Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Saharagerd
Schlammschipper
Beiträge: 420
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: jetzt in Cuxhaven

Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

#1 Beitrag von Saharagerd » 2007-10-07 14:50:25

Moin, moin

Ich sag`s gleich vorweg, dieses ist eine Reifendruckregelanlage für den Standbetrieb.

Das Problem:

Jeder Saharafahrer (...und auch alle anderen "Sandfahrer") kennt das Problem: beim Dünenfahren muß der Reifenluftdruck runter.
Das heißt eventuell mehrmals pro Tag: Luft raus - Luft wieder rein.
Normalerweise wird dabei jedes Rad einzeln, nacheinander bearbeitet. Natürlich sollen die Drücke links und rechts gleich sein. Das dauert und ist mitunter nervig.

Die Lösung:

Dafür habe ich mir jetzt eine Reifendruckregelanlage, für den Standbetrieb, gebastelt.
Dabei handelt es sich im Prinzip um eine einfache "Druckluftverteilungsanlage".
Versorgt wird der Druckluftverteiler entweder durch den bordeigenen Kompressor, oder durch "Fremdeinspeisung" (z.B. zu Hause, durch den "Werkstatt-Kompressor").

Die Arbeitsweise:

Die Luftwege habe ich als Leitungsschema in der Skizze dagestellt.
Beim Betrieb mit dem Bordkompressor (1) wird zuerst das Hauptabsperrventil (2) geöffnet, bei "Fremdeinspeisung" bleibt das Ventil (2) zum Druckluftkessel geschlossen, die Einspeisung erfolgt dann durch den Druckluftanschluß (3, Normkupplung).
Der Druckminderer (5) ist auf dem maximalen Reifendruck voreingestellt, somit findet eine automatische Befüllung bis zum eingestellten Reifendruck statt. Die Reifen können nicht "überfüllt" werden.

- füllen der Reifen durch öffnen des Füllventils (4)
- Reifendruck am Manometer (6) ablesen (zum richtigen ablesen des Reifendruckes das Füllventil kurz schließen)
- je nachdem welche Ventile am Füllanschluß (9,10,11,12, Normkupplungen) geöffnet sind können die Reifen entweder einzeln, paarweise links / rechts (macht Sinn), oder auch alle auf einmal gefüllt werden. Durch die paarweise Befüllung der Reifen sind die Reifendrücke links und rechts automatisch immer gleich
- entleeren der Reifen durch öffnen des Entleerungsventils (8), ansonsten wie bereits oben beschrieben.

Leitungsschema

Druckluftverteiler


Füllanschluß links

Füllanschluß rechts


Was ich noch suche:

Die "Bremse" in dem ganzen System ist das eigentliche Reifenventil (bei mir Schlauchreifen), das läßt die Luft nur langsam durch.
Manche drehen zum Luft ablassen auch den Ventileinsatz raus, damit`s schneller geht.
Dafür suche ich nocht eine Lösung. Vielleicht irgendwelche "Spezialventile" (auch für Schlauchreifen?), Einsätze, Anschlüße, Adapter oder dergl. die mehr Luft durchlassen.
Vieleicht was ja jemand dafür noch eine Lösung.

So, das war´s aber erstmal.

Gruß Gerd
Zuletzt geändert von Wilmaaa am 2020-04-16 9:05:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Editiert, da die ursprünglichen Bild-Links auf einer externen Seite durch themenfremde (und teilweise unpassende) Bilder auf dieser Seite ersetzt wurden.
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5852
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

#2 Beitrag von Kami » 2007-10-07 14:55:59

evtl passen ja statt der standartventile Luft/Wasserventile aus der Landwirtschaft - die haben soweit ich weidd nen grösseren Querschnitt.

Gruss

Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10195
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

#3 Beitrag von tauchteddy » 2007-10-07 14:59:05

Ich habe für den inneren Zwilling einen kleinen Schlauch, um bequemer füllen zu können. Der Schlauch lässt sich auch aufschrauben, wenn kein Ventileinsatz montiert ist. Du müsstest dann an das andere Ende dieses Schlauches - den es z.B von TipTop gibt - eine kleine Schnellkupplung montieren.
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
aw_berthausen
abgefahren
Beiträge: 1410
Registriert: 2006-10-03 10:22:34

#4 Beitrag von aw_berthausen » 2007-10-07 15:08:57

Mein Reifenhändler hat da einen Spezialadapter für das Reifenventil, welcher dann an die Druckluft angeschlossen wird und mit dem Luftstrom die Luft aus den Reifen saugt. Ging sehr schnell!

Grüße Bert
Der Volksrußpartikelfilter - jetzt bei C&A!!

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5852
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

#5 Beitrag von Kami » 2007-10-07 15:16:28

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... eifendruck

wobei er wohl die ganze anlage verkaufen will - aber da sind irgfendwelche solche schnellkupplungsventile dabei.

Gruss

Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Uri
Überholer
Beiträge: 217
Registriert: 2007-05-29 11:55:13
Wohnort: Bierbergen

Reifenfüllanlage

#6 Beitrag von Uri » 2007-10-07 18:04:28

Hallo Gerd,

man kann sich mit sogenannten Entlüftungskappen helfen. Statt
einer normalen Ventilkappe aufgeschraubt, wird der Ventilsitz des
Ventils geöffnet. Der Druck entweicht durch entsprechende
Öffnungen in der Kappendecke.
Gab oder gibt es bei ALLIGATOR, Entlüftungskappe VG8, 1314-NI

@aw_barthausen = Spezialadapter
Das Teil nennt sich Schlauchentlüfter.
Nach Entfernen des Ventileinsatzes aus dem Ventil zum restlosen
und besonders raschen Entlüften von KFZ-Luftschläuchen mittels
Druckluft nach dem Prinzip der Venturi-Düse.
ALLIGATOR Schlauchentlüfter MA : VG8, 1430-NI oder bei Stahl-
gruber, Entlüftungsnippel 562 8195 / 1430

Gruß
Wolfgang
> Ich verfüge über eine am Empfängerhorizont orientierte Sprache <

Benutzeravatar
Saharagerd
Schlammschipper
Beiträge: 420
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: jetzt in Cuxhaven

#7 Beitrag von Saharagerd » 2007-10-11 15:54:20

Moin, moin

Habe meine Anlage nochmal etwas modifiziert und zwar auf der Ablaßseite.
Das Entleeren habe ich jetzt sozusagen "automatisiert".

Nach dem "Entleerungsventil" habe ich jetzt zusätzlich, direkt am Auslaß, ein einstellbares Sicherheitsventil in 1/2" mit einer Norm-Steckkupplung montiert, sozusagen ein "Ablaßventil", welches auf einen Entleerungsdruck eingestellt werden kann.

Bedienung wie folgt:
Das Sicherheitsventil habe ich auf 2,0bar eingestellt (ist veränderbar). Nach öffnen des Entleerungsventils entleeren sich die Reifen automatisch bis auf 2,0bar. In der Zeit kann ich mich um andere Sachen kümmern, oder ein bißchen schnacken. Will ich weiter runter kann das Ventil einfach abgenommen werden (Norm-Steckkupplung) und das "Feintuning" mit der Hand vorgenommen werden

Hier mal die Bilder dazu:

Gruß Gerd
Zuletzt geändert von Wilmaaa am 2020-04-16 9:06:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Editiert, da die ursprünglichen Bild-Links auf einer externen Seite durch themenfremde (und teilweise unpassende) Bilder auf dieser Seite ersetzt wurden.
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Benutzeravatar
RobertH
süchtig
Beiträge: 786
Registriert: 2006-10-12 20:14:24
Wohnort: LOS<->MEI

#8 Beitrag von RobertH » 2007-10-18 10:17:50

Das Problem mit den Schnellsteckverbindern auf den Standard-Ventilen ist, daß die Ventile ein spezielles Gewinde haben (Ventilgewinde). Es finden sich somit keine passenden Aufschraubkupplungen. Wenn man das Problem löst, gibt es schöne Steckverbindungen bei Rectus, bei denen sowohl Stecker als auch Kupplung beim Trennen dichten.

Der Ventileinsatz muß definitiv raus, der begrenzt ja den Luftstrom so massiv. Die gängigen Ventilverlängerungen haben m.W. ebenfalls einen sehr geringen Querschnitt, da davon ausgegangen wird, daß der Ventileinsatz im Ventil verbleibt.

Grüße

Robert

Benutzeravatar
Burki
Selbstlenker
Beiträge: 181
Registriert: 2006-10-03 12:49:24
Wohnort: Kluftern (BADEN) am Bodensee
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Burki » 2007-10-18 10:21:30

PTG ist hier erste Wahl - das Originalventil kommt raus und ein Adapter wird aufgeschraubt - nachteil am single 8x8 ist nur, dass man gern mal die Adapter bei Feindkontakt vom Ventil reisst...

Aber es funktioniert zuverlässig und vor allem schnell.
--- fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt,
zu viel Leistung treibt zum Wahnsinn...

Kummpelchen
süchtig
Beiträge: 804
Registriert: 2006-10-03 14:42:55
Wohnort: 35641 Schöffengrund

#10 Beitrag von Kummpelchen » 2007-10-18 17:33:38

Hallo,
Habe in Island gesehen, daß manche dort "2" Ventile am Rad hatten.
Habe nachgefragt: In einem ist ein Ventil zum Befüllen, der andere Ventileinsatz ist leer und hat nur eine dicht schließende Kappe drauf. Wird genau dafür benutzt, um schneller die Lauft ablassen zu können. Funktioniert aber nur bei schlauchlosen Reifen.

Gruß
Uli

Benutzeravatar
Saharagerd
Schlammschipper
Beiträge: 420
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: jetzt in Cuxhaven

#11 Beitrag von Saharagerd » 2007-10-20 18:29:31

Moin, moin

PTG machen ja tolle Sachen. Wenn ich meine Anlage nicht selbst bauen würde (komme einfach günstig an die Sachen ran), würde ich bestimmt eine fertige Anlage von denen nehmen.

Nun habe ich mal die tatsächlichen Füll- und Leerzeiten gestoppt und zwar mit dem ganz normalen Autoventil:

a) entleeren: knapp 4 Minuten von 3,5bar auf 1,3bar und das für alle 4 Reifen auf einmal!!!
b) füllen: 36 Minuten wieder von 1,3bar auf 3,5bar zurück, das ergibt sich natürlich durch die Kompressorleistung, hat nichts mit dem Reifenventil zu tun. Wieder für alle 4 Reifen auf einmal.

Also, die Zeiten sind doch schneller als ich dachte, auch mit dem herkömmlichen Autoventil. Da ändere ich jetzt nichts mehr dran. Mit der Einrichtung bin ich sowieso schneller als meine "Kumpels" mit "Handbetrieb" und muß warten.

Gruß Gerd
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Benutzeravatar
Mykines
süchtig
Beiträge: 823
Registriert: 2006-10-03 11:37:02
Wohnort: DD

#12 Beitrag von Mykines » 2007-10-25 16:38:19

Hallo Gerd,

welche Rohrdurchmesser hast Du genommen? 1/4", 3/8" oder?

Gruß Brian

Benutzeravatar
Saharagerd
Schlammschipper
Beiträge: 420
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: jetzt in Cuxhaven

#13 Beitrag von Saharagerd » 2007-10-25 20:22:51

Moin, moin Brian

Den "Verteilerstock" habe ich aus 1/2" Rotgußfittingen gebaut (natürlich ein Klempnerartikel). Hätte aber sicherlich auch 3/8" genügt.
Die Schlauch (Rohr-)verbindung zu den Druckluftanschlüßen rechts und links sind aus 10/8mm Polyamidschlauch (-Rohr). Jeweils in einem Stück gebogen.

Hier nochmal `ne "Druckluftadresse". Sind hier in Bremen, habe dort zwar "persönlich" gekauft, die versenden aber auch online:
http://www.wille-gmbh.de/v5/component/o ... Itemid,51/

Gerd
Zuletzt geändert von Saharagerd am 2007-10-25 20:28:23, insgesamt 3-mal geändert.
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Benutzeravatar
Teko1911
Schlammschipper
Beiträge: 461
Registriert: 2009-01-09 23:07:40
Wohnort: CH-Bern
Kontaktdaten:

#14 Beitrag von Teko1911 » 2009-08-08 10:02:45

Hallo zusammen,

Hat jemand von euch schon mal bei PTG angefragt ob sie nur die Ventile auch verkaufen???? Und was die Kosten???

Ich habe vor Wochen mal eine E-Mail geschrieben aber bis heute keine Antwort bekommen.....Entweder Ferien oder die haben kein Interesse.... :(

Ich bin grad noch am suchen ob ich irgendwo zu normalen Preisen einen Gewindebohrer VG8 bekomme....dann könnte ich die Ventile selber abändern....

Gruss Christian

Benutzeravatar
Teko1911
Schlammschipper
Beiträge: 461
Registriert: 2009-01-09 23:07:40
Wohnort: CH-Bern
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Teko1911 » 2009-08-11 21:40:43

Hallo zusammen:

Also meine Frage bei PTG hat folgendes ergeben:

Sehr geehrter Herr F******


vielen Dank fuer Ihre Email und Ihr Interesse an unserem halbautomatischen Reifendruckregelsystem STIS fuer LKWs.

Das von Ihnen im Internet gesehene Kupplungsset (Kupplung und Stecker) ist eine Sonderanfertigung, die speziell fuer uns hergestellt wird. Leider hat die Firmenleitung einstimmig entschieden, diese Bauteile nicht einzeln zu verkaufen.

Auf Wunsch unterbreiten wir Ihnen jedoch gerne ein Angebot fuer ein komplettes STIS (semi-automatic tyre inflation system), kurze Email genuegt.

Mit freundlichen Gruessen


Peter Tigges
(Geschäftsführer / Managing Director)


Nun so soll es sein, weniger wehre oft mehr....10 Leute wo nur die Stecker kaufen, würde auch eine Regelanlage ergeben....aber wer`s nicht nötig hat.... :spassbremse:


Gruss Christian
Zuletzt geändert von Teko1911 am 2009-08-11 21:41:24, insgesamt 1-mal geändert.

poonc
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2010-09-21 12:33:51
Wohnort: 97070Würzburg

Re: Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

#16 Beitrag von poonc » 2020-04-16 8:57:21

mhmmm... sagt mal träume ich und bin der einzige der die netten mädels im ersten Beitrag sieht?? *augenwisch*

Will was ähnliches nachbauen, bin aber bisschen verwirrt jetzt
soo lustig, als wär hier immer Fasching

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16668
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

#17 Beitrag von Wilmaaa » 2020-04-16 9:07:24

Was du alles ausgräbst...

Sowas passiert halt, wenn Bilder irgendwo gehostet sind und die Seite dann in neue Hände kommt und die Links bleiben, aber die Bilder durch etwas anderes ersetzt werden.

Da ich eine :spassbremse: bin, habe ich die Links gelöscht.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 656
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Re: Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

#18 Beitrag von kawahans » 2020-04-16 9:08:24

Noch dazu so saublöde Bilder :wack:

Ich könnte mir vorstellen, dass der Cloudbetreiber die Bilder nach einer bestimmten Zeit gelöscht hat und nun die Links andere Bilder beinhalten.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

Benutzeravatar
Saharagerd
Schlammschipper
Beiträge: 420
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: jetzt in Cuxhaven

Re: Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

#19 Beitrag von Saharagerd » 2020-04-16 9:19:13

Moin moin
Der Beitrag war von mir, die "Mädelsbilder" aber nicht. Was es alles gibt.... die "Original Bilder" waren damals auf meiner Homepage, diese habe ich jedoch schon vor längerer Zeit aufgelöst. Schon witzig, daß die Links immer noch funktionieren, aber jetzt eben mit neuen Inhalten. So können manchmal Mißverständnisse entstehen. Leider habe ich die "richtigen" Fotos nicht mehr, da diese bei einem PC Absturz verloren gegangen sind.
LG
Gerd
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7102
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

#20 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-04-16 10:10:36

Hallo,

möglicherweise sind die Bilder ja noch per Archiv verfügbar...

https://archive.org/web/

Melde Dich, wenn ich da bei der Suche helfen soll, dann gibt's Unterstützung aus der Nachbarschaft.

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

stein1101
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2020-10-04 19:14:48

Re: Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

#21 Beitrag von stein1101 » 2020-10-09 12:58:59

Hallo an alle,

bin auch gerade am Tüfteln, ob ich mir so eine Reifendruckregelanlage (Standbetrieb) bauen soll.
Für Pläne, Fotos etc bin ich natürlich sehr dankbar.

Eigentlich müsste sich das Ganze je relativ einfach mit so einem Teil gut steuern lassen:

QUBE 2 - Stationärer Reifenfüller https://www.tankundlager.com/sales/149/ ... uellgeraet
(ist zwar nicht ganz billig, aber wenn es funktioniert, dann könnte man "einfach" mit Verteiler zu den 4 Schnellverschlüssen an den Ventilen.
Oder lieg ich da ganz falsch? :joke:

Danke schon mal für Eure Anregungen, gerne auch per PN

Grüße
Martin
www.stonestours.at

Benutzeravatar
brezzi
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2017-06-28 21:24:46

Re: Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

#22 Beitrag von brezzi » 2020-10-09 13:54:06

Wurde hier auch schon behandelt

viewtopic.php?f=36&t=50912&start=30
Gruß Brezzi

stein1101
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2020-10-04 19:14:48

Re: Reifendruckregelanlage, hab da mal was gebastelt

#23 Beitrag von stein1101 » 2020-10-09 17:10:40

DANKE

LG
Martin

Antworten