Containerrahmen - was sollte ich beachten?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
bikemaniac
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-06-03 23:01:02
Wohnort: Skandinavien

Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#1 Beitrag von bikemaniac » 2020-11-26 1:35:23

Hallo,

An meinem Mercedes 1120 bin ich jetzt mit meinem Zwischenrahmen fertig. Es ist eine Wechselbrücke mit Containerlocks an den Ecken und es passt ein standard 20 Fuss Container drauf.

Grundsätzlich bin ich mit den Fertigkoffern nicht zufrieden und will selber was bauen - sehr wahrscheinlich etwas aus Holz. Für diesen Zweck habe ich mir ein Containerrahmen ausgesucht:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 96-93-6820

somit habe ich en Gerüst, jede Menge stabilität und kann loslegen.

Frage: Mache ich ein Denkfehler mit so einem Containerrahmen? Habt Ihr Tipps, Ideen und andere Dinge ich ich beachten sollte?

Lucas

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7842
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#2 Beitrag von lura » 2020-11-26 3:42:31

Der Containerrahmen ist für 2,5kN×6 qm = 12,5 kN Belastung ausgelegt, Du kannst also ca. 1250 kg Ausbaumaterial und Speichervolumen verbauen. Das kann knapp werden, ich würde den belastbareren Rahmen nehmen. Den Rahmen mit Holz ausbauen ist ohne weiteres möglich.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
PirateBretz
Überholer
Beiträge: 299
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#3 Beitrag von PirateBretz » 2020-11-26 9:26:24

lura hat geschrieben:
2020-11-26 3:42:31
Der Containerrahmen ist für 2,5kN×6 qm = 12,5 kN Belastung ausgelegt, Du kannst also ca. 1250 kg Ausbaumaterial und Speichervolumen verbauen. Das kann knapp werden, ich würde den belastbareren Rahmen nehmen. Den Rahmen mit Holz ausbauen ist ohne weiteres möglich.
wie kommst du auf 6m²?
sind doch eher 14,4m² :ninja:

und dann sind das doch 3.6t...sollte doch reichen...

grüße, alex :spiel:
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

mein lkw verliert kein öl! er markiert sein revier!

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7842
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#4 Beitrag von lura » 2020-11-26 9:45:58

PirateBretz hat geschrieben:
2020-11-26 9:26:24
lura hat geschrieben:
2020-11-26 3:42:31
Der Containerrahmen ist für 2,5kN×6 qm = 12,5 kN Belastung ausgelegt, Du kannst also ca. 1250 kg Ausbaumaterial und Speichervolumen verbauen. Das kann knapp werden, ich würde den belastbareren Rahmen nehmen. Den Rahmen mit Holz ausbauen ist ohne weiteres möglich.
wie kommst du auf 6m²?
sind doch eher 14,4m² :ninja:

und dann sind das doch 3.6t...sollte doch reichen...
Rechenfehler :rock: , 3 6 t sind ausreichend, denke ich auch
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
tomzwilling
süchtig
Beiträge: 713
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#5 Beitrag von tomzwilling » 2020-11-26 9:48:18

Bei 2,8 m Höhe für den Rahmen dürfte die Fahrzeug Gesamthöhe recht ambitioniert ausfallen?
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4006
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#6 Beitrag von felix » 2020-11-26 10:20:45

Moin,

mal Anfragen, ob die das auch tiefer können? Der Text darunter macht den Eindruck, dass die durchaus flexibel sind.

MlG
Felix

bikemaniac
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-06-03 23:01:02
Wohnort: Skandinavien

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#7 Beitrag von bikemaniac » 2020-11-26 10:42:44

Habe mit denen schon gesprochen. Ja, die können eine beliebige Höhe herstellen :-)

Lucas

Helmuth86
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2020-11-17 11:18:48
Wohnort: 2170 Poysdorf

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#8 Beitrag von Helmuth86 » 2020-11-26 16:21:41

finde das Thema sehr spannend. Habe mir einen Kühl Container nach Maß in Bulgarien anbieten lassen. Ich muss noch die Details klären aber der Preis ist Interessant.

Vor allem im Anbetracht was die FM2 Shelter kosten.

hugepanic
süchtig
Beiträge: 687
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#9 Beitrag von hugepanic » 2020-11-26 17:09:31

Die Idee finde ich cool.

Wie willst du den Koffer von unten abdichten?
Ich könnte mir vorstellen das man hier leicht gammel und Rost reinbekommen wenn das nicht Dicht ist, oder eben Grade wenn es dicht ist... ;)
Muss man sich halt überlegen wie man das lösen möchte....

Wärmeausdehnung könnte ein Thema werden, aber auch das bekommt man ja in den Griff...

Benutzeravatar
Till
abgefahren
Beiträge: 1224
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#10 Beitrag von Till » 2020-11-27 16:20:21

Hallo Lucas,

Ich rate Dir einen Rahmen ohne Querträger im Dach und im Boden zu bestellen, nur mit Anschlusswinkel für Holzbalken, so sparst Du Dir große Kältebrücken.

Mach Dir ordentliche Gedanken über das Dach. Viele Bürocontainer (um einen solchen Grundrahmen handelt es sich hier) haben innenliegende Regenrinnen. Das will wohl durchdacht sein und muss sauber ausgeführt werden damit da keine selbstgebaute Katastrophe draus wird.

Beste Grüße,

Till

Benutzeravatar
Till
abgefahren
Beiträge: 1224
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#11 Beitrag von Till » 2020-11-27 16:26:23

Und noch etwas:

Du sagst Dein 1120 hat einen Wechselbrückenrahmen und Du willst einen Container drauf stellen. Ich hoffe Dir ist klar dass Container kleiner als (Standard-) Brücken sind. Der Abstand zwischen den Locks ist gleich (20 Fuss) aber Wechselbrücken stehen vorne und hinten über. Zudem Tragen Wechselbrücken über den Hauptrahmen und Container über die Ecken, das heißt Dein Container wird nicht auf dem Aufbaurahmen aufliegen, sondern nur auf den Locks stehen. Bei einer Womo-Nutzung ist das allerdings meist kein Problem.

Meinen Wechselbrückenhänger (20t Fahrgestell) hats mit Container drauf den Rahmen hoch gebogen - weil die Traversen nur zur Ladungssicherung und nicht zur Gewichtsaufnahme da sind.

Beste Grüße,

Till

bikemaniac
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-06-03 23:01:02
Wohnort: Skandinavien

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#12 Beitrag von bikemaniac » 2020-11-27 17:46:32

Till hat geschrieben:
2020-11-27 16:20:21
Hallo Lucas,

Ich rate Dir einen Rahmen ohne Querträger im Dach und im Boden zu bestellen, nur mit Anschlusswinkel für Holzbalken, so sparst Du Dir große Kältebrücken.

Mach Dir ordentliche Gedanken über das Dach. Viele Bürocontainer (um einen solchen Grundrahmen handelt es sich hier) haben innenliegende Regenrinnen. Das will wohl durchdacht sein und muss sauber ausgeführt werden damit da keine selbstgebaute Katastrophe draus wird.

Beste Grüße,

Till
Danke für die nützlichen Tipps.

bikemaniac
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-06-03 23:01:02
Wohnort: Skandinavien

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#13 Beitrag von bikemaniac » 2020-11-27 17:50:05

Till hat geschrieben:
2020-11-27 16:26:23
Und noch etwas:

Du sagst Dein 1120 hat einen Wechselbrückenrahmen und Du willst einen Container drauf stellen. Ich hoffe Dir ist klar dass Container kleiner als (Standard-) Brücken sind. Der Abstand zwischen den Locks ist gleich (20 Fuss) aber Wechselbrücken stehen vorne und hinten über. Zudem Tragen Wechselbrücken über den Hauptrahmen und Container über die Ecken, das heißt Dein Container wird nicht auf dem Aufbaurahmen aufliegen, sondern nur auf den Locks stehen. Bei einer Womo-Nutzung ist das allerdings meist kein Problem.

Meinen Wechselbrückenhänger (20t Fahrgestell) hats mit Container drauf den Rahmen hoch gebogen - weil die Traversen nur zur Ladungssicherung und nicht zur Gewichtsaufnahme da sind.

Beste Grüße,

Till
Da habe ich wohl alles mit Wechselbrücken und Container durcheinander :-). Auf jedenfall habe ich diese bestellt:

https://ntg-online.de/shop/de/komplette ... efestigung

und mir selbst den Rahmen für ein 20 Fuss exakt gebaut. Und die Traversen sind eben mit dem Zwischenrahmen.

Lucas

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8077
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#14 Beitrag von Mark86 » 2020-11-27 18:04:34

Bei einer Womo-Nutzung ist das allerdings meist kein Problem.
Da wäre ich mir nicht so sicher. Wenn man einen Container an 4 Punkten in der Luft festmachen will, dann muss je nach Länge der Hilfsrahmen schon recht amtlich ausfallen, um die Last auf dem Fahrzeugrahmen so zu verteilen. Den angesprochenen Schaden habe ich schon bei mehreren Reise LKW gesehen... Warte mal auf die ersten 1000km Piste ^^
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Till
abgefahren
Beiträge: 1224
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#15 Beitrag von Till » 2020-11-27 19:33:10

Mark86 hat geschrieben:
2020-11-27 18:04:34
Bei einer Womo-Nutzung ist das allerdings meist kein Problem.
Da wäre ich mir nicht so sicher. Wenn man einen Container an 4 Punkten in der Luft festmachen will, dann muss je nach Länge der Hilfsrahmen schon recht amtlich ausfallen, um die Last auf dem Fahrzeugrahmen so zu verteilen. Den angesprochenen Schaden habe ich schon bei mehreren Reise LKW gesehen... Warte mal auf die ersten 1000km Piste ^^
bikemaniac hat geschrieben:
2020-11-27 17:50:05
Da habe ich wohl alles mit Wechselbrücken und Container durcheinander :-). Auf jedenfall habe ich diese bestellt:

https://ntg-online.de/shop/de/komplette ... efestigung

und mir selbst den Rahmen für ein 20 Fuss exakt gebaut. Und die Traversen sind eben mit dem Zwischenrahmen.

Lucas
@Mark und Lucas: ich hoffe mal im positiven Sinne, dass Du, Lucas, den Hilfsrahmen so gebaut hast, dass nicht nur die 4 Ecken außen aufliegen, sondern der Hilfsrahmen in der Mitte hoch genug ist um den Containerboden direkt abzufangen. Falls die Du Unterschied zwischen den Ecken und den Quertraversen nicht berücktsichtig hast, kannst Du auch noch nachträglich breite Holzleisten herrichten die den Raum ausfüllen damit Kraftschlüssigkeit hergestellt wird. 1120 mit 20 Fuss Container hört sich für mich jetzt nicht nach Wüste etc an - da werden sich die Belastungen in Grenzen halten, aber vielleicht kannst Du da ja noch mehr erzählen.

Grüße,

Till

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22622
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#16 Beitrag von Ulf H » 2020-11-27 20:43:19

... was dagegen spricht? ... Kältebrücken und Gewicht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

bikemaniac
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-06-03 23:01:02
Wohnort: Skandinavien

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#17 Beitrag von bikemaniac » 2020-11-27 21:42:12

Till hat geschrieben:
2020-11-27 19:33:10

@Mark und Lucas: ich hoffe mal im positiven Sinne, dass Du, Lucas, den Hilfsrahmen so gebaut hast, dass nicht nur die 4 Ecken außen aufliegen, sondern der Hilfsrahmen in der Mitte hoch genug ist um den Containerboden direkt abzufangen. Falls die Du Unterschied zwischen den Ecken und den Quertraversen nicht berücktsichtig hast, kannst Du auch noch nachträglich breite Holzleisten herrichten die den Raum ausfüllen damit Kraftschlüssigkeit hergestellt wird. 1120 mit 20 Fuss Container hört sich für mich jetzt nicht nach Wüste etc an - da werden sich die Belastungen in Grenzen halten, aber vielleicht kannst Du da ja noch mehr erzählen.

Grüße,

Till
Hallo Till,

Mein 1120'er ist ein 4x2 mit Sperre (kurzes Fahrerhaus und 4,25m Achsabstand). Bereifung original 9R22,5 und Zwilling hinten, wie ab Werk von der Feuerwehr. Wobei ich habe eine schnelle Achse verbaut. Ich werde nie Offroad, Wüste, Geröll oder Piste fahren. Nur geteerte Strassen und vielleicht ein Feldweg ab und zu. Und ein Paar Bordsteine mit 2-3 km/h. Der Koffer soll lediglich einfach mein mehr oder weniger mobiles, permanentes zu hause sein.

Lucas

Pitmaster
süchtig
Beiträge: 713
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#18 Beitrag von Pitmaster » 2020-11-27 22:13:02

Hallo Lucas,

Ich habe so etwas gerade gebaut;-).

Guck mal hier:

Der Rahmen wird mit 60mm Sandwich gefüllt.

Gruß Guido
Dateianhänge
Abladen.jpg
Abladen.jpg (26.1 KiB) 1140 mal betrachtet
Rahmen3.jpg
Rahmen3.jpg (25.37 KiB) 1140 mal betrachtet
Rahmen2.jpg
Rahmen2.jpg (25.14 KiB) 1140 mal betrachtet
Rahmen1.jpg
Rahmen1.jpg (18.58 KiB) 1140 mal betrachtet
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

bikemaniac
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-06-03 23:01:02
Wohnort: Skandinavien

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#19 Beitrag von bikemaniac » 2020-11-27 22:14:57

Du hast selbst Ecken und Profile gekauft und nachträglich alles zusammengeschweisst? Sind das einfach alles Winkelprofile?

Lucas

Pitmaster
süchtig
Beiträge: 713
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Containerrahmen - was sollte ich beachten?

#20 Beitrag von Pitmaster » 2020-11-27 22:46:22

Hallo Lucas,

die Ecken hab ich bei Finsterwalder gekauft, die Profile habe ich nach meinen Vorgaben Kanten lassen. Geschweift habe ich bei einem Kumpel der glücklicherweise einen Deckenkran in seinem Laden hat. Gewicht sind um die 480Kg,

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Antworten