MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#1 Beitrag von Koframag » 2015-02-14 9:35:59

Guten Morgen Ihr,
wollte gestern nach zwei Wochen mal wieder unseren Magirus bewegen.
Sollte nicht sein...
Der Kompressor dreht fleissig, aber es baut sich kein Druck auf.
Soweit so schlecht.
Werde mich also später auf Fehlersuche begeben und vielleicht noch die eine oder andere Frage haben :blush:
Aber vorab:
Wie stelle ich den Motor am besten ab, ohne Druckluft?
Gestern habe ich ihn einfach abgewürgt...
Gerade die Suche bemüht und folgendes interpretiert:
> Gaspedal nach oben ziehen
> Im fünften Gang abwürgen

Gibts noch einen besseren Weg?

Vielen Dank und sonnige Grüße aus Sarande

Frank
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16747
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Wilmaaa » 2015-02-14 9:43:16

Warten bis der Tank leer ist geht auch ;)

Ansonsten so wie beschrieben.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#3 Beitrag von Koframag » 2015-02-14 9:52:51

You made my day, Wilma :D
Dankeschön...
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1660
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#4 Beitrag von Sternwanderer » 2015-02-14 10:09:47

Moin,

Auspuff zuhalten! :joke:

Klappte beim VW Polo auch ohne Probleme.
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 658
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#5 Beitrag von kawahans » 2015-02-14 10:24:48

Bei meinem TAM (Deutz-Lizenz-Motor) komme ich zur Einspritzpumpe und kann den Förder-Verstellhebel manuell auf Nullförderung schieben -> Motor aus. Geht aber nur bei gekippter Kabine :ninja: (Zusätzlich hat er einen Not-Bowdenzug am Armaturenbrett für solche Fälle)

Beim OM 352 im Schiff war ein Magnet-Ausrückschalter von einem Starter angeflantscht, der beim Ausrücken den Verstellhebel auf Null-Förderung stellt. "Not-Aus-Knopf"

Ohne entsprechende (Zusatz-) Einrichtung bleibt Abwürgen wohl Mittel der Wahl (obwohl Bremsen ohne Druckluftverstärkung auch nur die halbe Wahrheit ist :bored: )

Mein Steyr 680 hat noch eine rein manuelle Betätigung der Auspuffstaubremse - so etwas könnte man als Notsystem nachrüsten.

Zum Kompressor: Ventile eingefroren oder verklebt? Motor ordentlich auf Betriebstemperatur kommen lassen und dann schauen.

Liebe Grüße aus Graz!

kawahans
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22363
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#6 Beitrag von Ulf H » 2015-02-14 11:05:22

... Gaspedal anheben geht absolut stressfrei ...ich sehe keinen Grund da etwas anderes zu probieren ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5295
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#7 Beitrag von Garfield » 2015-02-14 11:48:01

Wie jetzt Gaspedal anheben ?? Wenn ich das mache ändert sich überhaupt nix , der Motor läuft weiter . Was habt Ihr für komische Fahrzeuge :eek: oder hab ich das komische Fahrzeug ???

Koframag
Das der Deutz keinen Druck aufbaut kann an der Kälte liegen oder habt Ihr keinen Frost ? Wenn nicht genug Frostschutz im System ist friert es einfach ein .

Garfield

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10195
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#8 Beitrag von tauchteddy » 2015-02-14 12:22:11

Bei manchen Autos mit fest mit dem Gaspedal verbundenen Gestänge kann man damit die Pumpe auf Nullförderung ziehen. Das ist dann genau das, was du mit dem Luftzylinder auch machst.
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
Frieland
süchtig
Beiträge: 600
Registriert: 2014-01-17 19:25:38
Wohnort: Münsterland

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#9 Beitrag von Frieland » 2015-02-14 12:22:18

Bei meinem 170er habe ich noch eine Standgasdrehknauf am Armaturenbrett.
Wenn ich den zu niedrig drehe, geht er auch aus.

Gruß, Fabian

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#10 Beitrag von Koframag » 2015-02-14 15:34:46

Ok, erstmal danke an euch alle :happy:
Einges getestet und geschaut...
Erstmal zum Abstellen des Motors...
Unser geht definitiv aus, wenn ich das Gaspedal hoch ziehe.
Hätte ich mir das Abwürgen gestern also sparen können.
Na ja :cool:

Nun zum eigentlichen Problem:
Heute Morgen gestartet.
Ein System füllt einwandfrei (roter Zeiger)
Eins bleibt leer (weißer Zeiger)
Schon mal viel besser als gestern :D

Dann höre ich ein merkwürdiges quitschendes/schreiendes Geräusch aus dem Motorraum.
Also drunter gelegt und geschaut, und???
Ursache: Die beiden Zahnriemen zum Kompressor, oder der Kompressor selbst.
Motor abgestellt, weil ich gehofft hatte, dass die Riemen gespannt werden müssen.
Die Spannung ist aber ok.
Motor wieder angestellt gleiches Phänomen.
Die Riemenscheibe vom Kompressor dreht sehr ruckelig :(
Kann das Lager vom Kompressor gefressen haben?
Ach ja, dieses merkwürdige Geräusch habe ich in den letzten Monaten selten immer Mal kurz gehört, konnte aber die Ursache nicht finden. (Vorführeffekt)
War aber immer nur im Standgas, an der Ampel oder so...
Kann ein Lager ein so ohrenbeteubendes schreiendes Geräusch verursachen?

@Garfield: Frost scheidet aus, wir sind zurzeit in Sarande (Albanien)
Tagsüber 12-15°, nachts 0-5°

Liebe Grüße an Euch
Frank
ALLES IST GUT :)

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3138
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#11 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2015-02-14 16:44:24

Kann ein Lager ein so ohrenbeteubendes schreiendes Geräusch verursachen?
ja

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5295
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#12 Beitrag von Garfield » 2015-02-14 18:28:53

Das nur ein Kreis gefüllt wird kann auch am Vierkreisschutzventil liegen , aber natürlich auch am vermutlich defekten Kompressor . Blöde Stelle für eine Panne :blush:

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3426
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#13 Beitrag von Buclarisa » 2015-02-14 19:39:50

Hallo

Schau mal nach ner Tam Werkstatt die könnten einen passenden Kompressor haben Oder auch andere Bauteile für Deinen Motor.
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#14 Beitrag von Koframag » 2015-02-15 10:42:02

Guten Morgen nach Deutschland :D

@Garfield: Stimmt, klasse Ort für eine Panne :cool:

Der Tip mit TAM ist gut, falls notwendig, danke Buclarisa...
Die Marke TAM ist mir in Bosnien Herzegowina und Kroatien häufig begegnet, in Albanien kaum.
Aber mal sehen.
Mir wurde jetzt erstmal Hilfe angeboten und die habe ich dankend angenommen.
Albaner mit 35 Jahre LKW Erfahrung.
Wir sind ja nun schon einige Monate in diesem wundervollen Land und es bleibt unbeschreiblich...
Ok, ich wünsche Euch allen einen schönen und sonnigen Sonntag und werde euch auf dem Laufenden halten...
Liebe Grüße
Frank
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5295
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#15 Beitrag von Garfield » 2015-02-15 14:09:46

Daumen drück das alles gut wird ... sonst müßt Ihr bis Mai/Juni dort ausharren dann kommt der Forums Ersatzteilexpress :D

Gruß Garfield

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#16 Beitrag von Koframag » 2015-03-03 17:03:42

Hallo Ihr,
hatte ja versprochen zu berichten...
Dank tatkräftiger Hilfe eines LKW Schraubers aus Sarande wurde der Fehler gefunden und beseitigt.
Der Kompressor arbeitet einwandfrei, dass Druckregelventil (heisst das so?) welches direkt hinter dem Kompressor kommt war defekt.
Ersatz aus Tirana war über Nacht da und der Magirus läuft wie neu :D

Eine Frage bleibt...
Kann dieses Ventil dafür sorgen, dass der Kompressor unsauber/ruckelig läuft?
Ich erkläre es mir so:
Der erzeugte Druck kann nicht weg und erzeugt Gegendruck.
So als ob ich die Fahrradluftpumpe zuhalte.
Kann es so sein... Natürlich sehr Laienhaft gesprochen :happy:

Sonnige Grüße aus Albanien :D
ALLES IST GUT :)

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3756
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#17 Beitrag von Andy » 2015-03-03 17:13:37

Nein, der hat ventile die auf und zugehen. Sofern die OK sind.


Hatte auch mal das Problem druckaufbau, bei mir waren es die Flatterventile im Kopf des Kompressors.


mfg
ANdy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#18 Beitrag von Koframag » 2015-03-03 17:39:55

Andy hat geschrieben:Nein, der hat ventile die auf und zugehen. Sofern die OK sind.

Hatte auch mal das Problem druckaufbau, bei mir waren es die Flatterventile im Kopf des Kompressors.

mfg
ANdy
Ich dachte halt, dass es eben nicht aufgeht (das alte kaputte)
Zumal aus dem offenen Auslass, wo die überschüssige Druckluft entweicht auch nix rauskam...

Gruß
Frank
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5295
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#19 Beitrag von Garfield » 2015-03-03 18:06:06

Hi , na das sind erst mal gute Nachrichten . Bei welchem Druck bläst der Druckregler jetzt ab , anders als vor dem Austausch ? Ab welchem Druck abgeblasen werden soll kann eingestellt werden .

Gruß Garfield

StefanP
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2012-12-15 21:42:58

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#20 Beitrag von StefanP » 2015-03-03 19:11:24

Koframag hat geschrieben: Eine Frage bleibt...
Kann dieses Ventil dafür sorgen, dass der Kompressor unsauber/ruckelig läuft?
Ich erkläre es mir so:
Der erzeugte Druck kann nicht weg und erzeugt Gegendruck.
So als ob ich die Fahrradluftpumpe zuhalte.
Kann es so sein... Natürlich sehr Laienhaft gesprochen :happy:

Sonnige Grüße aus Albanien :D
Meine genauso laienhafte Meinung:

Ich denke, es wird so sein. Unserer quietscht auch immer, kurz bevor das Ventil öffnet.

(Und das macht unserer mit Vorliebe dann, wenn man spät nachts auf `nem Campingplatz ankommt. Ich nehme mal an, dass er das Aufmerksamkeitsdefizit - wegen des nicht mehr nutzbaren Martinshorns - ausgleichen muss.)
Grüße
Stefan

___
170 D 11
SoKfz Edelschrott

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1708
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#21 Beitrag von frizzz » 2015-03-04 10:45:54

Koframag hat geschrieben:
Ich dachte halt, dass es eben nicht aufgeht (das alte kaputte)
Zumal aus dem offenen Auslass, wo die überschüssige Druckluft entweicht auch nix rauskam...

Gruß
Frank
Da kommt nur was raus, wenn der Abschaltdruck erreicht ist

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: MD170 Motor abstellen ohne Druckluft

#22 Beitrag von Koframag » 2015-03-05 14:26:44

Hallo,

dritte Fahrt beendet, alles super :rock:

@Garfield: danke für den Hinweis, den Abschaltdruck haben wir gemeinsam auf den alten Wert (7,5 bar) eingestellt, und am nächsten Tag leicht nachgeregelt. Jetzt sieht auf der Uhr alles wieder so aus, wie vorher.

@Stefan: Danke fürs Lachen "zaubern"...

@Frizzz: Ja, dachte hätte es perfekt beschrieben. Mit dem defekten Ventil kam halt da kaum Luft, bzw. gar keine, die Systeme füllten nicht, und die Riemenscheibe des Kompressors lief ruckelig.
Daher kam meine Vermutung, dass der ruckelige Lauf durch den Gegendruck entsatnden ist, da die erzeugte Druckluft nirgends hin konnte...

So, oder so, der Magirus läuft wieder 1a :D

Grüße und danke nochmal
Frank
ALLES IST GUT :)

Antworten