PE (Ab)wassertank selber bauen

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
dream
abgefahren
Beiträge: 1265
Registriert: 2013-04-24 15:42:50
Wohnort: Slowenien

PE (Ab)wassertank selber bauen

#1 Beitrag von dream » 2016-03-02 10:45:50

Hallo in die Runde,

ich mache mir gerade Gedanken ob ich zu mindest den Grauwassertank aus PE fertigen würde...

Dazu hätte ich eine Heissluftpistole Bosch GHG 660 LCD bei welcher ein 8mm Schweissaufsatz schon dabei war.
Nun habe ich auch die Möglichkeit an ein bischen PE Schweissdraht sowie ein paar 8mm Abschnitte zu kommen um dran zu üben.
Mir stellt sich die Frage wie dick die Wandstärke des Tanks sein sollte der ca 100x40x50 (LxHxB). Würden 8mm reichen oder ist das zu viel bzw. zu wenig? Und hat wer ein paar Tipps dazu (wie viel das Material erhitzt werden muss- nur ein bischen, oder bis es glasig wird, oder noch mehr)?
Wie stehen solche Tanks bzw. dessen Material gewichts- u. preismässig gegen Edelstahl?

Freu mich schon auf eure Antworten! :blume:
LG
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
JStefan
Schlammschipper
Beiträge: 425
Registriert: 2006-10-03 16:13:14
Wohnort: In Mittel Amerika Unterwegs
Kontaktdaten:

PE (Ab)wassertank selber bauen

#2 Beitrag von JStefan » 2016-03-02 17:38:14

8mm Reicht dicke. 6 wäre genügend. 320Grad, Schweiß Draht und Platten vorher mit Messer abziehen.
Stumpf platt zusammenlegen dann Heften ohne Draht klappen dann von anderer Seite min. 3 mal mit Draht schweißen. Viel Erfolg
1 Reise, 2 Menschen, 3 Achsen, 4 Pfoten . . . . seit 2009 on the road .... www.viajantes.de

Benutzeravatar
tichyx
süchtig
Beiträge: 657
Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Wohnort: Berlin

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#3 Beitrag von tichyx » 2016-03-02 17:47:57

Hallo,

die entscheidende Information zur Beurteilung Deines Vorhabens fehlt noch: ist der Tank später innenliegend oder außen?

Liegt er im Aufbau: lass es.

:spassbremse:


Grüße

Olli
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de

Benutzeravatar
dream
abgefahren
Beiträge: 1265
Registriert: 2013-04-24 15:42:50
Wohnort: Slowenien

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#4 Beitrag von dream » 2016-03-02 18:53:39

JStefan hat geschrieben:... 320Grad, Schweiß Draht und Platten vorher mit Messer abziehen.
Stumpf platt zusammenlegen dann Heften ohne Draht klappen dann von anderer Seite min. 3 mal mit Draht schweißen....
Was soll es bewirken mit dem Messer abzuziehen? "Sauberes" Material zum schweissen?
3 mal mit Draht schweissen soll heissen Raupe neben Raupe? Einfach um sicher zu gehen?

@Olli
Ja, der erste Tank soll erstmal für draussen sein... :cold: :blush:
LG
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
norbert
Selbstlenker
Beiträge: 197
Registriert: 2006-10-05 8:09:56
Wohnort: bei Kastellaun im Hunsrück

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#5 Beitrag von norbert » 2016-03-02 20:23:57

Hallo Beni,
ein Freund von mir ist Kunststofftechniker und hat mir genau so, wie oben beschrieben, den Abwassertank gebaut.
Das Abziehen mit dem Messer macht die Kanten ein wenig rund/schräg, dann geht die Schweissraupe besser dazwischen.
Bevor er angefangen hat mit Schweissen, hat er immer sowohl die Kanten der Platten als auch den Schweissdraht mit irgendwelchem Lösungsmittel fettfrei gemacht.
Du musst mit Verzug der Platten rechnen. Aber das ist für einen außenliegenden Abwassertank ja egal.
Gruß Norbert

Benutzeravatar
dream
abgefahren
Beiträge: 1265
Registriert: 2013-04-24 15:42:50
Wohnort: Slowenien

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#6 Beitrag von dream » 2016-03-02 20:28:10

Danke für die Erklärung Norbert! :idee:
LG
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
ste
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2014-11-21 15:19:45
Kontaktdaten:

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#7 Beitrag von ste » 2016-03-02 20:59:28

Ciao Benni ich habe meine Tanks selber gebaut. Die vier Tanks mit 100 L, 2 x 170 L und einmal 210 L hat mich das Material etwa gleich viel gekostet wie der 100 L fertig gebaut.
Aber ich hatte die Möglichkeit die Siphons im Tank zu verbauen, die Grössen den Gegebenheiten anpassen etc.
Aber ich hatte sehr lange, irgend wann siehst du nur noch schwarz und hast keine Ahnung was schon geschweisst ist und was nicht :ninja: vielleicht nimmst du einen farbigen Schweissdraht ?
Bei deiner Tankgrösse würde bereits 6mm reichen, aber je dicker je einfacher.
Herzliche Grüsse Stefan der auch die nächsten Tanks selber baut.
Dateianhänge
P1040970.jpg
P1040960.jpg
Lieber verrückt das Leben geniessen als normal langweilen.

Benutzeravatar
dream
abgefahren
Beiträge: 1265
Registriert: 2013-04-24 15:42:50
Wohnort: Slowenien

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#8 Beitrag von dream » 2016-03-02 21:23:57

Vielen Dank Stefan! Deine Tanks sehen sehr anschaulich aus! Warst du da das erste mal am Werk? Hast du auch mit Heissluftfön geschweisst?
LG
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
ste
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2014-11-21 15:19:45
Kontaktdaten:

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#9 Beitrag von ste » 2016-03-02 21:32:09

ja das waren meine ersten, mit Heissluftföhn aber ohne Schweissschuh, die Tankdeckel habe ich aus dem Segelbereich, da dreht sich nur der äussere Ring und nicht der Deckel die Dichtung bleibt da wo sie hin soll.
herzliche Grüsse Stefan
Lieber verrückt das Leben geniessen als normal langweilen.

Benutzeravatar
Fire Fox
Kampfschrauber
Beiträge: 590
Registriert: 2014-07-27 21:42:15
Wohnort: Eggenstein

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#10 Beitrag von Fire Fox » 2016-03-03 0:22:45

Aussen und bei der Größe eher 10mm. Schwallwand nicht vergessen.
Das Abziehen mit eienr Ziehklinge macht keine Fase sondern nimmt die Oxydschicht vom PE, das sehr schnell Oxidiert. Daher auch das Draht reinigen, den man auch abziehen kann.
Heften ... dann schweißen.
Temperatur beim Schweißen muss stimmen. Zu hohe Temperatur zerstört das Material an der Stelle und macht ein dichtes Schweißen nahezu unmöglich.
Ste ist ein Profi was Genauigkeit angeht. Durfte ihn ja vor Kurzem Kennenlernen. Da stimmt das Werkzeug und alles. Daher sehen die Tanks so aus wie sie aussehen.
Versuch dich an den Resten und hefte eine Wanne zusammen. Wenn sie geheftet dicht ist, wirds schwer sie undicht zu schweißen, kann aber vorkommen. Einfach mit Wasser füllen und stehen lassen.
Das schwerste an den Tanks sind ordentliche Stutzen einzuschweißen und der Deckel, denn den kann man nur von außen schweißen.

Viel Spaß
... immer mit der Ruhe...
.. und dann mit nem Ruck.

Benutzeravatar
msp
Selbstlenker
Beiträge: 174
Registriert: 2013-04-05 23:07:01
Wohnort: Stutensee

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#11 Beitrag von msp » 2016-03-03 1:15:50

Ich weiß nicht ob sich der Eigenbau lohnt? Muss natürlich jeder selbst entscheiden.

Bei mir in der Gegend (nicht verheiratet, verwandt, ...) gibt es die Firma FT Design ( http://www.ft-design.de/ )
Die haben auf mich einen sehr guten Eindruck gemacht, und lassen nach erstem vorsichtigem Anfragen beim Preis auch mit sich verhandeln.
Ich glaube bis man alle Fehlversuche, Materialien, Geräte und Risiken abgedeckt hat, ist vermutlich der Kauf der Tanks billiger. War zumindest mein Eindruck.

Benutzeravatar
JStefan
Schlammschipper
Beiträge: 425
Registriert: 2006-10-03 16:13:14
Wohnort: In Mittel Amerika Unterwegs
Kontaktdaten:

PE (Ab)wassertank selber bauen

#12 Beitrag von JStefan » 2016-03-03 2:03:07

Das abziehen mit einer Klinge dient der Entfernung der Oxidschicht, wie oben geschrieben. Ja PE "Rostet"

Die Gewerblichen machen die Kanten und Ecken nicht mit Draht sondern extrudieren den Draht und dieser wird dann als dicke Wurst in die Kante gepresst und außen hinterher abgehobelt. 6mm reicht dicke... Auch außen. Ein Industriell gefertigter Benzin Plastikkanister ( 5Liter) hat ca. 1 mm Wandstärke.. Noch Fragen?
1 Reise, 2 Menschen, 3 Achsen, 4 Pfoten . . . . seit 2009 on the road .... www.viajantes.de

Benutzeravatar
Trekkingreiter
Selbstlenker
Beiträge: 165
Registriert: 2011-05-28 11:55:24
Wohnort: Würzburg

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#13 Beitrag von Trekkingreiter » 2016-03-03 8:35:22

Hallo,

das interessiert mich jetzt auch - wie lässt sich der draht abziehen, ist doch ein rundstab? wie spargelschälen?
was passiert wenn man den draht nicht abzieht?

und Stefan, kannst du die Seite nennen wo du die Tankdeckel her hast?
weiß jemand wo man den Rest der Teile bekommt, also Ablassschieber, Einfüllstutzen?

Grüße, Fabian

Benutzeravatar
ste
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2014-11-21 15:19:45
Kontaktdaten:

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#14 Beitrag von ste » 2016-03-03 12:32:25

Trekkingreiter hat geschrieben:Hallo,
und Stefan, kannst du die Seite nennen wo du die Tankdeckel her hast?
Grüße, Fabian
Ich habe die Deckel von Bucher + Walt Segelbedarf, die bekommst du aber sicher auch in Deutschland, dass sind Trochentank-Deckel von Jollen
die sind dicht und du kannst wirklich grosse Revisionsöffnungen realisieren.

Stefan
Lieber verrückt das Leben geniessen als normal langweilen.

Benutzeravatar
JStefan
Schlammschipper
Beiträge: 425
Registriert: 2006-10-03 16:13:14
Wohnort: In Mittel Amerika Unterwegs
Kontaktdaten:

PE (Ab)wassertank selber bauen

#15 Beitrag von JStefan » 2016-03-03 17:16:30

Fabian du hast eine PN

Bekommt man alles in D. Kein Problem.

Wenn ihr den Draht nicht anziehen wollt, gibt es auch einen Spez. Reiniger Name Entfallen. Henkel Produkt, grün schwarze Dose..???..

Lg
Stefan
1 Reise, 2 Menschen, 3 Achsen, 4 Pfoten . . . . seit 2009 on the road .... www.viajantes.de

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3175
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#16 Beitrag von Speed5 » 2016-03-03 18:53:45

Moin,

Das Zeug heißt Tangit

klick

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 711
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#17 Beitrag von Unimuck » 2016-03-03 19:21:05

Hallo,
wenn man sich schon die Mühe macht und den Tank selbst aufbaut, wäre es dann nicht gut diesen konisch nach oben erweitert zu gestalten?
Im Falle das der Inhalt einfriert würde der Tank trotzdem nicht platzen.
Natürlich dürfen die Anschlüsse dann nur im Boden und Oben sein.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
Trekkingreiter
Selbstlenker
Beiträge: 165
Registriert: 2011-05-28 11:55:24
Wohnort: Würzburg

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#18 Beitrag von Trekkingreiter » 2016-03-03 19:30:05

Hallo Michael,

danke, ja das hab ich grad auch gefunden aber der Beschreibung nach macht es nichts mit der Oxidschicht sondern reinigt nur.

aber ich habe mich gerade gefragt ob eine Firma die PE-Draht von der Rolle zum schweißen verwendet diesen auch vorbereitet? oder wird er im Schweißgerät abgezogen? oder macht die Oxidschicht beim Draht nichts aus?
weiß jemand mehr darüber, ist das wie bei Alu, dass die Oxidschicht sich innerhalb von Sekunden wieder bildet oder geht das langsamer? wieviel Zeit hat man für die Schweißung einer bearbeiteten Stelle?

@ Stefan und Stefan,
vielen Dank für eure Antworten! habe die Lukendeckel gefunden.

grüße, Fabian

Benutzeravatar
Fire Fox
Kampfschrauber
Beiträge: 590
Registriert: 2014-07-27 21:42:15
Wohnort: Eggenstein

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#19 Beitrag von Fire Fox » 2016-03-04 0:27:39

Beim Extrudieren wird der Draht gehexelt und wie in nem Fleischwolf mit Heizparone wieder neu ausgedrückt.
Der Draht wird in Folie gelagert um die Verschmutzung und Oxidation gering zu halten...
... immer mit der Ruhe...
.. und dann mit nem Ruck.

Benutzeravatar
Rhino
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2014-04-11 22:24:16
Wohnort: OWL

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#20 Beitrag von Rhino » 2016-10-23 20:01:12

Auf keinen Fall die Platten nur stumpf aufeinander legen! Beide zu verschweissenden Flächen anfasen, so daß ein ca. 60 Grad Winkel entsteht. Dann von beiden Seiten eine Kehlnat ziehen. Dann den Rest der Nut Raupe an Raupe auffüllen. Wichtig ist, dass jede Raupe abgezogen wird bevor eine neue daneben gelegt wird. Und nach jeder Schweißung die Seite wechseln um thermischen Verzug zu vermeiden!
Gruß , Michael
14 Jahre mit dem Defender unterwegs..... aber jetzt werde ich erwachsen

Benutzeravatar
derjackistweg.de
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2008-10-05 16:05:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#21 Beitrag von derjackistweg.de » 2020-04-01 14:24:48

Tag zusammen,

ich bin gerade auch in der Findung einen Wassertank zu bauen.

Mir fehlt aber völlig eine Quelle für Stutzen und ähnliches. Sprich insbesondere eine Service Klappen Verschraubung zur Reining und ähnliches. Die Deckel sind ja genormt und überall zu bekommen aber ich benötige ja das Gewinde, dass dann dan die Platte geschweißt wird.

Jemand eine Idee? Zumindest einer hier hatte ja schöne Tanks gebaut und diese Stutzen irgendwo organisiert. Kann wer helfen?

Benutzeravatar
Bikerguido
Schlammschipper
Beiträge: 477
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#22 Beitrag von Bikerguido » 2020-04-01 18:47:06

20200130_124223_compress49.jpg
(32.76 KiB) Noch nie heruntergeladen
...bin auch dabei, Tanks selber zu machen,.... hätte ich diesen Thread mal früher gelesen, hätte ich mir ein paar Fehler ersparen können. :wack:
Ich hab die Flächen abgeschliffen und das war ziemlich Mist, ich denke, man verteilt die Oxidschicht damit nur, statt sie zu entfernen. :wack:
Aber ich bin noch nicht fertig u. lernbereit, will ja noch mehrere schweißen.
Ich hab solche Verschraubungen gekauft:
https://www.ebay.de/itm/401390881351
Als Revisionsöffnungen hab ich mir Flansche ausgefräst mit Flachdichtungen.
Ich überlege, auch die Staukisten aus PE zu schweißen.
Gruß Guido
Dateianhänge
20200130_124146_compress48.jpg
(23.72 KiB) Noch nie heruntergeladen
Mein Projekt: Iveco 90-16, gedämmte Doka mit 4 Einzelsitzen und 1 "Notbett"
Einzelbereifung 14,5er Pista Sprengringfelgen
Höherlegung weil Hubdachkoffer ohne Radkästen im Bau. Zulassung LKW offene Pritsche, mit H,...alles Eigenbau.

Benutzeravatar
derjackistweg.de
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2008-10-05 16:05:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#23 Beitrag von derjackistweg.de » 2020-04-01 20:15:03

Bikerguido hat geschrieben:
2020-04-01 18:47:06
20200130_124223_compress49.jpg...bin auch dabei, Tanks selber zu machen,.... hätte ich diesen Thread mal früher gelesen, hätte ich mir ein paar Fehler ersparen können. :wack:
Ich hab die Flächen abgeschliffen und das war ziemlich Mist, ich denke, man verteilt die Oxidschicht damit nur, statt sie zu entfernen. :wack:
Aber ich bin noch nicht fertig u. lernbereit, will ja noch mehrere schweißen.
Ich hab solche Verschraubungen gekauft:
https://www.ebay.de/itm/401390881351
Als Revisionsöffnungen hab ich mir Flansche ausgefräst mit Flachdichtungen.
Ich überlege, auch die Staukisten aus PE zu schweißen.
Gruß Guido
Hi,

auf YT kann man einige interessante Videos zum Thema HDPE schweißen sehen, dort wird immer vom "Abziehen" der Kontaktflächen gesprochen, sprich mit Teppichmesser, Sparschäler :D

Deine Lösung ist auf jeden Fall machbar, wobei dann noch Gewinde in das Zeug müssen. Ich will nur 5 mm schweißen, da ich nur 40 cm max. Kantenlänge habe. Kanister sind auch nur 2 mm. Das sollte reichen.
Es gibt im Camping Bereich diese Weithals Kanister nach einer DIN Norm, ich glaube 15 cm Durchmesser. Die will ich gern haben, weil die einfach praktisch sind. Dafür gibt es ohne Ende Zubehör, um Funktionen zu erweitern zB. Zur Not könnte man auch einen solchen abschneiden und wieder anschweißen - aber die muss es ja auch irgendwo geben. Tankhersteller verbauen die ja auch.

Ansonsten gibt es auch noch diese, die währen vielleicht Dein Ding, gewesen:
Bild

Das ist mir aber zu teuer [75€], ich könnte für 95€ einen Tank kaufen, der relativ gut passt und nur 15l verschwendet. Sprich statt 65 hätte der 50l.

Benutzeravatar
derjackistweg.de
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2008-10-05 16:05:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#24 Beitrag von derjackistweg.de » 2020-04-28 15:12:06

Tag zusammen,

ich werde wohl selber schweißen - mal sehen zu welchem Ergebnis das beiträgt :angel:
Zwischenzeitlich habe ich genau gefunden, was ich suche, nur nach irgendeiner tollen Chemie Norm
Bild
... und daher steht das Komma leider genau eine Stelle zu weit rechts. ~230€

Benutzeravatar
Linksfahrer
Schrauber
Beiträge: 318
Registriert: 2017-04-08 20:27:46

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#25 Beitrag von Linksfahrer » 2020-04-28 17:22:02

Ich hab jetzt die 2. Version unserer TTT aus PE zusammengeschweißt. Das Ergebnis ist meiner meinung nach ganz O.K., aber ich würde mich nicht trauen einen Tank für große Flüssigkeitsmengen, den es für relativ kleines Geld in den verschiedensten Größen professionell Zusammengeschweißt gibt selbst zu bauen. Wenn da im Gelände die Wassermassen schwappen, auch mit Schwallwand, reißen vielleicht die Nähte und hat man die Bescherung an Bord. Abwasser was unterm Auto hängt, hatte ich überlegt, aber dann doch den passenden Tank gefunden. Mit dem Extruder ist das halt eine ganz andere Nummer als mit der Heißluftpistole.
MB 914 mit OM366 LA und FM2 Shelter

Benutzeravatar
derjackistweg.de
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2008-10-05 16:05:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#26 Beitrag von derjackistweg.de » 2020-04-28 17:29:07

Linksfahrer hat geschrieben:
2020-04-28 17:22:02
Ich hab jetzt die 2. Version unserer TTT aus PE zusammengeschweißt. Das Ergebnis ist meiner meinung nach ganz O.K., aber ich würde mich nicht trauen einen Tank für große Flüssigkeitsmengen, den es für relativ kleines Geld in den verschiedensten Größen professionell Zusammengeschweißt gibt selbst zu bauen. Wenn da im Gelände die Wassermassen schwappen, auch mit Schwallwand, reißen vielleicht die Nähte und hat man die Bescherung an Bord. Abwasser was unterm Auto hängt, hatte ich überlegt, aber dann doch den passenden Tank gefunden. Mit dem Extruder ist das halt eine ganz andere Nummer als mit der Heißluftpistole.
Hi,

genau das habe ich ja auch nicht vor. Wenn es passende Tanks geben würde, würde ich mir den Mist sparen. Aber ein abgewinkelter 70l Tank kostet beim Profi wohl hunderte €.
Die gängigen Kanister von Fritzchen sind auch aus HDPE und aus 2 Teilen zusammen geklebt und 3 mm stark. Ich wüsste nicht, wie ein Tank aus 30% dickerem Material weniger stabil sein könnte.

Zumal man natürlich die unteren Kanten noch mit Metal Profilen verstärken könnte.

edit: Also das Material ist bestellt, für den Service Deckel sehe ich 3 Optionen, welche es wird muss ich dann prüfen. Im teuersten Fall kostet mich der Deckel mit Montageflanch ~30€.

Benutzeravatar
derjackistweg.de
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2008-10-05 16:05:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: PE (Ab)wassertank selber bauen

#27 Beitrag von derjackistweg.de » 2020-05-30 12:25:38

Tag zusammen,

mein Tank ist fertig und funktioniert. Ich habe dazu aber hier etwas geschrieben:
viewtopic.php?f=36&t=92303

Antworten