Vorderachsbaumuster SK

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
any
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2011-10-30 13:52:33
Wohnort: Sauerland

Vorderachsbaumuster SK

#1 Beitrag von any » 2013-01-11 13:43:48

Hallo Leute,


das hier ist halb Off-Topic, denn es geht um einen 1992er SK
6x4. Das Auto gehört einem Bekannten von mir, und nun, nach
ein paar Jahren, ist ihm aufgefallen, daß die Vorderachse mit
7,2 Tonnen Achslast unterdimensioniert ist.

Weil die hiesige Vertretung des Herstellers traditionell
nicht besonders auskunftsfreudig ist, hoffe ich, daß mir hier
jemand vieleicht sagen kann, wie die Baumusternummer der
nicht angetriebenen 9to. Vorderachse lauten müßte.


viele Grüße,
Any

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11610
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsbaumuster SK

#2 Beitrag von Pirx » 2013-01-11 14:07:54

Tja,

wenn mir jemand sagen könnte wie die Fahrgestellnummer des "1992er SK 6x4" ist, dann ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

any
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2011-10-30 13:52:33
Wohnort: Sauerland

Re: Vorderachsbaumuster SK

#3 Beitrag von any » 2013-01-11 14:27:56

Pirx hat geschrieben:Tja,

wenn mir jemand sagen könnte wie die Fahrgestellnummer des "1992er SK 6x4" ist, dann ...

Pirx
Kommt per PN...

Any

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11610
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsbaumuster SK

#4 Beitrag von Pirx » 2013-01-11 16:11:35

Hallo Any,

danke für die Fahrgestellnummer. Der MB 2635 hat laut Datenkarte bereits die Sonderausstattungen
A50 = Vorderachse mit erhöhter Traglast
und
C27 = Vorderfedern stärker, Stufe I
Die beiden Hinterachsen sind ebenfalls schon verstärkt für jeweils 13 Tonnen Achslast.


Mit der jetzt eingebauten Vorderachse vom Typ VL4/27D-7,5 (Baumuster 739.197) kommt er so auf 7,5 t zulässige Vorderachslast. Serienmäßig wären es nur 6,7 t.

Für das Fahrzeug bietet MB nur eine einzige Möglichkeit an, eine noch höhere Vorderachslast zu erreichen. Das ist die Verwendung der stärkeren Vorderachse VL5/2D-9 (Baumuster 739.401). Damit kommt man dann auf 9 Tonnen Vorderachslast. Natürlich sind dafür auch stärkere Federn erforderlich, und sicher noch einige andere Teile.

Viel Erfolg,

Pirx

P.S.: Da ein Dreiachser in Deutschland maximal 26 Tonnen wiegen darf, wird das Fahrzeug sicher nur auf nichtöffentlichem Gelände bewegt, oder? :angel:
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
magic
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2006-10-03 17:01:57
Wohnort: Thüle
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsbaumuster SK

#5 Beitrag von magic » 2013-01-11 17:32:14

Da ein Dreiachser in Deutschland maximal 26 Tonnen wiegen darf, wird das Fahrzeug sicher nur auf nichtöffentlichem Gelände bewegt, oder?
es muss ja nicht unbedingt ein Problem mit dem ZgG sein.
Wenn z.B. ein großer Holzkran verbaut ist, der in Ruhestellung über dem Fahrerhaus liegt ist die Vorderachslast schnell überschritten.

Mein Nachbar hat lange die 2635er mit der 9t Vorderachse gefahren (jetzt halt Actros 2653 - wenn ich mich nicht ganz irre)
Schönen Gruß
Niko


Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6286
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Vorderachsbaumuster SK

#6 Beitrag von lura » 2013-01-11 19:29:07

Ich mag die deutsche Ordnung im Fahrzeugbau: Über die Rahmennummer die verbauten Teile rausbekommen. Echt genial.
Ist das noch ein Henschel-Erbe oder von MB auch selber eingeführt.

Bernd
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11610
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsbaumuster SK

#7 Beitrag von Pirx » 2013-01-11 21:54:46

lura hat geschrieben:Ich mag die deutsche Ordnung im Fahrzeugbau: Über die Rahmennummer die verbauten Teile rausbekommen. Echt genial.
Ist das noch ein Henschel-Erbe oder von MB auch selber eingeführt.

Bernd
Ist das nicht bei jedem Fahrzeughersteller so? Wie soll man sonst die richtigen Ersatzteile bekommen?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
HildeEVO
abgefahren
Beiträge: 2994
Registriert: 2006-10-03 10:32:06
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsbaumuster SK

#8 Beitrag von HildeEVO » 2013-01-11 22:20:28

Pirx hat geschrieben:
lura hat geschrieben:Ich mag die deutsche Ordnung im Fahrzeugbau: Über die Rahmennummer die verbauten Teile rausbekommen. Echt genial.
Ist das noch ein Henschel-Erbe oder von MB auch selber eingeführt.

Bernd
Ist das nicht bei jedem Fahrzeughersteller so? Wie soll man sonst die richtigen Ersatzteile bekommen?

Pirx
Hi Klaus,

leider ist es mittlerweile eher die Ausnahme. Ich denke bei LKW ist es noch eher so, dass es Datenkarten (Daimler) oder wie MAN es nennt eine Bauvorschrift gibt, da die LKW i.d.R. "Einzelanfertigungen" sind. Bei PKW ist es schon lange nicht mehr so. Dafür sind die Modellwechsel/Modifikationen zu schnell im Markt! Da geht es i.d.R. nur noch nach "Bis-/Ab-FIN" und andere Spezifikationen!

Grüße Chris
Die echten Abenteuer sind nicht im Kopf, sie sind da draußen!

Ve-ge'ta-ri-er <[ve-] m.; s-, -> Bed. i.d. Sprache der Indianer, schlechter Jäger

any
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2011-10-30 13:52:33
Wohnort: Sauerland

Re: Vorderachsbaumuster SK

#9 Beitrag von any » 2013-01-12 0:21:09

Pirx hat geschrieben:
danke für die Fahrgestellnummer. Der MB 2635 hat laut Datenkarte bereits die Sonderausstattungen
A50 = Vorderachse mit erhöhter Traglast
und
C27 = Vorderfedern stärker, Stufe I
Die beiden Hinterachsen sind ebenfalls schon verstärkt für jeweils 13 Tonnen Achslast.
Vielen Dank für die Informationen, das hat mir sehr geholfen, ganz
besonders auch die über die Hinterachsen.

Jetzt muß ich bloß noch jemanden finden, der mir das offiziell
bescheinigt, daß diese Achse in das Fahrgestell eingebaut werden
darf, ich bin aber zuversichtlich, daß das irgendwie gehen wird,
wenn ich die Baumusternummern parat habe.

P.S.: Da ein Dreiachser in Deutschland maximal 26 Tonnen wiegen darf, wird das Fahrzeug sicher nur auf nichtöffentlichem Gelände bewegt, oder? :angel:

Der wird hauptsächlich sogar auf Autobahnen bewegt. Es handelt sich
um einen Abschleppwagen, der im unbeladenen Zustand möglichst viel
Ballast spazieren fahren muß, damit im beladenen Zustand die Vorderräder
den Boden noch berühren.

Leider hat sich da in grauer Vorzeit noch keiner für interessiert, und
so fahren viele alte Dreiachser herum, die von Rechts wegen nur 3 km/h
(In Worten: Drei) fahren dürften oder leer die Vorderachse total
überladen haben.


viele Grüße,
Any

Edith hat einen Typo gefunden...
Zuletzt geändert von any am 2013-01-12 16:16:20, insgesamt 1-mal geändert.

any
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2011-10-30 13:52:33
Wohnort: Sauerland

Re: Vorderachsbaumuster SK

#10 Beitrag von any » 2013-01-12 0:25:39

lura hat geschrieben:Ich mag die deutsche Ordnung im Fahrzeugbau: Über die Rahmennummer die verbauten Teile rausbekommen. Echt genial.
Ist das noch ein Henschel-Erbe oder von MB auch selber eingeführt.
Auf alle Fälle ist es kein Boehringer Erbe. Als ich das
erste mal bei DB mit meiner Mog-Fahrgestellnummer aufgetaucht
bin (wie ich es seit 20 Jahren gewöhnt bin) haben die
schallend gelacht und gesagt: "Jaaaa, das ist Unimog, da
müssen sie sich umgewöhnen: Ausbauen, nachmessen, bestellen."


Any

unihell
abgefahren
Beiträge: 1395
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Vorderachsbaumuster SK

#11 Beitrag von unihell » 2013-01-15 21:42:46

Hallo
Jaaaa, das ist Unimog, da
müssen sie sich umgewöhnen: Ausbauen, nachmessen, bestellen
vielleicht solltest du einfach den MB-Partner wechseln. Für den alten habe ich die Datenkarte als Ausdruck mit allen SA, die neuen gehen einwandfrei per EPC. Der Mann am Tresen kommt damit gut klar.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

any
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2011-10-30 13:52:33
Wohnort: Sauerland

Re: Vorderachsbaumuster SK

#12 Beitrag von any » 2013-01-16 23:28:36

unihell hat geschrieben: vielleicht solltest du einfach den MB-Partner wechseln.
Wenn das mal so einfach wäre, es gibt hier im Umkreis von 50km nur
einen. Mit der PKW Abteilung bin ich eigentlich immer ganz zufrieden
gewesen.

Ich bin aber auch nicht ganz sicher, ob die Ursache nicht vieleicht
doch ist, daß z.B. mein Mog mit der alten Vorderachse mit den
alten Antriebswellen ausgeliefert worden, und dann irgendwann
bei einer Reparatur auf die neuere Achse umgerüstet worden ist;
und solche "Upgrades" nicht dokumentiert sind.


--any

Antworten