Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3520
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#1 Beitrag von Bustreter » 2018-05-21 10:29:35

:angel: aaalso ich hab da ein Luxusproblem :angel:
Ich würde mir gerne eine Klimaa. einbauen...für den Sprinter gibt es da div. Gebrauchte oder neue Nachrüstteile....alles gut und schön.
Nur zu teuer und in der Hauptsache kompliziert einzubauen.
Gibt es nichts universelles zu kaufen? Also eine Anlage wo der nötige Kompressor an /über eine Entsp. Scheibe angetrieben wird oder elektrisch betrieben wird? Verdampfer /verflüssiger auch separat verteilt werden können und nur ein schlichter Luftein/Ausgang vorhanden ist?
Um es kurz zu machen eine Anlage die man in div. Lkw/transporter einbauen kann.
Fragende grüsse christoph
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

sri-lanka
Schlammschipper
Beiträge: 456
Registriert: 2015-04-01 16:05:08

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#2 Beitrag von sri-lanka » 2018-05-21 11:46:56

Meinst Du etwas in diese Richtung: http://standklima.de/ ?

Gruss

Werner

Nimrod
Schrauber
Beiträge: 316
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#3 Beitrag von Nimrod » 2018-05-21 13:05:14

Eine Standklimaanlage hat in der Regel zu wenig Kühlleistung. Sie ist dafür gedacht bei Nacht, also ohne Sonneneinstrahlung, die Temperatur im Fahrerhaus niedrig zu halten. Dafür braucht sie auch wenig Strom und kann über die Batterien die ganze Nacht betrieben werden. Außerdem sind Standklimaanlagen für gut gefederte Fernverkehrs-Kabinen gedacht. Schon ein altertümliches Fahrgestell mit Blattfedern wird eine Standklimaanlage in ihre Bestandteile auflösen bzw. undicht werden lassen. Von einem etwaigen offroad Einsatz ganz zu schweigen.

Du brauchst eine Nachrüstlösung für Baufahrzeuge oder Traktoren. Diese sind robust und leistungsfähig genug für den Einsatz am Tag.
Wahllos aus dem Netz gegriffen z.B. hier https://www.sndc.net/de/beispiele-anwendungen.htm
LG
Harald

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3520
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#4 Beitrag von Bustreter » 2018-05-21 14:01:52

Hallo Harald,
Das ist so in etwa die Richtung....danke!
Nun weiß ich wonach ich suchen muss.
Ch.
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#5 Beitrag von Mark86 » 2018-05-21 14:24:44

Also ich halte von so Dachklimageschichten wenig, und so Elektroklimakram funktioniert eigentlich alles nicht so richtig, außer man hängt n Kabel dran.

Sinnvoller Weise baut man ne Richtige Klimaanlage ein und fertig...
Ich hab mir das bei meinem 1017 mal angeschaut, man kann eigentlich vorne hinter die obere Frontmasko vor den Gebläsemotor direkt nen Verdampfer mit Ex-Ventil vor schrauben, unten vorm Kühler ist genug Platz für n Kondensator mit E-Lüfter und Trocknerpatrone, Riemenscheiben an der Kurbelwelle sind auch noch frei, da müsste dann halt n Kompressor bei, paar Schläuche und ne einfache Tempsteuerung von z.B. Alex und das Thema ist durch...

Ich hatte das mal durchgerechnet:
- Kompressor in Gescheit (Denso oder so) 350€
- Verdamper und Exventil max. 150€
- Kondensator mit Lüfter und Trocknerflasche max. 250€
- Universalklimasteuerung kostet max. 100€
- Paar Schläuche nochmal dabei für 150€, Spannrolle, Riemen und bisschen Blech

Wären rund 1000€ Teile.
Einzig bzgl. Kompressorhalter müsste man halt basteln, aber nen Kompressor würde ich bei mir schon dran bekommen...

Nur, ich habe noch keine Klimaanlage in meinem LKW vermisst...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

sri-lanka
Schlammschipper
Beiträge: 456
Registriert: 2015-04-01 16:05:08

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#6 Beitrag von sri-lanka » 2018-05-21 16:34:35

Meinte natürlich Dachklima, danke für den Hinweis.

Betreffend Einbau einer nachträglich originalen (oder sonst passenden) Klimaanlage welche vom Motor angetrieben wird, sind meines Wissens die Kosten & Aufwand- Einbau doch um einiges höher als bei Dachklima.?
Bis auf mein erstes WoMo, hatte ich bei den folgenden immer Klima bei Fahrer-Beifahrerplatz. Jetzt halt im Fahrerhaus. Möchte dies nicht mehr missen. Im Wohnraum brauche ich es nicht, obwohl wir schon in vielen, total windstillen Nächten bei ca. 40°schweissgebadet plus Mücken-Invasion, gerne geschlafen hätten. Aber das war in den meist 3 wöchigen Ferien 2-3 mal der Fall. Sobald auch nur ein leichter Wind bei geöffneter Dachluke und Fenstern durchzieht, empfinde ich es als nicht schlimm.

Aber das ist m.E. auch eine Glaubensfrage wie PS. Derjenige mit 100 PS sagt vielleicht: "Uns reicht das, denn wir fahren in den Urlaub und sind nicht auf der Flucht". Der andere mit 380 PS hat wieder eine andere Meinung betreffend Leistung.

Beste Grüsse

Werner

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#7 Beitrag von Mark86 » 2018-05-21 17:41:23

Die 12V Version von der Scimo Dachklimaanlage nuckelt nur mal eben 80 Ampere, die 24V Version 40 Ampere...
Dabei hat sie ne Kühlleistung von 3KW...
Die Leistung einer normalen Mittelklasse Klimaanlage, die zu ner LKW Kabine passen sollte, liegt bei 6KW, Oberklasse geht bis 10KW...
Dazu kommt der Umstand, dass du die kalte Luft von oben hast, die Füße bleiben Schweißgebadet, der warme Motortunnel, etc. ist idr. sowieso unten. Also Kopf kalt, Füße heiß...
Und nebenbei, um 80 Ampere aus 12V zu machen, brauchst du schon quasi ne eigene Lichtmaschiene... Und auch bei 24V, je nach Auto sind bei neureren Fahrzeugen Drehstromgeneratoren von 80 - 130 Ampere verbaut, Standardmäßig, und bei ner 80er 40 Ampere für die Klima weg zu zwicken, kann dann eng werden, vor allem wenn man noch Aufbaubatterien mit laden will...
Für mich alles nix halbes und nix ganzes...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Nimrod
Schrauber
Beiträge: 316
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#8 Beitrag von Nimrod » 2018-05-21 19:50:45

Mark86 hat geschrieben:
2018-05-21 17:41:23
Dabei hat sie ne Kühlleistung von 3KW...
Die Leistung einer normalen Mittelklasse Klimaanlage, die zu ner LKW Kabine passen sollte, liegt bei 6KW, Oberklasse geht bis 10KW...
Dazu kommt der Umstand, dass du die kalte Luft von oben hast, die Füße bleiben Schweißgebadet, der warme Motortunnel, etc. ist idr. sowieso unten. Also Kopf kalt, Füße heiß...
Eine nachgerüstete Dachklima arbeitet im Umluftbetrieb, eine serienmäßige Klima dagegen im Frischluftbetrieb. Die geringere Leistung der Dachlima ist deshalb kein Problem.
Außerdem steigt warme Luft nach oben...
LG
Harald

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#9 Beitrag von Mark86 » 2018-05-21 20:04:01

Nimrod hat geschrieben:
2018-05-21 19:50:45
Mark86 hat geschrieben:
2018-05-21 17:41:23
Dabei hat sie ne Kühlleistung von 3KW...
Die Leistung einer normalen Mittelklasse Klimaanlage, die zu ner LKW Kabine passen sollte, liegt bei 6KW, Oberklasse geht bis 10KW...
Dazu kommt der Umstand, dass du die kalte Luft von oben hast, die Füße bleiben Schweißgebadet, der warme Motortunnel, etc. ist idr. sowieso unten. Also Kopf kalt, Füße heiß...
Eine nachgerüstete Dachklima arbeitet im Umluftbetrieb, eine serienmäßige Klima dagegen im Frischluftbetrieb. Die geringere Leistung der Dachlima ist deshalb kein Problem.
Außerdem steigt warme Luft nach oben...
Du bekommst also von vorne warme Frischluft, von unten n warmen hintern und versuchst das mit Kaltluft von oben zu kühlen???
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
ClausLa
süchtig
Beiträge: 868
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#10 Beitrag von ClausLa » 2018-05-21 21:32:21

Moin,
bei dem Spediteur, für den ich nebenbei fahre, hat jedes Fahrzeug ´ne anständige Dachklima.

Das Dingens lädt während der Fahrt einen Speicher auf und muss dann im Stand lediglich die Temperatur halten, so brauchts definitiv weder 20 noch 40 noch 80A.

Bei einer modernen Kabine bekommt man von der Motorwärme nix mehr mit, und ja, warme Luft oben absaugen, kalte reinpusten, die fällt nämlich nach unten, zumindest bei uns in Bayern :joke:

Gruß Claus

Benutzeravatar
wo_wo
Überholer
Beiträge: 265
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#11 Beitrag von wo_wo » 2018-05-21 23:44:52

Ich habe gerade ein Klimaanlage in meinem Vario eingebaut. 2 Verdampfer und Halterung für Kompressor aus einem Schlachtauto, Schläuche habe ich neue anfertigen lassen. Kompressor Ex-Ventile und Trockner auch neu. Material hat ca 700€ gekostet. Der Einbauaufwand darf nicht unterschätzt werden.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#12 Beitrag von Mark86 » 2018-05-22 9:15:03

wo_wo hat geschrieben:
2018-05-21 23:44:52
Ich habe gerade ein Klimaanlage in meinem Vario eingebaut. 2 Verdampfer und Halterung für Kompressor aus einem Schlachtauto, Schläuche habe ich neue anfertigen lassen. Kompressor Ex-Ventile und Trockner auch neu. Material hat ca 700€ gekostet. Der Einbauaufwand darf nicht unterschätzt werden.
Die Knackpunktfrage ist eigentlich, nen Kompressor an den Motor zu bekommen und den Verdampfer unter zu bekommen, letzteres möglichst original.
Bei meinem LKW wäre das wie gesagt überhaupt kein Trick, dafür brauch ich im Innenraum nichtmal wirklich was ausbauen...
Es gibt auch Universalverdampfer mit Gebläse die man einfach unters Amaturenbrett schrauben kann (wenn man da Platz hat).

Ich baue grade aber wieder ne Klimaanlage in nen PKW, da ist alleine die Montagezeit für den Verdampfer 9h...
Der Sinn aus Mechanischer Bewegung Strom zu machen, um aus dem Strom wieder mechanische Bewegung zu machen, erschließt sich mir nicht.
Vor allem nicht, wenn man direkt den Kompressor antreiben kann, dass ganze mit wenigen einfachen Bauteilen zuverlässig und ordentlich funktionieren wird und mal von der einfachen Steuerbox, ner Magnetkupplung und nem Schalter auch kein Strom/Elektrik nötig ist...
Vor allem weil die normale Klimatechnik auch überall auf der Welt im Einsatz ist, wenn da mal was dran ist kann man das auch in Amerika, Afrika oder Indien schnell reparieren...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
wo_wo
Überholer
Beiträge: 265
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Klima Fahrerhaus...Luxusproblem

#13 Beitrag von wo_wo » 2018-05-22 9:50:07

Ich hatte auch zuerst überlegt so einen universalverdampfer zwischen den Sitzen zu montieren. Die Leistung wäre sogar noch etwas größer gewesen.
Aber da ich nun Originalverdampfer gefunden habe hab ich diese bevorzugt. Aber wie mark auch schon schrieb, der Einbau der Verdampfer dauert, ich brauchte auch ca 12Std. Ich habe die Halterung des Kompressors aus dem zubehör, hat den Vorteil dass dieser einen separaten Riemen benötigt. Die Originalbefestigung würde den Kompressor mit dem einzigen Rippenriemen antreiben. Autoclima bietet für viele Fahrzeuge Klima Einbausätze.

Für den Aufbau bin ich noch auf der Suche nach einer geeigneten Standklimaanlage, ich denke dass es eine Staukastenklimaanlage wird.

Gruß
Wolfgang

Antworten