Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Moerk
Überholer
Beiträge: 289
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#1 Beitrag von Moerk » 2020-11-20 19:47:18

Hallo Experten,

ich plane gerade die Unterkonstruktion für den Zwischenboden im Aufbau und freue mich über Euer Feedback:

Ich plane, wie unten skizziert, eine Konstruktion aus 24 x 44 mm Fichte/Tanne-Leisten in einem Raster von 41 x 61 cm (damit Eurokisten dazwischen passen). Der Zwischenboden selbst soll aus 9 mm Siebdruckplatte mit aufgeklebtem Parkett (Holz) bestehen.

Die senkrechten Leisten (Stützen) sollen in Alu-U-Profilen gehalten werden, die mit dem Kofferboden (Siebdruckplatte) verschraubt sind. Leisten und Stützen werden mit Sperrholzplatten und Holzschrauben verbunden. Die Leisten werden an den Kreuzungspunkten bis zur halben Stärke jeweils ausgeklinkt.

Ich möchte natürlich möglichst leicht bauen und daher nicht überdimensionieren. Im Moment berechne ich für eine Fläche von ca. 4,4 qm ein Gewicht der Konstruktion von 41 kg (ohne Parkett).

Was sind Eure Gedanken – zu viel Material, zu instabil?

Vielen Dank,
Christoph
Gitter.png
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#2 Beitrag von HolzwurmPeter » 2020-11-20 20:43:28

Ich würde den Zwischenboden aus Alurohr konstruieren.
Die Kreuzüberplattung wäre mir mit 22 mm zu schwach.
Gruß Peter

Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Jabob der Baumeister
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2019-07-13 15:06:14

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#3 Beitrag von Jabob der Baumeister » 2020-11-20 21:03:19

Ich würde sagen es kommt drauf an wie viele Stützen du setzt...
warum siebdruck unter dem Parkett? Die Beschichtung da drauf is nicht optimal fürs kleben
Gruß Jakob

Benutzeravatar
Magirus_Deutz
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2020-03-01 12:22:41

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#4 Beitrag von Magirus_Deutz » 2020-11-23 21:03:01

Hallo Christoph,

ich würde meine Latten keinesfalls ausklinken, sondern in einer Richtung (quer) tragend durchlaufen lassen. Für die Tragfähigkeit ist hier dann die Anzahl der Stützen und der Abstand der Querträger (in dem Fall längs) entscheidend. Dieser kann, ebenso wie der Stützenabstand der jeweils zu erwartenden Belastung angepasst werden. Ich nehme nicht an, dass du dort wo gegangen wird (in der Regel ja in der Mitte) unbedingt Boxen drunterschieben willst und wenn dort ohnehin nur Leitungen verlaufen, können hier die Abstände auch deutlich geringer sein. Alu ist teurer und aufwändiger zu verarbeiten, außerdem hast du einen Gewichtsvorteil/Festigkeitsgewinn nur wenn du geeignete Legierungen verwendest. Eine Option die zwar auch teurer als Fichtenlatten ist, wäre Paulowniaholz, das ist bei geringerem Gewicht deutlich tragfähiger als Fichte, zumal es da normalerweise keine Äste und sonstige Schwachstellen gibt.

Gruß

Timo

Jabob der Baumeister
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2019-07-13 15:06:14

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#5 Beitrag von Jabob der Baumeister » 2020-11-24 22:03:31

Mit dem durchlaufenden Balken bin ich bei dir Timo, wobei eine ordentlich verleimte überblattung kaum Festigkeit verliert.
Das paulownia ist hier meiner Meinung als Bootsbauer, Schreiner und selten Zimmerer rausgeschmissenes Geld. Es hat schon Gründe warum Masten meistens aus Feinjähriger Fichte/Kiefer (natürlich austfrei) gebaut werden.
Gruß Jakob

Benutzeravatar
Magirus_Deutz
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2020-03-01 12:22:41

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#6 Beitrag von Magirus_Deutz » 2020-11-24 23:56:23

Jakob, das ist schon richtig, wenn du aber 50m astfreie Fichten- oder Kiefernlatten brauchst, musst du im Sägewerk 100m kaufen und hast dann noch 50m Brennholz. Im Baumarkt erwischst du vielleicht noch vier Gute pro Bund...

Jabob der Baumeister
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2019-07-13 15:06:14

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#7 Beitrag von Jabob der Baumeister » 2020-11-25 20:15:15

Jupp das kommt hin, würde mich aber nicht abhalten :D

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#8 Beitrag von HolzwurmPeter » 2020-11-25 20:26:55

Wenn Holz eure erste Wahl ist, dann eine Schichtholzplatte kaufen und Streifen schneiden.
Dann gibt es kein Problem mit Ästen.
Gruß Peter

Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#9 Beitrag von HolzwurmPeter » 2020-11-25 20:33:14

Jabob der Baumeister hat geschrieben:
2020-11-24 22:03:31
Mit dem durchlaufenden Balken bin ich bei dir Timo, wobei eine ordentlich verleimte überblattung kaum Festigkeit verliert.
Ich würde sagen genau 50% Verlust

Bisschen Lesestoff:

https://baubeaver.de/zimmermannsmaessig ... bindungen/
Gruß Peter

Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Jabob der Baumeister
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2019-07-13 15:06:14

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#10 Beitrag von Jabob der Baumeister » 2020-11-25 20:54:55

HolzwurmPeter hat geschrieben:
2020-11-25 20:33:14
Jabob der Baumeister hat geschrieben:
2020-11-24 22:03:31
Mit dem durchlaufenden Balken bin ich bei dir Timo, wobei eine ordentlich verleimte überblattung kaum Festigkeit verliert.
Ich würde sagen genau 50% Verlust

Bisschen Lesestoff:

https://baubeaver.de/zimmermannsmaessig ... bindungen/
50% Verlust hat man doch nur wenn das Gegenstück fehlt oder hab ich nen Denkfehler?

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Feedback zur Dimensionierung der Unterkonstruktion des Zwischenbodens

#11 Beitrag von HolzwurmPeter » 2020-11-25 21:09:14

Ja, du hast schon Recht, wenn das Gegenstück drinnen ist, wird es bei Belastung von der Gegenseite gestützt, aber was ist mit dem anderen Seite? Je nach dem wo belastet wird, eine Seite wird nicht gestützt.

Der Statiker wird niemals einen Balken mit einer Überplattung mit dem vollen Balkenquerschnitt rechnen...nur mit dem halben
Gruß Peter

Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Antworten