MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Reisegeschwindigkeit bei 2000U/Min.

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
rhoto
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2011-08-07 10:26:25

MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Reisegeschwindigkeit bei 2000U/Min.

#1 Beitrag von rhoto » 2015-01-17 11:26:28

Hallo
kann zu einem guten Preis einen MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Motor D0826 mit 162 kw kaufen.Einzelbereift mit 335/80 R 20.Elektronische Abregelung bei 110km. Ist ein ehemaliges Kommunalfahrzeug.
Getriebe ist ein ZF 6S-850 Schnellgang mit H- Achse H9-0670-00 und Achsübersetzung i 5,94.
Hat jemand ein ähnliches Fahrzeug mit diesem Getriebe und dieser Achsübersetzung/Reifenkombination.
Meine Frage: Wie hoch ist die Reisegeschwindigkeit bei ca. 2000 U/min.
Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Jofri
abgefahren
Beiträge: 1175
Registriert: 2007-02-16 9:25:39

Re: MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Reisegeschwindigkeit bei 2000U/Mi

#2 Beitrag von Jofri » 2015-01-17 11:43:00

Hallo Dieter,

ca. 82 kmH
Es gibt für diesen Typ andere Teller/Kegeräder für die Achsen und auch größere Bereifungen.

Gruß
Jochen

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 696
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Reisegeschwindigkeit bei 2000U/Mi

#3 Beitrag von landyfahrer » 2015-01-17 11:46:23

Moin Diter,
ich tippe er läuft bei 2000 U/Min 80,3 km/h :angel:

Ich habe hier einen Rechner gebaut, damit kannst Du selbst sehen,
mit welchen Drehzahlen, Reifen, Achsen, etc. Du welche Geschwindigkeiten erreichst.

http://landyfahrer.de/man/rechner/vmax.html

Viele Grüße aus Hamburg
der landyfahrer
We - Stefano, Carola and our dog TomTom -
have started our life as digital nomads in spring 2019.
www.heimathafen.one
www.instagram.com/heimathafen.one

rhoto
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2011-08-07 10:26:25

Re: MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Reisegeschwindigkeit bei 2000U/Mi

#4 Beitrag von rhoto » 2015-01-17 14:47:48

Hallo

Super Rechner.Danke für Eure schnelle Hilfe !
Hat jemand Infos über die Kosten einer AP Änderung an den Achsen. Lohnt sich das ? Reifengrößenänderung wird wohl die günstigste Lösung zur Drehzahloptimierung sein. Ist das Fahrzeug mit der jetzigen Getriebe/Achs/Reifen-Kombination für den Aufbau als Fernreisemobil geeignet?
Oder Kaufe ich da ein lahmes Kommunalfahrzeug ?
Schöne Grüße
Dieter :idee:

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13448
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Reisegeschwindigkeit bei 2000U/Mi

#5 Beitrag von Pirx » 2015-01-17 15:51:18

Dieter,

ich glaube Du hast da ein Luxusproblem. Wie Du selbst schreibst, ist der LKW derzeit bei 110 km/h elektronisch abgeriegelt. Da würde also noch mehr gehen. Unter einem "lahmen Kommunalfahrzeug" verstehe ich etwas anderes ...

Und die im Thread errechnete Geschwindigkeit von ca. 80 km/h bei 2000 U/min deutet doch auf entspanntes, leises und kraftstoffsparendes Fahren bei den üblichen Autobahngeschwindigkeiten von 80 bis eher 90 km/h (dann 2200 U/min) hin. Ich sehe da überhaupt keinen Optimierungsbedarf, viele hier wären über ein Fahrzeug mit solchen Daten froh.

Allenfalls könnte man über etwas größere Reifen nachdenken, aber nicht wegen der Drehzahl, sondern wegen Optik und Geländegängigkeit.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
MANniMan
Kampfschrauber
Beiträge: 559
Registriert: 2014-08-12 22:32:42
Wohnort: bei Köln

Re: MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Reisegeschwindigkeit bei 2000U/Mi

#6 Beitrag von MANniMan » 2015-01-17 16:03:32

...mein MAN LE220c ist original mit der Bereifung 365/80 R 20 K152 ausgerüstet...das passt von der Optik mE auch perfekt...größere Reifen müssen a) von MAN zugelassen werden...und b) dabei darf nicht vergessen werden, dass dann auch der Wendekreis größer wird und zudem sind c) bauliche Anpassungen zB an den Radkästen nicht unwahrscheinlich. Falls die spätere Gesamthöhe des Fahrzeugs unter 3,60 m auch ein Thema sein sollte, bringen größere Reifen d) in der Regel dann eine etwas niedrigere Kabine als ca. Innen 2,00 m als Ergebnis mit sich... :spiel:
Liebe Grüsse
Martin

-------
Entspanne dich. ...Lass das Steuer los. ...Trudle durch die Welt. ...Sie ist so schön.
(Kurt Tucholsky)

rhoto
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2011-08-07 10:26:25

Re: MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Reisegeschwindigkeit bei 2000U/Mi

#7 Beitrag von rhoto » 2015-01-17 16:14:52

Hallo
Danke für die klaren Antworten und Infos. Da fällt einem die Entscheidung zu kaufen doch leichter.

Liebe Grüße
Dieter :idee:

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2946
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: MAN L2000 4x4 Bj. 2002 Reisegeschwindigkeit bei 2000U/Mi

#8 Beitrag von advi » 2015-01-17 17:19:14

Meine Werkstatt meinte ein Achsenumbau müsste 3-4 tausend kosten. Und meinte ich solle doch lieber den Mehrverbrauch in Kauf nehmen.

Wenn ich einen Schnitt von 95 fahre braucht er zwischen 1.5 und 3 Liter mehr, als mit allen Lkw mitzuschwimmen.
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Antworten