ABSCHMIERPLAN Mercur 150 D 10

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 391
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

ABSCHMIERPLAN Mercur 150 D 10

#1 Beitrag von Olli Carstens » 2012-02-09 10:57:18

Liebe luftgekühlte Gemeinde, :unwuerdig:

ich meine irgendwo einmal einen Abschmierplan für den Mercur gesehen zu haben. Hätte so ein Papier dringend nötig. Unsere Reiseleiter sollen unterwegs bei Bedarf ...oder nach Anweisung (!) wissen wo sie was und wie abzuschmieren haben.

Schnelle Grüße und für Eure Hilfe vielen Dank im Voraus,

Olli aus Windhuk :cool:
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
dl2ecc
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-24 15:29:25
Kontaktdaten:

Re: ABSCHMIERPLAN Mercur 150 D 10

#2 Beitrag von dl2ecc » 2012-02-09 16:18:12

Hallo Olli,

sieh mal hier rein.
Unter Technische Daten sollte der Schmierplan zu finden sein.
Der 125er uind 150er Deutz dürften vom Fahrgestellt gleich sein.

MLG
Wolfgang
Das Leben ist zu kurz um POPELIGE AUTOS zu fahren !

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1526
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: ABSCHMIERPLAN Mercur 150 D 10

#3 Beitrag von Hatzlibutzli » 2012-02-09 18:32:42

Hallo Olli,

Hier gibt es die Bedienungsanleitung: http://www.dieseltreter.de/cgi-bin/170d/index.pl

Darin ist alles schön bebildert dargestellt und man findet jede Schmierstelle. 125er und 150er sind von den Schmierstellen 100% deckungsgleich.

Wichtig: Doppelgelenkwelle und Achsschenkel vorne brauchen alle 2500 km, unter Euren Bedingungen ruhig öfter.
Sind pro Seite 5 Schmierstellen (Achschenkel oben und unten, Doppelgelenkwelle von beiden Seiten) ... Vorsicht: die Schmierstelle zum Wellendichtring hin zum Differential nur 1 Hub!

Überschmieren kann man auch noch die Handbremsseilhüllen (Fett in Bremse) und die Schmiernippel am Gleitstück der Kardanwellen (die sind irgendwann voll!) ...

Also wenn es jemand anders macht: ordentlich einweisen.

Grüsse ... Simon

PS: Die Geheime Schmierstelle des Mercurs ist der Klappöler für das Kupplungsausrücklager, zu finden unter dem mit 2 M6er Schrauben befestigten Deckel vor dem Schaltgestänge. Abschrauben und ein paar wenige ml Motoröl hineingeben. Zuviel-> Kupplung verölt .... zu selten, gerade unter staubigen Bedingungen: Vorzeitiges Ende des Lagers!!!!

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3468
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: ABSCHMIERPLAN Mercur 150 D 10

#4 Beitrag von Andy » 2012-02-09 23:09:59

Hatzlibutzli hat geschrieben:Hallo Olli,




PS: Die Geheime Schmierstelle des Mercurs ist der Klappöler für das Kupplungsausrücklager, zu finden unter dem mit 2 M6er Schrauben befestigten Deckel vor dem Schaltgestänge. Abschrauben und ein paar wenige ml Motoröl hineingeben. Zuviel-> Kupplung verölt .... zu selten, gerade unter staubigen Bedingungen: Vorzeitiges Ende des Lagers!!!!

Richtisch, die wird geren vergessen.

Bei älteren Mercuren je nach Kupplung:

1. Schmiernippel vorhande
2. Dies besagte Klappe für ein paar tröfchen Öl. Unter dem Kläppchen geht ein Röhrchen zur Welle.
3. gar nix von beiden.

Meine empfehlung:

Einfach mal alles aufschrauben.
1. Abdeckblech mit 2 M6er schrauben vom Fahrerhaus
2. Abdeckblech mit 3 M6er schrauben vom Getriebe

Und mal reinschauen, was man verbaut hat, nicht dass irgendjemand nen deckel mit Klappöler verbaut hat und in wahrheit ist da ein Schmiernippel :huh:

mfg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 391
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: ABSCHMIERPLAN Mercur 150 D 10

#5 Beitrag von Olli Carstens » 2012-02-22 10:20:46

Hallo Wolfgang, Simon, Andy,

vielen Dank für Eure Tipps! Der Abschmierplan ist bereits ausgedruckt! Jaja, den berühmten "Klappöler" kannte ich bereits! In meiner Anfrage ging es mir vor allem um einen Plan, den ich ausdrucken kann.

Zur Zeit wird nur einer unserer Reiseleiter meinen MAGS fahren "dürfen"! Junge und vor allem technisch allzu unbedarfte "Dynamiker" unter meinen Reiseleitern haben absolutes MAGS-Verbot! Ich glaube auch nicht, daß viele "so ein Gerät" wirklich fahren wollen. Als Fahrer ist man dann zwar der König unter den "Drivern", jedoch ist man so manches Mal auch "nur" ein Schmiermaxe, denn:

Es muß auf jeden Fall geschmiert werden!

Verschwitzte Grüße aus dem ergrünten Namibia,

OLLI
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Antworten