Magirus Deutz 90M. Fragen...

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#91 Beitrag von subsist » 2018-08-29 16:16:05

Uwe hat geschrieben:
2018-08-28 16:42:25
Du kannst die flüssige Molly nehmen oder aber ein beliebiges Wälzlagerfett, z.B. https://www.ravenol-shop.de/ravenol-wae ... fett-li-86 - nicht jeder steht ja auf Herrn Prost und seine leichtbekleideten Damen.

Bei den Wedis würde ich wirklich nachdenken, ob ich die nicht vorsorglich tausche - inwieweit der verhärtet ist, lässt sich ja leicht feststellen. Die Farbe des Lagers kommt mir auf den Fotos etwas seltsam vor, aber wenn Du sagst, es läuft leicht, ok.

Grundeinstellung der Perrot-Bremse ist klar?
OK nochmal nach gelesen und verstanden. Ich nehme LM47 weil verfügbar hier im Laden
Sorry fürs doppelt. Bin da echt verunsichert gewesen.

Die Wellendichtringe kommen neu!

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7508
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#92 Beitrag von Uwe » 2018-08-29 16:34:09

Pack' die Kartusche doch einfach in die Fettpresse und tu den restlichen Schmierpunkten des Autos was Gutes. Und hol' Dir ne Kilodose oder ein Eimerchen für die Radlager.
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#93 Beitrag von subsist » 2018-08-29 18:15:15

Na ist das LM47 nun gut dafür oder nicht? So ließt es sich als einfaches Fett besser ist? Na gut ich holt das Gelbe dicke Fett.

Wie bekomme ich denn den Wellendichtring raus? Der von Iveco meinte von hinten aufs Lager raus hauen.?!

Ich würde geschrieben das das Lager ein sehr empfindliches Bauteil ist.

Passt also nicht zusammen.

Er meinte auch das der geklebt ist, der neue aber nicht geklebt werden muss.jl

Jemand ein Rat? WD40 rauf?

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7508
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#94 Beitrag von Uwe » 2018-08-29 18:57:07

Ja, lm47 geht.
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#95 Beitrag von subsist » 2018-08-29 19:13:44

Danke Uwe für das JA! Danke euch. Habe nun meine lieblings Werkstatt gefunden. Wenn der Ring da ist hilft er mir bzw ich darf mit helfen beim Tausch. Er meint zwar tut nicht Not er würde den drin lassen. (So ein Urgestein aus der Zeit ). Aber wenn ich unbedingt will und ich das richtige Teil tatsächlich bekomme hilft er mir. Fett hat er auch da dann machen wir oder er alles einbaufertig. Soll auch nicht so viel Fett rein meint er. Bin gespannt. Vorher war ja Ordentlich ne Menge an Fett drin
Ich mache mir viel zu viele Gedanken meinte er :-). Es sieht alles sehr gut aus und ich soll es einfach zusammen bauen.
Als ich meinte das ich rechts und vorne auch vorsorglich machen will fragte er wieso bremst er da auch schlecht ?! ;-)
Naja werde rechts zumindest auf machen. Bremszylinder hab ich neu liegen. Evtl behalte ich den als Ersatzteil oder ich tausche den das beide Seiten neu sind. Alles sauber machen und neues Fett rein wenn's genau so gut aus sieht wie links bin ich Happy.

Vorne wird dann wieder ein neues Abenteuer.
Hinten ists im Nachhinein eigl alles total Simpel. Wenn man erstmal alle Infos hat und es zerlegt hat :-D

Bremsleitung ist passend gebogen und wartet auf das Ersatzteil (Schraube für'n Bremszylinder neu)

Rechts wird's auch neu müssen da sich da auch die schraube nicht löst bis jetzt. WD40 wirkt da jetzt Mal die nach ein. Zum Glück hab ich es am Telefon Stück übern Diff gelöst bekommen sonst hätte Iveco dafür auch noch Fishen müssen.

Entlüften wird noch interessant. Hab ich auch erst einmal bei nem Ducato mit gemacht. Bzw nur das Bremspedal dafür betätigt. So richtig was sehen konnte ich dabei nicht. Google klingt aber Simpel.

Naja bin Happy über die Werkstatt. Vor allem weil die mehr alte Autos machen als Iveco Nord die solche nie auf der Bühne haben.

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3121
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#96 Beitrag von franz_appa » 2018-08-29 19:25:46

Hi
Mach die komplette Achse.
Dann hast du Ruhe und bekommst die ausgewogensten Ergebnisse auf dem Bremsenprüfstand.
Deswegen Bremszylinder (falls notwendig Bremsbeläge) immer Achsweise.

Und vorne dann einmal aufmachen und die Bremszylinder checken ob undicht.
Wenn der aber noch völlig ok bremst kannst das beizeiten machen.
Heißt aber auch nix - unserer hat vorne noch völlig gut gebremst, war trotzdem ein Bremszylinder undicht.

Greets
natte
23.02. 2019 Dead Baron - Jazzyfunkymiscy Instrumentals - Bad Ems Beatles Museum
13.04. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Winningen, Weinkeller
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15207
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#97 Beitrag von Wilmaaa » 2018-08-29 19:27:28

Als Urgestein sollte man wissen, dass man die Bremsen achsweise überholt. ;)
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#98 Beitrag von subsist » 2018-08-29 21:16:55

"Überholen". Er weiß ja nur das ich den Bremszylinder wechseln musste. Deshalb fragte er wohl ob er links denn auch nicht bremst. Naja wie auch immer. Werde da Mal mit der Trommel hin und alles erledigen.
Dann Bremsleitung anbauen und erst dann rechts.

Würde halt gerne links vorm zusammen bauen testen ob alles geschmeidig funzt. Dazu muss ich aber erst entlüften. Dann rechts und wieder entlüften. Bissle doof

Oder ich lass es links offen und mache rechts und entlüfte dann einmal.

wollte eigl erst eine Seite komplett erledigen bevor ich die nächste starte da ich ja auf nem öffentlichen Parkplatz unter freiem Himmel Schraube


@Franzappa ja werde ich

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15207
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#99 Beitrag von Wilmaaa » 2018-08-29 21:49:51

Nicht seitenweise. Achsweise.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#100 Beitrag von subsist » 2018-08-29 21:52:31

Ja ich mache die Achse komplett.

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#101 Beitrag von subsist » 2018-08-31 11:44:34

Verschraubung für Brems Rohr Leitung bekomme ich nicht. Falls jemand eine Idee hat oder so was liegen hat. Brauche 2 Stück ( evtl 4 Stück falls vorne identisch)

Das kleine auf dem Bild

Vielen dank
Dateianhänge
IMG-20180831-WA0002.jpg
IMG-20180831-WA0001.jpg
IMG-20180831-WA0000.jpg
Zuletzt geändert von subsist am 2018-09-01 7:18:56, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#102 Beitrag von subsist » 2018-09-01 7:16:02

Moin. Werde die Beläge jetzt doch Erneuern da diese auf der rechten Seite schlechter aussehen als links.

Radbremszylinder, Beläge, Wedis, Bremsleitungen, eine Feder und Fett ist dann neu.

Das ÖL im Diff will ich auch mal ablassen und neues rein. Gibt es da etwas zu beachten? Wollte dazu ne Strecke fahren. Dann direkt ablassen und neues rein. Das gleiche evtl ein zweites mal?! Um es ein bisschen zu reinigen.

Wie kann ich das innere wo die Steckachse drin steckt zum Diff reinigen? Oder muss das nicht? Da ist ja auch ne Menge altes Öl Fett drin.

Außerdem war ein leises rasseln zu hören im Diff als ich einseitig die rechte Trommel gedreht habe während ich direkt unterm Diff lag.

Ach ja und die alte Schraube welche nicht zu bekommen ist habe ich mal instand gesetzt so daß ich diese hoffentlich nutzen kann.

Danke
Dateianhänge
IMG-20180831-WA0004.jpg
IMG-20180831-WA0003.jpg

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7508
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#103 Beitrag von Uwe » 2018-09-01 8:48:53

Hallo,

Ist die Bremsleitungsverschraubung nicht im Katalog drin?

Hat Deine Werkstatt die Dinger nicht da, irgendwer muss Dir doch auch die Leitung bördeln?!?
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#104 Beitrag von subsist » 2018-09-01 9:15:10

Ne die Verschraubung hat ein grobes Gewinde. Iveco hat bisher alles besorgen können. Bei dieser kleinen schraube leider nicht. Die große "rote" oben im Bild dazu haben die neu aus Italien bekommen.

Die Leitung Bördel ich mir selbst. Das Werkzeug dazu habe ich.

Werde aber weiter suchen um diese schrauben neu zu bekommen. Werkstätten abklappern. Irgendwer wird die liegen haben bestimmt :-)

Bei den Belägen meinten die es kann sein daß es die nur komplett fertig vernietet gibt. Was ich eigentlich sogar besser finde dann ist alles neu. Ich hoffe es gibt beides. Beläge einzelnd und komplett. Dann kann ich das preislich vergleichen ob komplett viel teurer ist als Belag einzelnd plus alte auf Nieten und neu Nieten.

Oder gibt es Beläge nie einzelnd ?
Zuletzt geändert von subsist am 2018-09-01 9:54:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7508
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#105 Beitrag von Uwe » 2018-09-01 9:38:40

Die unterstrichene Cohline-Nummer ist doch problemlos verfügbar :huh: Ist das tatsächlich nur 4,75mm Rohr?
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#106 Beitrag von subsist » 2018-09-01 10:00:12

Ja 4,75 war bzw ist die alte. Ist auch nur 90 und 60cm Leitung vom T Stück übern Diff zum Radbremszylinder. Vom T Stück nach vorne geht eine flexible Leitung zu nem kleine Kasten. Von da nach vorne. Sorry hab das noch nicht genauer angeguckt um es genauer bzw richtiger zu beschreiben.

Also dann würde ich diese sofort bestellen . Wo hast du sie entdeckt? Iveco hat mir die Liste gegebe. Nach der haben die gesucht und er meinte es müsste diese sein die er da unterstrichen hat. Jetzt wo du es sagst und ich es nochmals genauer gelesen habe Denke ich das er es falsch unterstrichen hat. M Gewinde ist zu fein. W Gewinde (wäre glaub zu grob)oder eins dazwischen ist es. Im Lager habe sie auch geguckt und alle verfügbaren mit meinem verglichen aber nix gefunden sowie auch Heil & Sohn. Werde die Woche noch bei der kleine LKW Werkstatt wo mir auch beim Weldi wechseln geholfen wird im Sortiment suchen lassen.

Wie ermittelt ich das Gewinde?
Dateianhänge
IMG-20180901-WA0000.jpg
IMG-20180901-WA0001.jpg
IMG-20180901-WA0002.jpg

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7508
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#107 Beitrag von Uwe » 2018-09-01 10:45:15

https://shop.auswuchtwelt.de/10x-M10x12 ... Fiat-Mazda

Unten in der Tabelle stehen die Cohline-Nummern.

Gewinde lassen sich mit ner Gewindelehre bestimmen. Oder halt mit der Schieblehre. Lt. Deinen Bildern kann die 1,25er Steigung schon hinkommen.
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#108 Beitrag von subsist » 2018-09-01 12:23:18

Oh man danke. Versteh nicht das Iveco sich da so schwer tut. Hatte auch angesprochen ob das nicht einfach ein Standart Teil sein kann, aber die nein das muss man Fishen....... 2 Tage rum telefoniert haben die und nix gefunden :-).

Na vielen Dank !!!

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#109 Beitrag von subsist » 2018-09-01 18:49:50

Ganz einsam die neuen Bremszylinder jetzt :-)

Danke nochmal habe die Schrauben bestellt. Hoffe das die jetzt passen .

Und neue Beläge. Hoffe die werden komplett geliefert auf neuer Aufnahme (oder wie die heißen) und neuem Handbremshebel montierfertig !

Dann ist jetzt doch alles frisch

Hoffe das ich das Differenzialgetriebe nicht überholen lassen muss. Werde das OL beim ablassen mal durch n Shirt filtern und gucken ob's Stücke gibt ;-/.

Dann vorne mal in die Trommelbremsen rein gucken. Iveco freut sich. Oder auch nicht :-D
Dateianhänge
IMG-20180901-WA0003.jpg

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7508
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#110 Beitrag von Uwe » 2018-09-02 8:54:05

Ohne Not würde ich die Backen nicht ersetzen, lass Die doch einfach neue Beläge aufkleben.
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#111 Beitrag von subsist » 2018-09-02 12:37:06

Hab Iveco gesagt sie sollen mir Mal beides raus suchen . Die Firma die mir die Belege neu drauf klebt ( geklebt ? Die jetzigen sind genietet ?!) wollen ja auch geld.

Dachte mir wenn es preislich nicht so weit auseinander ist kann ich gleich alles neu machen.

Weiss nicht Mal ob es die Belege einzeln gibt. Iveco meinte evtl gibt's die nur komplett

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#112 Beitrag von subsist » 2018-09-03 13:28:37

Moin.

Hat jemand eine Idee wo ich beläge her bekomme?

Iveco Nord kann davon nix besorgen

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7508
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#113 Beitrag von Uwe » 2018-09-03 14:36:05

Siehe weiter oben. Backen an Fischer oder Schöbel und dort belegen lassen.
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4370
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#114 Beitrag von Veit M » 2018-09-03 22:12:32

Hi, wenn Du nach Bremsenteilen suchst dann hilft ab und an auch ein Blick in die Kataloge:
http://www.ate.de/kataloge/print-kataloge/

Vieles sind Standardteile, leider können die meisten Verkäufer nur noch nach Nummern bestellen, da kann der Katalog mit Daten und Abmessungen helfen.

Radbremszylinder gibt es auch hier, da kannst Du auch nachfragen ob Deine Abmessungen verfügbar sind.
https://www.hoffmueller-arnstadt.de/
https://www.ebay.de/str/oldtimer-hoffmueller/
Evtl. paßt ja auch was von W50 oder Robur oder anderen Ostfahrzeugen, meist sind es Standardteile.

Ciao

Veit

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#115 Beitrag von subsist » 2018-09-04 10:04:51

Moin Veit (die Links sichere ich mir) und alle anderen Vielen Dank!
Neue Radbremszylinder Federn Weldis habe ich alles neu bekommen.
Uwe ich habe eine Firma bei mir in Hamburg gefunden die mir sie Beläge neu macht und die Trommeln dazu bissle schleift. Habe ich gerade ab gegeben. Donnerstag sind die schon fertig.
Dann nur noch Weldis tauschen und Fett rein.
Montieren, Bremsleitungen dran uns Bremsflüssigkeit rein, entlüften.
Öl im Differenzialgetriebe neu (ein spezielles???)

Waren dann 600€ für hinten alles neu.

Dann geht's vorne weiter. Jetzt weiß ich ja wie es geht :-)

Neuer Bowdenzug für den Heizregler habe ich bei Iveco bestellt. Hoffentlich gibt es den noch original fertig auf Länge. Sonst heißt es basteln .....

Melde mich sicher hier wenn's weiter geht und ich nicht weiter weiß.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7508
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#116 Beitrag von Uwe » 2018-09-04 10:07:25

Öl: 80W90GL4, kommt auch ins Getriebe, dem schadet das sicher auch nicht. Je nachdem wie die Brühe aussieht, die momentan drin ist, würde ich einmal spülen, irgendwelche größeren Putzaktionen im Achskörper würde ich mir sparen.
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#117 Beitrag von subsist » 2018-09-04 11:15:29

Cool danke. Spülen heißt einmal neues rein. Fahren und dann nochmal neu?

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#118 Beitrag von subsist » 2018-09-05 8:17:18

Hey Moin. Die Schrauben wurden geliefert. Leider sind diese zu kurz und Auswuchtwelt kann längere nicht liefern.

Die neuen hören genau am Gewindeende auf. Meine haben noch ein Stück länger ohne Gewinde. Siehe Foto. (Hänge später von den neuen noch eins an)

Jemand noch ne Idee wo ich diese her bekomme?
Habe bei der Bucht Mal ein Händler angeschrieben der welche hat die ähnlich aussehen. Hoffe er sagt mir die Länge

Danke
Dateianhänge
IMG-20180901-WA0000.jpg

Benutzeravatar
subsist
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2013-03-19 15:41:18
Wohnort: Hamburg

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#119 Beitrag von subsist » 2018-09-05 12:51:52

Schrauben bekommen !!! Juhuuu.

Jetzt noch raus bekommen wie viel Differenzial Getriebeöl bei meinem rein passt :-/

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7508
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz 90M. Fragen...

#120 Beitrag von Uwe » 2018-09-05 13:02:30

Halt bis Unterkante Kontrollschraube. Werden schätzungsweise 2-3 l sein...
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Antworten