Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
siegerland
süchtig
Beiträge: 775
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#1 Beitrag von siegerland » 2019-04-12 12:11:41

Hallo,

neulich wurde in einem anderen Thread sinngemäß die Theorie aufgestellt: Das Entfernen der Kufen hat negative Auswirkungen auf den Shelterboden (Kaputtvibrieren/Durchhängen/Singen) bei ausschließlichem Aufliegen der Shelterecken auf den Auslegern des Zwischenrahmens. Diese Theorie war mir neu, ich konnte sie nicht glauben, sie hat mich jedoch zum Darübernachdenken angeregt.

Zunächst hat mich die Sicht des Produzenten interessiert und ich habe mir erlaubt beim Hersteller des FM2-Shelters anzurufen, um die Theorie: "Entfernen der Kufen führt zur Schwächung der Bodenkonstruktion" bestätigt bzw. widerlegt zu bekommen.

Antwort: "Das Entfernen der Kufen verbunden mit dem ausschließlichen Kräfteeinleiten über die Containerlocks hat keinerlei Auswirkung auf die Stabilität des Containers während des Transportes auf dem LKW. Weder statisch, noch dynamisch oder durch Ermüdung (Vibrationen/Singen).
Die Kufen dienen lediglich dem Zwecke der feldmäßigen Verwendbarkeit der Shelter/Container (Anmerkung des Autors: gemeint ist das Ziehen über Wiese/Acker/Schotter) Der Boden ist konstruktiv ausreichend ausgesteift."

Frage meinerseits: Woher stammt die Eingangs-Theorie, ist es eine sich beharrlich haltende Meinung oder fußt diese auf eigenen Erfahrungen? Nach meiner Beobachtung werden Shelter auf Privat-Allrad-LKW tendenziell von den Kufen befreit transportiert (was ja noch nichts an sich bedeutet)

Gruß

Stefan

edit: typo
Zuletzt geändert von siegerland am 2019-04-12 12:47:22, insgesamt 1-mal geändert.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... siegerland

soliver
Überholer
Beiträge: 210
Registriert: 2018-06-15 13:56:18

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#2 Beitrag von soliver » 2019-04-12 12:30:13

Hallo Stefan,

ich vermute das durch unsachgemäße Demontage der Kufen eine Delaminierung des äußeren Schicht stattfindet und dies in der folge zu den genannten Problemen führt.
Evtl tun dann Feuchtigkeit und Frost im Winter ihr übriges.

Gruss
Oliver

Benutzeravatar
Panguitch
Schrauber
Beiträge: 338
Registriert: 2013-06-15 13:38:37

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#3 Beitrag von Panguitch » 2019-04-12 12:42:11

Also, ich habe da folgenden Hinweis:
Mein Shelter stand auf den 4 Containerecken auf jeweils einem Ziegelstein (Zeppelin, FM II).
Ich bin drin rumgelaufen, habe keine „Geräusche“ gehört.

Ich habe die Kuven abgebaut, bin im Shelter rumgelaufen, es hat ein wenig „geknackt“. Also „anders“ ist das schon, aber ich konnte nicht feststellen, dass sich da was bewegt oder es "federt".
Inzwischen steht der Shelter alleine auf den 4 Containerecken auf der LKW-Pritsche. Und das schon viele Kilometer (ca. 2.000…. :lol: ).
Der Abstand zwischen Shelter-Unterseite und Pritsche hat sich nicht verändert. Wie gesagt, das sind meine "Lanzeiterfahrungen". :angel:
Grüße
Roland

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7747
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#4 Beitrag von OliverM » 2019-04-12 12:49:44

soliver hat geschrieben:
2019-04-12 12:30:13
Hallo Stefan,

ich vermute das durch unsachgemäße Demontage der Kufen eine Delaminierung des äußeren Schicht stattfindet und dies in der folge zu den genannten Problemen führt.

Gruss
Oliver
Das wird es sein, denn davon hatten wir schon einige (Stichwort:Holzkeil o.Ä.Gerätschaften) . Wo die Kufen allerdings sachgemäß demontiert wurden gibt es bis heute keinerlei solcher Probleme .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5855
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#5 Beitrag von AL28 » 2019-04-12 14:29:31

Hallo
Ich finde es fehlt was , wen man am Lagerfeuer sitzt , das kalte Bier in der Hand und mein Zeppelin FM II nicht leise und Melodisch dazu Singt . Da , nach einen ernsten Gespräch mit ihm klargestellt worden ist , kein Disco Fox , Schlager und Country !! :sick:
Seitdem möchte ich nicht mehr auf einen Kufenlosen FM II verzichten .
Gruß
Oli
:D :lol: :D

grijo
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#6 Beitrag von grijo » 2019-04-12 15:06:52

Aufgrund des anderen Beitrages bin ich auch ins Grübeln gekommen da mein FM2 auch nur auf den Containerecken stehen wird.
Da aber am Dach auch keine Kufen zur Verstärkung und "Schwingungsdämpfung" (wie im anderen Beitrag erwähnt) dran sind habe ich meine Bedenken verworfen
( warum soll es am Dach anders Schwingen als am Boden ... )

Nachdem du aber vom Hersteller das nun auch bestätigt hast bin ich absolut beruhigt.

Vielen Dank für die Info und das Teilen.

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 876
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#7 Beitrag von Bad Metall » 2019-04-13 9:26:41

Mit 2 to. Innenausbau auf 4 Containerecken verteilt sieht die Sache etwas anders aus.
Es geht primär ja um die Krafteinleitung in den Hilfsrahmen und da macht es einen Unterschied, ob die Last nur auf 4 Punkten eingeleitet wird,
oder auf die Hilfsrahmenfläche verteilt.

Lg Bernd

vale
Selbstlenker
Beiträge: 191
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#8 Beitrag von vale » 2019-04-13 13:31:40

soliver hat geschrieben:
2019-04-12 12:30:13
Hallo Stefan,

ich vermute das durch unsachgemäße Demontage der Kufen eine Delaminierung des äußeren Schicht stattfindet und dies in der folge zu den genannten Problemen führt.
Evtl tun dann Feuchtigkeit und Frost im Winter ihr übriges.

Gruss
Oliver
Wie entfernt man denn die Kufen sachgemäß? Steht mir noch bevor. Gehe mal davon aus dass man möglichst wenig Kräfte wirken lassen sollte?

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22051
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#9 Beitrag von Ulf H » 2019-04-13 14:15:42

... es braucht schon etwas Kraft, sonst bewegen sich die Dinger nicht ... aber eben keine Kraft, die das Sandwhich der Bodenplatte auseinanderreisst ... Schiene losschrauben und mit Wagenheber gegen die nächste Schiene parallel zum Boden wegdrücken ... bei der letzten Schiene war es etwas fitzelig mit dem Wagenheber an der Containerecke Halt zu finden ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7747
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#10 Beitrag von OliverM » 2019-04-13 15:55:19

vale hat geschrieben:
2019-04-13 13:31:40
soliver hat geschrieben:
2019-04-12 12:30:13
Hallo Stefan,

ich vermute das durch unsachgemäße Demontage der Kufen eine Delaminierung des äußeren Schicht stattfindet und dies in der folge zu den genannten Problemen führt.
Evtl tun dann Feuchtigkeit und Frost im Winter ihr übriges.

Gruss
Oliver
Wie entfernt man denn die Kufen sachgemäß? Steht mir noch bevor. Gehe mal davon aus dass man möglichst wenig Kräfte wirken lassen sollte?
Die Schienen und deren Kleber sollte geschnitten und nicht gekeilt werden.

Hier einige Beispiel wie es gangbar ist .

viewtopic.php?f=35&t=75444&p=733854&hil ... en#p733854

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 719
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#11 Beitrag von Unimuck » 2019-04-14 19:21:21

Die Kufen nur horizontal durch eine Drehbewegung abscheren.
Geht am besten wenn man eine Schraube am Ende drin lässt und dann einen hydraulischen Wagenheber gegen eine geschraubt Kufe abstützt und langsam!!! Kraft aufbringt.
Wenn dann eine Kufe fehlt, weil schon entfernt, einfach für das Gegenlager wieder anschrauben.
Total simpel und einfach.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 721
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#12 Beitrag von brummiwomo » 2019-04-14 20:52:06

Mit einem scharfen Stahlblech ganz einfach. Das kann zur not jeder Schlosser kurz herstellen. Kostet nicht mehr als ein paar Euro.

Das Blech wird mit einem Kettenzug o.ä. gezogen.
Davor natürlich alle Schrauben raus. Dauert so ca. 30 min/Kufe.
(der Shelter sollte dazu natürlich frei stehen).

Grüsse
Carsten
20190414_204727.jpg
20190414_204757.jpg
20190414_204659.jpg
20190414_204659.jpg (26.58 KiB) 2318 mal betrachtet
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
MarkusG
abgefahren
Beiträge: 1059
Registriert: 2006-11-15 21:54:06
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#13 Beitrag von MarkusG » 2019-04-21 15:29:43

Woher stammt die Eingangs-Theorie, ist es eine sich beharrlich haltende Meinung oder fußt diese auf eigenen Erfahrungen?

Meine ganz persönliche Meinung:
Manche Leute können auch das Gras wachsen hören, ich leider nicht :(
Mein Shelter hat keine Kufen mehr und steht nur auf den vier Ecken :)

Es macht sicher Sinn über manche Sachen sich Gedanken zu machen, aber nicht über alles. :positiv:
Gruß Markus
Oberfranken/Bayern/Deutschland

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5855
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#14 Beitrag von AL28 » 2019-04-21 15:49:06

Hallo
Ich denke , wen einen die Kufen nicht stören , kann man sie ja dran lassen .
Bei meinen hat sie der Händler schon weg gemacht . Dafür durfte er die innen Ausstattung behalten . Mit im Preis waren auch noch verladen und Die Spanngurte .
Ich denke , da der Shelter eh nur auf die vier ecken bei mir aufsitzt , hätte ich sie dran gelassen , wen noch platz dafür gewesen wäre .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Linksfahrer
Schrauber
Beiträge: 329
Registriert: 2017-04-08 20:27:46

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#15 Beitrag von Linksfahrer » 2019-04-21 17:20:14

wen einen die Kufen nicht stören
Na ja, sie stören schon ziemlich. Erstmal kommt man fast 10cm höher und zusätzlich muß man den Zwischenrahmen so anpassen, das die Schienen da aufliegen. Das ist mit dem glatten Shelterboden deutlich einfacher zu realisieren. Außerdem wiegen sie dann doch ca.100Kg zusammen, die kann man sinnvoller als Zuladung verwenden.
MB 914 mit OM366 LA und FM2 Shelter

vale
Selbstlenker
Beiträge: 191
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#16 Beitrag von vale » 2020-04-14 11:54:01

Ulf H hat geschrieben:
2019-04-13 14:15:42
... es braucht schon etwas Kraft, sonst bewegen sich die Dinger nicht ... aber eben keine Kraft, die das Sandwhich der Bodenplatte auseinanderreisst ... Schiene losschrauben und mit Wagenheber gegen die nächste Schiene parallel zum Boden wegdrücken ... bei der letzten Schiene war es etwas fitzelig mit dem Wagenheber an der Containerecke Halt zu finden ...

Gruss Ulf
Darf ich mal fragen wie Du den Shelter aufgebockt hast? Muss ja zumindest Kriechhöhe sein und wenn das Ding dann runterkommt... :ohmy: :ohmy: :ohmy:

Wir haben von unserem Fahrzeugbauer nun ein Angebot für das Entfernen der Kufen. 420 Euro bis 2700 Euro. Genauer kann man das nicht eingrenzen. Da haben wir uns entschlossen dass lieber selbst zu machen und Zuhause den Shelter durch einen Mietkran auf das Fahrzeug zu setzen.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22051
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#17 Beitrag von Ulf H » 2020-04-14 12:13:08

... der war bei mir schon auf dem Fahrzeug montiert, deswegen bestand keine Absturzgefahr ... dafür waren Kotflügel und Querträger im Weg ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Linksfahrer
Schrauber
Beiträge: 329
Registriert: 2017-04-08 20:27:46

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#18 Beitrag von Linksfahrer » 2020-04-14 12:54:00

Wir hatten Glück das der Tischler bei dem das Fahrzeug untergestellt ist 2 Metallböcke hatte und uns den Shelter mit seinem 8to Stapler da raufgestellt hat.
Es geht aber auch mit Palettenstapeln. Da kann man den Shelter auch schrittweise selbst mit dem Wagenheber draufbekommen. Dann natürlich an den Shelterecken sichern das nix verrutschen kann.
MB 914 mit OM366 LA und FM2 Shelter

Benutzeravatar
1ten
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2016-07-24 23:56:24

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#19 Beitrag von 1ten » 2020-04-14 13:43:49

vale hat geschrieben:
2020-04-14 11:54:01

Darf ich mal fragen wie Du den Shelter aufgebockt hast? […] wir uns entschlossen dass lieber selbst zu machen und Zuhause den Shelter durch einen Mietkran auf das Fahrzeug zu setzen.
wir haben die Kufen auch selber entfernt, wenn Platz vorhanden und der Shelter noch leer ist, kann man den auch auf die Seite legen:
- das umlegen haben wir mit einem Kettenzug und dem LKW gemacht
- das erleichtert das entfernen der Kufen enorm
- danach haben wir die Kufen umgebaut und den Shelter auf vier Schwerlastrollen gestellt …
- bewegen auf ebenem Grund ist auch ausgebaut kein Problem, bei den Rollen würde ich nicht sparen ( >500kg)
- Mietkran lag zwischen 100 EUR (2to) und Profiabschleppwagen 250 EUR (8to)
- der "kleine" Kran vom Baufachhandel war beim Hub am Limit

Fotos hatten wir hier irgendwo schonmal eingestellt …
Edit: gefunden -> viewtopic.php?f=17&t=75478#p713025

Gruss, 1ten
Zuletzt geändert von 1ten am 2020-04-14 15:31:58, insgesamt 3-mal geändert.
MB 914 AK

Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 721
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#20 Beitrag von brummiwomo » 2020-04-14 14:06:10

Doppelt :angel:
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

vale
Selbstlenker
Beiträge: 191
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#21 Beitrag von vale » 2020-04-14 15:56:10

1ten hat geschrieben:
2020-04-14 13:43:49
vale hat geschrieben:
2020-04-14 11:54:01

Darf ich mal fragen wie Du den Shelter aufgebockt hast? […] wir uns entschlossen dass lieber selbst zu machen und Zuhause den Shelter durch einen Mietkran auf das Fahrzeug zu setzen.
wir haben die Kufen auch selber entfernt, wenn Platz vorhanden und der Shelter noch leer ist, kann man den auch auf die Seite legen:
- das umlegen haben wir mit einem Kettenzug und dem LKW gemacht
- das erleichtert das entfernen der Kufen enorm
- danach haben wir die Kufen umgebaut und den Shelter auf vier Schwerlastrollen gestellt …
- bewegen auf ebenem Grund ist auch ausgebaut kein Problem, bei den Rollen würde ich nicht sparen ( >500kg)
- Mietkran lag zwischen 100 EUR (2to) und Profiabschleppwagen 250 EUR (8to)
- der "kleine" Kran vom Baufachhandel war beim Hub am Limit

Fotos hatten wir hier irgendwo schonmal eingestellt …
Edit: gefunden -> viewtopic.php?f=17&t=75478#p713025

Gruss, 1ten
Shelter ist schon ausgebaut. Von daher würde ich auf das Umlegen verzichten wollen, sondern das Ding eher vernünftig aufbocken.

Mietkran hab ich tatsächlich schon einen. Kostet für 3 Stunden inkl Kranführer 320 Euro brutto. Muss halt nur die Schienen vorher runterkriegen.

Benutzeravatar
1ten
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2016-07-24 23:56:24

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#22 Beitrag von 1ten » 2020-04-14 17:04:32

der Preis ist finde ich angemessen … aufbocken hatten wir zwischendurch auch mal mit dem Rangierwagenheber (2,5to) gemacht, bzw. Anheben auch mit dem Stockwagenheber. Mit der Methode aus diesem Thread reichen ja zwei oder drei Paletten aufeinander unter den Ecken zum Entfernen der Kufen.

Gruss, 1ten
MB 914 AK

vale
Selbstlenker
Beiträge: 191
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#23 Beitrag von vale » 2020-04-14 17:25:10

1ten hat geschrieben:
2020-04-14 17:04:32
der Preis ist finde ich angemessen … aufbocken hatten wir zwischendurch auch mal mit dem Rangierwagenheber (2,5to) gemacht, bzw. Anheben auch mit dem Stockwagenheber. Mit der Methode aus diesem Thread reichen ja zwei oder drei Paletten aufeinander unter den Ecken zum Entfernen der Kufen.

Gruss, 1ten
Naja, das Draufsetzen vom Shelter beim ExMo-Bauer ist 0 Euro, aber dafür ist der Preis vom Mietkran besser kalkulierbar als die 400-2700 Euro für das Entfernen der Kufen beim ExMo-Bauer. :spiel:

chevyuser
Schrauber
Beiträge: 345
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#24 Beitrag von chevyuser » 2020-04-16 9:32:22

mein Shelter wird am Zwischenrahmen aufliegen über die ganze Länge, das hatte Vorteile in der Lastverteilung über die Länge, darum hab ich das so gemacht.
20200219_161451_copy_1920x1080.jpg
.

Benutzeravatar
Goldfisch
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2020-04-09 18:21:28
Wohnort: Schwetzingen

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#25 Beitrag von Goldfisch » 2020-04-16 22:55:35

Hallo zusammen,
ich habe bei einer äußeren Schiene die Schrauben rausgedreht, meinen Stempel Wagenheber quer zwischen die mittlere und die äußere Schiene gemacht und so lange gepumpt bis die Schiene abgefallen (abgescheert) ist. Das ganze dann mit der anderen äußeren Schiene aber kurz bevor sie abgefallen ist die Schrauben wieder reingedreht und die mittlere Schiene gelöst und abgedrückt (abgescheert) bis sie abgefallen ist. Die letzte äußere Schiene (die schon ganz lose war) mit einem Spanngurt am Container Look abgedrückt. Hat gut funktioniert und der Shelter war nur 20 cm vom Boden weg.
Gruß Henry
Beste Grüße Henry

vale
Selbstlenker
Beiträge: 191
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#26 Beitrag von vale » 2020-04-17 10:03:57

Goldfisch hat geschrieben:
2020-04-16 22:55:35
Hallo zusammen,
ich habe bei einer äußeren Schiene die Schrauben rausgedreht, meinen Stempel Wagenheber quer zwischen die mittlere und die äußere Schiene gemacht und so lange gepumpt bis die Schiene abgefallen (abgescheert) ist. Das ganze dann mit der anderen äußeren Schiene aber kurz bevor sie abgefallen ist die Schrauben wieder reingedreht und die mittlere Schiene gelöst und abgedrückt (abgescheert) bis sie abgefallen ist. Die letzte äußere Schiene (die schon ganz lose war) mit einem Spanngurt am Container Look abgedrückt. Hat gut funktioniert und der Shelter war nur 20 cm vom Boden weg.
Gruß Henry
Ich glaube die Schienen mit einem Wagenheber wegzudrücken ist echt eine gute Lösung. Meine Herausforderung wird wohl eher das Aufbocken des Shelter und dann drunterkriechen um die Schrauben lose zu drehen :eek:

Benutzeravatar
siegerland
süchtig
Beiträge: 775
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#27 Beitrag von siegerland » 2020-04-17 10:17:36

vale hat geschrieben:
2020-04-17 10:03:57
Ich glaube die Schienen mit einem Wagenheber wegzudrücken ist echt eine gute Lösung. Meine Herausforderung wird wohl eher das Aufbocken des Shelter und dann drunterkriechen um die Schrauben lose zu drehen :eek:
Hallo Vale, davon rate ich Dir gut gemeint ab, die vorgeschlagene Methode hielte ich von allen vorgestellten Varianten für die am wenigsten geeignete, du läufst Gefahr das Alublech vom Schaum zu trennen, evtl. ohne dass Du es evtl. merkst, nimm lieber die Variante mit dem Ziehmesser. Gut gemeinter Rat. Gruß
Stefan
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... siegerland

KlausU
Schlammschipper
Beiträge: 438
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#28 Beitrag von KlausU » 2020-04-17 10:26:29

Besorg dir 20 Euro- Paletten und einen Hi-Lift zum anheben.
Je 5 Paletten unter jede Ecke gestapelt dann hast du genug Freiraum und Stabilität zum arbeiten.
Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Goldfisch
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2020-04-09 18:21:28
Wohnort: Schwetzingen

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#29 Beitrag von Goldfisch » 2020-04-17 11:39:06

Hallo nochmal,
ich habe so gemacht wie oben beschrieben. Es war kein Problem die Schienen zu trennen und da hat sich ganz sicher nichts vom Alu und vom Schaum gelöst, auch nicht unbemerkt. Wenn deine Arme lang genug sind bekommst du die Schrauben raus wenn der Shelter wie bei mir ca 20 cm vom Boden weg ist.

Grüße Henry
Beste Grüße Henry

vale
Selbstlenker
Beiträge: 191
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Bedeutung Entfernen der Kufen für den Transport von Shelter

#30 Beitrag von vale » 2020-04-17 11:48:18

Goldfisch hat geschrieben:
2020-04-17 11:39:06
Hallo nochmal,
ich habe so gemacht wie oben beschrieben. Es war kein Problem die Schienen zu trennen und da hat sich ganz sicher nichts vom Alu und vom Schaum gelöst, auch nicht unbemerkt. Wenn deine Arme lang genug sind bekommst du die Schrauben raus wenn der Shelter wie bei mir ca 20 cm vom Boden weg ist.

Grüße Henry
Sind die Kufen denn komplett verschraubt oder nur an wenigen Stellen? Hab die Befürchtung dass ich bei der mittleren Schiene komplett unter die Mitte kriechen müssen...

Antworten