Werkzeugkasten nach Mass

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Womox
Überholer
Beiträge: 278
Registriert: 2015-08-14 23:35:49
Wohnort: Kassel

Werkzeugkasten nach Mass

#1 Beitrag von Womox » 2019-03-30 21:47:00

Guten Abend zusammen,
nachdem jetzt die Stauboxen 2.0 verbaut sind suche ich einen möglichst optimalen Werkzeugkasten in dem zentral möglichst alles verstauen werden kann. Standards passen nicht, da ich ca 65 in Breite und 25 cm in der Tiefe ausnutzen möchte. Höhe geht auch einiges...

Geschaut habe ich schon bei so Sachen wie Edelstahlhaus o.Ä. - am besser wäre natürlich auch gleich was mit Unterteilung... Warm Welcome für eure Ideen.

Gruß
Axel
(der gerade mit 39+ Grad auf der Nase liegt und dem langweilig ist...
Fülle Dein Leben nicht mit Tagen, sondern die Tage mit Leben.
Lebe Dein Leben nicht nach dem Alter, sondern so wie Du Dich fühlst.

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3465
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Werkzeugkasten nach Mass

#2 Beitrag von Tomduly » 2019-03-30 22:54:33

Das ist ein endloses Thema. Fängt schon damit an, welches Werkzeug verstaut werden soll. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass "schöne" aufgeräumte Werkzeugkästen z.B. mit ausgelaserten Schaumstoffeinlegern, das Herz jedes Ordnungsfanatikers höher schlagen lassen und man das gesuchte sehr schnell findet und Fehlteile sofort bemerkt. Aber sie sind extrem verschwenderisch, was den Platzbedarf angeht.
Andererseits: ne zeitlang hatte ich den Grossteil meines Bordwerkzeugs in MG-Munitionskästen der BW geschüttet und im für solche Kisten vorgesehenen Regal hinterm Beifahrersitz des BW-Mogs untergebracht. Das war zwar exgtrem kompakt, aber auch extrem unübersichtlich und durch das Gerüttel beim Fahren sahen die meisten Werkzeuge nach ein paar hundrt Pistenkilometern um hundert Jahre gealtert aus. Inzwischen bin ich bei einem Kompromiss gelandet: das Werkzeug, das 80% aller Fälle abdeckt, findet sich im Sortiment eines Proxxon PKW-Werkzeugkoffers, alles andere findet sich in einer XXL-Rolltasche.

In Deinem Fall würde ich vermutlich einen Sperrholzkasten auf Maß passend für die Staubox zimmern, der unten das grobe Werkzeug aufnimmt, evtl. durch ein paar sinnig gesetzte Trennwände unterteilt und dann in einem (oder zwei oder drei) separaten Holzkasten als stapelbarem Einsatz für den großen Kasten, das übrige Werkzeug unterbringen. Bewährt hat sich 10mm-Pappelsperrholz. Stumpf zusammengespaxt hält, wers akkurater kann und schöner mag, fräst mit nem 10mm Flachfräser die Trennwände etc. 2mm in die Bodenplatten ein.
Für Stecknüsse gibt es z.B. von Snapon Metallschienen mit verschiebbaren 4kant-Haltern, so bekommt man die Stecknüsse übersichtlich und kompakt aufgeräumt. Für Ring und Gabelschlüssel gibt es entsprechende "Kämme" aud Metall oder Plastik (z.B. von Gedore), in die man nen ganzen Schlüsselsatz einklipsen kann.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
Womox
Überholer
Beiträge: 278
Registriert: 2015-08-14 23:35:49
Wohnort: Kassel

Re: Werkzeugkasten nach Mass

#3 Beitrag von Womox » 2019-05-02 22:54:22

Hallo Tom,
Danke für deine Anregungen. Ich habe eine Werkzeugtasche von Parat als Basis gefunden. Diese wird u.a einen 320nm Drehmomentschlüssel der Länge nach verkrafteten oder einen 38iger Ringmaulschlüssel. Ich werde dann zur Abtrennungn eine Holzplatte einlegen und darüber dann den Rest sortieren. Ergänzt wir das durch eine klassische Werkzeugrolle.

Axel
Fülle Dein Leben nicht mit Tagen, sondern die Tage mit Leben.
Lebe Dein Leben nicht nach dem Alter, sondern so wie Du Dich fühlst.

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5599
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten nach Mass

#4 Beitrag von AL28 » 2019-05-03 6:24:36

Hallo
Die Werkzeug Rolle im Führerhaus kann ich auch empfehlen .
Einen Satz Gabel Schlüssel 6-22 , Satz Schraubenzieher , Kombi und Wapu Zange , Prüflampe . Dazu noch einen richtigen Hammer .
Für die meisten Kleinigkeiten reicht es und ich muss nicht den großen Werkzeug Kasten rausräumen . Ich spare mir da dann den Satz zum gegenhalten an Gabelschlüssel ( ist ja schon in der Rolle ) , das gleiche bei den fünf Schraubenzieher . Nur noch die ganz großen sind im Werkzeugkasten . Meine Nüsse und Ratschen sind in einer alten greifzug Werkzeug Box undergebracht . Nicht optimal aber kl. . Da in meinem Staukasten auch die Fettpresse inklusive fett , Druckluft Schlauch , Wagenheber und das unterleg Holz untergebracht sind ist er saugent voll . Vorteil , nicht klappert oder rutscht . Nachteil , ich muss wen ich was brauche immer fast alles rausräumen . Deswegen liebe ich die Roll Tasche mit Werkzeug im Führerhaus .
Gruß Oli

Benutzeravatar
Michaele532
abgefahren
Beiträge: 1179
Registriert: 2006-10-04 9:11:21
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten nach Mass

#5 Beitrag von Michaele532 » 2019-05-03 8:30:04

Genauso habe ich es immer gemacht, auch schon in den VWBus Zeiten, lag die Rolltasche immer unterm Fahrersitz.

Micha
Hier mehr zu mir, Hanomag und dem Stammtisch:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/hanomag_d/
Die Restauration von Hanne:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/ ... resto.html

Antworten