Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mnzmrk12
Überholer
Beiträge: 213
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#1 Beitrag von mnzmrk12 » 2021-01-08 19:01:06

Servus,
wir haben uns entschieden, den 90-16 Lentner Feuerwehrkoffer auszubauen und somit keine Stehhöhe zu haben.

Den ersten Versuch haben wir weit fernab der Zivilisation am Main :angel: zusammen mit einem Knauss Wohnmobil gestartet und nach 4 Minuten festgestellt, dass wir keinen Sonnenschutz haben, während die Weißware viel besser ausgestattet ist, obwohl sie nur halb so cool aussieht, wie unser "boahguckmaeyhichbindercoolsteferneiseexpeditionswüstenschiff". :eek:

Folgende Möglichkeiten habe ich gefunden:
1) Wohnmobilsackmarkise dran (Kederschienen gibts ja zum zum anschrauben), Markisenvorzelt dazu kaufen, auf die Optik kleinenbraunenhaufensetzen, alles bequem. aufgebaut, aber teuer. Ist das tatsächlich regendicht?
2) Ösen ans Dach/Seitenwand des Koffers, Baumarktplane dran, Teleskopstangen und wenns dauernd schifft ab in die Kabine? Billiglösung, aber mühsamer, keine vernünftigen Seitenteile oder Front bei Dauerregen, um einen zusätzlichen Raum zu schaffen.

Da muss es doch noch was dazwischen geben - nein, Koffer mit Stehhöhe fällt aus ;)

Gruß Markus
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 496
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#2 Beitrag von Wuiderer » 2021-01-08 19:29:51

Servus Markus,
ich nutze hier ganz einfach ein Tarp, eine Seite an der Reling am Fahrzeug befestigt, die andere Seite wahlweise an Bäumen oder mitgeführten Stangen.
Klappt super und es lässt sich auch mal ein Regen drunter aushalten. Nur wenn man direkt am Fahrzeug sitzt kann mal was unten durch am Fahrzeug runter kommen...
Gruß Clemens

Benutzeravatar
MANniMan
Kampfschrauber
Beiträge: 531
Registriert: 2014-08-12 22:32:42
Wohnort: bei Köln

Re: Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#3 Beitrag von MANniMan » 2021-01-08 19:56:14

...Airlineschiene in Teilstücke sägen, am Koffer außen an drei Stellen befestigen, Dreiecks-/Vierecks-Tarp einhängen, abspannen...fertisch...🥰
Zuletzt geändert von MANniMan am 2021-01-08 22:43:15, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse
Martin

-------
Entspanne dich. ...Lass das Steuer los. ...Trudle durch die Welt. ...Sie ist so schön.
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar
VWBusman
Schrauber
Beiträge: 334
Registriert: 2008-11-03 21:39:29
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#4 Beitrag von VWBusman » 2021-01-08 22:27:18

Hallo,

habe beim Obelink eine Sackmarkise gekauft und war vom Preis jetzt nicht so geschockt.
Nicht ganz 300€ für eine 280cm Markise finde ich jetzt nicht überzogen.
Der Markisensack ist soweit dicht das ich noch nie eine trocken verpackte Markise nass ausgerollt habe.

Gruß Christopher
Vario 816 mit Holzkoffer und Selbstausbau

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8407
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#5 Beitrag von OliverM » 2021-01-08 22:33:47

Um was sinnvolles vorzuschlagen braucht es ein wenig mehr Input über euer geplantes Reiseverhalten .
Erfahrungsgemäß baut man nichts auf , wenn es nicht in max. drei Minuten aufgebaut und 5 min. wieder abgebaut ist ............................... Es sei denn man fährt irgendwo hin und bleibt dort einige Tage/Wochen .


Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2164
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#6 Beitrag von CharlieOnTour » 2021-01-08 22:49:08

mnzmrk12 hat geschrieben:
2021-01-08 19:01:06
und nach 4 Minuten festgestellt, dass wir keinen Sonnenschutz haben, während die Weißware viel besser ausgestattet ist, obwohl sie nur halb so cool aussieht, wie unser "boahguckmaeyhichbindercoolsteferneiseexpeditionswüstenschiff". :eek:
Hi Markus,
Weissware ist meistens besser ausgestattet.
Die haben die ganze Energie die man beim Fernreisemobil in die essentiellen Dinge investiert, in allen möglichen Komfort-Klimbim gesteckt.
Das fängt schon beim Camping-Stuhl und dem ganzen Zubehör an. Perfekter Stuhl, perfekte Auflage, Kisschen dazu, Beistelltisch.
Organizer hier, automatische Sat Schüssel da, Außengasanschluss für den Grill. Bis hin zum festangebrachten Zettelhalter für die Stellplatztickets hinter der Windschutzscheibe. Für jedes Camper Problemchen gibt es im Fachhandel die passende Lösung.

Wie Oliver schon sagte, wenn man eh nicht lange bleibt lohnt sich der Aufbau meistens gar nicht.
Unterwegs setze ich mich einfach auf die passende Seite des Fahrzeugs in den Schatten.
Bei High Noon in der Wüste, machen wir eh alle Sonnenrollos zu und halten Siesta.

Für längere Standzeiten oder z.B. für Treffen habe ich ein paar Industriesaugheber, eine Baumarktplane, 2 Stangen und ein paar Leinen mit Heringen dabei.
Die Plane kann man zur Not auch mal im Dreck beim Schrauben benutzen und danach entsorgen.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 2075
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg

Re: Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#7 Beitrag von tonnar » 2021-01-08 23:13:33

MANniMan hat geschrieben:
2021-01-08 19:56:14
...Airlineschiene in Teilstücke sägen, am Koffer außen an drei Stellen befestigen, Dreiecks-/Vierecks-Tarp einhängen, abspannen...fertisch...🥰
Genau so hab ich das seit vielen Jahren.
Ich habe anfangs verschiedene Tarps ausprobiert und bin dann bei den wasserdichten von Kookaburra gelandet. M. M. n. in dieser Preisklasse (um 100€) unschlagbar.

Gruß

Benutzeravatar
mnzmrk12
Überholer
Beiträge: 213
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#8 Beitrag von mnzmrk12 » 2021-01-09 11:30:57

Wir sind meist Minimum drei Tage stationär, oft auch Mal ne Woche.
Einmal in fünf Jahren (die Schlagzahl erhöhen wir 2022 auf alle 2 Jahre)avhennwir eine längere Reise (4-6 Wochen).
Nur auf den grossen Reisen müsste noch dauernd auf und abbauen.
Die Airlineschienen waren ein super Tipp. Die klebe ich fest, das hat auch schon die sandbleche am Landy gehalten.
Das Beste ist: ich hab noch Stücke rumfliegen :rock:
Vielen Dank für die Denkhilfe :unwuerdig:
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Christian_90-16
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2020-07-26 11:03:41

Re: Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#9 Beitrag von Christian_90-16 » 2021-01-09 11:58:02

Moin Markus,

Ich hab sehr gute Erfahrungen mit dieser Markise gemacht,
an die man auch einen Zeltraum anknüpfen kann:

http://www.gordigear.com/car_awnings/-a ... e.php?l=de

Das Ding hält bei mir seit fünf Jahren und bei schlechtem Wetter könntest du dir den Zeitraum drunter hängen und hättest einen Raum mit Stehhöhe.

Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
Reisender
süchtig
Beiträge: 668
Registriert: 2008-08-31 16:22:06
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Markisenvorzeltzusatzregensichererplatzmöglichkeit gesucht

#10 Beitrag von Reisender » 2021-01-09 16:56:15

Hallo

Wir hatten so wohl am MAN, als auch beim ATEGO eine Markise angebaut.
Allgemeiner Tenor:

sieht scheiße aus, ist aber fürchterlich praktisch!!!

Innerhalb von einer halben Minute ausgerollt, und was viel wichtiger ist, genauso schnell wieder verpackt!!!

Klar ist es ein Stilbruch, aber will man nur gut aussehen, oder soll es auch praktisch sein?

Ich kann nur aus Erfahrung sagen, das die, die am meisten über den eindeutigen Stilbruch sich das Maul zerrissen haben, auch die waren, welche bei Regen als erstes um "Asyl" nachsuchten!!

Gruß aus der Sonne

Reisender

Antworten