Ich brauch ne neue Handkreissäge

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Ich brauch ne neue Handkreissäge

#1 Beitrag von akkuflex » 2016-01-04 10:23:26

Hi,

sind ja bestimmt einige Holzwürmer hier vorhanden.

Ich brauch erstz für meine alte, defekte Handkreissäge.
Die neue sollte möglichst eine mit Schiene sein und ca. 50mm tief Schneiden können. Ob ich ne Tauchfunktion brauch weis ich nicht- habs bis jetzt nicht wirklich vermisst.

Und bitte nicht als einzige alternative die große Festool aufzeigen. Die dinger sind sicher gut aber wahnsinnig teuer.
Was gits noch so brauchbares?

Gruß

Martin
Zuletzt geändert von akkuflex am 2016-01-04 11:37:30, insgesamt 1-mal geändert.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6809
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Ich bracuh ne neue Handkreissäge

#2 Beitrag von OliverM » 2016-01-04 10:53:16

Moin Martin,

wie oft brauchst du die Säge denn und welches Holz wird i.d.R. gesägt ?

Ich habe noch eine uralt Bosch Handkreissäge , die es immer noch tut und meinen Bedürfnissen entspricht . Der Nachteil ist, daß das Ding sackschwer und unhandlich ist .

Ich pers. würde bei einer Neuanschaffung eine etwas kleinere Säge mit Tauchfunktion nehmen denn daß macht die Dinger noch universeller .

Festo ist natürlich Sahne, aber zum Brennholzsägen z.b. wäre sie mir auch zu teuer .

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3207
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Ich bracuh ne neue Handkreissäge

#3 Beitrag von Lobo » 2016-01-04 10:57:26

Festool ist schon sehr geil, so was gibt es auch gebraucht

ich hätte noch eine TS75 über, neu gekauft vor ein paar Jahren und nur 4 Wochen gebraucht
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Ich bracuh ne neue Handkreissäge

#4 Beitrag von Ulf H » 2016-01-04 11:01:24

... Festo Tauchsäge ... seit meiner Lehrzeit im Bestand und wird auch nicht abgegeben ... mein Tip: Festo, wenn neu zu teuer, dann ne gute gebrauchte suchen ODER Diskounterbilligsäge, dann ists geldmässig egal, wenn die bald die Grätsche macht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5043
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Ich bracuh ne neue Handkreissäge

#5 Beitrag von TobiasXY » 2016-01-04 11:09:56

Bosch PKS 55 A

Billig, gut u. hält bei uns seit 3 Jahre die übelsten Misshandlungen aus....wird auch von vielen zum Brennholzschneiden genutzt...sprich hat mehrere Benutzer...also von der Latte bis zur 5cm nassen tropenholzterasse wurde damit bisher alles geschnitten...

Festo nutz ich öfter's auf Arbeit...ähm...ist schon nicht schlecht....

Also wenn nocht jemand Billig eine Kappex über hat :angel: :joke:

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Ich bracuh ne neue Handkreissäge

#6 Beitrag von akkuflex » 2016-01-04 11:12:14

heh ihr Helden.

mit ganau so einer Antwort hab ich gerechnet des halb mein Hinweis auf Festool. Ich hab mit denen auch schon gearbeitet und weis wie gut die sind - kein Thema.

Aber es muss ja noch was anderes geben.

Gesät wir meit OSB Platten oder andere Schichtwerkstoffe. Sie muss auch mal ne Küchenarbeitsplatte ohne große ausbrüche hinnbekommen und mal 40mm Treppenstufen un Buche oder ähnlichem.

Ich hatte bis jetzt ne Black% Decker aus den 90ern (1600Watt und 65mm Schnittiefe 160er Blatt)das ding war laut schwer und ruppig. Genau das war daran doof. Kraft war genügend da aber nun ist die halt einmal vom Dachboden bis in den Keller durchgefallen und das wars dann... :wack:


Gruß

Martin

CU478
süchtig
Beiträge: 929
Registriert: 2009-09-24 18:41:15
Wohnort: Allgäu

Re: Ich bracuh ne neue Handkreissäge

#7 Beitrag von CU478 » 2016-01-04 11:20:58

Meine Festo Tauchkreissäge haber ich seit +20 Jahren....was anderes will ich auch nicht mehr.
Die Tauchfunktion ist super zum Arbeitsplatten ausschneiden (Waschbecken / Herd ) mit Modultisch zur Tischkreissäge umbaubar...
verschiedene Schienenlängen die auch zur Oberfräse passen..
Mein Tip:
kauf 2
ne billige vom Discounter zum Brennholz sägen und ähnliches
und ne Festo. Die wird dann weder verliehen noch mit Nägeln/Dreck und Steinen ramponiert :D

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Ich bracuh ne neue Handkreissäge

#8 Beitrag von akkuflex » 2016-01-04 11:25:48

Ich hab mit keinem Wort Brennholz erwäht. das mach meine Kettensäge^^

Benutzeravatar
Vossi
Schlammschipper
Beiträge: 460
Registriert: 2008-06-08 20:43:44
Kontaktdaten:

Re: Ich bracuh ne neue Handkreissäge

#9 Beitrag von Vossi » 2016-01-04 11:38:22

Hallo Martin,
mir waren die Fsto Dinger auch zu teuer , habe seit einigen Jahren eine Tauchsäge von Makita mit Schiene.
Für ne normale Küchenarbeitsplatte reicht die Schnitttiefe.
Ich meine Scheppbach bietet inzwischen auch eine an, ob die baugleich sind weiss ich allerdings nicht.Zumindest äußerlich sehr ähnlich.

Gruß
vossi

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5043
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#10 Beitrag von TobiasXY » 2016-01-04 11:38:42

Warte. Kein Festo, dann Mafell :joke:

CU478
süchtig
Beiträge: 929
Registriert: 2009-09-24 18:41:15
Wohnort: Allgäu

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#11 Beitrag von CU478 » 2016-01-04 11:39:59

Ok :D , ignoriere
2
ne billige vom Discounter zum Brennholz sägen und ähnliches
und
kauf

ne Festo.Die wird dann weder verliehen
:joke:

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7703
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Ich bracuh ne neue Handkreissäge

#12 Beitrag von Uwe » 2016-01-04 11:46:49

Vossi hat geschrieben:habe seit einigen Jahren eine Tauchsäge von Makita mit Schiene.
Funktioniert bei mir auch...

Die Tauchfunktion würde ich nicht mehr missen wollen.

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2104
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#13 Beitrag von Michael » 2016-01-04 13:14:07

Wenn Handkreissäge, dann auf alle Fälle eine Tauchsäge. Andere fliegen bei mir meilenweit in die Ecke.

Empfehlen kann ich auch die Makita oder die Bosch blau. Tun sich nicht viel vom Aufbau her.
Selbst habe ich zwei von Festo, aber die würde ich heute auch nicht mehr kaufen vom Preis her. Die beiden Alternativen sind absolut ok.

Gruß Michael

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3563
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#14 Beitrag von Tomduly » 2016-01-04 13:29:51

TobiasXY hat geschrieben:Warte. Kein Festo, dann Mafell :joke:
Jep. Komme aus einer "Zimmerer-Dynastie", dort ist Mafell auch erste Wahl. Mein Vater hat noch eine Drehstrom-Handkreissäge aus seiner Lehrzeit in den 50er/60ern von Mafell, die wurde nie geschont (z.B. Zuschnitt von Treppenwangen), hat den Bau mehrerer Häuser mitgemacht und läuft immer noch tadellos. Ich begnüge mich als Laien-Holzwurm mit ner gebrauchten kleinen Mafell-Säge - kann nicht klagen.

Grüsse

Tom

P.S. Festool gehört schon seit 15 Jahren nicht mehr zum Festo-Konzern und ist heute eine Marke der TTS Tooltechnic Systems AG, zu denen u.a. auch Tanos ("Systainer") und Schneider (Druckluftwerkzeuge) gehören.

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#15 Beitrag von akkuflex » 2016-01-04 13:40:11

ist das tauchen so wichtig? ich habs bis jetzt nie vermisst.


Gruß

MArtin

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1774
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#16 Beitrag von hanomakker » 2016-01-04 13:45:52

ok, offtopic

aber loswerden muss ich es trotzdem:

Bäääää schneider....

viele grüsse

tino

ps. madddin, du weisst wie ich zu werkzeugen steh, und ich weiss wie Du tickst. fein baut leider keine handkreissägen mehr, entweder dann gebraucht (muss man lang für suchen) oder bosch blau, bzw festool. mit allem anderen wirst dich ärgern.
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#17 Beitrag von akkuflex » 2016-01-04 14:10:11

ICh guck mir mal heute beim Köstner das Bosch sortiment an mir gefällt Blau irgendwie besser als türkisgrün... :joke:

xilef
LKW-Fotografierer
Beiträge: 120
Registriert: 2013-10-13 14:24:03

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#18 Beitrag von xilef » 2016-01-04 15:27:31

Hallo
die Woodstar Diva 55 könnte ein Kompromiss sein.
Hier mal ein ausgiebiger Test:
http://michael-hild.blogspot.de/2011/12 ... ar-55.html

Die Säge wurde auch schon ausgiebig in diversen Holzwurm Foren besprochen.
Preis 120-150
Gruß Felix

Benutzeravatar
Kueche
Überholer
Beiträge: 218
Registriert: 2015-11-08 12:30:42
Wohnort: Nürnberg

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#19 Beitrag von Kueche » 2016-01-04 16:00:43

akkuflex hat geschrieben:ist das tauchen so wichtig? ich habs bis jetzt nie vermisst.
Ich vermisse es erst seit ich es kenne und nutze es wirklich gerne und oft.

Gruß

Ole

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3665
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#20 Beitrag von Ingenieur » 2016-01-04 16:16:15

Hallo,

wichtig ist der EIN-AUS - Schalter.
(Das ist der mit dem Druckknopf zum Einrasten.)

Das moderne Zeugs für Hobbyisten hat einen EIN - Taster.
Das ist großer Mist.

Für so eine Handkreissäge habe ich schon einmal einen Drahtbügel angefertigt,
damit man keinen Krampf im rechten Zeigefinger bei Längsauftrennen
von Bohlen bekommt.

...
Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2104
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#21 Beitrag von Michael » 2016-01-04 17:47:48

akkuflex hat geschrieben:ist das tauchen so wichtig? ich habs bis jetzt nie vermisst.


Gruß

MArtin
Tag Martin,

Vorteil der Tauchsäge liegt drin, daß du eine Schiene hast, die du auf die Platte auflegen kannst. Diese verrutscht dann auch nicht mehr. Dann die Säge darauf plazieren, anstellen und eintauchen. Man bekommt damit wirklich saubere und gerade Schnitte hin. Ersetzt die obligatorische Tischkreissäge.
Also wenn Innenausbau ansteht, bei dem es um Sauberkeit der Arbeitsausführung geht, dann eine Tauchsäge.

Wenn du allerdings nur irgendwelche Bretter zuschneiden willst die relativ grob sind oder wo es auf die Maßhaltigkeit nicht ankommt (also grobes Baugewerbe), da reicht auch eine normale Handkreissäge.....

Gruß Michael

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#22 Beitrag von Ulf H » 2016-01-04 18:02:25

... die Führungsschiene geht für Tauchsäge und für normale ... einen Nachteil gibt es bei der Tauchsäge: wenn man ohne Schiene arbeiten will, und keine grosse Auflagefläche hat, so muss man die Säge von Hand "eintauchen" damit das Blatt angreifen kann (also etwa in den Situationen, in denen man bei der normalen Säge den Blattschutz manuell zurückklappen muss ... freihändig über Kopf die Dachschalung beischneiden geht auch mit einer normalen besser als mit einer Tauchsäge ... wenn sich die Säge in getauchter Position arretieren lässt hat man diese Nachteile ausgeglichen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
mastersork
Schlammschipper
Beiträge: 474
Registriert: 2010-09-02 12:55:12
Wohnort: Hamburg

#23 Beitrag von mastersork » 2016-01-04 18:17:53

Moin,

ich hab mir damals aus Kostengründen auch die Tauchsäge mit Schiene von Makita gekauft. Die hat bisher alles mitgemacht, Möbelbau, Arbeitsplatten zuschneiden und weil ich leider keine Tischkreissäge hab auch den kompletten Shelterausbau mit Zuschnitt von Sperrholztafeln en masse. Das schöne an der Säge ist die Kompatibilität zu den Festool-schienen. Genaue Schnitte (auch auf Gehrung Dank Rückhalt auf der Schiene) sind kein Problem. Für kurze Schnitte hätte ich aber lieber eine Tischkreissäge, da die 140er Schiene hier recht unflexibel einzusetzen ist. Das gilt aber unabhängig vom Modell.
Ich kann das gute Stück jedenfalls guten Gewissens weiterempfehlen.

Grüße
Simon

magmog
abgefahren
Beiträge: 1284
Registriert: 2006-10-23 7:19:42
Wohnort: 63500

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#24 Beitrag von magmog » 2016-01-04 19:06:18

Makita oder Bosch blau, mit Schiene. Tauchen muss nicht sein, nervt manchmal mehr als es nutzt.

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#25 Beitrag von akkuflex » 2016-01-04 19:51:23

HI,

kann man das Tauchen auch "eingetaucht blockieren" um sie dann wie ne normale säge zu nutzen?

Gruß

Martin

Benutzeravatar
mastersork
Schlammschipper
Beiträge: 474
Registriert: 2010-09-02 12:55:12
Wohnort: Hamburg

#26 Beitrag von mastersork » 2016-01-04 21:00:17

Moin Martin,
Bei der Makita leider nicht. Die Säge hat nur ne Feststellung zum "anzeichnen".

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1019
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#27 Beitrag von ClausLa » 2016-01-04 21:10:09

Moin,
da die Sägen eingetaucht keinen Schutz über dem Blatt haben , darf das so nicht sein; das Anlaufen mit offenem Blatt soll verhindert werden.
Ingenieur hat geschrieben:Hallo,

wichtig ist der EIN-AUS - Schalter.
(Das ist der mit dem Druckknopf zum Einrasten.)

Das moderne Zeugs für Hobbyisten hat einen EIN - Taster.
Das ist großer Mist.

Für so eine Handkreissäge habe ich schon einmal einen Drahtbügel angefertigt,
damit man keinen Krampf im rechten Zeigefinger bei Längsauftrennen
von Bohlen bekommt.

...
...das mag bei Bohrmaschinen o.ä. für gewisse Funktionen sinnig sein, bei Handkreissägen gibts das (und nicht nur bei Hobby-geräten) aus gutem Grund nicht, lieber ´nen Krampf im Finger als ein solcher weg...

Gruß Claus

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1165
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#28 Beitrag von dibbelinch » 2016-01-04 21:32:52

Noch´n Erfahrungsbericht:

Ich habe vor Jahren eine Makita 5017 RKB für günstiges Geld (EUR 150 wenn ich mich recht erinnere) aus der Bucht gefischt. Das ist das Modell mit dem angebauten Staubsammelbehälter. Das hat (wie alles im Leben) Vor- und Nachteile. Vorteil liegt auf der Hand: Wenn man mal im Wohnbereich sägen muss, und keinen geeigneten Staubsauger zur Hand hat, dann hält sich das abschliessende Reinemachen wirklich in Grenzen. Nachteil dabei: Manchmal ist der Staubbehälter schon im Weg.

Die Säge selbst: Ich nutze das Gerät nicht professionell, nicht mal semiprofessionell. Im Laufe der Jahre hat es ein paar Kücheneinrichtungen mitmachen müssen (Buche Vollholz 40mm). Nun hat sie beim Ausbau des LKW zum ersten Mal richtig arbeiten müssen, da kamen schon einige Meter beisammen, z. T. 2 Lagen 22mm Siebdruckplatte. Bisher hat sich die Maschine nicht mal angestrengt angehört, also mir reichen die 1400 Watt dicke. An der Bedienung fand ich auch nix zu meckern, im Gegensatz zu der AEG, die ich vorher hatte (und die aus Altersgründen den Geist aufgegeben hatte).

Ich war bisher immer zu geizig, mir so eine Schiene zuzulegen, ich habe alles mit Halbzeugen gemacht, die ich als Führungskanten mit Schraubzwingen auf den Platten fixiert habe. Sicherlich zeitraubend und umständlich im Vergleich, geht aber auch. Und da ich ja nicht mal semiprofessionell... :p . Jedenfalls, das Arbeitsergebnis (sauberkeit und Geradheit der Schnittkanten, Auslauf des Schnittes etc) war für mich immer voll ausreichend.

Die Eintauchfunktion habe ich bis jetzt genau 1x gebraucht, aber Du wirst ja selbst am besten wissen, was du benötigst.

Fazit: Bei der Belastung die die Maschine bei mir erlebt, kann sie noch an die nachfolgenden 3 Generationen weitergereicht werden, bei semiprofessioneller Anwendung wird das dann wohl nur 1 Folgegeneration. Wenn Du in dem Stasubsammelbehälter für Dich nicht wirklich einen Vorteil siehst, nimm eine andere Makita.

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
niels
LKW-Fotografierer
Beiträge: 132
Registriert: 2006-10-03 22:15:00
Wohnort: Habach

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#29 Beitrag von niels » 2016-01-04 22:43:11

Hi,

hatte bis Samstag das gleiche Problem: gut und teuer und tauchen oder nur doof sägen?

Alle "Holzwürmer" haben zu teuer und tauchen geraten, sicher richtig, aber wirklich teuer.

Ich habe mich zu billig und einfach entschieden
- weil ich das Ding gerade nur fürs Grobe brauche
- weil ich gedacht habe, wenn die 87 € für die Bosch PKS 55 zu viel Verdruss bereiten, schreibe ich sie als Lehrgeld ab... :wack:

Erste Anwendung hat einen bei zügigem Vorschub etwas ausfransenden Schnitt an der Austrittseite gezeigt und das Einschalten ist wie oben beschrieben mit fummeliger Sperre und Taster etwas blöd. :bored:

Trotzdem habe ich mein Amateurhandwerker-Ziel erreicht. Also erstmal alles gut.

Gruß

Niels

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1019
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Ich brauch ne neue Handkreissäge

#30 Beitrag von ClausLa » 2016-01-04 22:44:03

Moin,
ich besitze seit einigen Jahren die Festool TS 55, seit kurzem auch eine TS 75 (klar gibts bei der Anschaffung erstmal Bauchweh :huh: )


Momentan baue ich mir eine neue Werkbank; der Zuschnitt der Arbeitsplatten mit Tauchsäge/Schiene ist ein Traum, Schnittkanten fühlen sich an wie poliert.....

... die Alu-Systemprofile lassen sich auch (mit entsprechendem Sägeblatt) prima ablängen.

Das Arbeiten mit den Maschinen macht Spass, gibt hervorragende Ergebnisse; wenn Du präzise arbeiten willst, ist das Geld m.E. gut investiert.

Zum Latten ablängen und Brennholz schneiden tut´s was billigeres sicher auch.

Gruß Claus

Antworten