Akku Fettpresse

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
steph
süchtig
Beiträge: 740
Registriert: 2006-10-04 8:25:22
Wohnort: 87437 Kempten

Re: Akku Fettpresse

#31 Beitrag von steph » 2018-01-22 17:32:44

...sorry ...
habe den Link weiter oben überlesen.....
:unwuerdig:
...Felgen mit Riss machen keinen Spass....

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1469
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Akku Fettpresse

#32 Beitrag von gunther11 » 2018-01-24 14:46:56

Mein Eindruck zur Makita Fettpresse für Akkubohrer.

Die üblichen 500g Kartuschen passen da leider nicht rein. Das System ist dafür ausgelegt, dass man das Fett dort mit Löffel oder ähnlichem einfüllt.

Das ist für mich ein Hinderungsgrund, ich müsste dann auf Reisen entweder einen Eimer mitführen, oder die 500g Kartuschen immer Umfüllen. Das ist mir zu umständlich.
Die Fettpresse ist auf dem Rückweg. Habe nun die Reiner Einhandpresse mit Mato Kupplung von Fuchs im Zulauf. Mal schauen was da geht.
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
Zentralgestirn
abgefahren
Beiträge: 1133
Registriert: 2011-12-13 22:18:12
Wohnort: Bremen

Re: Akku Fettpresse

#33 Beitrag von Zentralgestirn » 2018-01-24 16:32:08

Hallo,

die 400g Kartuschen sind üblich. Die 500g sind nur für das System Reiner. Und für ganz abgefahrene Sachen gibt es noch 85g Kartuschen.

Die normalen Handhebelfettpressen haben ihre Defizite oben am Gewinde oder am Entlüfter. Ist das da nicht dicht, wird Luft angesaugt. Gelangt sie bis in die Pumpe geht nichts mehr.
Die Reiner Fettpressen haben es etwas besser, da sie keinen Entlüfter haben und nur das kleine Gewinde mit dem Konus vorweg, der für die Abdichtung ist. Ähnlich JIS und Komatsu Hydraulikverschraubungen. Schraubt man eine Kartusche schief rein oder beschädigt vorher den Konus dichtet es auch nicht und die Reiner Fettpresse funktioniert auch nicht mehr ohne Probleme. Die Wahrscheinlichkeit da etwas falsch zu machen oder Abdichtungsprobleme zu haben ist aber deutlich geringer. Zudem keine ausgibige Sauerei beim Kartuschenwechsel und ich sehe auf einen Blick wie viel da noch drin ist. Große Vorteile finde ich.

Für mich ist die Kombination aus System Reiner und Mato Safe Lock eine ausgereifte Lösung die mich sehr glücklich macht.

System Reiner kommt übrigens von der von Fuchs aufgekauften Firma Reiner Schmierstoff :totlach: :totlach:

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1157
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Akku Fettpresse

#34 Beitrag von pshtw » 2018-01-24 16:46:46

Moin,
Habe beide reiner pressen. Einhand geht, aber wenn der Kram da nur widerwillig rein will muss die Zweihand Presse ran.....
In Verbindung mit dem MatoStecker hat man ja auch beide Hände frei.
Mit langem Schlauch muss man ja auch nicht direkt an der evtl beengten Schmierstelle Pumpen und hat mehr Platz....
Habe mir auch noch aus einem Nippel und einem zweiten MatoStecker einen 90grad Adapter gebaut, für spezielle Falle.
Funzt so gut, der ganze Kram, da brauche ich auch nicht unbedingt eine Akku Presse, obwohl wir das ja betrieblich öfter benutzen als der durchschnittliche AllradEnthusiast an seinem LKW.
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 2021, Individualreisende jederzeit willkommen

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21977
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Akku Fettpresse

#35 Beitrag von Ulf H » 2018-01-24 16:48:41

... Fett umlöffeln ist Riesensauerei ... die wussten schon, warum sie seinerzeit mir diesen Job aufs Auge gedrückt haben ...

... Reinerpresse ist sehr nett, doch im ferneren Ausland wenig verbreitet, also genug Munition vom richtigen Kaliber mitnehmen ... das blaue Klebfett vom Granit hält saugut, vor allem im Bart- und Haupthaar ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

outsch
Überholer
Beiträge: 249
Registriert: 2013-03-26 16:00:26

Re: Akku Fettpresse

#36 Beitrag von outsch » 2018-01-25 13:24:40

Ulf H hat geschrieben:... Fett umlöffeln ist Riesensauerei ... die wussten schon, warum sie seinerzeit mir diesen Job aufs Auge gedrückt haben ...

... Reinerpresse ist sehr nett, doch im ferneren Ausland wenig verbreitet, also genug Munition vom richtigen Kaliber mitnehmen ... das blaue Klebfett vom Granit hält saugut, vor allem im Bart- und Haupthaar ...

Gruss Ulf

Besagtes Fett hat aber auch eine Extrem Hohe Grundölviskosität und darf nicht in schnelldrehenden Lagern eingesetzt werden.
Gruß
Marcus

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21977
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Akku Fettpresse

#37 Beitrag von Ulf H » 2018-01-25 18:07:41

@outsch ... Du bist der fetteste






Kenner der Materie ... meine ich sehr anerkennend und freue mich immer wieder etwas dazuzulernen ...

... mir wurde dieses Fett als das neue und bessere Universalfett verordnet ...

... was sind nun schnelldrehende Lager? ...

... für die Achsschenkel sollte es ja 100% passen ...
... Federbuchsen sind bei mir nippellos ...

... was ist mit den diversen Gelenken in Kardan und Doppelgelenkwelle ...

... für Radlager dann also nicht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Hippo
Überholer
Beiträge: 201
Registriert: 2017-09-19 19:30:13
Wohnort: Nettetal

Re: Akku Fettpresse

#38 Beitrag von Hippo » 2018-01-26 19:11:23

Habe das Mato Safe-Lock Mundstück nach der Empfehlung von Euch bestellt und auch schon ausprobiert. Ist ein super Teil und endlich kann ich abschmieren ohne mich zu verrenken, da mir oft die dritte Hand fehlt. :rock:
Viele Grüße von unterwegs
Jörg und Anja

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Akku Fettpresse

#39 Beitrag von akkuflex » 2018-01-28 11:35:56

Ich hatte das Fettpressen Thema ja eigentlich belächelt und war mit meiner "normalen" zufrieden.

Beim letzten Abschmieren hats dann wiedermal Ladehemmung gegeben und anschließend die übliche Sauerei.
Hab dann aus Brass eine 500g Presse von Pressol gekauft und muss nun nach ersten tests( waren noch keine festgegangen Nippel wo man alle kraft am Hebel braucht dabei) sagen das das Ding wirklich seine berechtigung hat.
Keine Sauerei beim Kartuschenwechsel und bis jetzt keine Ladehemmung - wobei ne halbe Kartusche noch keine aussagekraft hat.

Gruß

Martin

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1469
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Akku Fettpresse

#40 Beitrag von gunther11 » 2018-01-29 10:53:04

Noch eine vermutlich richtig lustige Anfängerfrage...

Wie gesagt... abschmieren ist Neuland für mich.

Es gibt unterschiedliche Schmiernippel... welche habe ich an dem 90-16? Und brauche ich da einen Adapter? :eek:

Das Mato - Savelock passt zB nicht auf unsere Bügelsäge

Nachtrag: Problem gelöst... die Säge ist von 1948... :blush: da gab es noch alte seltsame Nippel die es so nicht mehr gibt. Da der 90-16 erst 30 Jahre alt ist... sollte es klappen.

:eek: Fragen über Fragen

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

sico
abgefahren
Beiträge: 3309
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Akku Fettpresse

#41 Beitrag von sico » 2018-01-29 12:43:38

gunther11 hat geschrieben:Noch eine vermutlich richtig lustige Anfängerfrage...

Wie gesagt... abschmieren ist Neuland für mich.

Es gibt unterschiedliche Schmiernippel... welche habe ich an dem 90-16? Und brauche ich da einen Adapter? :eek:

Das Mato - Savelock passt zB nicht auf unsere Bügelsäge oder Gabelstabler

:eek: Fragen über Fragen

Gruß
Gunther
Schmiernippel sind üblicherweise nach DIN 71412 Form A,B oder C.
Japanische Produkte können Schmiernippel haben, die etwas dicker sind, so dass die üblichen Mundstücke eben nicht passen.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 717
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Akku Fettpresse

#42 Beitrag von Unimuck » 2018-01-29 21:57:01

Es gibt auch noch die (Flach)Schmiernippel nach DIN3404, welche ich gar nicht so unelegant finde da diese nicht abrutschen können.
Sind aber eher an größerem technischen Gerät wie Pressen verbaut.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Rotpunkt
infiziert
Beiträge: 67
Registriert: 2007-01-12 0:24:43
Wohnort: 64390 Erzhausen

Re: Akku Fettpresse

#43 Beitrag von Rotpunkt » 2018-02-27 18:57:17

Hallo,
es gibt einen kompletten-Fettpressensatz von Pressol mit Ladegerät
Hellau aus Meenz

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 885
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Akku Fettpresse

#44 Beitrag von mangusta » 2020-06-07 18:23:25

Hallo,

ich habe ständig ettliche Schmierstellen an unseren diversen Forstgeräten, dem Holder, Minibagger, Radlader und Dumper abzuschmieren und habe mich mein Leben lang mit der Tatsache herumgequält, daß mir zum Abschmieren mit der Handfettpresse einfach die dritte Hand fehlte - und jetzt - auch nach Lektüre obigen Themas - am heiligen Sonntag - endlich die Offenbahrung erlebt - in Form einer BGS Accu Fettpresse:

https://www.bueromarkt-ag.de/fettpresse ... gJtE_D_BwE

Ich weiß zwar noch nicht, wie lange die halten wird - aber mühelosestes Abschmieren sogar der Kreuzgelenke - wer sich mal etwas gönnen möchte ...


Herzliche Grüsse

Rolf

Antworten