Überhitzung Planar 44D

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Überhitzung Planar 44D

#1 Beitrag von BernieS » 2018-03-07 23:08:59

Hallo zusammen,

Ich habe meine Planar 44D wie geplant in der Stauraumkiste zusammen mit Elgena Luft-Wärmetauscher verbaut und angeschlossen — beim Hochlauf startet die Heizung im Max. Modus — Error 13 (Überhitzung) nach 12 Minuten ....
Da ich an meiner Installation gezweifelt habe (Strömungswiderstand), habe ich nach und nach Abzweige etc. entfernt und bin jetzt an dem Punkt:
- ohne irgendwas angeschlossen geht die Heizung nach ca. 10 Min. In den geregelten Modus und läuft durch
- wenn ich nur den Wärmetauscher mit 90er Rohr (1 Meter) dranhänge wieder Überhitzung!

Das kann doch doch nicht sein :wack:
Jetzt habe ich den Temperatursensor im Verdacht...

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Kann das der Sensor sein oder spinnt die Steuerung?
Die Kombi mit dem Elgen Wärmetauscher ist Standard und soweit ich rausgefunden habe gibt es den auch nur mit dem 75er Querschnitt...

Bitte Info.

Gruß
Bernie

Benutzeravatar
Commanderbenz
Überholer
Beiträge: 281
Registriert: 2016-06-28 16:11:42

Re: Überhitzung Planar 44D

#2 Beitrag von Commanderbenz » 2018-03-07 23:46:33

Hallo,
die Planars reagieren da etwas empfindlich, ich würde versuchen den Wärmetauscher noch weiter weg zu hängen. Oder erst hinter einen Abzweig, sodass sich gar keine Luft stauen kann. Sollte von der Heizleistung immer noch mehr als ausreichend sein. Eventuell an die Steuerung noch einen externen Sensor dran hängen und an eine warme Stelle hängen, sodass die Planar nicht immer so hoch regelt. Das Teil schafft es selbst aus einer windigen Doka-Hütte eine Sauna zu machen.
Direkt hinter die Heizung ein 90° Rohrbogen funktioniert keinesfalls.
Bin selber gerade dabei, meine Planar von der originalen Einbauposition im Radkasten (Gebläserichtung nach vorne und von da aus über die originale Verteilung in den Innenraum) hinter die Stoßstange zu verlegen.
Um genau dein Problem zu vermeiden, muss ich auch noch kreativ werden, was die Verlegung der Schläuche angeht.
[quote="peter"]
Wenn man die Verkehrsituation (im Iran) vor sich einschätzt und von der allerdümmsten Möglichkeit ausgeht, liegt man eigentlich immer richtig.[/quote]

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1667
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Überhitzung Planar 44D

#3 Beitrag von Sternwanderer » 2018-03-08 0:36:16

Ich habe einen 90° Bogen direkt am Ausgang und dann eine Reduzierung auf 75mm und das funktioniert. Ich habe allerdings zur Matratzembelüftung einen Abzweig gelegt und diesen mit einem PC Lüfter versehen, daher liegt ein leichter Unterdruck an. Vielleicht verhindert das die Wärmestaung .
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 650
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Überhitzung Planar 44D

#4 Beitrag von campo » 2018-03-08 7:49:46

doppelt post
Zuletzt geändert von campo am 2018-03-08 7:53:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 650
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Überhitzung Planar 44D

#5 Beitrag von campo » 2018-03-08 7:51:18

Bernie … ohne Bilder von deiner Verlegung?

Wahrscheinlich ist das du falsche Teilendiameter oder einer Drossel eingebaut hast.
So wie du es selbst ausgemacht hast überschreitest du mit deinem Einbau der maximalen zugelassen Luftleitzahl von deiner Heizung.
Die Planars sind da empfindlich. Damit ist die Lösung auch gleich bekannt: Weniger Gegendruck.
Leitung Diameter vergrößerten, Luftschlauche kurzen, Keine Bogen, Ansauge und Ausblase Gitter wegmachen.
Es ist relativ einfach um an der richtigen Stelle eine Temperatur Messung zu tun. Dan siehst du sofort was dein Problem.
Eine Luftheizung die durch Überhitzung ausschaltet die … wird zu warm.
Wieviel Grad C es bei der Russenbrenner ist weiß ich nicht aber vielleicht so um die 130°C ?
Erst wenn alles richtig ist und es trotzdem nicht funktioniert solltest du an der Austausch von Fühler oder Steuergerät denken.

Benutzeravatar
XL-mobil
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2014-08-04 13:53:54

Re: Überhitzung Planar 44D

#6 Beitrag von XL-mobil » 2018-03-08 13:27:56

Hallo Bernie,

ich habe an der Ausgangsseite sofort ein 100-er Rohr mit 3 Abzweigen die sofort auf 75 mm verjüngt werden (Länge des Rohrs ca.700mm). An zwei der Abzweige habe ich jeweils ca. 3m diesen gewellten isolierten Camping-Heizschlauch (links und rechts im Koffer geführt) und 1 Abzweig bläst direkt heraus in den Koffer. Bei mir läuft die Anlage bislang ohne Störung stundenlang. Die Anlage wird allerdings nicht im Leistungsmodus betrieben wobei ich annehme, das bei Thermostatbetrieb zu Anfang auch die volle Heizleistung erzeugt wird.
Gruß Arndt

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 756
Registriert: 2015-06-22 18:17:05

Re: Überhitzung Planar 44D

#7 Beitrag von Unimuck » 2018-03-08 14:34:54

Wenn ich an meinem Shelter FM2 alle Türen und Fenster zu habe passiert dies auch.
Die Luft wird von der Heizung aussen angesaugt.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

BernieS
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2015-08-12 21:31:55

Re: Überhitzung Planar 44D

#8 Beitrag von BernieS » 2018-03-08 22:57:08

Hallo zusammen,

Danke für die Antworten/Tips, hat mir etwas weitergeholfen!
Habe gerade den Wärmetauscher abgeklemmt und 2 von 3 Ausströmern angeschlossen - läuft durch :D
Wenn ich jetzt wie empfohlen in der Leitung eine Aufteilung mache und nur einen Teil (90 auf 75) durch den Wärmetauscher jage dürfte sich der Strömungswiderstand nicht drastisch verschlechtern und die Warmwasserwärme müsste auch noch reichen...
Die Teilmenge vom Wärmetauscherausgang werde ich dann wieder in den Haupstrom einspeisen - oder mache ich mir damit das Gesamtströmungssystem wieder kaput???? Hatte ich mal im Grundstudium ... ist aber schon einparken Tage her :idee:
Evtl. Ist es besser den Tei direkt am nächstgelegenen Ausströmer abzulassen...

Übrigens - war natürlich Error 01! Error 13 hatte ich auch zwischendurch (kein Sprit) :wack:


Grüße
Bernie

Antworten