Weber Wagenheber hält den Druck nicht

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
2brownies
süchtig
Beiträge: 852
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#1 Beitrag von 2brownies » 2018-02-03 11:39:10

Hallo Leute!

Ich ärgere mich gerade sehr über meinen Wagenheber. Das ist einer von Weber, zwei Jahre alt und für 5 to ausgelegt. Der wird stehend in der Staubox aufbewahrt und pfleglich behandelt. Jedenfalls bis gerade eben. Kann sein, dass er gleich im Gebüsch oder im Meer landet.

Jedenfalls hält er von heut auf morgen den Druck nicht mehr. Ich wollte gerade vorne, rechts anheben um's Rad abzunehmen und hab's dann gemerkt.

Ich kann von außen keine Undichtigkeiten feststellen. Ich habe das Ventil (Öffner-Schließer) in Verdacht. Wenn ich das mit der Wapu fester zu drehe, sinkt er langsamer ab.

Kann mir jemand einen Tipp dazu geben? Kann ich das Ventil ausbauen und prüfen, ohne das ich etwas kaputt mache oder alles an Öl heraus läuft?

Ohnehin wird ein neuer angeschafft.

@Ulf
Bitte halte dich etwas zurück. Das Thema hatten wir ja bereits schon einmal. :-)
Ja, ich ärgere mich, dass ich nicht den originalen Wagenheber mitgenommen habe und ja...Du hattest recht.

Vielen Dank im Voraus!

Grüße
2brownies
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10380
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#2 Beitrag von Pirx » 2018-02-03 12:12:42

Hallo 2brownies!

Zu 2 Dingen möchte ich meinen Senf abgeben:

1.) Unter Umständen muß der Wagenheber nur mal entlüftet werden? Dazu ist außen ein Aufkleber mit entsprechender Anleitung drauf, der aber oft nicht mehr lesbar ist.
Auf die Schnelle habe ich diese Anleitung dazu im Internet entdeckt:
Hydraulischen Wagenheber entlüften

In das Hydrauliksystem können Luftblasen eindringen und dadurch seine Funktion beeinträchtigen. Entweder kann der Wagenheber deshalb sich ruckartig Absenken bzw. Anheben oder schwergängig wirken. Damit Ihnen das nicht passiert, müssen Sie folgendermaßen vorgehen, um Ihren hydraulischen Wagenheber zu entlüften:

- Schließen Sie zunächst das Ablassventil komplett, um den Hydraulikzylinder zu entlüften.
- Mit dem Pumphebel pumpen Sie dann den Wagenheber hoch.
- Das Ablassventil wird nun geöffnet und der Sattel langsam ganz nach unten gedrückt.
- Das Ablassventil schließen Sie daraufhin.

- Vermeiden Sie spitze Gegenstände zum Öffnen des Ablassventils.

Der Wagenheber muss danach ordnungsgemäß und leicht funktionieren. Den Entlüftungsvorgang wiederholen Sie, wenn dem nicht so ist.

Quelle: https://www.wagenheber.net/oel-auffuellen/
2.) Wenn Du deinen Drang bekämpfen kannst, den Wagenheber gleich wegzuschmeißen: ich hatte mal auf dem Flohmarkt irgendeines Treffens einen uralten Weber-Wagenheber gekauft. Der hatte genau dieses Problem wegen eines undichten Ablaßventils. Ein kurzer Anruf bei Weber und das Ersatzteil wurde mir zugeschickt - sogar kostenlos! Seither funktioniert er wieder klaglos. Versuch das mal bei einem China-Wagenheber ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
2brownies
süchtig
Beiträge: 852
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#3 Beitrag von 2brownies » 2018-02-03 13:39:01

Hi Pirx!

Vielen Dank für deinen Tipp! Nett das du dich da so bemüht hast.

Der Impuls, dieses Misting in den Wald zu werfen ist nach wie vor ganz groß. Nee, nur Spaß.

Wir sind derzeit auf Zypern und ich kann mir offengestanden nicht vorstellen, dass die Weber's mir Ersatz senden werden.

Das mit den entlüften hatte ich auch schon gelesen, war und bin aber der Ansicht, dass die Erfahrungen in/aus diesen Forum, für mich von unschätzbarem Wert sind und wollte deshalb erstmal abwarten.

Ich versuche das jetzt aber gleich mal.

Grüße
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
süchtig
Beiträge: 852
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#4 Beitrag von 2brownies » 2018-02-03 14:09:59

Lieber Pirx, liebe (Forums-) Gemeinde und liebe Mitfiebernde!

Ich tat also wie mir geheißen und folgte den Anweisungen. Also Entlüftung schließen, hoch Pumpen, Entlüftung öffnen und den Stempel langsam herunter drücken.
Beim dritten Mal konnte man deutlich die Luft im Öl hören und nach dem vierten Versuch funktionierte auch der Wagenheber wieder.
Ich bin wieder ganz glücklich und der Pirx darf sich heute ein extra Bier nehmen. ;-)
Vielen Dank nochmal!

P. S.: Vielleicht hören (lesen) wir uns morgen nochmal, wenn ich nämlich die Verschraubungen der Bremsschläuche, die ich gerne tauschen möchte, nicht aufbekommen und die Leitung abgerissen habe. Dann ist hier mal richtig die Puhpuh am dampfen. :-)

Schönes Wochenende!
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7029
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#5 Beitrag von Uwe » 2018-02-03 14:19:09

Nicht verzagen, irgendwo wird's auf Zypern auch ein Bördelgerät für 6mm Bremsleitungen geben :happy:

Uwe
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Fahrer hört den Klang der Meise,
der Motor läuft, doch läuft er leise.
Die Wasserkühlung dämpft die Töne,
das ist am HANOMAG das Schöne

Benutzeravatar
2brownies
süchtig
Beiträge: 852
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#6 Beitrag von 2brownies » 2018-02-03 14:45:01

Uwe hat geschrieben:Nicht verzagen, irgendwo wird's auf Zypern auch ein Bördelgerät für 6mm Bremsleitungen geben :happy:

Uwe
Ganz bestimmt... :-)
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
süchtig
Beiträge: 852
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#7 Beitrag von 2brownies » 2018-02-04 15:04:13

Heute wieder den Wagenheber angesetzt und hoch gepumpt...was soll ich sagen...Ich hatte kurzzeitig wieder diesen bestimmten Impuls. Der hat sich wieder abgesenkt.
Ich musste also wieder vier oder fünf mal entlüften. Dann gings und auch für mehrere Stunden, die er im Einsatz war.

Die Überwurfmutter von der Bremsleitung haben ich natürlich nicht aufbekommen. Das wird aber auch noch. :-)

Grüße
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Leopard
Überholer
Beiträge: 234
Registriert: 2013-08-24 19:35:27

Re: Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#8 Beitrag von Leopard » 2018-03-12 21:43:43

Vorne willste tauschen?
Wenn du die Halterung abschraubst kommste mit nem 19ee gut dahinter, um im besten fall mit nem 12bremsschlüssel zu drehen.

Benutzeravatar
Mike
abgefahren
Beiträge: 1289
Registriert: 2006-10-03 20:32:25
Wohnort: 92700 Kaltenbrunn

Re: Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#9 Beitrag von Mike » 2018-03-13 14:05:28

Hallo,
also ich habe so einen hydraulischen 10 to Chinesen mit Luftmotor, seinerzeit/2002 50 Euro incl. Versand und 'Ersatzdichtungen'. Der geht mit Luft und mit Stange und hat Federn die die Stange wieder einziehen! Verkauf den Weber an die Fans der deutschen Wertarbeit, habe ich auch gemacht.
Gruß
Mike

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 2865
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#10 Beitrag von meggmann » 2018-03-13 16:24:15

Wie wird der Wagenheber beim Transport gelagert? Kalt und liegend ist immer nicht so doll.... stehend hatte ich noch nie Probleme, egal woher die Dinger kamen.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
2brownies
süchtig
Beiträge: 852
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#11 Beitrag von 2brownies » 2018-03-18 12:15:37

Der Heber steht im trockenen Staufach und die Temperaturen waren nicht niedriger als 10 Grad.

Im Moment funktioniert er. Ich entlüfte vor Gebrauch ein paar mal. Er verliert seit kurzem Öl am oberen Dichtring, hält aber den Druck.

Der wird irgendwann mal ausgetauscht.

Die billigen Wagenheber habe ich bisher sehr oft auch in Supermärkten gesehen und eventuell kommt so einer mal dazu.

Dennoch bin ich etwas enttäuscht. Ich hätte auf Ulf hören sollen. ;-)

Grüße
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

unihell
abgefahren
Beiträge: 1247
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#12 Beitrag von unihell » 2018-03-19 17:18:51

Hallo
Ich entlüfte vor Gebrauch ein paar mal. Er verliert seit kurzem Öl am oberen Dichtring, hält aber den Druck.
der Zylinder saugt wohl oben Luft. Bevor das erste Öl austritt ist die Dichtigkeit gegen Lufteintritt schon längst hinüber. Versuche mal, den Heber nach Gebrauch mit verschlossenem Ablassventil und etwas angehobenen Zustand wegzustellen. Dadurch bleibt ein wenig Vordruck im Zylinder und kann keine Luft nachsaugen.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
2brownies
süchtig
Beiträge: 852
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Weber Wagenheber hält den Druck nicht

#13 Beitrag von 2brownies » 2018-03-21 14:08:28

Danke Helmut für den Tipp!
Ich werde es mal ausprobieren, ob es dann besser wird. Die Undichtigkeit ist neu, der Druckverlust schon vorher. Die letzten male war's ok, aber man weiß ja nie. Ein Unterstellbock ist eh immer drunter und beides auf Holzplatten abgestellt.
Letztens hatte ich den Hano angehoben, um die Lager einer Nabe zu wechseln. Da stand er über sechs Stunden tadellos und ohne Druckverlust auf'm Wagenheber.

Grüße
2brownies
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Antworten