Probleme Anschluß Tankuhr 24V

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
mopedmann
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2017-05-16 17:35:14

Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#1 Beitrag von mopedmann » 2018-06-25 9:03:23

Hallo Gemeinde,
dachte bislang immer, dass mein elektrisches Wissen einigermaßen ausreicht, aber ich stoße aktuell an meine Grenzen. Leider bei so einem banalen Thema, wie dem Anschluß einer Tankuhr bei meinem 125er Magirus Mercur.
Folgende Problematik:
Tankuhr seit Besitz des LKW ohne Funktion. War bislang immer ganz hinten auf der ToDo-Liste. Jetzt mal versucht, dem auf den Grund zu gehen und zunächst die Uhr ausgebaut...
24V vom Ladegerät auf Plusklemme, Masseklemme an Minus, Ersatztankgeber aus Lagerbestand genommen, Steuerkabel mit Uhr verbunden und Masse angeschlossen - uns siehe da, bei Bewegung des Gebers, zeigt die Tankuhr entspr. an. Also Tankuhr okay...
Tankuhr wieder rein und das Gleiche nochmals im LKW angeklemmt mit dem Ersatztankgeber... Ergebnis: Keine Funktion...
Zig mal akribisch wiederholt - bekomme die Uhr nicht ans laufen! Wieder ausgebaut und an der Werkbank wiederholt - volle Funktion!
Habe dann festgestellt, dass bei eingeschaltetem Natoknochen die Karosse ( gegen Minis an Batterie gemessen ) 24V Spannung anzeigt...!?
Kann das der Grund sein? Ist das so korrekt?
Als Spannungsquelle sind ganz normal 2 Stück 12V Batterieen in Reihe geschaltet...
Hat hier bitte jemand eine Idee? Vielen Dank vorab!

Benutzeravatar
olaf
Kampfschrauber
Beiträge: 556
Registriert: 2006-10-04 8:14:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#2 Beitrag von olaf » 2018-06-25 19:06:04

Könnte es sein, dass ein Masseband vom Rahmen zum Fahrerhaus fehlt?

Gruß

Olaf

mopedmann
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2017-05-16 17:35:14

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#3 Beitrag von mopedmann » 2018-06-26 9:46:13

Hallo Olav, das kann ich natürlich nicht sagen. Werde das gerne prüfen. Ist es denn richtig, dass ich bei eingeschaltetem Natoknochen vom Blech des Armaturenbrett und auch weiteren Stellen der Fahrerkabine eine 24V - Spannung ( gegen Minus an Batterie gemessen ) messe? ( Kann ich mir nicht vorstellen, dass das so sein soll... Und vor allem: Warum wird mir nirgendwo was warm, oder qualmt, oder schmilzt zumindest mal eine Sicherung ...? Alle anderen Armaturen und selbst die Instrumentenbeleuchtungen funktionieren alle...
Ich komme da nicht drauf klar...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21198
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#4 Beitrag von Ulf H » 2018-06-26 9:52:03

... hat jemand den Karren auf Plus an Masse umgestrickt? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

mopedmann
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2017-05-16 17:35:14

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#5 Beitrag von mopedmann » 2018-06-26 10:16:02

...Der dicke Plusstrang geht von den in Reihe geschalteten Batterieen u.a. auch direkt an den Anlasser...
Das heißt ja eigentlich, dass hier keine Umpolungen stattgefunden haben sollten, oder?

Benutzeravatar
Jofri
abgefahren
Beiträge: 1175
Registriert: 2007-02-16 9:25:39

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#6 Beitrag von Jofri » 2018-06-26 10:23:30

was verstehst du genau unter "Natoknochen eingeschaltet" ?
Offener oder geschlossener Kontakt ?

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1526
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#7 Beitrag von 2brownies » 2018-06-26 10:42:09

Hallo mopedmann,

hast du denn einen Anschlussplan von deiner Anzeige, also bist du dir sicher wie was angeklemmt wird? Aus eigener Erfahrung: könnte es sein, dass die Leitung zum Tauchrohrgeber, oder selbiger vielleicht defekt ist? War bei uns so.

Jetzt hast du schon herausgefunden, wohin die Plus-Leitung von der Batterie hingeht. Jetzt sollte doch die Masseleitung zum Natoknochen gehen/angeschlossen sein. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Plus an der Karosserie anliegt. Vielleicht fehlerhaft vom Aufbau.

Viel Erfolg!

Grüße
2brownies
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7811
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#8 Beitrag von Uwe » 2018-06-26 12:08:47

Funktioniert der Natoknochen noch korrekt?
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3712
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#9 Beitrag von Tomduly » 2018-06-26 14:03:32

Moin!

Eine alte Elektrikerweisheit lautet "Wer misst, misst Mist." Ich würde die gemessene Spannung am Blech des Armaturenbrettes nicht überbewerten. Spontane Umpolungen sind bei Bordnetzen doch eher selten. Wenn das Fahrzeug noch anspringt und fährt, dann dürfte der Anlasser noch einspuren und richtigrum drehen. Auch wenn die Lichtmaschine noch die Batterien lädt, sollte das Bordnetz grundsätzlich noch so sein, wie es die Konstrukteure sich ausgedacht haben.
Ich vermute den Fehler eher bei der Messung selbst. Digitalmultimeter haben einen extrem hohen Innenwiderstand bei der Spannungsmessung. D.h. es fliesst durch das Messgerät praktisch kein Strom, während man die Spannung misst. Das sorgt dafür, dass man z.B. Ladungen, die in irgendwelchen Kapazitäten (Kondensatoren) im System vorhanden sind, während der Messung nicht abbaut, man "sieht" dann die Spannung dieser Kondesatoren auf dem Multimeter. Darum ist es auch in der Elektriker-Welt nicht statthaft, Spannungsmessungen im 230V/400V-Bereich mit hochohmigen Messgeräten zu machen (Infos hierzu hier).

Ich würde mal eine Strippe leitend zwischen dem Blech des Armaturenbrettes und dem Massestrang des Bordnetzes legen. Dann das Bordnetz einschalten und nochmal die Spannung am Armaturenbrett gegen Masse messen. Sie wird dann weg sein. Möglicherweise ist das Armaturenbrett-Blech im eingebautem Zustand mit einem Massekabel mit Ringöse an einer der Befestigungsschrauben "geerdet". Vielleicht ist diese Verbingung beim Ein- und Ausbau der Tankuhr vergessen worden? Wenn die Tankuhr über ihr Gehäuse bzw. ihre Befestigungsschrauben sich die Masse vom Blech des Armaturenbrettes holt, dann könnte dies schon die Ursache fürs nicht korrekte Funktionieren sein.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
olaf
Kampfschrauber
Beiträge: 556
Registriert: 2006-10-04 8:14:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#10 Beitrag von olaf » 2018-06-26 20:23:52

mopedmann hat geschrieben:
2018-06-26 9:46:13
Hallo Olav, das kann ich natürlich nicht sagen. Werde das gerne prüfen. Ist es denn richtig, dass ich bei eingeschaltetem Natoknochen vom Blech des Armaturenbrett und auch weiteren Stellen der Fahrerkabine eine 24V - Spannung ( gegen Minus an Batterie gemessen ) messe? ( Kann ich mir nicht vorstellen, dass das so sein soll... Und vor allem: Warum wird mir nirgendwo was warm, oder qualmt, oder schmilzt zumindest mal eine Sicherung ...? Alle anderen Armaturen und selbst die Instrumentenbeleuchtungen funktionieren alle...
Ich komme da nicht drauf klar...
Hi,

es ist nur eine Idee, denn eigentlich sollte es eine Verbindung zwischen der Kabine und Minus der Batterie geben, wenn der Natoknochen eingeschaltet ist. Da misst man dann keine Spannung zwischen dem Fahrerhaus und Minus der Batterie.
Der Natoknochen trennt Minus vom Chassis, nicht Plus. Wenn der Schalter aus ist, würdest du an der Karosserie Plus gegen Minus der Batterie messen, falls irgendein Verbraucher eingeschaltet ist.
Wenn der Natoknochen eingeschaltet ist, sollte das Fahrerhaus keine Spannung gegen Minus der Batterie haben. Falls doch, fehlt dem Fahrerhaus eine Verbindung zu Minus der Batterie.

Funktioniert die Beleuchtung der Tankanzeige? Falls nicht, verbinde mal das Gehäuse der Tankanzeige mit Minus der Batterie. Funktioniert dann die Beleuchtung? Funktioniert dann auch die Anzeige? Falls ja, müsstest du herausfinden welche Masseleitung fehlerhaft ist.

Du könntest auch den Ersatzgeber mal an die Tankanzeige im Fahrerhaus anschließen und damit testen. Masse des Gebers direkt an Minus der Batterie. Dann müsstest du die selben Bedingungen haben, als wäre der verbaute Geber angeschlossen.

Gruß

Olaf

mopedmann
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2017-05-16 17:35:14

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#11 Beitrag von mopedmann » 2018-06-26 21:17:01

Hallo, danke für eure Hinweise. Also mit eingeschaltetem Natoknochen meine ich geschlossenen Kontakt. In diesem Zustand messe ich 24V zwischen Minus und Armaturenbrett. Minusstrang von Batterie geht an Rahmen. Also falsch gepolt ist die Karre nicht. Fakt ist, dass ich die Tankuhr im Armaturenbrett eingesetzt nicht ans Laufen bekomme, sie aber ausgebaut und nach Kabelplan angeklemmt definitiv funktioniert... Evtl fehlendes Masseband werde ich prüfen. Aber kann die Lösung so einfach sein? Licht der Tankanzeige geht am Armaturenbrett auch nicht... Verzweifle hier bald...

Benutzeravatar
olaf
Kampfschrauber
Beiträge: 556
Registriert: 2006-10-04 8:14:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#12 Beitrag von olaf » 2018-06-26 21:24:53

Funktioniert überhaupt eine Armaturenbeleuchtung, oder nur die der Tankanzeige nicht?

Gruß

Olaf

mopedmann
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2017-05-16 17:35:14

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#13 Beitrag von mopedmann » 2018-06-27 13:29:30

Das ist ja das komische: Alle anderen Instrumente funzen ohne Probleme. Auch die Beleuchtungen...

fun-ski
Überholer
Beiträge: 249
Registriert: 2014-02-14 7:57:14
Wohnort: Pfalz

Re: Probleme Anschluß Tankuhr 24V

#14 Beitrag von fun-ski » 2018-06-27 16:26:57

Hatten wir letztens auch an einem VDO Voltmeter, da waren die Anschlussleitungen schon vorbereitet.
Es stellte sich raus das dieses aber nur die beiden Pluszuleitungen getrennt für Licht und Spannungsversorgung waren, die Klemme für Minus war unter einer kleinen Abdeckung hinten am Gerät versteckt. :wack: :wack:

Antworten