Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tomzwilling
Schrauber
Beiträge: 317
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#1 Beitrag von tomzwilling » 2019-01-10 15:07:03

Liebe 90-16 Fahrer,
welche Bereiche am Fahrwerk und Motor sollten vor der großen Reise genauer inspiziert werden bzw. welche Teile gehen ganz gerne mal kaputt? Da ich vermutlich nächste Woche meinen 90-16, Ex-Feuerwehr, Baujahr 1988, <30Tkm abholen kann, könnte ich vor Ort schon ein besonderes Auge auf eventuelle Schwachstellen werfen und mich mit notwendigen Ersatzteilen für die Reise wappnen.
Vielen Dank und Gruß
Tom
Denn: Viel Wissen, viel Ärger; wer das Können mehrt, der mehrt die Sorge. (Kohelet 1,18)

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1240
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#2 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-01-10 15:38:28

Hallo Tom,
bei deinem Motor solltest du die Vorförderpumpe erneuern oder als Ersatzteil mitführen.
Keilriemen, Filter und Betriebsflüssigkeiten würde ich alle erneuern.

Ansonsten kann ich dir nicht viel dazu sagen.
Wirkliche Schwachstellen sind mir nicht bekannt, kenne das Fahrzeug aber auch nicht im Detail.

Probleme werden sich erst in den ersten Jahren der Nutzung nach vielen Kilometern durch verschiedene Klimazonen zeigen.
Dann beginnen vermutlich einige Wellendichtringe aufzugeben.
Die Kupplungshydraulik kann natürlich undicht werden, Luftlecks zeigen sich gerne wenn es kälter wird.

Kühlwasser und die damit verbundenen Probleme hast du ja zum Glück nicht.

Edit:
Vorbeugend könntest du noch die Gehäuseentlüftungen der Achsen und Getriebe prüfen. Im einfachsten Fall Kontrollschraube raus und dann mal reinpusten.
Gerade diese Pilzchen können zugammeln.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 770
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau, Weingarten

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#3 Beitrag von Weickenm » 2019-01-10 18:32:38

Moin Tom,

Kannst ja mal schreiben wenn das Ding vor der Tür steht, dann komm' ich von Weingarten die paar Meter rüber ;)

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1173
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#4 Beitrag von RandyHandy » 2019-01-10 19:05:03

Hi Tom,
beim Bf6L913 - evtl. die Kurzschluss- Ölleitung (das Rohr was neben den Zylindern ist unter dem Luftleitblech)
bei unserem war noch das zu dünne Rohr verbaut, Dichtung hat das Rohr zusammen gedrückt, da half auch kein Nachziehen mehr.
Das neue Rohr ist wesentlich dickwandiger. Kostenpunkt inkl. Einbau knapp 500€ brutto
Ventildeckeldichtungen und Teflondichtung (für Schraube) solltest Du immer mitführen!! ca. 20€
je 2 Sätze Keilriemen für Lima, Presser und Lüfter(die für den Lüfter nur im paar kaufen) gibts bei jeder Deutzbude auf Bestellung. ca2x 50€

Ölleitung von der ESP an den Motor prüfen (für den Tausch benötigt man sehr kleine Hände und sehr lange Arme oder ESP ausbauen oder nen anderen Kniff...)

Zum Fahrgestell kann ich nichts beitragen :D
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6368
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#5 Beitrag von OliverM » 2019-01-10 19:58:52

Moin Tom,
bevor man da was konkretes zu schreiben kann , fehlen noch einige Informationen .
-Wohin soll die Reise gehen?
-Wie lange soll die Reise dauern?
-Was wurde bisher am Fahrgestell/am Triebstrang gemacht?

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1854
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#6 Beitrag von rotertrecker » 2019-01-10 20:19:03

Hallo Tom,

was hatte ich an meinem bisher:
Kupplungshydraulik Nehmerzylinder durch Alter der Manschetten und Wasser in der (alten) Füssigkeit undiht geworden, habe Geber und Nehmer kpl erneuert. (Teile ca. 400,-)
Relaisventil der Handbremse defekt (eigentlich nur eine kleine Feder) kpl erneuert. Ventil ca. 100,-
Keilriemen zerfranst (Verschleißteile) Satz original Deutz etwa 70,-
Kupferrohr vom Verdchter (Motor) zum Vierkresschutzventil (Rahmen) wg. Ermüdung/Relativbewegung gebrochen. Durch Schlauch ersetzt ca. 20,-
Stoßdämpfer vorn. Ca. 150,-
Luftkessel von innen durchgerostet. 50,- (?)
Die Simmerringe an Hinterachse und Verteilergetriebe fangen laanngsam an etwas zu schwitzen.

Es wäre ggf. sinvoll, die Achschenkel der Vorderachse zu zerlegen und die Lager dort zu prüfen, zu säubern und neu abzuschmieren.
Die dort häufigen Schäden sollen durch Schmiermängel aufgrund altem, verharztem Fett auftreten.
Da will ich bei meinem auch mal ran...

Gekauft mit 19.500 km in 28 Jahren.
in 6 Jahren bei mir ca. 10.000 (hat noch mal 2 Jahre überwiegend gestanden in den 6 Jahren)

Gruß Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"

Benutzeravatar
mo
infiziert
Beiträge: 56
Registriert: 2006-12-26 17:07:26
Wohnort: living in a box

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#7 Beitrag von mo » 2019-01-10 20:27:47

Hallo
Ich würde vor der "Grossen"Reise die radbremszylinder Checken und ggf.erneuern.sonst schließe ich mich den Vorrednern in allen Punkten an.die vorförderpumpe gibt's in der bucht für 39€(Fendtmotoren haben die auch)
Wenn sich da die Membran nach Jahren der Steherei versbschiedet steht man erstmal selber still.
Viel Freude mit dem teil.
Grüße mo :spiel:
Ohne meinen Allrad sag ich nichts...

"Wer eine Jogginghose trägt hat die Kontrolle über sein Leben verloren."
Karl Lagerfeld

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10836
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#8 Beitrag von Pirx » 2019-01-10 21:23:13

rotertrecker hat geschrieben:
2019-01-10 20:19:03
Kupferrohr vom Verdchter (Motor) zum Vierkresschutzventil (Rahmen) wg. Ermüdung/Relativbewegung gebrochen. Durch Schlauch ersetzt ca. 20,-
Keine gute Idee. Zwischen Kompressor und 4KSV ist ein Metallrohr nötig und vorgeschrieben.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1173
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#9 Beitrag von RandyHandy » 2019-01-10 21:45:30

Pirx hat geschrieben:
2019-01-10 21:23:13
rotertrecker hat geschrieben:
2019-01-10 20:19:03
Kupferrohr vom Verdchter (Motor) zum Vierkresschutzventil (Rahmen) wg. Ermüdung/Relativbewegung gebrochen. Durch Schlauch ersetzt ca. 20,-
Keine gute Idee. Zwischen Kompressor und 4KSV ist ein Metallrohr nötig und vorgeschrieben.

Pirx
Dem kann ich nur beipflichten - bis zum 4KSV wirds ordentlich warm!
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Benutzeravatar
tomzwilling
Schrauber
Beiträge: 317
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#10 Beitrag von tomzwilling » 2019-01-10 21:52:33

OliverM hat geschrieben:
2019-01-10 19:58:52
Moin Tom,
bevor man da was konkretes zu schreiben kann , fehlen noch einige Informationen .
-Wohin soll die Reise gehen?
-Wie lange soll die Reise dauern?
-Was wurde bisher am Fahrgestell/am Triebstrang gemacht?

Gruß

Oliver
Hallo Oliver,
die Reise soll ab September via Griechenland, Türkei, Iran, VAE in den Oman gehen. Zurück eventuell über Armenien, Georgien. Zeitdauer 6 Monate bis unbegrenzt. Die dir bekannte Firma tauscht die Betriebsflüssigkeiten, revidiert die Düsen und tauscht je nach Erfordernis die Radbremszylinder und den Wellendichtring vom VTG. Höherlegung und Umbereifung wird wohl mit einer Überprüfung der Federpakete und Stoßdämpfer einhergehen. Durch den Kauf bei einem gewerblichen Verkäufer existiert eine einjährige Gewährleistung, die mir allerdings im vorderen Orient nur bedingt nützt. Rein theoretisch sollte das Fahrzeug bei Abholung technisch in Ordnung sein, wobei nach der langen Standzeit vermutlich erst nach und nach eventuelle Mängel auftreten werden. Den Laster vorher 5.000 km in der Heimat warmfahren war mal geplant, ist durch die Verzögerung jetzt leider nicht mehr möglich, da diese Tour jahreszeitabhängig sich sonst um ein weiteres Jahr verschieben würde.
Gruß Tom
Denn: Viel Wissen, viel Ärger; wer das Können mehrt, der mehrt die Sorge. (Kohelet 1,18)

Benutzeravatar
tomzwilling
Schrauber
Beiträge: 317
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#11 Beitrag von tomzwilling » 2019-01-10 21:54:54

Weickenm hat geschrieben:
2019-01-10 18:32:38
Moin Tom,

Kannst ja mal schreiben wenn das Ding vor der Tür steht, dann komm' ich von Weingarten die paar Meter rüber ;)

Beste Grüße
Florian
Hallo Florian,
88250?
Gruß Tom
Denn: Viel Wissen, viel Ärger; wer das Können mehrt, der mehrt die Sorge. (Kohelet 1,18)

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3035
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#12 Beitrag von franz_appa » 2019-01-10 23:20:09

tomzwilling hat geschrieben:
2019-01-10 21:52:33
Hallo Oliver,
die Reise soll ab September via Griechenland, Türkei, Iran, VAE in den Oman gehen. Zurück eventuell über Armenien, Georgien. Zeitdauer 6 Monate bis unbegrenzt. Die dir bekannte Firma tauscht die Betriebsflüssigkeiten, revidiert die Düsen und tauscht je nach Erfordernis die Radbremszylinder und den Wellendichtring vom VTG. Höherlegung und Umbereifung wird wohl mit einer Überprüfung der Federpakete und Stoßdämpfer einhergehen. Durch den Kauf bei einem gewerblichen Verkäufer existiert eine einjährige Gewährleistung, die mir allerdings im vorderen Orient nur bedingt nützt. Rein theoretisch sollte das Fahrzeug bei Abholung technisch in Ordnung sein, wobei nach der langen Standzeit vermutlich erst nach und nach eventuelle Mängel auftreten werden. Den Laster vorher 5.000 km in der Heimat warmfahren war mal geplant, ist durch die Verzögerung jetzt leider nicht mehr möglich, da diese Tour jahreszeitabhängig sich sonst um ein weiteres Jahr verschieben würde.
Gruß Tom
Hi
Also da sach ich mal auf Verdacht:
Radbremszylinder, Wellendichtring VTG - Sicht und Funktionsprüfung - war alles ok, wurde nicht getauscht - Rad bremszylinder siehst du aber wenn du mal die Trommeln abnimmst.
Überprüfung der Federpakete und Stoßdämpfer: solange TÜV - keine Notwendigkeit was zu machen dran

Ja, klingt erst mal negativ - aber hat nix mit der Firma zu tun, du meinst doch nicht du kriegst von denen ein neues Auto?

Gewährleistung?
Hm, würde ich nullkommanix drauf geben - klar auf alles was die gemacht haben, aber nicht auf den Rest der (nach Sicht- und Funktuonsprüfung) erst mal ok war und auch TÜV ergeben hat - alles weitere hängt bei dir.

Das heißt jetzt nicht: Achtung daheim bleiben - ist eher so realitäts-Urin...

edit: VTG Wedi müsstest du auch sehen können. müsste alles sauber drumrum sein, evt neue Schrauben, Unterlegscheiben, ...

Greets
natte

nochmal edit:
Leg dich mal unters Auto wenn du es hast.
Dann siehst du recht gut was gemacht wurde.
Natürlich gehen die mit Kärcher drüber, aber wo die geschraubt haben siehst du trotzdem, oder ziehe jemand dazu der da Erfahrung hat.
13.04. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Winningen, Weinkeller
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3035
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#13 Beitrag von franz_appa » 2019-01-10 23:40:41

Hi nochmal

Ach und mitnehmen:
Hat der nen Luftrockner?
Falls nicht dann diese Entwässerungventile an den Lufttanks, die gehen schnell von dem Schmodder rott und können nerven wenn massiv undicht.

Vielleicht noch ein paar Kugelgelenke die für Gaszug usw benutz sind, kleine Ursache - große Wirkung :D

Ventile für die Reifen, Ventileindreher (ausdreher?)

Satz Dichtungen für Dieselleitungen, Luftleitungen

paar Kerzen


... war en Witz

Greets
natte
13.04. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Winningen, Weinkeller
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

sico
abgefahren
Beiträge: 2924
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#14 Beitrag von sico » 2019-01-11 9:05:17

hallo Tom,
wir waren 2016 fünf Monate auf einer Reise in den Oman, 2018 drei Monate im Pamir, jeweils ca 20 tkm.
Ich habe das Fahrzeug mit folgenden Arbeiten auf diese Reisen vorbereitet:

Folgende Teile wurden erneuert:
Kupplungsreibbelag und Ausrücklager
Kupplungsgeber- und -nehmerzylinder incl. Schlauchleitungen
zwei Federspeicher-Bremszylinder an der Hinterachse
Frostschützer
Handbremsventil
zwei Druckkessel
Auspuff in Edelstahl von mogauspuff.de
viele Wellendichtringe an:
Kurbelwelle zur Kupplung
Schalt-Getriebe Eingang und Ausgang
Verteilergetriebe Eingang und 2 mal Ausgang
Kardaneingang Vorderachse und Hinterachse
Radnaben Hinterachse (Stemco-Ringe)
alle Pneumatik-Ventile der Bremsanlage wurden zerlegt, gereinigt, neu befettet und nach Zusammenbau auf Dichtheit abgedrückt
Revision der Einspritzpumpe durch BOSCH-Dienst incl. Erneuerung der Pumpenelemente
Erneuerung der Einspritzdüsen durch BOSCH-Dienst
Erneuerung der Kraftstoff-Vorförderpumpe

alle Öle gewechselt und Ventile eingestellt
Keilriemen für Lichtmaschine und Luftpresser erneuert
Zentralrelais an der Elektrik erneuert

Mit dieser Vorbereitung mußte auf diesen Reisen keinerlei Werkzeug anfassen. Das Fahrzeug lief absolut zuverlässig.

Für ein hydraulisch gebremstes Fahrzeug sind neue Hauptbremszylinder sowie neue Radbremszylinder unbedingt zu empfehlen.

Es gibt hier im Forum immer wieder Leute, die mit einem neuen Fahrzeug ohne jegliche Testfahrten sofort auf "Weltreise" gehen. Man muß ja seinen Abreisetermin einhalten. Wenn sich dann unterwegs Pannen und Defekte einstellen, dann müssen oft mehrere Tage, vielleicht sogar Wochen in irgend einem Eck einer Werkstatt verbracht werden, bis passende Teile greifbar sind und der Defekt endlich behoben ist. Dafür hat der Weltreisende dann Zeit.
Du wirst auf deiner Reise auf Werkstätten stoßen, die Arbeiten an einem "Fremdfabrikat " partout verweigern. Wenn du mit deinem IVECO in Muscat in der Mercedes-Werkstatt vorfährst, nur um einen Ölwechsel durchführen zu lassen, dann wirst du höflich, aber bestimmt vom Gelände verwiesen. Das gleiche Spiel in Salalah.
Die Leckagen beginnen, auch bei geringer Laufleistung der Fahrzeuges, üblicherweise innerhalb der ersten 5000 km nach Start der Reisetätigkeit.

Meine oben aufgeführte Liste ist sicher ein großes Arbeitspaket. Lohnt sich aber, wenn man sorglos und pannenfrei reisen möchte.

mfg
Sico

Benutzeravatar
bambam 90-16
Selbstlenker
Beiträge: 187
Registriert: 2013-06-28 21:04:22
Wohnort: Ingelfingen

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#15 Beitrag von bambam 90-16 » 2019-01-11 20:30:44

Wir waren bisher mit unserem 50.300 in unterwegs.

Defekte:

Endlagerabdichtungen Hinterachse ca. 30€/Stück
Kpl. Alle Radbremnszylinder neu abgedichtet.
Luftpresserriemen 1 x getauscht und Lima Riemen
Vtg hat aufgrund von Dummheit einen Lagerschaden erlitten

Wir hatten dabei
Vorförderpumpe
Ersatzlima
2 x Riemensatz
Ventildeckeldichtungen
Ölfilter für Wechsel unterwegs
Ausreichend "zugelassene" Öle für alle Antriebsteile
Dieselfilter ausreichend ( Türkei/Iran )
Servolenkungsfilter
Trocknerpatrone falls vorhanden
Abdichtungsmittel ( Spezialsilikon für hohe Temperaturen )
Stemco Abdichtungen für Hinterachse
Radbremszylinder Dichtungsssatz
Scheibenwischer
Fett für Fettpresse
Viel Spass und Erfolg auf Eurer Reise

Benutzeravatar
tomzwilling
Schrauber
Beiträge: 317
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#16 Beitrag von tomzwilling » 2019-01-11 20:50:53

Vielen Dank an alle für die wertvollen Tipps. Jetzt sollte ich nur noch das gesunde Mittelmaß finden...
Gruß
Tom
Denn: Viel Wissen, viel Ärger; wer das Können mehrt, der mehrt die Sorge. (Kohelet 1,18)

moje 57
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#17 Beitrag von moje 57 » 2019-01-11 20:58:04

bambam 90-16 hat geschrieben:
2019-01-11 20:30:44
Wir waren bisher mit unserem 50.300 in unterwegs.

Defekte:
....
Vtg hat aufgrund von Dummheit einen Lagerschaden erlitten
....
Hallo bambam,

welche Dummheit war das? Die Teilhabe an deiner leidvollen Erfahrung vermeidet wo möglich bei jemanden aus der Gemeinschaft den gleichen Schaden.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Daily4010WC
Selbstlenker
Beiträge: 182
Registriert: 2013-08-18 23:28:05
Wohnort: Zureich

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#18 Beitrag von Daily4010WC » 2019-01-13 14:43:23

Alle Schläuche und Manschetten kontrollieren oder grad ersetzen, ganz traurig sind Staubschäden am Motor wegen undichtem Schlauch zwischen Lufi und Ansaug.

Benutzeravatar
bambam 90-16
Selbstlenker
Beiträge: 187
Registriert: 2013-06-28 21:04:22
Wohnort: Ingelfingen

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#19 Beitrag von bambam 90-16 » 2019-01-19 17:47:23

Das originale vag hab ich auf ein schnelleres umgebaut mit seilzugschaltung. Diese habe ich umgebaut auf pneumatische Einschaltung und dabei den "anschlag" falsch eingestellt. So hat der Zylinder ständig auf die Schaltgabel mit den nutensteinen gedrückt und diese sind dann heiss gelaufen und haben das Lager der Welle zerstört.
Vtg Totalschaden war die Folge.
Seitdem fahre ich mit handumschaltung ( steige aus und schalte von Hand um ).
Was So gut wie nie passiert!

hesima
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#20 Beitrag von hesima » 2019-01-19 19:02:48

Na, da hat sich die Nachfrage von Moje aber wirklich gelohnt. Danke für die Info. Steht bei mir voraussichtlich auch an, darauf werde ich achten!
Marco

Benutzeravatar
brummiwomo
Schrauber
Beiträge: 389
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Iveco 90-16 Schwachstellen prüfen vor Weltreise

#21 Beitrag von brummiwomo » 2019-01-19 20:21:52

gute Hinweise, danke !!
Iveco 95-17
Ausbaustand: FW-Aufbau weg. Zwischenrahmen fertig.
Shelter und Fahrzeug lackiert. Nun Sheltertür und Fenster einbauen, Durchstieg basteln.
Details: brummiwomo . de

Antworten