Werkzeug für MAN G90

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1276
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Werkzeug für MAN G90

#1 Beitrag von dibbelinch » 2014-01-19 21:54:25

Moin zusammen.

Bisher habe ich ja nur an Motorrädern und kleinerem geschraubt. Tatsächlich habe ich für so einiges meiner Hobbies mehr oder weniger regelmässig ein Mikroskop gebraucht :lol:

Auch deshalb ist der MAN G90 für mich eine ganz neue Erfahrung. Und da frage ich mich nun, was ich mir schon mal an Werkzeug anschaffen sollte. 1/2" Ratschensätze mit Sechskant / Inbus / Torx bis M12 beziehungsweise SW36 ist ja vorhanden. Aber sollte ich mich schon mal nach was grösserem umtun? 3/4"? 1"? Bis zu welcher Schlüsselweite. Den dicken Mottek habe ich auch schon :angel: .

Was empfielt der erfahrene LKW-Schrauber?

Ich weiss, für einige hier ist der G90 eher Spielkram, passt in die Garage von der Wohnkabine. Aber für mich ist der GROOOOSS!

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Vario 815 DA
abgefahren
Beiträge: 1107
Registriert: 2009-03-29 23:57:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Werkzeug für MAN G90

#2 Beitrag von Vario 815 DA » 2014-01-19 22:12:31

Hallo Dibbelinch


Für mich wäre eine vernünftige Werkbank mit einem ordentlichen Schraubstock schon mal wichtig.
Große Wanne zum Öl ablassen, Drehmomentschlüssel so bis 600 Nm, der Rest kommt mit der Zeit.

Frohes Schrauben von mir
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1276
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Werkzeug für MAN G90

#3 Beitrag von dibbelinch » 2014-01-19 22:41:38

Ich erweitere gleich mal die Frage:
Unterwegs sollte ich auch noch einen Wagenheber haben, sonst nützt ja auch das Reserverad nix. Was wäre denn ein empfehlenswertes Modell für das Fahrzeug?

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
MAN
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2006-10-03 16:16:04
Wohnort: Heiligenstadt/Eichsfeld

Re: Werkzeug für MAN G90

#4 Beitrag von MAN » 2014-01-19 23:42:30

Hallo Ulf,

ich gratuliere erstmal zum Grossen Auto! :D

meine ersten Anschaffungen für das Auto waren ein 8 Tonnen Wagenheber und ein 3/4 Zoll Ratschenkasten und ein langes Rohr was auf die Ratsche als Verlängerung drauf passt um die Radmuttern lose zu kriegen, solange du nicht an die Flansche der Kardanwellen willst reicht eigentlich normales Werkzeug, zum Räder abschrauben macht sich ne große Ratsche gut, der 3/4`` Nusskasten geht glaub ich bis 50mm, achso und ein anständiges Montiereisen kommt auch immer gut, Holzklötze zum unterlegen oder zum drauffahren hab ich z.B. auch immer dabei.
Dann schon mal viel Spass beim Schrauben.

Gruß Stephan
Ein(en) Laster braucht der Mensch

Man reist nicht nur, um anzukommen, sondern vor allem , um unterwegs zu sein

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1276
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Werkzeug für MAN G90

#5 Beitrag von dibbelinch » 2014-01-20 9:37:07

Danke erstmal.

Drehmo bis 600Nm :eek: und die grosse Wanne (so einfache sachen übersieht man leicht) sind schon mal gute Tipps.
Und wenn Steckschlüsselsatz 3/4" reicht, auch gut, der ist recht günstig zu beschaffen. 1" ist deutlich seltener.


Aber noch mal wegen Wagenheber.

Müssen wirklich 8 Tonnen sein? Ich will ja doch eher selten das ganze Auto senkrecht hochheben. Im Allgemeinen nur auf einer Seite / an einem Rad. Und da der ganze Schlorren möglichst unter 6 Tonnen Gg bleiben soll, sollte ein 4to-Heber eigentlich dicke reichen, oder nicht? Ich will ja nicht wegen dem Wagenheber schon über die 6 Tonnen kommen ;) .

Und was für ein Ausführung ist denn empfehlenswert? Ich denke doch, es ist am vernünftigsten, unter den Achsen anzusetzen, oder gibt es da bei dem Auto weiter aussen bessere Ansatzpunkte. Kann / soll man z.B. an der Stossstange anheben?

Welcher Hersteller / Typ ist da empfehlenswert?

Danke und Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17399
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug für MAN G90

#6 Beitrag von Wilmaaa » 2014-01-20 9:48:04

Nimm ruhig den größeren Wagenheber, wenn Du ihn bekommen kannst, der macht vom Gewicht her nicht so viel aus, und man weiß nie, wann man mal ein bisserl Reserve braucht.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4236
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Werkzeug für MAN G90

#7 Beitrag von Tomduly » 2014-01-20 9:56:41

Moin,

- Fettpresse zum abschmieren
- Abzieher für Spurstangen-/Lenkstangenköpfe, nachdem es eine der Lieblingsübungen der TÜV-Prüfer ist, selbige zu bemängeln, wird man recht bald in die Verlegenheit kommen, da ran zu müssen.
- Wagenheber: original gehört wohl ein 5t Hydraulikheber ins Bordwerkzeug, wenns einer von Weber Hydraulik ist, macht man nix falsch. Aber zwei China-Heber tuns auch. Manchmal ist ein zweiter Heber Gold wert. Prüfen, ob er eingefahren unter die Achsen passt und ob er ausgefahren weit genug anhebt. Unterleghölzer.
- statt einer Wanne bevorzuge ich fürs Ölablassen einen soliden Plastikpapierkorb (muss aber gross genug sein und unter die Ölwanne passen - wirklich blöd ists, wenn man erst beim Ablassen feststellt, dass in den Behälter nur 12l passen, aus der Ölwanne aber 15l rauskommen, man rechnet da nicht damit und es gibt ne mords Sauerei, bis man es gepeilt hat, was zu tun ist...)
- ein paar entsprechend große Offen-Ring-Schlüssel für Überwurfmuttern an Rohrleitungsverschraubungen
- ein Werkstatthandbuch (vielleicht gibts ja eine dänische TDV...?)
- zwei solide Unterstellböcke, ein Rollbrett (z.B. das von der Bundeswehr)

Grüsse

Tom

Benutzeravatar
ugkugk
Schrauber
Beiträge: 340
Registriert: 2007-11-17 19:20:24
Wohnort: Braderup

Re: Werkzeug für MAN G90

#8 Beitrag von ugkugk » 2014-01-20 17:10:52

Moin, beim Wagenheber kommt's eher auf die Hubhöhe als auf die Traglast an ( mußt Du selber messen). Eine 14er-Innensechskantnuss für die Öleinfüll/-ablasschrauben der AP-gtriebe und Schaltgetriebe kann auch nicht schaden. Zum Lösen der Radmuttern hilft u.U eine Verlängerung (Rohr)

Und einen großen Hammer und ein Brett - damit man seinen Frust weghämmern kann, wenn man feststellt, wie verbaut das Auto ist :D Gruß Andreas

Antworten