Ölfass - Tragfähigkeit

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3451
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#31 Beitrag von Andy » 2019-05-26 18:25:21

Marco,

mach was du willst.

Freu dich wenns gut geht, aber jammer nicht wenns nicht gut geht.

Wenn du dann noch jammern kannst.

Viel Erfolg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Gordie
Schlammschipper
Beiträge: 464
Registriert: 2009-05-05 21:03:26
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#32 Beitrag von Gordie » 2019-05-26 18:39:04

Ich weis nicht genau wie die Zerbrechungkofeiziensfaktorberechnung bei Biergläsern ist. Aber 1981 wurde mal ein 8Tonner auf 4 Biergläsern abgestellt. Vieleicht ist das besser als so ein dickes Fass ? :spiel:


Wetten das:

https://youtu.be/32tpgeW-fFM

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 576
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#33 Beitrag von hesima » 2019-05-26 19:20:52

Also, wenn es Biergläser in dieser Größe geben würde, würde ich natürlich Biergläser nehmen :idee:
Für die hätte ich später auch noch Verwendung.

Marco

filz
infiziert
Beiträge: 55
Registriert: 2019-04-12 8:14:19

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#34 Beitrag von filz » 2019-05-27 2:37:17

Sorry, aber noch sicherer finde ich sowas: https://www.bavariashop.de/p/steinkrug- ... l-bs-00155

Gruss

Sepp

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 576
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#35 Beitrag von hesima » 2019-05-27 8:09:12

Be the way: habe gerade Möbel-Roller in der Größe 600 x 400mm und Tragkraft 500 kg besorgt. Jetzt stehen die Fässer zumindest in besserer Position zu den Rollen.
VG Marco

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 576
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#36 Beitrag von hesima » 2019-05-27 21:52:33

IMG_27052019_220626_(1280_x_1080_pixel).jpg
Aalsooo, der Koffer steht jetzt auf den Fässern. Trotzdem muss ich den Bedenkenträgern weitestgehend recht geben.

Es ist vergleichsweise schwierig, den Koffer ohne Verkanten auf den Fässern aufzusetzen, weil man dazu den Koffer an allen vier Ecken gleichzeitig und parallel absenken müsste. Das ist ohne 10 Mann oder Stapler aber schwierig und war bei uns zeitweise kritisch.

Das Bewegen auf einem Hallenboden mit Verbundsteinpflaster geht so lala. Problem sind Niveauunterschiede im Boden der alten Halle, dann folgen drei Fässer, eins bleibt stehen. Verkanten war beim langsamen Schieben aber kein Problem.

Zwischenlagern und vorsichtiges Verschieben eines Koffers mit bis zu einer Tonne ok, wenn die Möglichkeit besteht, den Koffer sauber abzusetzen . Eine langfristige Lösung zum Arbeiten ist es nicht, insbesondere dann, wenn der Koffer durch den Ausbau immer schwerer wird.

VG Marco

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3795
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#37 Beitrag von meggmann » 2019-05-28 9:39:48

Ich hatte vier Europalettenstapel neben dem LAK und jeweils einen dicken Balken quer (immer über dem Bereich wo die „Mittelklötzer“ sind) - hat gut funktioniert. Konnte ich dann auch so Stück für Stück hochbauen, dass ich mit dem LKW drunter rein oder raus fahren konnte (natürlich rückwärts).

Zum rangieren hab ich unter jeweils eine Palette 4 Rollen geschraubt, die sind dann auch weit genug auseinander und der weg bis zum Boden waren dann auch nur 30 cm (also beim Rangieren statt eines Stapel jeweils nur eine Palette mit Rollen).

Bei deiner Konstruktion hätte ich Angst, dass eine Rolle wegbricht und dann die ganze Fuhre umkippt. Die 500 kg gelten nur bei flächig eingebrachter Last auf dem ganzen Brettchen...

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1357
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#38 Beitrag von gunther11 » 2019-05-28 9:50:06

Ölfässer... absolutes NO GO.

Einfach einige 1/2 Paletten besorgen, die kann man auch günstig leihen. Aber Ölfass auf Rollen oder ohne... wäre nicht meins. Wenn die voll mit Beton sind, werden die halten, aber leer...
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3294
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#39 Beitrag von franz_appa » 2019-05-28 10:27:33

Hi

Mal langsam, ob die halten oder nicht liegt im Auge des Benutzers ?? :angel:

Na aber ich hätte wenigstens Spanngurte um Fässer und Rollbretter gemacht, das die wenigstens steif miteinander verbunden sind.

So ist das ein Lotteriespiel.
(und erinnert an ein Kartenhaus...)

BTW - ich hatte unseren Stahlkoffer (zwar kurz, aber sicherlich auch ne Tonne schwer - und da wurde heftig dran gezerrt beim Umbau / Schweissen / Kloppen und machen und tun) auf selbstgebauten Zimmermannsböcken in groß (also höher und breiter, fette Bälkchen genommen)

Das hält wenigstens. Ausserdem ist Holz geduldig :D
Verschoben - aber höchstens nen Meter - dann mit Hebeln und Stockwinde, Stück für Stück

Aber jeder wie er mag :dry:

Und bevor du drunter liegst:
Sach mal (oder mail mal) wo du bist, ich bin ja auch bei Koblenz (Bendorf Stromberg)

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 576
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#40 Beitrag von hesima » 2019-05-28 14:18:39

Ich werde definitiv nichts an dem Koffer machen, solange er auf diesen Fässern steht. Das ist völlig ausgeschlossen, das würde allen meinen Instinkten zuwiderlaufen nach der Aktion gestern Abend. Bin trotzdem ganz zufrieden, denn letztlich habe ich den Koffer übers Wochenende aus 400 km Entfernung abgeholt und mit der Muskelkraft von vier Männern in der Halle abgestellt.

Jetzt ist sowieso erstmal der LKW dran. Da ich das nicht hauptamtlich mache, gehen da schon mal Monate ins Land.

@natte, unsere Halle ist in Koblenz Kesselheim. Ist ein altes Gemäuer, aber wir haben ein Dach über dem Kopf und festen Boden unter den Füßen. Das macht einen Hobbyschrauber wie mich schon ziemlich glücklich, auch wenn uns kein Gabelstapler oder ähnliches zur Verfügung steht.

VG Marco

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3451
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#41 Beitrag von Andy » 2019-05-28 20:11:14

Moins.

Ich arbeite in koblenz moselweis :D

Nicht weit weg

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 576
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#42 Beitrag von hesima » 2019-05-28 20:26:54

Hi Andy,

es haben sich mittlerweile schon ein paar Leute aus der Ecke gemeldet. Wir könnten ja bei Gelegenheit an einem Samstag Abend mal ne Runde schnacken. Ein paar Campingstühle vor der Halle aufgestellt und los geht's.

LG Marco

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3451
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Ölfass - Tragfähigkeit

#43 Beitrag von Andy » 2019-05-28 20:41:25

Ein trefen in koblenz :D

Kommen ja jetzt die schönen wochenenden
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Antworten