Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lowen
Schrauber
Beiträge: 349
Registriert: 2016-02-14 15:38:05

Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#1 Beitrag von Lowen » 2016-05-17 11:25:30

Hallo,
wir wollen uns mal einen gepflegten Überblick über die Unterseite unseres 680 genehmigen, dafür muss mal sauber gemacht werden.

-Ist es ohne Probleme möglich, einen herkömmlichen Dampfstrahler beim Autowasch-Center (die erlauben mir das) zu verwenden, der Seife enthält??
-sollte man direkt nach dem Luftrocknen kritische Stellen versiegeln (Owatrol, FluidFilm oä), oder kann man auch n paar Wochen so damit rumfahren ohne dass der Rost sich plötzlich breit macht, weil noch Wasser in irgendwelchen Ritzen sitzt?
-welche Teile darf ich auf keinen Fall anvisieren mit dem Strahler?

Danke für Eure Hilfe,
Volker

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#2 Beitrag von frizzz » 2016-05-17 15:20:32

Wenn Du das mit einem EISstrahler machst, hält sich die Feuchtigkeit sehr in Grenzen
(besonders wenn es "draussen" sonig ist!)
Habs erst gestern wieder gemacht, um altes Wachs und ale Versiegelungen zu entfernen.
3 Std. 130 euro incl. 200 KG Eis
Ansonsten stehst Du und das Auto halt am Ende in eimem Meer aus 300 Liter Wasser oder so.

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3048
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#3 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2016-05-17 15:45:07

-Ist es ohne Probleme möglich, einen herkömmlichen Dampfstrahler beim Autowasch-Center (die erlauben mir das) zu verwenden, der Seife enthält??
Ja ,kannst du
Du kannst aber auch in eine erwachsene Waschstraße (für LKW) fahren.
Für eine Wäsche zwischendurch halte ich das Eisstrahlen doch für etwas übertrieben.
Über die Entsorgung des Wassers brauchst du Dir keine Sorgen zu machen,Waschstraßen sind alle an einer Abwasserentsorgung nach geltenden Vorschriften angeschlossen.
Du wirst sicher nicht in 300 Liter Wasser stehen
Klaus

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#4 Beitrag von frizzz » 2016-05-17 16:01:01

Flammkuchenklaus hat geschrieben: Für eine Wäsche zwischendurch halte ich das Eisstrahlen doch für etwas übertrieben.
Ja mei- er will sich halt einen Überblick über den "Zustand seines Unterbodens machen".
wenn das für Dich eine ein Wäsche zwischendurch ist, gratuliere ich recht herzlich

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3048
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#5 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2016-05-17 16:18:01

Um sich einen "Überblick"zu verschaffen 130 € ausgeben?
Ja Klar :totlach:
Frizzz ,ist ja nicht dein Geld oder ?
Das mit dem Dampfstrahler reicht vollkommen.
Stehe weitergehende Arbeiten an darf man über Trockeneis nachdenken .
Das Allheilmittel der Reinigung ist es wohl auch nicht.

Klaus

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#6 Beitrag von frizzz » 2016-05-17 16:47:21

Ja mei- Für mich ist es dasd Allheilmittel seit 7 Jahren- und wenn Eis übrig bleibt auch für die Wäsche der Autos meiner Nachbarn.
Letztes Jahr hab ich ich damit sogar die Wand der Küche enttapeziert und ent-alte Farbe runtergewaschen.
Vielleicht kannst Du es ja nur nicht, und rätst deshalb ab.
ICH wüsste nicht, was eine LKW Waschanlage (60 euro) besser kann als ein Eisstrahler

Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 420
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#7 Beitrag von SimonB » 2016-05-17 17:57:28

Moin,

ich hab' das vor einigen Jahren hier machen lassen: Knaack

- Da war definitiv Seife im Wasser,
- ich habe hinterher nix versiegelt und
- die haben hemmungslos alles anvisiert.

VG
Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3196
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#8 Beitrag von Lobo » 2016-05-17 18:03:23

such dir was wo du einen gescheiten Hochdrukreiniger mit Heißwasser bekommst und nicht so ein laues Wässerchen aus einem besseren Gartenschlauch
LKW Waschanlage ist da schon mal nicht die schlechteste Wahl, LKW Werkstätten oder Landmaschinen Handel haben auch meist was gescheites zum waschen
du brauchst gescheiten Druck und Heißes Wasser
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#9 Beitrag von frizzz » 2016-05-17 18:13:32

SimonB hat geschrieben:Moin,

ich hab' das vor einigen Jahren hier machen lassen: Knaack

- Da war definitiv Seife im Wasser,
- ich habe hinterher nix versiegelt und
- die haben hemmungslos alles anvisiert.

VG
Simon
Also das nächste Mal Eis? :blume:

Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 420
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#10 Beitrag von SimonB » 2016-05-17 18:22:00

frizzz hat geschrieben:
SimonB hat geschrieben:Moin,

ich hab' das vor einigen Jahren hier machen lassen: Knaack

- Da war definitiv Seife im Wasser,
- ich habe hinterher nix versiegelt und
- die haben hemmungslos alles anvisiert.

VG
Simon
Also das nächste Mal Eis? :blume:
Ah, vergessen zu erwähnen: Der Laster fährt immer noch, ist mittlerweile wieder schmutzig und noch nicht vom Rost zerfallen. :blume:

Also höchstwahrscheinlich kein Eis für'n Steyr.

Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

Benutzeravatar
Lowen
Schrauber
Beiträge: 349
Registriert: 2016-02-14 15:38:05

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#11 Beitrag von Lowen » 2016-05-17 20:29:36

Während ihr hier noch nach dem Für und Wider von Trockeneis fürs "Überblick verschaffen" diskutiert, sind Caro und ich bereits nass, dreckig und ölig wieder zuhause angekommen.
Auf die schnelle entschieden wir uns für eine SB LKW / Car Wash Box mit heißem seifigen Dampfstrahler.danach klar abgespühlt.

Ging ganz gut, hat jetzt aber nicht sooo viel gebracht außer Nässe.

Hätte wissen müssen, dass man ganz schön raufhalten muss um alten Schmutz richtig weg zu bekommen. Hatte aber Schiss um die Teile. Da laufen ja überall Kabel und Rohre lang mit gefetteten Gelenken etc. :huh:

Hat aber nur 7€ gekostet, aber wir sind auch nach der Wäsche noch über 2h mit Lappen und Bremsenreiniger unter dem Wagen rum gekrochen.

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#12 Beitrag von frizzz » 2016-05-17 20:59:52

Gratuliere..... Das war die beste Entscheidung um alles zu kriegen was du nie wolltest :ninja:
Das Schöne: das Wasser in den ganzen feinen falzen kannst Du 3 Moantae lang im Sahel austrocknen lassen,.
oder auch mit 99% Isoprop Alkohol einsprühen (Hohlräume!) und warten. Alk trocknet super!

Benutzeravatar
Lowen
Schrauber
Beiträge: 349
Registriert: 2016-02-14 15:38:05

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#13 Beitrag von Lowen » 2016-05-17 23:04:58

Du meinst ich sollte jetzt, weil ich mir Wasser angetan habe, nochmal unter dem Lkw mit Isopropyl lang kriechen? Das hab ich so noch nicht gelesen.. :eek:

Eigentlich dachte ich, das trocknet früher oder später schon gut weg, wird ja schließlich seit langer Zeit schon mit Wasser gemacht sowas. Und dann kommt irgendwann owatrol und das treibt dann sowieso irgendwelche Feuchtigkeit aus Falzen...

Und da ich in Hamburg wohne, wird bis dahin bestimmt der Regen das Wasser aus den Falzen drängen :joke:

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3196
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#14 Beitrag von Lobo » 2016-05-17 23:40:49

mach dir mal keinen Kopf den kannst schon gescheit waschen mit Hochdruck und heißem Wasser, wenn du dann noch ganz lieb zu deinem Laster bist schmierst ihn noch ab danach, dann sollte aus allen wichtigen Teilen das Wasser verdrängt sein
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#15 Beitrag von frizzz » 2016-05-18 9:25:02

Lowen hat geschrieben:Du meinst ich sollte jetzt, weil ich mir Wasser angetan habe, nochmal unter dem Lkw mit Isopropyl lang kriechen? Das hab ich so noch nicht gelesen.. :eek:

Eigentlich dachte ich, das trocknet früher oder später schon gut weg, wird ja schließlich seit langer Zeit schon mit Wasser gemacht sowas. Und dann kommt irgendwann owatrol und das treibt dann sowieso irgendwelche Feuchtigkeit aus Falzen...

Und da ich in Hamburg wohne, wird bis dahin bestimmt der Regen das Wasser aus den Falzen drängen :joke:
Da Wasser eine Kohäsionswirkung hat, bleibt es genauso lange in Minispalten drin bis Deine Brühe die Stellen, die
2. vorher noch(losen??) Lack dran hatten und nu blank sind, rosten.
Leider ist das meist soweit oben unter der alten PVC Dichtmasse daß Du es erst sehen wirst, wenns rottelt.
3. An die ganze "ich sehs positiv" Fraktion hier: Es ist ein Unterschied, ob ich Wasser mit Hochdruck in jedes Loch blase oder ob ich auf regennasser Fahrbahn das Wasser hochschleudere.
4. Wenn Du das mit 99% Isoprob noch nicht gelsen hast, heisst das noch lang nicht daß es nicht Millionen Autolackieren und halb so viel Ohrenärzte und Smartphonreparateure genau so machen um Wasser zu verdrängen.
5. Wenn Du garantiert genau da hinkommst mit Deinem Owatrol ist das sicher eine Supersache. Nur berghoch läuft auch Owatrol nicht.
6. Saubere Metalle sind die besten Voraussetzung zum Weitermachen

7. Man kann auch in 3 Jahren mit "Negerkeksen und 3 verschiedeen Flexen und Spezialwerkzeugen "das Ganze gründlich machen" Das ist in etwa das, was hier sehr beliebt ist aber keineswegs billiger. Vor allem weil DANN schon der Rost nagt, und das Eis nicht mehr so toll geht wie unverrostet aber nur total verdreckt.
Eis macht das alte Zeugs "pulvrig" und verschmiert nicht!
Fazit: WENN da Wachs dran ist, dann lass es- nur WARUM hast Du angefangen zu "reinigen"??

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11320
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#16 Beitrag von Pirx » 2016-05-18 12:34:05

Oh verdammt!

Dank frizzz wissen wir jetzt endlich, daß man Autos durch Dampfstrahlen den sofortigen Tod durch Rost beschert!

Pirx


P.S.: @Lowen: Du hast alles richtig gemacht. Nach dem Dampfstrahlen noch abschmieren und gut ist.
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#17 Beitrag von frizzz » 2016-05-18 12:43:58

Pirx hat geschrieben:Oh verdammt!

Dank frizzz wissen wir jetzt endlich, daß man Autos durch Dampfstrahlen den sofortigen Tod durch Rost beschert!
Pirx
Steht da was von Sofort? Egal- was der Pirxxx ned kennt, frisst er ned.
"Hamma imma scho gmacht und des is Erfahrung."

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7617
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#18 Beitrag von Uwe » 2016-05-18 12:54:07

Macht mal langsam, Jungs...
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3048
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#19 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2016-05-18 13:00:14

Jetzt glaubt doch endlich dem Frizzzzzzz
Eisstrahlen ist Offenbarung.
Das beste seit Erfindung der Bratkartoffel.
Klaus

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#20 Beitrag von frizzz » 2016-05-18 13:10:48

Flammkuchenklaus hat geschrieben:Jetzt glaubt doch endlich dem Frizzzzzzz
Eisstrahlen ist Offenbarung.
Das beste seit Erfindung der Bratkartoffel.
Klaus
Nein- IHR habt mich bekehrt:
Warten bis alles rottet und dann 400 euro für eine Flex (Marke? siehe 1 Mio Threads) und 200 euro für "Negerkekse" (siehe 4 Mio Thread über Neger und 6 Mio über welche Marke) ausgeben, und dann gefühlte 3 Jahre lang rumpfuschen, Staub einatmen, etc. pp. und glücklich sein. Denn : Warum einfach wenns kompliziert mit vielen Anteilsnehmern geht.
Aber wie gesagt. NIEMAND kann erwarten, daß jemand etwas gut findetm,, was er nicht kennt und ausprobiert hat.
Das ist es was ich "Physikermentalität" nenne. Beweisen daß es einen Hutrand gibt, und von da an NIE den Versuch machen drüber raus zu guggen, aber dann einen Wissensvorsprung geltend machen wenn es in einer "Fachzeitschrift" steht.
ICH machs halt, wie vom Korrosionsschutzdepot x mal empfohlen, und seit Jahren ausprobiert.
Die Welt ist zweigeteilt: Vernunftbegabte Eisstrahler (wos richtig ist), und den Rest

PS: Gibt es neuere Erkenntnisse, daß Wasser in Hohlräumen die Korrosion HEMMT-
Dass mehr Wasser weniger Korrosinsgefahr bedeutet?
Dass arbeiten in einem See von Dreckbrühe Spass macht?
DANN freilich lieber Klaus nehm ich alles zurück

Benutzeravatar
Lowen
Schrauber
Beiträge: 349
Registriert: 2016-02-14 15:38:05

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#21 Beitrag von Lowen » 2016-05-18 13:38:24

mal ne frage, wenn dem so wäre, dass wasser in falzen auf seinen "auftrag" wartet:
- mit isopropyl müsste man ja dann auch mit druckluft behandeln, damit es raus geht. es geht ja nur um einen "austausch" durch einen nicht-problematischen stoff
- m.M nach kriecht Owatrol doch, insofern auch nach oben?
- was wäre, wenn man mit druckluft vom kompressor nochmal in die falze geht.

Nicht dass ich das jetzt sofort vor habe, aber mal um den thread weiter zu bereichern :D

Ich habe übrigens nicht volle pulle aus der nähe auf den unterboden gehalten, wie ich meine. aber das ist womöglich relativ und subjektiv.

volker

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#22 Beitrag von frizzz » 2016-05-18 13:46:17

Lowen hat geschrieben:mal ne frage, wenn dem so wäre, dass wasser in falzen auf seinen "auftrag" wartet:
- mit isopropyl müsste man ja dann auch mit druckluft behandeln, damit es raus geht. es geht ja nur um einen "austausch" durch einen nicht-problematischen stoff
- m.M nach kriecht Owatrol doch, insofern auch nach oben?
- was wäre, wenn man mit druckluft vom kompressor nochmal in die falze geht.

Nicht dass ich das jetzt sofort vor habe, aber mal um den thread weiter zu bereichern :D

Ich habe übrigens nicht volle pulle aus der nähe auf den unterboden gehalten, wie ich meine. aber das ist womöglich relativ und subjektiv.

volker
Hi Volker:
Alkohol in 99% trocknet/verdunstet zusammen mit dem Wasser in minutenschnelle.
Du musst nix tun ausser 15 min warten.
Alk ist ein chemischer Trockner. Das ist auch der Grund, warm NUR Alk UNTER 70% desinfiziert- höherprozentig ist er weg OHNE Desinfektionswirkung.
DANACH Owatrol- aber halt alle 2 Jahre.
UND: auf Owatrol (Trocknungszeit sicherheitshalber 4 Wochen)n geht nur Brantho nitrofest- keine 3 in 1
Auf Wasser riskierst Du ein verdünntes Owatrol- Wassergemisch

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7617
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#23 Beitrag von Uwe » 2016-05-18 14:06:40

frizzz hat geschrieben: Nein- IHR habt mich bekehrt: ...
Ich wiederhole mich ungern :mellow:
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#24 Beitrag von frizzz » 2016-05-18 14:07:32

Uwe hat geschrieben:
frizzz hat geschrieben: Nein- IHR habt mich bekehrt: ...
Ich wiederhole mich ungern :mellow:
Ich mich auch- aber den meisten hier hilfts nix

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1886
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#25 Beitrag von tonnar » 2016-05-18 14:09:15

frizzz hat geschrieben:UND: auf Owatrol (Trocknungszeit sicherheitshalber 4 Wochen)n geht nur Brantho nitrofest- keine 3 in 1
Wieso? Laut Korrosionsschutzdepot ist das möglich und bei mir hält das auch schon seit Jahren.

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#26 Beitrag von marylin » 2016-05-18 14:56:26

Hier steht:
http://www.korrosionsschutz-depot.de/ro ... -spraydose
"ACHTUNG ! : Owatrol Öl ist nicht direkt mit 2-K-Acryl-Lacken o.ä. übermalbar ! Wenn Sie das wünschen müssen Sie noch einen Trenngrund aufbringen. Sehr gut geeignet hierfür ist Brantho Korrux „nitrofest“, aber auch Owatrol CIP oder KSD Grundierfüller 400 sind möglich."

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5069
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#27 Beitrag von Mark86 » 2016-05-18 17:18:22

Flammkuchenklaus hat geschrieben:Jetzt glaubt doch endlich dem Frizzzzzzz
Eisstrahlen ist Offenbarung.
Das beste seit Erfindung der Bratkartoffel.
Klaus
Fritz hat in so fern Recht, dass Eisstrahlen natürlich die eleganteste Variante ist.
Allerdings gibts hier in der Gegend die Preise die er sagt nicht.
Eisstrahlen kostet um die 100-150€ pro Stunde und wenn dann einer 8h n LKW sauber macht, kannste das mal zusammen rechnen.
Dampfstrahlen hinterlässt ein ähnlich gutes Ergebnis, wenn auch nicht ganz so sauber und kostet 60€ / h.

Ich für meinen Teil mach meinen LKW zur HU mitm Dampfstrahler sauber, geh dann wenn was ist mit nem Sandstrahlgerät und etwas Farbe die Roststellen nach und gut ist. Mach ich bei meinem PKW auch immer so, alle 2 Jahre richtig sauber machen, Roststellen ausbessern und dann TÜV drauf.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Steyr Unterboden Hochdruckstrahlen?

#28 Beitrag von marylin » 2016-05-18 17:47:22

Frizzz- hast ne PN..schau mal nach!
Oder hast Du keine Zeit im Moment?
<
PS: Woher so hohe Preise kommen , kann ich nicht verstehen.
Mittlerweile gibts Eis- Geräte zum doppelten Dampfstrahlerpreis und die Anzahl der Strahler ist gewachsen.
Vielleicht ist das bei Euch da oben noch anders.
Aber es ging in diesem Tröt nie um den Preis- es ging darum frizzz zu provozieren- ohne ihn zu kennen.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15446
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#29 Beitrag von Wilmaaa » 2016-05-18 17:59:04

Atme mal tief durch, überlege eine Runde und dann streiche Deinen Schlusssatz.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6670
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re:

#30 Beitrag von OliverM » 2016-05-19 2:37:18

Wilmaaa hat geschrieben:Atme mal tief durch, überlege eine Runde und dann streiche Deinen Schlusssatz.

Naja, marylin ist bekanntermaßen "the one and only" Fritzzz-Jünger. Von daher sollte man deren Postings nicht zu ernst nehmen .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Antworten