Werkezugunterbringung

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Werkezugunterbringung

#31 Beitrag von Mark86 » 2018-04-04 20:50:41

Das problem bei stationärer unterbringung ist das man dann immer laufen muss... also nimmt man das in frage kommende mit und legt es doch wieder in den dreck...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
tichyx
Kampfschrauber
Beiträge: 567
Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Wohnort: Berlin

Re: Werkezugunterbringung

#32 Beitrag von tichyx » 2018-04-04 20:53:45

Da ich mich selbst auch nicht gerne in den Dreck lege, habe ich immer zwei Bastmatten dabei. Die liegen dann zwischen mir, bzw. dem Werkzeug und dem Dreck. Und wie gesagt, das Ding ist nicht stationär. Rausheben ist kein Problem.

Grüße
Olli
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Werkezugunterbringung

#33 Beitrag von Mark86 » 2018-04-05 9:35:54

Ich hab das letzte Mal Sandbleche in die Matsche untern Laster geschoben. Wobei das letzte auch das erste Mal war, eigentlich brauche ich sowas im Urlaub nicht.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Antworten