Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7400
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#31 Beitrag von OliverM » 2020-03-10 15:18:11

meggmann hat geschrieben:
2020-03-10 14:44:54
OliverM hat geschrieben:
2020-03-10 14:31:09
meggmann hat geschrieben:
2020-03-10 12:23:23


Wichtig finde ich, dass man möglichst die großen Sachen in Ruhe daheim machen kann ohne Zeitdruck - da wird es gravierend billiger (wenn man es absehen kann).

Gruß Marcel
Genau , und wenn man es selber kann ist das noch entspannter. Entweder hat man Zeit oder Geld ....

Gruß

Oliver
„...there’s always a but(t) inside...”
Wenn ich das zu Hause in Ruhe mache, mach ich’s aber auch komplett. Dann wird halt nicht nur der eine Bremszylinder der gerade sifft gemacht sondern alle....(so bin ich halt)

Gruß Marcel
Wenn man was macht sollte es vernünftig gemacht werden . Alles andere ist eh sinnfrei.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

stonedigger
Kampfschrauber
Beiträge: 557
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#32 Beitrag von stonedigger » 2020-03-11 9:09:05

Das Blöde an dem ganzen PKW-LKW - Vergleich ist halt, dass da Emotionen mitschwingen. Nicht umsonst haben unsere Untersätze meistens auch Namen. Naja und für ein Familienmitglied ist man halt eher bereit mehr Geld auszugeben.
LKW sind halt auch für mehr km ausgelegt und mehr Last, auch vielleicht härtere Belastung da gewerblicher Bereich. Daher ist die vielleicht höhere Investition bei einem Ersatzteil aber auch langlebiger. Beim PKW T4 mit 150.000 km einen neuen Turbolader einbauen lassen ist schon sehr optimistisch und ungefähr genauso sinnvoll wie einem 90-jährigen eine neue Hüfte. Bei einem LKW mit 200.000 km macht man das wahrscheinlich bei unserer Nutzung einmal und hat die nächsten Jahrzehnte keine Problem mehr (zumindest nicht mit diesem Teil)

SD

Benutzeravatar
DaPo
Kampfschrauber
Beiträge: 533
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#33 Beitrag von DaPo » 2020-03-11 16:45:21

Hallo,
meggmann hat geschrieben:
2020-03-10 12:23:23
Ja bei einem LKW sind die Intervalle (meist) länger - aber wenn dan kostet es halt Geld....
Und ob Möhre oder Blödheit ( :wack: ) dass nach 30 Jahren mal die Bremsen überholt werden müssen halte ich nicht für so unwahrscheinlich.
Also bei mir waren das
4 Radbremszylinder Vorderachse zu je 170€
2 Radbremszylinder Hinterachse auch je so 170€
4 mal Trommelbremsbeläg (hab keinen Preis mehr im Kof, denke mit hin und her schicken aber auch irgendwas Richtung 500€)
Bremsschläuche, Bremsflüssigkeit....
Also ich bin da deutlich vierstellig. Man hat dann ja auch wieder Jahrzehnte Ruhe - aber wenn dann kostet es.

Kupplung war auch kaputt (siehe ein andere Thread) - nicht normaler Verschleiß aber passier halt mal
Ausrücklager so 70 €
Pilotlager 30 €
Kupplungsscheibe 200 €
Simmerringe (mussten nicht aber wenn man es schon in der Hand hat) zusammen 60 €
Getriebeeingangsdichtungssatz 120 €
Kupplungsdruckplatte ein knapper Tausender (gabs nur gebraucht daher nur 300)
Braucht man natürlich auch nicht alle 10.000 km aber zu hoffen dass nie was passiert wäre fatal (zumindest aus meiner Sicht).
alter Schwede, so nen Magirus muß man sich wirklich leisten können... :eek:
Grüße
DaPo (Daniel)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6510
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#34 Beitrag von Mark86 » 2020-03-11 17:34:40

stonedigger hat geschrieben:
2020-03-11 9:09:05
Beim PKW T4 mit 150.000 km einen neuen Turbolader einbauen lassen ist schon sehr optimistisch und ungefähr genauso sinnvoll wie einem 90-jährigen eine neue Hüfte. Bei einem LKW mit 200.000 km macht man das wahrscheinlich bei unserer Nutzung einmal und hat die nächsten Jahrzehnte keine Problem mehr (zumindest nicht mit diesem Teil)

SD
Das meint man bei Autos nur, ich kenne etliche T4 mit ueber 400.000km,...

Wenn bei meinem LKW nach nur 200.000 der Turbo verreckt waere ich ziemlich sauer...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7400
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#35 Beitrag von OliverM » 2020-03-11 20:41:50

DaPo hat geschrieben:
2020-03-11 16:45:21
Hallo,



alter Schwede, so nen Magirus muß man sich wirklich leisten können... :eek:
Marcel hat einen IVECO . :p Gerne mache ich aber mal div. Rechnungen zu MB , schlimmer noch: Unimog auf . :)

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4212
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#36 Beitrag von meggmann » 2020-03-11 23:29:09

Hey hey - in meiner Tür steht auf dem Typenschild Magirus Ulm... :D

In meinem letzten Job war ich unter anderem für 16 LKW verantwortlich (14x MB 1224, 2x818) bzw. für das Betriebsergebnis. Also Reparaturrechnungen bzw Wartungsrechnungen die nicht 4 stellig waren, waren aber die absolute Ausnahme. Im Betrieb vorher viele Iveco, davor nur MAN - hat sich alles nicht so viel genommen.

Ich beschwere mich ja nicht über die Kosten und ich halte die auch nicht für so außergewöhnlich (sondern eigentlich noch recht überschaubar) - aber ein Schnäppchen ist LKW fahren auch nicht.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6510
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#37 Beitrag von Mark86 » 2020-03-11 23:35:59

N UNIMOG ist was ganz anderes...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

stonedigger
Kampfschrauber
Beiträge: 557
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#38 Beitrag von stonedigger » 2020-03-12 9:28:34

Mark86 hat geschrieben:
2020-03-11 17:34:40
stonedigger hat geschrieben:
2020-03-11 9:09:05
Beim PKW T4 mit 150.000 km einen neuen Turbolader einbauen lassen ist schon sehr optimistisch und ungefähr genauso sinnvoll wie einem 90-jährigen eine neue Hüfte. Bei einem LKW mit 200.000 km macht man das wahrscheinlich bei unserer Nutzung einmal und hat die nächsten Jahrzehnte keine Problem mehr (zumindest nicht mit diesem Teil)

SD
Das meint man bei Autos nur, ich kenne etliche T4 mit ueber 400.000km,...

Wenn bei meinem LKW nach nur 200.000 der Turbo verreckt waere ich ziemlich sauer...
Mein LKW hat keinen Turbo - kann also auch nicht kaputt gehen.

Es gibt auch Menschen die werden 100 Jahre und fahren noch Abfahrt-Ski.

Ein Kurierauto, was jeden Tag 1000km fährt, hat die 400.000 km schnell zusammen.

SD

Benutzeravatar
DaPo
Kampfschrauber
Beiträge: 533
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#39 Beitrag von DaPo » 2020-03-12 11:15:43

Hallo Oliver,
OliverM hat geschrieben:
2020-03-11 20:41:50
Gerne mache ich aber mal div. Rechnungen zu MB , schlimmer noch: Unimog auf . :)
nicht nötig, die schreibe ich ja selber ;)
Grüße
DaPo (Daniel)

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7400
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Erfahrungen Wartungskosten PKW vs LKW

#40 Beitrag von OliverM » 2020-03-12 18:14:46

DaPo hat geschrieben:
2020-03-12 11:15:43
Hallo Oliver,
OliverM hat geschrieben:
2020-03-11 20:41:50
Gerne mache ich aber mal div. Rechnungen zu MB , schlimmer noch: Unimog auf . :)
nicht nötig, die schreibe ich ja selber ;)
:rock: 👍
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Antworten