Doppelschleifbock

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1122
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Doppelschleifbock

#1 Beitrag von Bernhard G. » 2018-04-11 18:33:36

Ich brauche für gelegentliche Schleifarbeiten einen Doppelschleifbock. Ich möchte sowohl Bohrer als auch mal eine Axt oder das Messer des Rasenmähers schleifen können. Nun gibt es die Dinger ja schon für 40 Euro in Baumarktqualität. Ist sowas brauchbar? Oder doch lieber was mit Namen? Einen Metabo DS150 gibt es schon für 90 Euro bei ebay als Ausstellungsware. Reicht so eine 150x20-Scheibe? Oder soll ich etwas mehr (ca, 150 Euro) für einen Metabo DS 200 ausgeben?

Was nimmt man zum Abrichten der Scheiben?

Sowas:
https://www.zamro.de/product/B0C98/abri ... -JEALw_wcB

Oder sowas:
https://www.zoro.de/schleifscheiben-abr ... vmEALw_wcB

Hab schon mal bei ebay Kleinanzeigen geschaut. Die ausrangierten Industriegeräte sind meist 400V und nicht gar so billig.

Benutzeravatar
ClausLa
süchtig
Beiträge: 890
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Doppelschleifbock

#2 Beitrag von ClausLa » 2018-04-11 19:02:32

Moin,
je billiger das Trumm, desto dröhn....

Ich hab meinen Billigschleifer vor Jahren verschenkt und mir einen Rema DS 200 gebraucht geholt.

Liegt zwar preislich etwas höher, aber meine Empfehlung.

Gruß Claus

Benutzeravatar
patrik
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2011-06-09 13:54:52
Wohnort: Lütjenwestedt

Re: Doppelschleifbock

#3 Beitrag von patrik » 2018-04-11 22:15:36

Ich habe einen billigen von ALDI, muss sagen der ist verdammt ruhig, den würde ich wieder kaufen.

Gruß

Patrik

Benutzeravatar
Unimuck
Kampfschrauber
Beiträge: 588
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Doppelschleifbock

#4 Beitrag von Unimuck » 2018-04-11 22:36:56

Habe mir vor 31 Jahren zur bestandenen Gesellenprüfung und der Prämie vom Chef einen Doppelschleifer von Hanning gekauft . Der tuts noch immer und das gut.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Antworten