Ladungssicherung quad auf Pritsche

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 221
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Ladungssicherung quad auf Pritsche

#1 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-24 17:55:20

Hallo zusammen

Ich wuerde gerne ein... Grosses 2 Personen.... quad oder sogar ein ssv auf der Pritsche mitnehmen.
Wegen der laenge Ueber 2.50m nicht quer sondern laengs.
Am liebsten wuerde ich die Vorderräder oben auf die spundwand der Pritsche stellen... Also das vehicle schräg. Hinterraeder auf Pritsche... Vorderräder oben auf die spundwand.... Oder sogar ans Fahrerhaus Dach gestürzt.
Lasst ca. 200kg vorne 300hinten.

Das ganze mit dicken Gurten bestmöglich sichern... So wie man auch grosse Boote auf winzigen Trailern sichert.

Ich frage mich nur ob es... Angesichts des seltenen und ungewohnten anblicks... Wachtmeister geben koennte die daran anstoss finden und ob es irgendwelche Vorschriften gibt an Die ich mich da halten koennte.

Der vordere oberste Pkw auf einem autotransporter ist ja auch zugelassen...

Gruss
Ralph

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 1986
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#2 Beitrag von Michael » 2018-11-24 18:45:53

Bild vom Laster ????

Gruß Michael

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3299
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#3 Beitrag von Tomduly » 2018-11-24 19:41:57

Moin!
davorngehtsweiter hat geschrieben:
2018-11-24 17:55:20
Der vordere oberste Pkw auf einem autotransporter ist ja auch zugelassen...
Das wäre auch mein erster Gedanke gewesen. Wenn die Ladungssicherung auf vergleichbare Weise erfolgt, sollte das machbar sein.
Das Quad auf zwei schräg montierte Auffahrrampen stellen und an den Rädern niederzurren. Vor den Vorderrädern und hinter den Hinterrädern eine steckbare Querstrebe, die durch Formschluss das Verrutschen verhindert. Die Tragkonstruktion einschliesslich der darunter liegenden Fahrzeugteile und die Verbindungselemente zwischen den Rampen und dem Fahrzeug müssen die anzunehmenden Lasten natürlich aufnehmen können. Das Quad einfach nur schräg gegen die Fahrerhausrückwand "stellen" dürfte das mit Sicherheit nicht erfüllen. Da LKW-Fahrerkabinen je nach Unfall komplett vom Fahrgestell abreissen (dürfen) - wäre das Quad dann "entfesselt" und würde bei einem Crash irgendwo unkontrolliert einschlagen.

Der Grundsatz bei der Ladungssicherung ist ja "niederzurren und gegen Verrutschen sichern".
Dafür gibt es Tabellen mit den notwendigen Zurrkräften und Reibwerten abhängig von der Masse der Ladung, der Lage des Schwerpunkts etc.

Eine erste Anlaufstelle sind die Seiten der Berufsgenossenschaften. Z.B. die über Ladungssicherung der BG Verkehr.

Grüsse
Tom

Bahnhof
Überholer
Beiträge: 210
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#4 Beitrag von Bahnhof » 2018-11-24 19:45:27

Spundwand kann ich jetzt nicht ganz eindeutig identifizieren


Generell würde ich bei so einer Verzurrung immer das in der Luft stehende Rad des Quads unterbauen, vielleicht eine entsprechende Rampe aus Holz, Oben eine kleine Vertiefung, damit das Rad „einrasten“ kann

Gurte Drüberwerfen und niederzurren versuche immer zu vermeiden, lieber den Gurt direkt vom Quad zu Ladefläche spannen

Gruß

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2978
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#5 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2018-11-24 19:47:45

Am liebsten wuerde ich die Vorderräder oben auf die spundwand der Pritsche stellen... Also das vehicle schräg. Hinterraeder auf Pritsche... Vorderräder oben auf die spundwand.... Oder sogar ans Fahrerhaus Dach gestürzt.
Lasst ca. 200kg vorne 300hinten.
befasse dich mal mit den Grundlagen der Ladungssicherung
Räder an das Dach des Führerhauses abstützen geht absolut nicht,es sei denn das FH ist zugelassen um Kräfte aus der LaSI aufzunehmen :idee:

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 221
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#6 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-24 20:59:46

Ok... Ich hab verstanden worauf ihr das Hauptaugenmerk legt.
Nur in dem moment wo es um die beweisbare... Mit Sicherheiten und Toleranzen durchgeführte.... Berechnung geht sehe ich schwarz.
Ein old timer lkw mit entsprechend gealterten ringoesen in der Pritsche... Wer soll da wie verlässliche Berechnungen machen!?

Bleibt also die Frage ob "gut gemeint" die Wachtmeister zufrieden stellen wuerde oder ob es zwingend "gut gemacht" sein muss.

Alternativ koennte ich zu einem Fahrzeugbauer fahren und fragen wie die das loesen wuerden. Dann sind die in der Haftung für baulichen lastabtrag.

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1513
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#7 Beitrag von Hatzlibutzli » 2018-11-24 21:13:00

K800_20160827_102223.JPG
Das ist meine inzwischen schon ueber 15000 km erprobte Loesung ...

Das Quad (sind aber nur 180 kg!) wird via elektrische Seilwinde (auf dem Dach, um den Ersatzreifen auf und abzuladen) auf den Bierbaenken in die Brille gezogen. 2 x 2 to Gurt gut ists.

Den TUEV interessierts nicht, da die Brille hinten ohne Werkzeug zu entfernen ist, also Ladung. Immer noch das 50x50 cm Italien-rot-weiss-Taferl dran und ich wurde von Onkel Soeders Nationaler Grenztruppe schon mehrfach angehalten ... nie ein Problem!

Gruesse ... Simon

Benutzeravatar
pete
süchtig
Beiträge: 954
Registriert: 2008-03-10 13:05:05

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#8 Beitrag von pete » 2018-11-24 21:26:50

https://www.google.com/search?tbm=isch& ... z-MxuCPaKM
Das Problem dürften DIN- gerechte Zurrösen sein.
Man kann Glück haben mit der Rennleitung, darauf vertrauen würde ich nicht.
Der Dorfscheriff lässt dich evtl damit weiter , die Cops von der BAB sind im Thema LaSi geschult und beenden u. U. deine Fahrt.
Es muss zwingend gut gemacht sein.
Frag mal bei einem Fahrzeugbauer nach einer Lösung .

guatapt
infiziert
Beiträge: 98
Registriert: 2018-05-15 15:04:51
Wohnort: Straubenhardt

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#9 Beitrag von guatapt » 2018-11-24 21:32:18

Sorry, für OT, aber zu dem Bild passt glaube ich das unten ganz gut, oder?
P1030568.JPG
Das haben wir in den Pfingstferien in Slovenien auf einen Campingplatz aufgenommen :angel:

VG
Ralf

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2978
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#10 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2018-11-24 21:44:54

Alternativ koennte ich zu einem Fahrzeugbauer fahren und fragen wie die das loesen wuerden. Dann sind die in der Haftung für baulichen lastabtrag.

N
Glaubst du ernsthaft dass der Fahzeugbauer in der Haftung ist nur weil du gefragt hast?
Da muss man sich ja fürchten dir Antworten im Forum gegeben zu haben weil du dann einen dafür in Haftung nehmen willst :wack:
Ersmal bist du als Fahrer verantwortlich bist du dazu noch Halter und hast selbst geladen wird es noch dicker.

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 221
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#11 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-12-01 2:08:46

Auf gut deutsch....

Keiner kann mir was sagen.
Niemand weiss ob meine oesen noch 0.8g halten.
Selbst wenn ich es selber testen wuerde haette das im kontroll Fall oder vor Gericht wohl keine Bedeutung.

Wie dieses schoene Beamten bla:

... Mit geeigneten Mitteln.....

Und wer bestimmt die?

Vermutlich muessen wieder die schlauen Jungs eines guten fahrzeugbauers ran (mir was BAUEN) mit offiziellen Berechnungen etc für viel geld.
Sonst bin ich der Willkür der trachrengruppe ausgeliefert.


Ich machs einfach wie ich es Fuer gut befinde und stelle mich der Diskussion.... So wie immer... :mad:

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 221
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#12 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-12-01 2:21:00

Technisch:

Wenn wir von 600kg sprechen sind das 150kg pro Rad.
Wenn ich nun zwei alu auffahrrampen zweckentfremde und schraeg von der pritsche Ueber die Stirnwand baue... Eine schoene abschussrampe eben :totlach:
Und die Rampen an Stirn und Pritsche fest verschraube und die raeder jeweils fest auf den Rampen niederzurre.... Dann gibt's doch wohl nicht mehr allzuviel zu meckern... Hoffe ich.. :motz:

Man koennte sogar Rampen nehmen mit seitlicher Reifen führung...
Zuletzt geändert von Wilmaaa am 2018-12-01 8:41:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bild gelöscht. Screenshots sind keine "eigenen Bilder" im Sinne unserer Forenregeln.

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 1986
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#13 Beitrag von Michael » 2018-12-01 8:40:08

Was ich nicht ganz verstehe, warum du das Quad in diese Position bringen willst??? Und wie soll es da hinkommen????
Was kommt denn sonst noch so auf die Pritsche?

Der Vorgänger von meinen THW 170D11 hat das Fahrzeug auch für Quads genutzt. Einfach seitlich draufgefahren und verzurrt.

Gruß Michael

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 221
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Ladungssicherung quad auf Pritsche

#14 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-12-05 22:26:42

ja - seitlich hochfahren geht. Braucht aber mindestens 5m seitlichen platz und das quad darf nicht länger sein als 2,50m (eher 2,40)
bei side by side kisten ist die kleinste verfügbare (und das auch nur noch gebraucht) aber 2,66lang

kat mit kran. so brauchste keine 2m seitlich.

perfekt wäre rauffahren von hinten - aber das kostet viel zu viel platz.
ne fm2 muss auch noch mit.

Antworten