Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 475
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re:

#91 Beitrag von SimonB » 2017-09-08 19:44:23

Moin,
moetheone hat geschrieben:Hey,
Hier einige Teile für den ÖBH Steyr 680.
Nehmerzylinder (ATE-Teil):
Bild
Auf dem Foto ist nen Geberzylinder (steht ja auch drauf). Ich war gestern bei Autoteile Grosse und habe mir die FTE Nummer für den Nehmerzylinder heraus suchen lassen. Der ist noch bei FTE lieferbar, kostet ca 180 Euro plus Versand und ist in nem Tag da. Allerdings war unklar, für welches (oder ob gar für beide) Steyr 680 Modell der passt.

Teilenummern:

Zylinder KN 25 022 13 1
Manschette H 25 305
Rep.Satz RK 25 088

Jeweils FTE.

Ich hab meinen alten Zylinder gereinigt, ganz leicht ausgeschliffen, mit Paste beschmiert und wieder eingebaut...

Gruß
Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

Benutzeravatar
Lowen
Schrauber
Beiträge: 350
Registriert: 2016-02-14 15:38:05

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#92 Beitrag von Lowen » 2017-11-09 16:00:26

Ich habe vor, Kolben auszuwechseln im WD610r Motor der Schweizer, aus einem 1972 Werkstattwagen, Motornr >1150

Es gibt angeblich Kolben für die auch in den Steyr-Traktoren verwendeten Motoren, und andere.
Aber ich bekomme keine Infos darüber rein, wie ich nun bei einem Motor, ohne ihn aufzumachen, herausfinde, welche Kolbenbolzendurchmesser er hat. Ich weiß nur dass er bereits das Mittenkugelverfahren (M-Motor) benutzt und hätte natürlich bei Bedarf die genaue Motornummer zur Hand.

Auch die Durchmesser der Pleuel- und Hauptlager gibt es wohl in Standard und in Übermaß.

Kennt sich jemand damit aus? Aus dem Erstatzteilkatalog werden diese difizilen Unterschiede leider nicht ersichtlich.

V

Benutzeravatar
Lowen
Schrauber
Beiträge: 350
Registriert: 2016-02-14 15:38:05

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#93 Beitrag von Lowen » 2017-11-09 17:05:05

Ich hab hier jetzt über den hilfsbereiten Hr Eichinger von Motoren.at einige Infos bekommen, einfach ist s nicht:

Aaalso: Die neueren (ab1151) Schweizer Motoren (und wohl nur die Schweizer) haben Quetschwirbelkolben, das entspricht wohl dem Mittenkugelverfahren. Dafür werden aber keine Kolben mehr produziert, man muss Glück haben.
Dazu kommt, dass man dann i.d.R. einen Durchmesser unten am Kolben zur Pleuelstange von 38mm hat, aber die verfügbaren Kolben 35mm besitzen. D.h. man muss dann die Pleuelstange bearbeiten um letztendlich in einen 35mm Kolben zu kommen (ausbohren und stärkere Büchse einsetzen damit 35mm passt). So habe ich das verstanden zumindest.

Desweiteren gibt es wohl verschiedene Kolbenbolzendurchmesser, auf den Kolben bezeichnet mit 104 87, 104 77 105 37 etc also zB 105, 105,5 oder 106mm
Da muss man dann auch beim Wechsel von Kolben entsprechend ausbohren, hohnen oder sogar Laufbuchse raus und alles größer.
Auch die Kolbenhöhe variiert (Kompressionshöhe?).

Soviel zu dem Thema.


Desweiteren gibt es verscheidene Pleuellagergrößen von 62mm (Standard) oder 66mm (Übergröße), Hauptlager wohl auch...Aber da hilft wohl auch nur messen.


Ich kann ja mal schreiben sobald ich da weiter bin - wenn das dann noch zum Thema dieses threads passt.

gruß volker

Curry
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2018-01-22 18:56:40

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#94 Beitrag von Curry » 2018-01-22 19:13:10

Hallo Gemeinde,
bin seit 3 Monaten stolzer Besitzer eines schweizer Steyr A 680 G, EZ 1972, und schon brauche ich einen Simmerring/Dichtung für die Hinterachse/Kardanwelle. Leckt da ziemlich raus...
Kann mir jemand helfen, wo ich das Ersatzteil bekomme?
Muss mich erst in das Thema einarbeiten.
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Lowen
Schrauber
Beiträge: 350
Registriert: 2016-02-14 15:38:05

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#95 Beitrag von Lowen » 2018-01-23 0:12:36

Hallo Curry.
Leckt es seitlich raus aus der Achse? Also am Mitnehmerflansch im Rad? Der WeDiRi sollte generell verfügbar sein, ich habe ihn aus Hamburg von PV Automotive für 17,50€ bekommen. Gleich 4 kaufen. Nr 4.373.0010.00
Am besten Du lernst gleich mit dem Ersatzteilkatalog umzugehen. Wahrscheinlich reden wir von Nr 10 in der Grafik :
image.jpg
image.jpg
Hoffe mod verzeiht mir das, aber die Listen werden digital jedem Steyr-besitzer bereitwillig von Steyr/MAN ausgehãndigt...
Die Nummer dort muss i.d.R. noch vom Händler, MAN, Eldos oder Dir umgeschlüsselt werden. Oft wird unter dieser Schweizer Nr nix gefunden

Oder meinst Du es leckt am Differential?

Bzgl Kardanwellewe selbst: Kann sein, dass an der Kardanwelle unter dem Schutzrohr ne Dichtlippe oder sowas ist, da kenne ich aber keinen der sich da ran traut. Aber da wird ja wohl kein Öl raus tropfen :)

LG Volker

Benutzeravatar
Lowen
Schrauber
Beiträge: 350
Registriert: 2016-02-14 15:38:05

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#96 Beitrag von Lowen » 2018-01-23 0:39:13

Alt:
image.jpg
image.jpg

Neu:
image.jpg
image.jpg

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12686
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#97 Beitrag von Pirx » 2018-01-23 8:16:49

Lowen,

bittebitte sag' mir daß das Zeug am Radlager blaues Fett ist und kein Hylomar!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Lowen
Schrauber
Beiträge: 350
Registriert: 2016-02-14 15:38:05

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#98 Beitrag von Lowen » 2018-01-23 8:28:37

Pirx hat geschrieben:Lowen,

bittebitte sag' mir daß das Zeug am Radlager blaues Fett ist und kein Hylomar!

Pirx
Moin Pirx.
Ist hübsch oder?
Erst wollten sie Dirko rot nehmen, da habe ich Ihnen lieber die Tube Hylomar in die Hand gedrückt :joke:


Nee nee, keine Sorge.. Is natürlich Fett.
Nicht vergessen Mitnehmerflansch nachher nochmal abzudichten. Wie heisst das schwarze Zeug?

Curry
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2018-01-22 18:56:40

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#99 Beitrag von Curry » 2018-01-23 16:08:13

Oder meinst Du es leckt am Differential?
Danke erst mal für die Antworten! Ja leckt am Differential, da wo die Kardanwelle "reingeht".
Kann jetzt grad kein Foto machen.

Benutzeravatar
langnase
LKW-Fotografierer
Beiträge: 124
Registriert: 2015-09-24 21:54:26

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#100 Beitrag von langnase » 2018-03-27 1:50:06

Bin gerade an der Motorinstandsetzung. Hier ein paar Nummern und Ersatzteilpreise von Eichinger:
  • Nummer Beschreibung Preis Benötigte Menge
  • 136700 Zylinderbüchse Steyr D=105mm 40,00€ 6
  • 636700 Kolbenringsatz Steyr 105mm 35,00€ 6
    1. Ring Rechteckring
  • 1488140ST Hauptlager Steyr STD 30,00€ 7
  • 1251160ST Pleuellager Steyr STD 15,00€ 6
  • 0853A20ST Anlaufscheibensatz Steyr STD 35,00€ 1
  • N0168-1 Ventilstössel Steyr 20,00€ 12
  • 1252050ST Nockenwellenlager Steyr 28,33€ 5
  • ASL100x125x12 Wellendichtring Steyr 34,17€ 1
  • ASL110x145x12 Wellendichtring Steyr 22,50€ 1
Alle Preise zzgl. der österreichischen MickyMausSteuer

Kolbenringe gibt es auch mit 105,5 und 106mm. Wenn der erste RIng ein Trapezring ist doppelter Preis

Mit der Formatierung hab ich noch ein wenig Probleme.

Benutzeravatar
wurfel
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2012-01-08 23:44:13
Wohnort: mittelhessen

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#101 Beitrag von wurfel » 2018-05-27 22:45:32

aus einem anderen thread: es geht um Radbremszylinder Vorderachse vom 680 G
JoSuPa hat geschrieben:
2018-03-12 23:28:30
... solltest du aber neue zylinder brauchen: identifikations-nummer der CH-armee : Links= 772-8346 Steyr-i.d. nummer = SY-780 44 35
der rechte zylinder wurde in der CH-armee mit der nummer : 772-8347 gelagert Steyr- i.d. nummer = SY780 44 36
Diese bremszylinder waren Lockheed produkte mit innendurchmesser : ein zoll dreiviertel ( 1 3/4 )
Der rep.satz hatte in der CH-armee die nummer : 772-8360, bei Steyr die nummer : SY- 480 A 44 754-

Benutzeravatar
wurfel
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2012-01-08 23:44:13
Wohnort: mittelhessen

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#102 Beitrag von wurfel » 2018-06-16 10:38:00

passende (Topf-)Manschette für Radbremszylinder vorne beim schweizer GL. bezogen über Bremsen Fischer ca. 5,50€/Stk
Manschette Radbremszylinder vorne.jpg

Benutzeravatar
Kuerbsi
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2011-06-19 14:52:22
Wohnort: Erfurt

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#103 Beitrag von Kuerbsi » 2018-06-17 16:22:01

Hallo an alle 680 Fahrer,
Möchte auch mal einen Beitrag liefern.
Ich habe jetzt die Größe des Simmerings vom Nebenantrieb des Schweizer 680. Leider war diese nicht in der Ersatzteil Liste aufgeführt.

Simmering; 45 x 62 x 10
Lager: 6207

Viel Spaß weiterhin mit den 680 und hoffentlich brauchen wir die ganzen Ersatzteile ganz lange nicht.

LG Heiko

Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 475
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#104 Beitrag von SimonB » 2019-03-20 14:13:17

Moin,

damit alles hübsch beisammen ist aus diesem Thread:

Bremslichtschalter von hintem am Hauptbremszylinder, A680g, "die Steyr nummer ist : 0 344 004 011 auch als 590 00 07 0009 bekannt ( sowie 111-1823 im ET der CH-armee ) wie Stephan schon schrieb M10 mit 100er gewinde 3-6 bar 2flachstecker". " Kannst jeden Schalter nehmen. Gewinde M10x1 3-6bar 24V. Eine Nummer von Bosch lautet 0344 004 011"


Grüße
Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

En-Ji
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2020-01-07 18:22:59

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#105 Beitrag von En-Ji » 2020-01-07 18:35:33

steyrianer hat geschrieben:
2012-07-09 19:15:51
hallo!

dokumentation ist ja quasi auch ein ersatzteil:

680M
- Bestandteilliste 680 M, 680 M3, 1. Auflage sowie Version von 1994
- Reparaturhandbuch 680 M, 680 M3, 2. Auflage 1980
- 680 M, 680 M3 Technische Gerätebeschreibung und Bedienungsanweisung, 4. Auflage
- 680 M, 680 M3 Bedienungsansweisung 1., 3., 4. Auflage
- 680 M Technische Daten
- 680 M, 680 M3 Zusatzbetriebsanleitung

A 680 g
- Ausrüstungsverzeichnis
- Betriebsanleitung alt, 2. Auflage, 3. Auflage
- Betriebsstoffe
- Ersatzteilkatalog Schweizerische Armee , Ersatzteilkatalog 2. Auflage und Nachbearbeitung
- Parkdienstvorschrift
- Pflichtüberprüfung
- Reparaturhandbuch


wenn wer was braucht hier hinschreiben oder eine nachricht schicken, ich schick's dann zu. bin aber selten im netz, kann ne weile dauern.

grüsse.
Hallo! Ich besitze einen steyr 680m3! Ich komme aus Bulgarien und habe keine Informationen über einen steyr. Können Sie mir mit einer Reparaturanleitung und Ersatzteilen helfen? Ich werde sehr dankbar sein!

Ludwig5261
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2015-04-04 12:44:07

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#106 Beitrag von Ludwig5261 » 2020-01-09 17:54:06

Hi,

Downloadlink mit den gewünschten Unterlagen ist an En-Ji per Mail unterwegs.

lg
Ludwig

Benutzeravatar
wurfel
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2012-01-08 23:44:13
Wohnort: mittelhessen

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#107 Beitrag von wurfel » 2020-05-29 22:15:01

Die Streuscheibe vom Scheinwerfer des Steyr GL hat die Hella-Ersatzteilnummer 9ES 091 206-001 (war nicht lieferbar, ich habe aber gebrauchte bekommen). vermutlich ist es rechts und links die gleiche.

Reflektoren und Gehäuse sind aber rechts und links verschieden siehe viewtopic.php?f=34&t=91938&p=874123#p874123

Reflektor links
Aufdruck Reflektor links.jpg

Reflfektor rechts
Aufkleber Reflektor rechts.jpg

Gunny
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2018-05-19 22:50:48

Re: Ersatzteile Steyr 680 (und andere)

#108 Beitrag von Gunny » 2020-08-24 13:34:05

Hallo zusammen,

ich habe am Wochenende auch meinen Scheinwerfer mal ausgebaut und habe daraufhin mal nach dem Original Scheinwerferreflektor gesucht. Es handelt sich offenbar um einen HELLA mit folgender Teilenummer: HELLA 4472 4476 4406

Viele Grüße
Thorsten

Antworten