kleiner Generator mit Autostart gesucht

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3632
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

kleiner Generator mit Autostart gesucht

#1 Beitrag von Bustreter » 2019-06-06 14:50:13

Oh allwissendes Forum ich bräuchte mal wieder eure Hilfe
Konkret suche ich einen Generator welche selbstständig startet wenn eine Batterie welche dieser Generator speist einen bestimmten Grad an Füllung unterschritten hat ...das Ganze im Bereich von 1000 w bis 2 000W also der Generator.... gibt es sowas und wenn wo?
Christoph
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

living in a box
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2019-05-26 16:25:02

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#2 Beitrag von living in a box » 2019-06-06 14:55:10

ich schließe mich der Suche an und hätte dazu gern einen Wassergekühlten

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 540
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#3 Beitrag von Pitmaster » 2019-06-06 17:04:07

Du hast ja nix zum Preis geschrieben, gibt einige hier in Forum die so was verbaut haben

https://www.fischerpanda.de/generator-c ... ange/1.htm

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20716
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#4 Beitrag von Ulf H » 2019-06-06 22:54:50

... vor Jahren war der kleinste mit E- und Funkstart der FME 2600 ... von www.kipor.org für irgendwas um 700 € ... das Ding ist für ein Womo-backup schon deutlich zu gross und mit seinen knapp über 30 kg nicht mehr komfortabel tragbar ... ausserdem ist der Funkstart ziemlich schnell verreckt ...

... RandyHandy hat soweit ich weiss einen Generator fest verbaut ...

... Fischer Panda ist absoluter overkill ... und das Ding was Knut aka Seapilote verbaut hat scheint auch seine Tücken zu haben ...

... von daher, System so konzipieren, dass man das Aggregat nur als Backup oder noch besser für eher selten gebrauchte Komfortfunktion ( grosser Kühlschrank für Festivals etc.) verwendet, dann läuft der wenigstens ab und zu und springt auch an, wenn man ihn braucht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

duedodriver
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2013-02-28 18:21:30

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#5 Beitrag von duedodriver » 2019-06-06 23:47:55

Nicht das gesuchte aber fällt mir dazu ein:
Der Tiegerwürfel GG400, lässt sich auch mit Kurbel starten und ist wirklich schön kompakt
Autostart könnte man damit theoretisch auch realisieren.

http://www.der-fernmelder.de/geraete-de ... tz-gg-400/

Hatte den mal ne Weile im Einsatz weil ich es gut fand direkt mit 12V laden zu können.

Benutzeravatar
Chris01
Selbstlenker
Beiträge: 183
Registriert: 2012-02-09 15:13:39
Wohnort: Lutter am Bbge.
Kontaktdaten:

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#6 Beitrag von Chris01 » 2019-06-07 8:47:07

Moin,

habe einen von denqbar und bin zufrieden.

https://www.denqbar.com/inverter-stromerzeuger/

Chris

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3478
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#7 Beitrag von Tomduly » 2019-06-07 9:22:34

Moin!

Es gibt (auch kleine) Stromerzeuger mit ATS-Funktion (automatic transfer switch). Damit realisiert man automatisch startende Notstromversorgungen. Der ATS erkennt den Ausfall des öffentlichen Stromnetzes, trennt das Haus-Netz vom öffentlichen Netz, startet per E-Start den Stromerzeuger und schaltet dann diesen auf das Haus-Netz. Bei Wiederkehr des öffentlichen Stromnetzes, schaltet der ATS wieder zurück und stellt den Generator ab.

Im hier beschriebenen Szenario bräuchte man einen Stromerzeuger mit E-Start, der um eine Überwachungseinheit ergänzt wird, die die Batteriespannung überwacht und sobald die Spannung einen bestimmten Wert für eine bestimmte Zeit unterschreitet, den Generator startet und die Batterie (per Ladegerät) wieder lädt. Dabei muss die Überwachungseinheit nun per Shunt den Ladestrom messen und stellt den Generator dann ab, wenn der Ladestrom für eine bestimmte Zeit einen bestimmten Wert unterschreitet. Gibt's vermutlich nicht von der Stange zu kaufen (evtl. im Bootsbedarf?), könnte man aber mit einem kleinen Einplatinen-Rechner (Arduino, Raspberry Pi o.ä.) oder einer SPS durchaus lösen: zwei analoge Eingänge (Batteriespannung, Ladestrom), ein digitaler Ausgang, der ein Relais schalt, das die Zündung des Stromerzeugers mit E-Start ansteuert. Man muss in der Programmierung halt alle denkbaren Fehlerfälle sorgfältig abfangen (Dauer des Anlassvorgangs, Erkennung, ob Motor angesprungen ist, Timer für maximale Generatorbetriebszeit, Ladestromüberwachung, Abschaltung der Zündung, wenn Generator z.B. wg. Spritmangel unerwartet stehenbleibt usw.)

Einfacher dürfte aber eine Lösung mit einem PV-Modul und einem vernünftigen Laderegler sein. Setzt halt Sonnenlicht (und Zugang zu diesem) voraus.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3632
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#8 Beitrag von Bustreter » 2019-06-07 9:35:00

Hallo Tom
@all
Danke erstmal für den input der tom hat genau erkannt was ich eigentlich haben möchte interessant ist dass es sowas eben nicht von der Stange zu kaufen gibt.
Auch möglich wäre das Aggregat so zu betreiben dass es nur bei Anforderung von Strom überhaupt erst anspringt ich bilde mir aber ein dass das gepuffert über eine Batterie und ein Wechselrichter besser funktioniert.
Ist letztlich auch nicht ganz so schlimm das ganze hirnt mir schon seit zwei Jahren im Kopf rum.
Es hat letztlich nur einen Zweck und zwar Luxus :D .... sprich Klimaanlage und zwar in 220 Volt.
Da kann ich natürlich auch etwas mit zugstarter nehmen bzw über Lichtmaschine Batterie und entsprechenden Wandler während der Fahrt damit rumhantieren wie gesagt es hängt mir im Kopf rum und ich bin am Möglichkeiten abwägen.
Ich könnte natürlich in den Sprinter eine Klimaanlage nachrüsten da bin ich 2/3000 € los und habe viel selbstgemacht.
Will ich aber nicht zumindestens nicht so... das Ding soll in den Koffer und autark vom Fahrzeug funktionieren auch wenn es mir dreimal mehr gebraucht wird.
Mal von bezahlbaren Preisen abgesehen sollte das ganze natürlich auch nicht zu schwer sein mir schweben da so 40/50 Kilo vor mehr darf es nicht sein.
Christoph
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

stefan1965
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#9 Beitrag von stefan1965 » 2019-06-07 10:06:55

Hallo Christoph,

jetzt wird ein Schuh draus... :D

Da hänge ich mich mal dran.

Im Moment geht mir für unseren 90-16 folgendes im Kopf rum:
Einbau einer 95A-Lichtmachine:
https://www.ebay.de/itm/LICHTMASCHINE-G ... 2428121462
Splitklimaanlage:
https://www.amazon.de/dp/B07CRR35NW/?co ... _lig_dp_it
Ladebooster
Sinuswechselrichter
Dazu ca. 900 WP Solar aufs Dach und ca. 300 Ah Lifepoy.

Hoffnung:
Während der Fahrt und mit Landstrom ist ein Betreiben der Klimaanlage möglich.

Bedenken:
Reicht die Leistung beim Fahren?
Klimaanlage für mobile Anwendung geeignet?
Muss das sein? (Ja, es muss :D )

Alternativen?
- Staukastenklimaanlage
- Klimakompressor mit dem Motor antreiben (Vielleicht über den Pumpenantrieb?)
-- Wie bekäme man die Kälte in das Fahrerhasu?
-- Dann zweite Dachklimaanlage?

Irgendwie muss das doch gehen, während der Fahrt Kälte zu produzieren!!

Gruß
Stefan

living in a box
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2019-05-26 16:25:02

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#10 Beitrag von living in a box » 2019-06-07 10:55:14

Bin als Camper unterwegs , für mich wäre so etwas

https://www.denqbar.com/remote-e-start- ... /#features

Wassergekühlt und Anschluß für eine Propanflasche als Basis ideal.

Das selbsttätige Starten bei unterschreiten der Batteriespannung wäre ein nettes Gimmick

Benutzeravatar
valeri
Überholer
Beiträge: 224
Registriert: 2016-11-24 19:24:27
Wohnort: Wismar

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#11 Beitrag von valeri » 2019-06-07 13:36:20

Moin Tante Google hat dies hier ausgespuckt :hacker:

https://www.agrieuro.de/einphasiger-inv ... oCknzw_wcB

Gruß Valeri
"Wenn du schnell ans Ziel willst, gehe langsam."

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3632
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#12 Beitrag von Bustreter » 2019-06-07 17:41:42

Hallo Stefan

Die Klimaanlage die du dir ausgesucht hast ist doch viel zu groß was will ich mit dem Teil?
400 bis 800 Watt reichen völlig aus zumindestens bei meiner Koffergröße 3 Meter 50 x 220 x 2 m

Ich dachte an eine Camping klimasplitanlage die Dinger kosten was um die 500 € was auch gehen würde wäre eine mobile Klimaanlage aus dem Baumarkt für 200 € halt mit Schlauch so ein Ding habe ich bei mir im Haus stehen das funktioniert wunderbar und braucht auch nur maximal 880 Watt dauerhaft allerdings.
So etwas hier
https://www.amazon.de/Euromac-AC2400-Kl ... B00SXK7H3M

Und da müsste man sich dann eben überlegen woher im Stand die Energie zu beziehen ist wenn der Motor läuft und die 100 Amperestunden Lichtmaschine an ist sollte das eigentlich gehen.
Christoph
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Benutzeravatar
Zentralgestirn
abgefahren
Beiträge: 1080
Registriert: 2011-12-13 22:18:12
Wohnort: Bremen

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#13 Beitrag von Zentralgestirn » 2019-06-07 18:17:54

Hallo,

Die kleinen aggis wie von denqbar haben einen e Start und das auch auf Knopfdruck per Fernbedienung. Das setzt einen autochoke vorraus. Damit sind vom Aggi alle Bedingungen erfüllt die du brauchst.

Ein Batteriecomputer als victron der 700serie hat einen programmierbaren Ausgang. Wenn du die beiden Geräte zusammen bringst wird dein Wunsch doch möglich. Der BMS kann extra so konfiguriert werden, das er das Aggi zu bestimmten Bedingungen startet und unter ebenso frei wählbaren Bedingungen wieder ausschaltet.

Die einzige Challenge ist den BMS mit dem Aggi zu verbinden. Das Ausschalten kann man aber auch anders machen. Z.b. wenn Tank leer wird, oder mit einem delay relais usw.

Grüße Sebastian

living in a box
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2019-05-26 16:25:02

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#14 Beitrag von living in a box » 2019-06-07 19:24:15

wenn du nur so ein von dir verlinktes Gerät betreiben willst, würd ich nicht sooooooo einen Aufwand betreiben und mir ein 750 Watt Zweitakt- Billigstmoppel in den Kofferraum schmeißen und nichtmal gegen verrutschen sichern :totlach:

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3632
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#15 Beitrag von Bustreter » 2019-06-07 20:12:37

living in a box hat geschrieben:
2019-06-07 19:24:15
wenn du nur so ein von dir verlinktes Gerät betreiben willst, würd ich nicht sooooooo einen Aufwand betreiben und mir ein 750 Watt Zweitakt- Billigstmoppel in den Kofferraum schmeißen und nichtmal gegen verrutschen sichern :totlach:
Jaja... :D ich weiß...aber mal ehrlich wie oft brauche ich das Ding?
Nee und ein billigst moppel macht zu viel Radau...da will ich nicht sparen...eher am klimateil.
Christoph
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2188
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#16 Beitrag von urologe » 2019-06-07 20:25:18

Frage : willst Du wirklich nachts gegen 3 Uhr dieses Szenario :

der Kühlschrank springt gerade eben noch überhörbar an ,
die Batterie gibt ihr Letztes , die Spannung sinkt unter den Einschaltpunkt
und dann wirst Du und Deine Nachbarn vom selbst-startenden Generator geweckt .

Die Batterie hätte auch diesen Zyklus des Kühlschranks bis zum Morgen klaglos überstanden ,
beim Zähneputzen schaue ich auf den Batteriemonitor , 23,8V - roten Knopf drücken und
26,8V stehen an , aber zu einer mir genehmen Zeit.

Oder die Sonne scheint nicht , es ist Winter , die 1,5 KW auf dem Dach schlafen wieder ,
meine Frau kocht munter auf zwei Induktionsplatten ,
3,4 KW wenn beide gleichzeitig mit 100% betrieben werden , Gottseidank selten ,
das ist dann der Augenblick , wo ich gerne wieder den roten Knopf drücke , damit der Victron
Multiplus dem Treiben nicht vorzeitig ein Ende bereitet ,

Den Autostart vom Victron habe ich von Anfang an raus programmiert ,
da ich die Generatorlaufzeiten selbst bestimmen will , zB während der Fahrt , wenn die Batterien
sehr tief entladen waren und die Solarzellen nichts bringen , dann sind 55 Amps von der Lichtmaschine
bei kürzeren Fahrten zu wenig und die gemeinsame Ladung mit dem Generator schafft Maximalfüllung ,
ohne durch den Lärm gestört zu sein.

Wir haben den Dometic Generator mit 3,5KW , ich wollte ihn nicht mehr missen .
Kleinere , wie Du suchst um die 1,5 KW kenne ich nicht mit E-Starter .
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

living in a box
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2019-05-26 16:25:02

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#17 Beitrag von living in a box » 2019-06-08 15:12:16

[/quote]
Jaja... :D ich weiß...aber mal ehrlich wie oft brauche ich das Ding?
Nee und ein billigst moppel macht zu viel Radau...da will ich nicht sparen...eher am klimateil.
Christoph
[/quote]

An einem mobilen Eisverkaufswagen habe ich solch ein Moppel in einer Box mit Lüfter auf der AHK gesehen. Zu hören war da nichts

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2188
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#18 Beitrag von urologe » 2019-06-08 17:01:54

living in a box hat geschrieben:
2019-06-08 15:12:16
An einem mobilen Eisverkaufswagen habe ich solch ein Moppel in einer Box mit Lüfter auf der AHK gesehen.
Zu hören war da nichts
:angel:
der kleine Honda 20i ist wirklich der leiseste Generator in der 2Kw-Klasse und
ist immerhin in 7m Entfernung noch mit 55dB unüberhörbar .
Also ich weiß nicht so recht , unseren "Flüstergenerator" mit 60dB mute ich keinem Nachbarn in 100m Entfernung zu , wenn
wir frei stehen und er ist in einem gut isolierten Gehäuse untergebracht .
Ich glaube , da ist doch ein gewaltiger Unterschied zwischen allgemeinem Verkehrslärm und absoluter Stille ,
wo wir frei stehen oder eben in der Nacht .
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

living in a box
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2019-05-26 16:25:02

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#19 Beitrag von living in a box » 2019-06-08 19:17:28

für Hörgeschädigte mit großem Klingelbeutel

EFOY COMFORT Brennstoffzellen Die beste Energieversorgung für unterwegs – bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. Die EFOY COMFORT überwacht permanent den Ladezustand der Bordbatterie im Reisemobil. Sinkt dieser unter 12,3 V schaltet sich die EFOY COMFORT automatisch ein und lädt die Batterie wieder auf. Bei voller Batterie schaltet sich die EFOY COMFORT ebenso automatisch in den Standby-Modus zurück. Über einen Wechselrichter können Sie auch 230 V Geräte nutzen.


ich brauch trotzdem einen wassergekühlten Benzin/Propan Generator oder bezahlbares Nano BHKW-
in BK-HW (Block Kraft und Heizwerk) Ausführung :D

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20716
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#20 Beitrag von Ulf H » 2019-06-08 19:26:26

... die EFOY mags nicht kalt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1683
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: kleiner Generator mit Autostart gesucht

#21 Beitrag von MUSKOLUS » 2019-06-08 19:42:07

Ich würde es auch nicht so mögen wenn der Generator alleine entscheidet wann er startet... Aber Elektrostart vom Bett aus ist schon nett :)
20180318_180413.jpg
Ich hab mal einen alten 2,2kw Bosch Topline mit E-Start für wenig Geld auf Ebay geschossen. Der passt super an den Rahmen hinter den Aufstieg. Ein Panel mit Spannungsanzeige, Choke, Benzinhahn und Startknopf war schnell gebastet und findet im Koffer Platz. Das ganze wiegt dann aber 70 kg. Kosten insgesamt ca. 50 EUR
Andreas

Antworten