Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
v_zwo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2013-05-22 22:22:50

Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#1 Beitrag von v_zwo » 2019-02-08 22:28:15

Hallo zusammnen,

ich bin gerade bei der Bestellung der Schrauben für die Konsolenbefestigung der Pritsche.
Zum Einsatz kommen M12 u. M16 Sechskantschrauben mit der Festigkeit 10.9.
Ich bin mir aber unsicher beider Oberflächenveredelung.
Die galvanisch verzinkten Schrauben sollen zum Sprödbruch durch Wasserstoffversprödung neigen.
Die feuerverzinkten und Zinklamellenbeschichteten Schrauben gibt es nicht in allen Größen und sind relativ teuer.
Daher tendiere ich zu "blanken/schwarzen" Schrauben, die ich mit Kupferpaste versehen und nach der Montage mit Farbe oder Schutzwachs überziehe.

Ist das der richtige Weg, oder was habe ich nicht bedacht?

Danke und Gruß
Lars
"Frei zu sein bedarf es wenig nur wer frei ist ist ein König"
170D11(THW) Bj. 84

Nimrod
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#2 Beitrag von Nimrod » 2019-02-08 23:23:15

Muß das auf absehbare Zeit wieder gelöst werden?
Wenn nein, zusammenschrauben und dick anpinseln. Nach einigen Jahren muss man die Schrauben ohnehin abflexen oder abreißen um sie aufzukriegen.

Wenn Schmiere, dann eine kupferfreie Montagepaste.
LG
Harald

Benutzeravatar
moje 57
Schrauber
Beiträge: 369
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#3 Beitrag von moje 57 » 2019-02-08 23:43:41

Nimrod hat geschrieben:
2019-02-08 23:23:15
Muß das auf absehbare Zeit wieder gelöst werden?
Wenn nein, zusammenschrauben und dick anpinseln. Nach einigen Jahren muss man die Schrauben ohnehin abflexen oder abreißen um sie aufzukriegen.

Wenn Schmiere, dann eine kupferfreie Montagepaste.
Warum nicht Kupferpaste? Soweit die Beschreibung von "v_zwo" ist kein Aluminiumbauteil beteiligt. Dann ist Kupferpaste schon eine richtige und gute Wahl! Gucke mal https://schrauben-guide.de/allgemein/ku ... o-wieviel/ hier.
Danach Farbe oder andere Oberflächenkonservierung.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11182
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#4 Beitrag von Pirx » 2019-02-09 11:12:57

v_zwo hat geschrieben:
2019-02-08 22:28:15
Zum Einsatz kommen M12 u. M16 Sechskantschrauben mit der Festigkeit 10.9.
Ich bin mir aber unsicher beider Oberflächenveredelung.
Die galvanisch verzinkten Schrauben sollen zum Sprödbruch durch Wasserstoffversprödung neigen.
Dann machen das Myriaden von Fahrzeugherstellern falsch. Durch die Wahl der Festigkeitsklasse werden nicht nur die Zugfestigkeit, sondern auch andere Eigenschaften wie z.B. Zähigkeit/Sprödigkeit garantiert.

Ich würde die galvanisch verzinkten Schrauben nehmen und gut ist's.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3623
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#5 Beitrag von meggmann » 2019-02-09 14:04:04

Mensch Pirx, für unsere Raumfahrtlaster kann man doch keine schnöden „Normalo-Schrauben“ nutzen :joke:

Ne im Ernst, Griff ins Normregal und zur Not was Brantho Nitrofest oder immer mal wieder Elsakon Agro drauf.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 814
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau, Weingarten

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#6 Beitrag von Weickenm » 2019-02-09 19:36:59

Servus,

Ich hab mein Schraubenvademecum gerade nicht zur Hand, deshalb füge ich die Tabelle als Screenshot aus einer Datei aus der Dropbox ein. Entschuldigt bitte die grausige Qualität.
Screenshot_20190209-183044-1215x810.png
Wenn ich mir des Weiteren noch ein paar Informationen zu dem Auslegen einer Schraubverbindung erlauben darf:

Vorab gilt festzuhalten, dass „die technisch perfekte Lösung […] meist nicht die preiswerteste [Lösung] ist“ [Schraubenvademecum]. Bevor Schraubverbindungen ausgelegt werden, muss vor jeglichen Berechnungen geprüft werden, welche Festigkeitsklasse eingesetzt werden soll und was für Ansprüche sich daraus ableiten. So gibt [Aufbaurichtlinie Mercedes SBU] pauschal eine Festigkeitsklasse von 10.9, Steigung 1,5 vor. Darüber hinaus sollen selbstsichernde Muttern oder Flanschkopfmuttern verwendet werden.

Dünnschichtlackierungen wie Zink-Lamellen Überzüge weisen bei ausreichender Anwendungstemperatur gute Korrosionsbeständigkeit in freier Atmosphäre auf. Die Verwendung von Schrauben und Muttern gleicher Festigkeitsklasse stellt sicher, dass bei Verwendung moderner Verfahren zur Montage keine Gefahr des Abstreifens der Gewindegänge besteht. Durch die Verwendung von Schrauben mit Feingewinde statt Regelgewinde steigt die tatsächliche Tragfähigkeit der Schraubverbindungen mit kleinerer Steigung des Gewindes erheblich an und zwar im direkten Verhältnis der größten Spannungsquerschnitte [Schraubenvademecum]. Zur sicheren Auslegung muss die Schraubverbindung nicht nur den auftretenden Kräften gewachsen sein, sondern auch Sicherheit gegen Lockern und Losdrehen aufweisen. Während beim Lockern einer Schraubverbindung der Klemmkraftverlust infolge von Setzvorgängen auftritt, erfolgt beim Losdrehen eine erzwungene Gleitbewegung.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

spaetlesereiter
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2012-08-02 0:55:43

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#7 Beitrag von spaetlesereiter » 2019-02-09 21:10:10

Hallo Lars,

Florian ist nicht auf die Wasserstoffversorödung eingegegangen.
Bei 10.9 passiert da noch nichts, erst bei 12.9 kann es zur Wasserstoffversprödung kommen.
Die meiner Meinung nach beste Beschichtung von Schrauben ist: Verzinken und grün passivieren. An unserem Suzuki SJ 410 war nach 15 Wintern alles rostig, außer solche Schrauben nicht. Mit Zinklamellenbeschichtung habe ich keine Erfahrung.
Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
pshtw
süchtig
Beiträge: 986
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#8 Beitrag von pshtw » 2019-02-09 22:20:18

Moin,
Könnte man nicht entweder jeweils eine dickere Schraube einbauen, oder einfach ein Paar mehr, statt die eingeplanten bis an die Grenze zu belasten ? Sollte man den Dingern misstrauen, wäre das doch der einfachste und billigste Weg, oder ist das zu einfach gedacht ? Nix FEM, viel hilft viel, Bauerntechnik :spiel: .....
Oder wie war das mit den Schrauben von MaxD, damals, als dessen Zwischenrahmen sich auflöste?
Gruß
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land vom 10. bis 12. Mai 2019 !!!

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 531
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#9 Beitrag von Pitmaster » 2019-02-09 23:09:57

Wo steckt Maxd eigentlich? Habe seine Beiträge und im besonderen seine Reiseberichte, immer gerne gelesen.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15347
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#10 Beitrag von Wilmaaa » 2019-02-09 23:23:01

Es mag nicht jeder die mobile Version des Forums. ;)
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
v_zwo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2013-05-22 22:22:50

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#11 Beitrag von v_zwo » 2019-02-10 11:54:01

Moin moin,

ich denke zwar auch, dass man da keine Philosophie von machen sollte, aber mich hatte die Thematik etwas verunsichert.
Ich werde mich an den anderen Verbindungen am Fahrzeug orientieren. Die Schrauben siehen von der Oberfläche auch galvanisch verzinkt aus.

Gruß
Lars
"Frei zu sein bedarf es wenig nur wer frei ist ist ein König"
170D11(THW) Bj. 84

sico
abgefahren
Beiträge: 2995
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#12 Beitrag von sico » 2019-02-11 11:35:45

pshtw hat geschrieben:
2019-02-09 22:20:18
Moin,
Könnte man nicht entweder jeweils eine dickere Schraube einbauen, oder einfach ein Paar mehr, statt die eingeplanten bis an die Grenze zu belasten ? Sollte man den Dingern misstrauen, wäre das doch der einfachste und billigste Weg, oder ist das zu einfach gedacht ? Nix FEM, viel hilft viel, Bauerntechnik :spiel: .....
Oder wie war das mit den Schrauben von MaxD, damals, als dessen Zwischenrahmen sich auflöste?
Gruß
Peter
Soweit ich mich erinnere waren an MaxDs Rahmen die Schraubverbindungen mit kurzen und relativ dicken (M16 ?) Schrauben ausgeführt. Die Schraubverbindungen waren alle mit Querkräften belastet.
In jedem Lehrbuch (z.B. Schraubenvademecum von Bauer&Schaurte) ist zu lesen, dass dynamisch belastete Schraubverbindungen eine möglichst lange Dehnung brauchen bei harter Auflage. Das bedeutet möglichst dünne und lange Schrauben mit hoher Festigkeit und hoher Vorspannung.
Die Schraubverbindung ist vorzugsweise in Längsrichtung der Schrauben zu belasten, nicht quer. Typisches Beispiel dafür sind Zylinderkopf-Schraubverbindungen.
All diese Regeln waren bei MaxDs Rahmenkonstruktion nicht eingehalten. Entsprechend waren die Schäden.
mfg
Sico

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1420
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#13 Beitrag von burkhard » 2019-02-11 12:35:48

Könnt ihr mir auf die Sprünge helfen und sagen, wo maxd die Schäden beschrieben hat. Ich finde die Stelle nicht mehr und würde es gerne noch einmal nachlesen. Ich kann mich nur erinnern, das die Schrauben mal locker waren, es aber nicht ganz klar war, ob sie sich gelockert hatten oder von Anfang an nicht fest angezogen waren, weil die Schrauben zu lang waren und die Nuss nicht ganz drauf passte.

Viele Grüße
Burkhard

PeterWEN
süchtig
Beiträge: 985
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#14 Beitrag von PeterWEN » 2019-02-11 21:25:32

Habedere,

soweit ich mich noch dunkel erinnere, konnte der Max letztendlich die genaue Ursache auch nicht so klar ermitteln.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Benutzeravatar
scynet
abgefahren
Beiträge: 1274
Registriert: 2006-10-04 8:59:23
Wohnort: 17XXX

Re: Veredelung der Schrauben für Konsolenbefestigung

#15 Beitrag von scynet » 2019-02-16 21:58:10

Wenn jemand geile Schrauben haben möchte was solls, ist doch ein Hobby. Am geilsten sind cadmierte Schrauben.
Wer zwei Röcke hat gebe dem einen,
der einen hat, auf dass der auch zwei
habe.

Antworten