Hinterachse versetzen

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
pari
abgefahren
Beiträge: 1113
Registriert: 2009-09-29 14:40:45
Wohnort: Schleswig-Holstein "Viel zu kalt"

Hinterachse versetzen

#1 Beitrag von pari » 2014-10-12 19:20:32

Hallo alle,

in einem anderen Fred angesprochen, jetzt ein eigener! :angel:
Frage ist ob ich die Hinterachse ein Stück nach hinten setzen darf.
Ich habe noch fast 1 Meter hinter der Federaufnahme Platz, unser Aufbau wird an die 60%Überhanggrenze stoßen.
Es soll ein Reisemobil werden, eher selten Off Road. Vermutlich viel Pisten, selten Sand außer Strand.
Radstand ist 3,60meter, cool wäre 3,90 oder sogar 4,20.
Laut Aufbaurichtlinie benötigen Veränderungen die nicht größer werden als bereits gebaute, keine Genehmigung.
Wie viel Rahmenrest muss frei bleiben?
Hat jemand eine Meinung dazu?
Wer hat noch ne Kardanwelle über? :D

Ach ja.......
MB 1019
vg
pari


Let’s be realistic. Try the impossible! (CHE)

Benutzeravatar
Sahara
infiziert
Beiträge: 81
Registriert: 2009-03-28 22:37:06
Wohnort: Zittau

Re: Hinterachse versetzen

#2 Beitrag von Sahara » 2014-10-12 19:41:51

Hallo, die Achse kannst Du nach hinten versetzen. Das ergibt kein Problem. Je länger Du den Radstand wählst desto besser läuft das Auto geradeaus. Du verlierst aber sehr an Geländegänigkeit. Die brauchst Du aber nicht wie Du selber sagst.

Benutzeravatar
Prickel
abgefahren
Beiträge: 2262
Registriert: 2010-04-04 9:37:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Re: Hinterachse versetzen

#3 Beitrag von Prickel » 2014-10-12 20:01:07

Kardanwellen werden von vielen Firmen verlängert, gekürzt oder mit Wunschmaß gebaut.
War nicht nur hier schon Thema:
http://allrad-lkw-gemeinschaft.de/phpBB ... 31&t=49636
Veränderungen an der Konstruktion der Befestigung der Hecktraverse wären für mich tabu.
Also die hinteren Federaufnahmen knapp davor.
VG Tom

Benutzeravatar
Eifel-Laster
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2012-06-21 21:46:15

Re: Hinterachse versetzen

#4 Beitrag von Eifel-Laster » 2014-10-21 14:56:53

Also Rahmenverlängerung mit Radstandsverlängerung ist schon ne aufwendigere Sache, da wird dann beim 1019 der Rahmen durchgeschnitten und dort verlängert. Musst aber drauf achten dass du den korrekten Werkstoff wählst, die Mercedes Rahmen gabs damals in St42 und St 52, eben ja nach Einsatzzweck und Kundenwusnch, daher findet man auch schonmal St52 an Fahrzeugen, die eigentlich in St 42 meistens das Werk verließen, daher immer sicherheitshalber die Rahmenkennzeichnung saubermachen und nachsehen.
Grüße aus der Eifel, Axel

Nachtrag damit es klarer wird: Durchschneiden tut man zwischen den Achsen, also dort, wo der Rahmen 26.1 cm hoch ist denn der hintere nur 20,5cm hohe Bereich rund um die Achse soll im Idealfall immer unverändert bleiben.
Zuletzt geändert von Eifel-Laster am 2014-10-21 21:51:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3715
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Hinterachse versetzen

#5 Beitrag von Ingenieur » 2014-10-21 21:01:46

Hallo,
Eifel-Laster hat geschrieben:... daher immer sicherheitshalber die Rahmenkennzeichnung saubermachen und nachsehen.
Grüße aus der Eifel, Axel
Wie sieht die aus,
und wo befindet sie sich ?

Foto ?

...
Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Benutzeravatar
Eifel-Laster
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2012-06-21 21:46:15

Re: Hinterachse versetzen

#6 Beitrag von Eifel-Laster » 2014-10-21 21:42:42

Hallo Ingenieur und viele Grüsse aus dem Hürtgenwald, Nordeifel zu Dir nach Hannover.

Bei Deinem Jupiter weiß ich das leider nicht, hier bei uns fährt aber auch nur noch einer, aber bei den mittleren NG73 Benzen wie hier im Trööt ist die vorne im Bereich der Vorderachse im Rahmen.

Dabei steht MA für Q St 42-2 und MH für E 380 N, also St 52-3

Grüsse an alle Oldi-Womoschrauber, Euer Axel aus dem Hürtgenwald

Benutzeravatar
pari
abgefahren
Beiträge: 1113
Registriert: 2009-09-29 14:40:45
Wohnort: Schleswig-Holstein "Viel zu kalt"

Re: Hinterachse versetzen

#7 Beitrag von pari » 2014-10-21 22:19:29

Hallo alle,

mir ging es gar nicht darum den Rahmen zu verlängern.
Ich möchte nur die Achse nach hinten versetzen.
Da hab ich noch ein guten Meter frei.
30cm würden uns wahrscheinlich schon reichen. Damit wären wir auch beim
Standardmaß von MB.
vg
pari


Let’s be realistic. Try the impossible! (CHE)

Benutzeravatar
Eifel-Laster
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2012-06-21 21:46:15

Re: Hinterachse versetzen

#8 Beitrag von Eifel-Laster » 2014-10-21 22:47:55

Das Standardmaß bezieht sich auf Verlängerung des dicken Teils des Rahmens, nicht auf eine Verschiebung der Achse im dünnen Teil des Rahmens, denn die vordere Federaufnahme mit Querträger ist da wegen des Verdehens des Rahmens ganz genau platziert.

Benutzeravatar
Eifel-Laster
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2012-06-21 21:46:15

Re: Hinterachse versetzen

#9 Beitrag von Eifel-Laster » 2014-10-21 23:15:26

Um es nochmal klar zu sagen, die Radstandsverlängerung macht man durrch die Verlängerung des dicken Rahmenteiles, eine Verschiebung der Achse im dünnen Teil ist nicht zulässig.

Benutzeravatar
pari
abgefahren
Beiträge: 1113
Registriert: 2009-09-29 14:40:45
Wohnort: Schleswig-Holstein "Viel zu kalt"

Re: Hinterachse versetzen

#10 Beitrag von pari » 2014-10-23 9:46:20

OK,
dann schweiße ich ein Teil ein, um anschließend am Rahmenende wieder was abzutrennen! :wack:
Ja, das macht Sinn :joke:
vg
pari


Let’s be realistic. Try the impossible! (CHE)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11927
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hinterachse versetzen

#11 Beitrag von Pirx » 2014-10-23 10:07:16

Die hier schon dutzendfach verlinkten MB-Aufbaurichtlinien schreiben dazu:
MB ARL 1978 hat geschrieben:Radstandveränderungen durch Versetzung der Hinterachse sind nicht zulässig.
Was ist daran jetzt so schwierig zu verstehen?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
pari
abgefahren
Beiträge: 1113
Registriert: 2009-09-29 14:40:45
Wohnort: Schleswig-Holstein "Viel zu kalt"

Re: Hinterachse versetzen

#12 Beitrag von pari » 2014-10-23 16:37:30

Hallo alle,

das mit den Aufbaurichtlinien hab ich schon verstanden. Deswegen ja auch der hier :joke:
Aber in den Aufbaurichtlinien Kapitel 4.3 Radstandveränderungen steht auch:
"Radstandveränderungen, die den kleinsten oder größten Serien-Radstand des entsprechenden Typs nicht unter- bzw. überschreiten,
müssen nicht zur Genehmigung eingereicht werden. Die Ausführung muß jedoch der vorliegenden Richtlinie entsprechen"
Daraus lese ich doch; irgendwas geht da dann doch.
Ich hatte ja an eine Verstärkung im hinteren Rahmenteil gedacht...., oder so
vg
pari


Let’s be realistic. Try the impossible! (CHE)

Benutzeravatar
Eifel-Laster
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2012-06-21 21:46:15

Re: Hinterachse versetzen

#13 Beitrag von Eifel-Laster » 2014-10-23 18:49:25

Da hast Du leider deinen Satz wohl aus dem Zusammenhang gerissen, denn das Kapitel 4.3 lautet:
4.3 Radstandsränderungen
Radstandsänderungen durch Verstezen der Hinterachse sind nicht zulässig
(ist dort auch sicherheitshalber fett gedruckt)

Und das ist die Grundlage für das ganze Kapitel 4.3 und du hast Dir doch nur lediglich einen Satz aus dem Unterkapitel 4.3.1 Genehmiging herausgepickt und versuchst ihn losgelöst zu interpretieren, kann dich aber verstehen, man muss oft 2mla lesen um etwas zu verstehen, das ist völlig normal, mach Dir also nix draus, sowas passiert jedem.

Grüsse Axel

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10195
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

Re: Hinterachse versetzen

#14 Beitrag von tauchteddy » 2014-10-23 18:51:26

Pirx hat geschrieben:Die hier schon dutzendfach verlinkten MB-Aufbaurichtlinien schreiben dazu:
MB ARL 1978 hat geschrieben:Radstandveränderungen durch Versetzung der Hinterachse sind nicht zulässig.
Was ist daran jetzt so schwierig zu verstehen?

Pirx
pari hat geschrieben:Die Ausführung muß jedoch der vorliegenden Richtlinie entsprechen"
Daraus lese ich doch; irgendwas geht da dann doch.
:mad: :motz: :wack:
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6611
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Hinterachse versetzen

#15 Beitrag von lura » 2014-10-23 18:54:30

Das ist eine "Und"-Formulierung: Veränderungen durch reines Versetzen der HA sind unzulässig und zulässig durch etwas dazwischenschweißen solange sie nicht den kleinsten oder größten Serien-Radstand des entsprechenden Typs nicht unter- bzw. überschreiten,
müssen nicht zur Genehmigung eingereicht werden. Die Ausführung muß jedoch der vorliegenden Richtlinie entsprechen.
Also der Hersteller sagt: "was dazwischenschweißen" und der Nutzer/Eigentümer sollte sich dran halten. :angel: :angel:
Zum hinten was abschneiden gibt es sicher auch Regeln. :blush: :blush:
Ich würde dann aber eher die entstehende Mehrlänge mitnutzen. Bei deinem anforderungsprofil stört das ja nicht so sehr. :D :D :D
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Kurzer
süchtig
Beiträge: 637
Registriert: 2007-09-30 15:48:47
Wohnort: Neufinsing
Kontaktdaten:

Re: Hinterachse versetzen

#16 Beitrag von Kurzer » 2014-10-23 19:24:47

pari hat geschrieben: Wer hat noch ne Kardanwelle über? :D
Frag mal Walöter, der hat meines Wissens noch ne Welle übrig von seinem Getriebe-Umbau.
Is aber ne Welle aus dem 911er (6-loch Flansch)

Grüße, Marco
Ich habe keine Zeit mich zu beeilen.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11927
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hinterachse versetzen

#17 Beitrag von Pirx » 2014-10-23 21:16:19

Kurzer hat geschrieben:
pari hat geschrieben: Wer hat noch ne Kardanwelle über? :D
Frag mal Walöter, der hat meines Wissens noch ne Welle übrig von seinem Getriebe-Umbau.
Is aber ne Welle aus dem 911er (6-loch Flansch)

Grüße, Marco
Hmmm,

ob eine Gelenkwelle vom 911er das Drehmoment eines 1019ers aushält?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Hinterachse versetzen

#18 Beitrag von campo » 2014-10-26 9:20:07

Radstands Verlängerungen durch versetzen der Achse nach hinten waren bei MB nie zugelassen.
Dafür kann man auf bestimmte Fahrgestelle der Rahmen durchschneiden lassen und ein Stuck von das richtige und identisches Metall dazwischen setzen.
Allerdings haben nur ein paar Aufbauwerkstatte die Genehmigung von MB dafür.
Kostet zwischen 3000 und 5000 € + MwSt und muss zwingend in die offizielle papieren eingetragen werden.

Bei MAN war das damals anders . Da war vorgesehen der Hinterachse zu versetzen.
Auch nicht jeder durfte dieser Operation durchfuhren. Wie es bei MAN heute geht weiß ich nicht.

Grüß Campo

Antworten