Kaufberatung Mercedes 1222 vs MAN KAT vs Steyr 12M18

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Gregorix
Schrauber
Beiträge: 301
Registriert: 2010-09-06 18:16:13

Re: Kaufberatung Mercedes 1222 vs MAN KAT vs Steyr 12M18

#31 Beitrag von Gregorix » 2015-03-09 8:56:48

Bevor man zu schimpfen beginnt, sollte man sich zu mindest die Mühe machen, sinnerfassend zu lesen...
Ich habe deine heilige Kuh nicht geschlachtet und behauptet der Kat wäre im Gelände nicht besser als der 12M.
Die Frage war nach den konzepzionellen Unterschieden.
Andy hat das ausführlich beantwortet und ich habe meine persönlichen Erfahrungen mit den genannten Fahrzeugen ergänzend und nicht wertend dazu gegeben. So, dass sich der Fragesteller ein zusätzliches Bild machen kann, was für ihn am geeignetsten ist.
...wenn es gewünscht wäre dann kann ich meine Erfahrungen auch ausführlicher beschreiben, hat aber keiner gefragt.....

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2239
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung Mercedes 1222 vs MAN KAT vs Steyr 12M18

#32 Beitrag von landwerk » 2015-03-09 18:17:52

Moin Jungs,


ich kenn den 12M18 wie auch den Kat und Unimog im Gelände.

Der 12 M 18 spielt grundsätzlich in der gleichen Liga wie Unimog und KAT.
Unterschätzt den mal nicht !

Gegenüber dem KAT 4x4 punktet der 12M18 mit VA Sperre, Kürzeren Radstand und einem sehr kurzen Crawler Gang zusätzlich zur Untersetzung.

Ich kenne Situationen wo von "Unimog only" gesprochen wurde.
Der Steyer fuhr dann da aber trotzdem genau so lang, nur wesentlich ruhiger und souveräner .

Es gibt Sachen die kann ein KAT besser als andere LKW.

Faktisch fährt Felix mit seinem 14.00 R 20 Deutz 170 D11 mit Vollsperre dem KAT regelmäßig davon.
Egal ob Willem oder ich den KAT fahren.

Kuppen, die mit dem KAT nicht fahrbar sind ohne ihn zu beschädigen gehen mit dem Deutz.
Wo dem Kat die VA Sperre fehlt , wird der Wandler Warm und der Deutz ist einfach schon weg.

Gilbert hat Videos, wo man den direkten Vergleich sehen kann.


Es kommt halt immer auch auf die Art des Terrains an.
Auf Isländischen Pisten mit Flussquerungen ist wohl der KAT Mittel der Wahl für ruhiges zügiges Fahren.

In "kleinem" Gelände sind andere besser.



Im original Zustand fährt der 12M18, mit ganz wenigen speziellen Ausnahmen, sicherlich überall hin wo Unimog um KAT auch hin fahren.
Dabei ist er leise, sparsam und nicht so anfällig wie ein MOG.

Ich würde den Steyer vom Fahrzeugkonzept direkt zwischen MOG und KAT ansiedeln , bei gleicher Mobilität jedoch deutlich geringeren Betriebs- und Reparaturkosten.




Ich schlachte also gleich mal zwei heilige Kühe .


Für die angefragten Zwecke scheint mir der 12M18 die Richtige Wahl, zumal er auf der Straße zügig, sparsam und leise ist.

Was ein 1222 Müllwagenfahrgestell im Gelände kann weiß ich nicht.





LG


Oli

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6730
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Kaufberatung Mercedes 1222 vs MAN KAT vs Steyr 12M18

#33 Beitrag von lura » 2015-03-09 21:45:29

Hier geht's ja ab. :D
@FD oft geht es ruhiger zur Sache, Du hast wohl die 4 unversöhnlichen Gruppen gereizt, die KAT-, Steyr-, MB- und Deutzfahrer. Echt Klasse gemacht.
für Deine Zwecke würde ich von der Zulassung her ein Sonstiges Kfz bevorzugen., wegen Anhänger am Wochenende ziehen
MB 1222 Doka sind oft Feuerwehren mit 2 t Anhängelast. Damit kommst Du auch nicht weiter ohne Umbau
Für eine Werkstatt Nutzung würde ich ein möglichst flaches Fahrzeug wählen, also wieder der MB. Der KAT ist als Zugfahrzeug zum hinfahren und dann vor Ort stehen lassen etwas zu durstig aus meiner Sicht. Für schnnelle komfortable Fahrten empfehlen sich Steyr und MB mit langen Übersetzungen. Das Fahrzeug unter 7,5 t zu halten erleichtert auch einiges (Fahrtenschreiber, SP)

Vom fahrzeugkonzept ist der Steyr der modernste.
Probleme kann es geben, Rost ist immer ein Thema, aber wenn man ein gutes Exemplar kauft, sind alle 3 sehr langlebig.
Lärm- Heizungs- und Lüftungstechnisch sind MB und Steyr vielleicht etwas im Vorteil, Ersatzteilpreise steigen vom MB in Richtung KAT.

Bei Deinem Nutzungskonzept würde ich eine MB Doka als Wohnbereich nutzen, in Koffer die Teile haben u d den G auf einen Tandemachser-tieflader hinterherziehen. DSS klingt für mich am s hlüsdigsten. Mit 14.00er geht der MB auch gut im Gelände.
Als So-kfz Bautrupp kannst Du damit das ganze Jahr problemlos umherfahren
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2291
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Kaufberatung Mercedes 1222 vs MAN KAT vs Steyr 12M18

#34 Beitrag von urologe » 2015-03-09 22:18:19

lura hat geschrieben:@FD oft geht es ruhiger zur Sache, Du hast wohl die 4 unversöhnlichen Gruppen gereizt, die KAT-, Steyr-, MB- und Deutzfahrer.
wenn ich den thread so lese , habe ich das Gefühl , das ist Sinn des Ganzen gewesen ... :lol:
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Antworten