Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Radler61
Schrauber
Beiträge: 376
Registriert: 2016-03-04 13:28:46
Wohnort: Unterwegs daheim

Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#1 Beitrag von Radler61 » 2017-02-15 20:54:30

Hallo,
bei unserem 90-16 steht der erste große Wartungsintervall an.
Mein heutiger Rundgang bei den etablierten Auto-Ersatzteilhändlern war leider wenig erfolgreich.

Suche eine gute (nicht nur günstig) Einkaufsquelle für Fettkartuschen (für Fettpressen) und Oele. Bei wem kauft Ihr?

Dank im Voraus
Ingo

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 746
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#2 Beitrag von carsten » 2017-02-15 21:21:39

Hi,

ich hab meinen letzten Schwung Fettkartuschen bei Hornbach gekauft, war im Angebot, ist aber schon länger her.
Und Öl hab ich bei Max Bahr gekauft, als der bei mir in Remscheid dicht machte und alles billig verkauft hat.
Gruß,
Carsten

Benutzeravatar
MartinK
abgefahren
Beiträge: 2291
Registriert: 2006-10-03 12:25:05
Wohnort: Büdingen / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#3 Beitrag von MartinK » 2017-02-15 22:00:17

Hallo, Fett nehme ich seit 10 Jahren nur noch das System Reiner mit Zweihandpresse da schraubt man vorne die Kappe ab, dreht die Kartusche auf die Presse und wenn sie leer ist schraubt man sie runter und fertig. Ohne Sauerei. Herrlich. Öle kaufe ich von Mobil beim Großhandel. Martin
--
Hauptsache man ist gesund und die Frau hat Arbeit

GrafSpee
Schlammschipper
Beiträge: 464
Registriert: 2014-11-16 10:02:30
Wohnort: Raum Nürnberg

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#4 Beitrag von GrafSpee » 2017-02-15 22:32:06

Hallo,

eBay, Amazon, örtliche Händler wie Stahlgruber oder Trost.
Je nachdem wo das gewünschte Produkt am billigsten ist.

Und große Gebinde kaufen macht es meistens bedeutend billiger (also einen Karton Fettkartuschen, nicht nur eine oder zwei. Einen 20ltr Kanister Hypoidgetriebeöl, auch wenn ich bei dem Ölwechsel nur 15 oder 16 brauch.
Motoröl auch mal im 60ltr. Faß, bei knapp 20ltr pro Wechsel und noch zwischen drin nachfüllen kommt das auch weg.
Marken: bevorzugt Meguin, Mannol, Ravenol, LiquiMoly...

Und immer dran denken: was heute an Markenöl verkauft wird kann nicht schlechter sein als das, was zum Bauzeitpunkt des Alteisens erhältlich war...

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Benutzeravatar
aw_berthausen
abgefahren
Beiträge: 1413
Registriert: 2006-10-03 10:22:34

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#5 Beitrag von aw_berthausen » 2017-02-15 22:48:44

Hab bei mir auch alles auf System Reiner umgestellt. Will nix anderes mehr. Fettkartuschen und Pressen für das System Reiner gibt es bei Eurolube. Ist von denen deutlich billiger als von Fuchs Lubritec. Eurolub Öl finde ich generell gut und günstig.

Viele Grüße
Bert
Der Volksrußpartikelfilter - jetzt bei C&A!!

Benutzeravatar
Zentralgestirn
abgefahren
Beiträge: 1159
Registriert: 2011-12-13 22:18:12
Wohnort: Bremen

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#6 Beitrag von Zentralgestirn » 2017-02-15 23:57:13

Hallo,

ich bin auch ein absoluter Fan von System Reiner. Will nie nicht wieder was anderes haben.

Fett und Öl nehme ich was ich brauche wo es gerade günstig ist, Großhandel oder Internet.

Für Kardanwellen und alles was sonst so dreht und dem Wasser exponiert montiert ist werde ich als nächstes Fuchs Lagermeister 3000 Plus testen. Autol TOP 2000 benutze ich viel mit sehr guten Ergebnissen, ist aber nicht sonderlich für Wälzlager geeignet, da soll man das TOP 2000 High Temp nehmen aber das habe ich bisher noch nicht für System Reiner gefunden. Die anderen waschen mir zu schnell weg. Prinzipiell sollte aber jedes für Wälzlager geeignete EP Fett gut genug sein. Jetzt habe ich was von Schuller und ist unauffällig für 4,70€/500g Kartusche. Aber ob die 500g Kartusche jetzt 5 oder 7€ kostet macht in der Kostenbetrachtung LKW keine Veränderung. Gutes Fett taugt mindestens zur Beruhigung, das beste getan zu haben. Ich bin großzügig mit dem Fett, einmal LKW gesamt Abschmieren ist fast ne halbe Kartusche, dass mache ich alle 2-5000km, je nach Geländeanteil. Also Kostentechnisch völlig uninteressant was die Kartusche so +- um den Dreh kostet. Der Ehrgeiz nicht zu viel für ein bestimmtes Produkt bezahlt zu haben ist da bei mir eine größere Motivation nach dem preiswertesten Händler zu suchen. :angel:

So meine pers. Sicht der Dinge

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22626
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#7 Beitrag von Ulf H » 2017-02-16 0:20:54

... wie hoch ist denn Dein Fettverbrauch ... der 170-er von 1975 hat kaum noch abzuschmierende Nippels, da komme ich mit einer Kartusche jahrelang aus ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Zentralgestirn
abgefahren
Beiträge: 1159
Registriert: 2011-12-13 22:18:12
Wohnort: Bremen

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#8 Beitrag von Zentralgestirn » 2017-02-16 0:57:46

Hallo Ulf,

es sind 10 Schmierstellen an Antriebswellen und Zwischenlager. Dann 6 weitere am Bremsgestänge. Das Zwischenlager ist der mit Abstand größte Verbraucher. In alle Lager geht aber gut was rein und altes dunkles Fett will aus den Kreuzgelenken rausgedrückt werden.
Seilwinde mache ich nur gelegentlich mal mit, sind nur 4 Nippel und die Winde benutze ich nur alle paar Jahre. So der Schmierdienst mit Fett.

Keine schöne Arbeit aber ich mache es lieber wie am ende der Lebenszeit von Lebenszeit geschmierten Kreuzgelenken diese zu wechseln. Weil ende Lebenszeit ist wenn Fett verbraucht ist. Beim Glattbahner meinetwegen, nicht aber im Wasser und Schlamm bewegter Technik.

Grüße Sebastian

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3837
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#9 Beitrag von Andy » 2017-02-16 9:06:24

Alles von der landmaschinenschlosserei.
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Radler61
Schrauber
Beiträge: 376
Registriert: 2016-03-04 13:28:46
Wohnort: Unterwegs daheim

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#10 Beitrag von Radler61 » 2017-02-16 11:25:59

Hallo und danke soweit,
vielleicht hab ich mich auch ungeschickt angestellt.

Habe nach lithium verseiften Mehrzweckfett gefragt mit 3%Mos Zusatz und Konsistenz 1, gemäß Spezifikation meiner Iveco Beschreibung (für die Gelenkwellen)
und nach Mehrzweckfett lithiumverseift Konsistenz 2 für die Radnaben.
In beiden Fällen achselzucken und große Augen.

Die pauschale Aussage einfach mal Allzweckfett für einen alten LKW zu nehmen mit dem Hinweis alles Neue ist eh besser als die alte Spez. war mir dann doch etwas zu wage.
Fettpresse habe ich jetzt eine von Pressol genommen. Kartusche sollten also passen.

Evtl. vielleicht einfach den Produktnamen nennen, dann kann ich gegen die Spezifikation prüfen.

Danke
Ingo

roter brummer
süchtig
Beiträge: 639
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: Empfehlung: Einkauf von Fettkartuschen und Oele

#11 Beitrag von roter brummer » 2017-02-16 13:28:48

Hallo,
wenn nicht näher spezifiert ist das
Mehrzweckfett lithiumverseift Konsistenz 2
einfaches Feld, Wald und Wiesenfett. Insofern hast du nach nichts weiter als dem "einfachen Allzweckfett" gefragt.
Gruß
Daniel

PS: Bei Toom habe ich gestern liqui moly 15w40 für 12,99 oder 13,99 gesehen. Vielleicht auch interessant?

Antworten