Magirus FM 170 D 11 FA, Kaufberatung

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
4x4-Novize
Überholer
Beiträge: 235
Registriert: 2011-06-30 18:58:06

Magirus FM 170 D 11 FA, Kaufberatung

#1 Beitrag von 4x4-Novize » 2011-06-30 19:33:39

Hallo und tach erstmal....

bin neu hier und auf der Suche nach Informationen über Magirus-Allrad- Feuerwehr.

Objekt der Begierde ist ein FM 170 D 11 FA, EZ 81, 8-l-Motor, ca. 35.000 km,
daneben habe ich auch Angebote über FM 130 D 7 FA anguckt, glaub EZ, 78-79, mit 5,5-L Motor.

Leider findet man im Netz sehr wenig darüber.
Beides Feuerwehren.

Ich wollte -- vor-- einer Besichtigung wissen, welche typischen Schwachstellen so ein Allrad-Maggi tendenziell hat und wo man genauer hinsehen sollte. Bisher hab ich nur gocars a la Polo gefahren.... mann will sich fortbilden. :cool:

So wie ich einige threads gelesen hab, ist es mit Ersatzteillen nicht gerade rosig bestellt.

Macht es vielleicht doch mehr Sinn für deutlich mehr Euronen einen
MB-Rundhauber oder 1017 AF ins Auge zu fassen!?

Meine Liebe fand den M-90 "sooo schöööön", hat aber kein 4x4.
Und mit dem Ding in die Dünen??

Mit der "Feuerwehr" wollen wir gelegentlich Ausflüge machen, campen, nächste Jahr Marokko ins Atlas, später wenns sich beruhigt hat mal rund ums Mittelmeer und lybische Wüste.

Sollte wegen 3er Pappe unter 7,5 t und möglichst H-Status machbar sein.

Für ein paar Tipps wäre ich dankbar.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20861
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#2 Beitrag von Ulf H » 2011-07-01 8:25:09

Erstmal herzlich Willkommen hier ... also wenn Du nicht genug Infos zum 170-rer und 130-er D-Magirus im Netz findest, warst Du hier noch nicht intensiv unterwegs ... alternativ www.eisenzelt.de oder Vierebande ... sind dann nach 2-3 Abenden noch fragen offen, dann gerne hier ... der 170-er tut sich mit den 7,5 t seeeehr schwer ... und wie ich immer sage: so viel besser kann ein Benz gar nicht sein, wie er teurer ist ... weltweit mag die Ersatzteilversorgung bei Benz deutlich besser sein ... hierzulande bekommt man auch für den Deutz alles ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Lasterlos
abgefahren
Beiträge: 3438
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

#3 Beitrag von Lasterlos » 2011-07-01 9:20:57

Hallo,
herzlich willkommen, wie Ulf schon schrieb wird es beim 170er eng
mit ehrlichen 7,5t. Der 130 D 7 ist da schon brauchbarer. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Feuerwehr, für das Geld was ein Kurzhauber kostet kannst du dir 3-4 Stück kaufen.
Gibt den 130er auch mit 160 PS !

Gruß Markus

4x4-Novize
Überholer
Beiträge: 235
Registriert: 2011-06-30 18:58:06

#4 Beitrag von 4x4-Novize » 2011-07-03 14:18:08

Hallo und DANKE erstmal für die schnellen Antworten.

Habe mich etwas mehr reingelesen. Besonders der Vergleich 170 zu 110er.
Allerdings ist das sehr mühselig mit der Suche-Funktion. FM 170 eingeben und zack 28 Seiten mit unzähligen threads. Das braucht halt Zeit.

Naja, das mit dem Gewicht sehe ich auch so. Hatte mir auch schon einen FM 130 angesehen, der war aber schon weg.
Im Angebot und preislich sind die ÜBER 7,5 tonner komischweise auch billiger und zahlreicher.

Tendiziell würd ich auch einen FM 130 Doka (plus 2 Kinder und Hund) bevorzugen.

Unterm Strich bleibt aber die Frage eben noch offen:

----------- Auf was muss ich bei Kauf acht geben??? -----------------

Und keine Sorge, ich kann schon beim Abfetten ein Schmiernippel vom Entlüftungsventil unterscheiden. :totlach: :totlach: :totlach:

Wäre schön wenn einer vielleicht die einzelnen threads zusammenfügt wie bei den 170-110 Vergleich wegen der Übersicht.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7716
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Uwe » 2011-07-03 15:21:24

4x4-Novize hat geschrieben:Wäre schön wenn einer vielleicht die einzelnen threads zusammenfügt wie bei den 170-110 Vergleich wegen der Übersicht.
Tu Dir keinen Zwang an :angel:

Worauf kannst Du achten:

- Rost an der Kabine
- Rost an der Kabine
- Rost an der Kabine
- Zustand der Bremsanlage: Druckluft und Hydraulik
- Zustand Gelenkwellen und Achsschenkel

Alles in allem also ist Ausschau nach Korrosionsschäden aller Art zu halten, die insbesondere halt bei der Bremsanlage zu allerlei unerwünschten Effekten führen kann und deren Beseitigung Geld und Zeit kostet.

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

4x4-Novize
Überholer
Beiträge: 235
Registriert: 2011-06-30 18:58:06

#6 Beitrag von 4x4-Novize » 2011-07-04 17:08:49

Danke Uwe,

das nenn ich: Ein Mann, ein Wort.

Achsschenkel bei 20-35 tkm platt!???

:eek:

Druckluft + Hydraulik+Bremsen wär Neuland für mich. Korrosion als Wegweiser macht die Sache dann einfacher.

Tendenz so nach 150 Seiten, FM 130 doch lieber.
Ich denk aber die Probleme sind sicher die gleichen.

Das sollte jetzt vorerst reichen und Danke allen noch mal.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7716
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Uwe » 2011-07-04 18:57:25

4x4-Novize hat geschrieben:Achsschenkel bei 20-35 tkm platt!???
Kann, muss aber nicht. Wenn die km-Fristen für's Abschmieren eingehalten werden, kommt das bei Behördenahrzeugen vielleicht alle fünf Jahre vor - und das ist dann doch ein bisschen selten...

Aber wie Du schon sagst, die Probleme beim 130er sind tendenziell die gleichen...

Grüße
Uwe
Zuletzt geändert von Uwe am 2011-07-04 18:57:51, insgesamt 1-mal geändert.
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6263
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

#8 Beitrag von lura » 2011-07-14 19:24:38

nen guter 130 mit 160 Ps wird gerade angeboten.

Bernd
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

4x4-Novize
Überholer
Beiträge: 235
Registriert: 2011-06-30 18:58:06

#9 Beitrag von 4x4-Novize » 2011-07-16 19:56:46

Bernd,

hab ich gesehen. Wir tendieren aber stark nach Doka wegen Kind und Hund.

Guck mir Mo. einen 170er an.

In der Bucht ist jetzt ein FA 100 Doka drin. Der "Rest" für einen Womo-Aufbau scheint mir aber wesentlich zu kurz.

http://cgi.ebay.de/Oldtimer-Allrad-Feue ... 1c1d32fe24

Ma schaun.

Benutzeravatar
Michael Roleff
LKW-Fotografierer
Beiträge: 105
Registriert: 2010-05-29 12:06:43
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von Michael Roleff » 2011-07-17 8:16:08

4x4-Novize hat geschrieben:
In der Bucht ist jetzt ein FA 100 Doka drin. Der "Rest" für einen Womo-Aufbau scheint mir aber wesentlich zu kurz.
Zum letzten Tüv im Rahmen des Oldtimergutachtens wurde u.a. die Bremsanlage überprüft und entlüftet, ein Radzylinder erneuert.

Da fangen meine Befürchtungen an, normalerweise werden alle RBZ einer Achse getauscht.

Und der Preis kommt mir etwas überhöht vor....

5 to Leergewicht dürften stimmen, Verbrauch ca. 18l/100km.

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

#11 Beitrag von Garfield » 2011-07-17 9:04:50

Nee also so nett der 100er aussieht , wenn Du damit reisen willst darf Zeit keine Rolle spielen . Wenn das für Dich okay ist dann schau Ihn Dir an aber der Preis ist zu hoch .

Garfield
Zuletzt geändert von Garfield am 2011-07-17 9:05:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Roudenleiw
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2009-10-20 10:48:42
Wohnort: Dreiländerecke

#12 Beitrag von Roudenleiw » 2011-07-17 14:54:26

ja bei meinem waren die Lagerbüchsen vom Achsschenkel tot links und rechts :( und meiner hat nur 38000km auf dem zähler :happy: laut THW waren verschieden dieser Fahrzeuge oft in hochwasser gebieten dabei und sind damit dort in der suppe rumgefahren und wasser,sand,dreck hat sich darin abgelassen und das problem ist beim abschmieren MUSS die Vorderachse hochgehoben werden und dann beim Abschmieren die lenkung links rechts eingeschlagen werden was bestimmt bei vielen nicht gemacht worden ist sondern nur am boden abgeschmiert :mad: :( aber egal meinen hab ich jetzt gemacht beide seiten generalüberholt und wieder zusammen montiert.
Wenn du willst kannst ja mein thread darüber lesen ** Lagerbüchsen an denn Achschenkel ersetzen ** da steh'n viel tipps von anderen Forumsmitgliedern und auch der Preis ungefähr was es mich gekostet hat :happy:
Aber ein F170D11FA ist einfach ein geiles super Fahrzeug. :rock: ;)
Mfg Marc :cool:
Nonne militia est vita hominis super terram.

Benutzeravatar
holgi4474
süchtig
Beiträge: 724
Registriert: 2006-10-13 21:42:03
Wohnort: 58285 Gevelsberg

#13 Beitrag von holgi4474 » 2011-07-17 18:05:50

Warum sollte das Fahrzeug denn beim abschmieren der Tragringe hochgehoben werden???? Das gibt für mich keinen Sinn.

Benutzeravatar
Roudenleiw
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2009-10-20 10:48:42
Wohnort: Dreiländerecke

#14 Beitrag von Roudenleiw » 2011-07-17 22:06:17

Holger,
will jetzt kein super intelligenter mechaniker spielen weil ich meine selbst dank eure typ's erneuert habe :happy: aber laut Felix CD's mit der Gebrauchsanleitung da steht Achsschenkbolzen schmieren
-Schmiernippel vor dem abschmieren reinigen
-Betreffendes Rad anheben
-Fett einpressen,dabei Lenkrad nach beiden Seiten drehen
müsste für jeden verständlich sein so oder ????? :huh:
Der Sinn ist bestimmt das der Tragering auf der untere Büchse auflegt und dank der Gummidichtung dicht ist und man daher schwer Fett einpressen kann und sich nicht durch die Schmierkanäledrücken lässt und wenn man das Rad aufbockt hebt sich der tragering leicht von der unteren Büchse und so kommt das Fett dann auch oben raus(will jetzt kein Schlaumeier sein)
So hab ich das jetzt mal gemacht und auch geseh'n .
Mfg Marc :cool:
Nonne militia est vita hominis super terram.

4x4-Novize
Überholer
Beiträge: 235
Registriert: 2011-06-30 18:58:06

#15 Beitrag von 4x4-Novize » 2011-07-23 20:33:14

Von den 100er bei ebay hab ich Abstand genommen.

Bisher hab ich nich so große Kisten gehabt.
Bei meinen Transit und 508 stand im Handbuch, dass die Räder entlastet und bißchen bewegt, dann abgeschmiert werden sollen

Warum?? :eek: nich wirklich Ahnung.

Jooo den thread mit den Büchsen hab ich spannend verfolgt.
oh. oh.

Hab mir in der Zwischenzeit 2 170er, Feuerwehren angeguckt.

Der eine mit fast neuen Reifen, aber ziemlich verölt alles unten drunter. :bored: nich das Gelbe vom Ei.

Der andere fast, bis auf ein paar Blasen, kein Rost. Selbst in den Radkästen nicht. Bin da regelrecht reingekrochen.

Einziges Manko, das Verteilergetriebe ziemlich verölt,
am Getriebe/Kupplungsglocke leichter ÖLfilm, unter dem Motor nur leichter Dunst, sonst trocken.
Die hinteren Türen der Doka hängen ganz schön. Vorne noch so la la.

Auspuff wird bis zum nächten TÜV, Mitte 2012, wohl komplett
zerbröselt sein.

Achsen und Achswellen knochentrocken.
Bremsen soweit ok. Reingeguckt geht ja schlecht.

Werden die Antriebswellen am kardangelenk auch abgeschmiert!?!? Das sah so "öligstaubig" aus.

Tarifcheck 6000 Euronen.

Was ist davon zu halten!!??

Benutzeravatar
Firetrucker
abgefahren
Beiträge: 1721
Registriert: 2010-02-21 14:23:30
Wohnort: Hessen

#16 Beitrag von Firetrucker » 2011-07-23 22:57:24

6000 ist für nen 170er schon ziemlich happig...mitlerweile gibts die ja, wahrscheinlich mit ähnlichen mängeln, schon für weit unter 5000...hat der anbieter verhandlungsspielraum signalisiert?
LF 16/TS auf Magirus-Deutz 170D11

Benutzeravatar
Udo
abgefahren
Beiträge: 2424
Registriert: 2006-10-06 11:30:08
Wohnort: Wiesbaden

#17 Beitrag von Udo » 2011-07-25 10:16:45

Morsche,

vieles, was zum Vergleich "110er zu 170er" steht, trifft auf den 130er eigentlich auch zu. Kannst diese threads also alle in Ruhe lesen und dir ein Bild machen.

Der 130er ist mit Sicherheit das sinnvollere Auto. Er ist etwas leichter, er ist gut unter 7,5 Tonnen zu bekommen im Gegensatz zum 170er, bei dem man sich sehr dafür anstrengen muss. Und nicht zuletzt wird er auch weniger Diesel trinken. Der Turbomotor ist doch deutlich moderner als der 413er V-Motor, dessen Konstruktionsanfänge noch bis in die 40er Jahre zurückreichen (man hat die Direkteinspritzung lange nicht laufruhig bekommen).

Am Ende entscheidet aber das Bauchgefühl. Ich hätte einen noch sparsameren 110er behalten können. Super wendig, mit dem deutlich geringeren Gewicht auch nicht wirklich lahm...aber....dann...bin ich wieder V6 gefahren...und...es blubbert so schön :happy: :cool: :blush: :angel: :angel:
Viele Grüße,
Udo
** Magirus 170D11FA **

Am Hausbau

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

#18 Beitrag von Garfield » 2011-07-25 11:27:26

Hi gerade wenn Du mit Kind und Kegel reisen willst , schau Dich nach einem 130er um .Erfahrungsgemäß kommt ein haufen Zeug zusammen der mit auf Tour soll , beim 170er sehe ich da schwarz wie andere vor mir auch schon geschrieben haben . Schau mal nach einem 130er mit Turbo und 160 PS . Alle die ich gesehen hab hatten eine Doka , genau das was Du suchst nur mit dem H Kennzeichen wird es schwierig weil das immer Feuerwehrfahrzeuge sind .Fürs reisen wirst Du den Koffer runter reissen ,tja und dann ist rum mit H-Kennzeichen .
Mein 130er ohne Turbo mit kleiner Hütte wiegt reisefertig 7,4 to mit 2 Personen , 300 Liter Diesel , 240Liter Wasser nur mal so als Denkanstoß .Man könnte einiges bestimmt noch leichter bauen aber für uns passt das so .

Garfield

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 977
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#19 Beitrag von Maggi-Fan » 2011-07-25 11:48:52

Lasterlos hat geschrieben:.....wie Ulf schon schrieb wird es beim 170er eng
mit ehrlichen 7,5t.
Hallo,
dem muß ich ganz wehement widersprechen.

Ich hab meinen 170er ( kurzes Fahrerhaus ) vor ein paar Tagen auf der Waage gehabt.
Das Fahrzeug ist voll ausgebaut mit allem was man Braucht.

Voll getankt, mit 340 Liter, waren es 6840 Kg.
Die verbleibenden 650 Kg sollten doch reichen für Fahrer, Beifahrer, Klamotten und etwas zum beißen.


Rolf

x-molich
Kampfschrauber
Beiträge: 571
Registriert: 2009-05-08 12:42:55

#20 Beitrag von x-molich » 2011-07-25 12:20:41

Hi,
Fürs reisen wirst Du den Koffer runter reissen ,tja und dann ist rum mit H-Kennzeichen .
Sind die H-Richtlinien nicht geändert worden, daß Umbauten so gemacht sein müssen, daß sie auch vor xxx Jahren hätten ...

Das sind ein paar Zugeständnisse, aber wenn ich an die Feuerwehrkoffererhöhung hier in diesem Forum denke. Man sollte das mal diskutieren...


Grüße

Sascha
Umwege erhöhen die Ortskenntnis

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

#21 Beitrag von Garfield » 2011-07-25 13:57:46

Maggi-Fan hat geschrieben:
Lasterlos hat geschrieben:.....wie Ulf schon schrieb wird es beim 170er eng
mit ehrlichen 7,5t.
Hallo,
dem muß ich ganz wehement widersprechen.

Ich hab meinen 170er ( kurzes Fahrerhaus ) vor ein paar Tagen auf der Waage gehabt.
Das Fahrzeug ist voll ausgebaut mit allem was man Braucht.

Voll getankt, mit 340 Liter, waren es 6840 Kg.
Die verbleibenden 650 Kg sollten doch reichen für Fahrer, Beifahrer, Klamotten und etwas zum beißen.


Rolf

Was hast Du an Wasser dabei ? Er will in die Wüste mit 2 Erwachsen , 2 Kinder + Hund . Okay sind wenn nicht incl. je nach Menge ca. 200kg , Fahrer 100kg , Beifahrer 70kg ( nu bekomme ich wieder haue von den Frauen) = 370kg
Nu kommen noch 2 Kinder KG ? + Hund Kg?
+ Gewichtsunterschied Kleine Hütte zu Doka
Da bleibt nicht mehr viel übrig für Reiseproviant , Klamotten und Spielsachen .Wahrscheinlich garnix .

Garfield
Zuletzt geändert von Garfield am 2011-07-25 13:59:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

#22 Beitrag von Garfield » 2011-07-25 14:01:30

Vielleicht hilft das , um ein passendes Fahrgestell auszuwählen
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... eergewicht

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20861
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#23 Beitrag von Ulf H » 2011-07-25 14:15:04

Garfield hat geschrieben: ... Beifahrer 70kg ( nu bekomme ich wieder haue von den Frauen) ...
wer sich aus Gewichtsgründen nur eine Beifahrerin mit 70 kg erlauben kann ... der macht was falsch ... Jungs wozu fahrt Ihr fette Lasters ... wenns dann an genau dieser Stelle an Zuladung hapert ... ich bin mit ziemlich sicher, dass die meisten hier mitfahrenden Frauen "reisefertig" die 70 kg weidlich ausnutzen ... etwas Gepäck ist ja bei der Hinfahrt schon dabei ... und im Urlaub wird das erfahrungsgemäss nicht weniger ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2904
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#24 Beitrag von mbmike » 2011-07-25 14:41:16

:eek: beifahrende 70 kg ---- Ulf, Du schreibst Dich grade um Kopf und Kragen... :huh:
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
Udo
abgefahren
Beiträge: 2424
Registriert: 2006-10-06 11:30:08
Wohnort: Wiesbaden

#25 Beitrag von Udo » 2011-07-25 14:55:33

Maggi-Fan hat geschrieben:Ich hab meinen 170er ( kurzes Fahrerhaus ) vor ein paar Tagen auf der Waage gehabt.
Das Fahrzeug ist voll ausgebaut mit allem was man Braucht.

Voll getankt, mit 340 Liter, waren es 6840 Kg.
Ich will Photos!!!

Oder hast du eine homepage?

Ich will nur mal mein Gewissen...bin ja auch noch in der Hoffnung, am Ende deutlich unter 7,5t zu bleiben.
Viele Grüße,
Udo
** Magirus 170D11FA **

Am Hausbau

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 977
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#26 Beitrag von Maggi-Fan » 2011-07-25 15:52:40

Udo hat geschrieben: Ich will Photos!!!

Oder hast du eine homepage?

Ich will nur mal mein Gewissen...bin ja auch noch in der Hoffnung, am Ende deutlich unter 7,5t zu bleiben.
Hallo,

ja Photos, das wäre schön......

seit einiger Zeit hab ich keine Möglichkeit mehr überhaupt nur anzuklicken " Bild hochladen"

Meine vermutung ist , daß da von den Forumbetreibern irgend was abgeschaltet wurde.

Wenn du Bilder willst, mußt Du mir Deine Mail-adr. per PN mitteilen.



Rolf

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1912
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

#27 Beitrag von tonnar » 2011-07-25 15:55:32

Kannst auch bei diversen Anbietern (wie z.B. postimage.org) die Fotos hochladen und dann denn direkten Link für Foren hier posten.

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 977
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#28 Beitrag von Maggi-Fan » 2011-07-25 15:59:35

tonnar hat geschrieben:Kannst auch bei diversen Anbietern (wie z.B. postimage.org) die Fotos hochladen und dann denn direkten Link für Foren hier posten.
Hallo,

das verklicker mal einem, der gerade weiß, wie man ins Forum kommt,
und eine Mail schreiben kann.

Rolf

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1912
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

#29 Beitrag von tonnar » 2011-07-25 16:05:16

1. Du gehst auf die homepage des o.g. Anbieters
2. Du klickst auf "Durchsuchen" und wählst das Foto aus
3. Du machst den Haken bei "Familienfreundlich"
4. Du klickst "Bild speichern!"
5. Wenn das Bild hochgeladen ist, markierst und kopierst Du den Link für Foren und fügst ihn hier ein

Fertig! ;-)

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 977
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#30 Beitrag von Maggi-Fan » 2011-07-25 16:14:58

tonnar hat geschrieben:1. Du gehst auf die homepage des o.g. Anbieters
2. Du klickst auf "Durchsuchen" und wählst das Foto aus
3. Du machst den Haken bei "Familienfreundlich"
4. Du klickst "Bild speichern!"
5. Wenn das Bild hochgeladen ist, markierst und kopierst Du den Link für Foren und fügst ihn hier ein

Fertig! ;-)
Hallo,

das ist doch mal eine Erklärung, werd's gleich mal versuchen.


Danke Rolf

Antworten