Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
itchyfeet
Überholer
Beiträge: 211
Registriert: 2016-09-04 12:33:24
Wohnort: Babenhausen

Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#1 Beitrag von itchyfeet » 2020-11-15 20:51:07

Moin !

Ich würde gerne zwei meiner vier Dieseltanks am Fahrgestell aufgrund des tiefen Schwerpunktes als Wassertanks nutzen.

Die Tanks sind nagelneu und aus verzinktem Stahl.

Kennt jemand eine Möglichkeit die Tanks innen so zu beschichten das sie für Trinkwasser tauglich werden ?

Danke und beste Grüße,

Nils

steyermeier
Schlammschipper
Beiträge: 408
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#2 Beitrag von steyermeier » 2020-11-15 22:41:16

Moin,
diieseltank aus verzinktem stahl?
glaub ich nicht...das verträgt sich nicht mit Diesel.....und lässt sich schwer beschichten...
Gruß Markus

Benutzeravatar
Lampenhalter
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2020-04-05 0:29:45

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#3 Beitrag von Lampenhalter » 2020-11-15 23:25:32

Mein Ural-Tank sah nach dem chemischen Entrosten und Entlacken auch täuschend echt aus wie verzinkt. Zumindest einen Tag lang. :huh: Hat mir sogar mein Stahlbaumeister geglaubt.... :joke:
Tatsächlich war da weder vor noch nach dem Entrosten eine Beschichtung drinnen...
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.

Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 484
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#4 Beitrag von Wuiderer » 2020-11-15 23:35:33

Servus Nils,
Im Zweifelsfall würde ich um eine Kunststoffinnenbeschichtung schauen, dann kannst du davon ausgehen das der Tank bei fachgerechter Ausführung ohne Probleme als Trinkwassertank dienen kann.
Gruß Clemens

Stomi
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2015-12-07 1:18:58
Wohnort: nähe Heilbronn

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#5 Beitrag von Stomi » 2020-11-16 15:40:04

Hallo Nils
Schau mal bei Heizungsbauer, die können Wasser und Heizungsrohre innen beschichten! Die haben da ein mittel, das sie einfüllen können und Einwirken lassen und dann eine Art Härter danach einfüllen!
Aber Achtung ob das für Tanks geht, kann ich leider nicht sagen! Such mal nach Rohrsanierung, eventuell kann man dir da weiter helfen!

Grüßle Micha
Ein Ding zwei Funktionen

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2058
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#6 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-11-16 17:45:45

Um Wasser aus einem ehemaligen Kraftstofftank, welcher mit einer unbekannten Chemieplörre beschichtet wurde, zu trinken muss man ganz schön schmerzfrei sein.
Ich hätte da krebserregende Zweifel.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
itchyfeet
Überholer
Beiträge: 211
Registriert: 2016-09-04 12:33:24
Wohnort: Babenhausen

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#7 Beitrag von itchyfeet » 2020-11-16 20:26:00

Hallo und besten Dank für die Infos !

Angabe des Herstellers war Verzinkt.
Kann aber sein das der Tank nur aussen verzinkt ist.

Ich suche mal nach Rohrsanierung .. :D

Benutzeravatar
Puffi
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#8 Beitrag von Puffi » 2020-11-16 20:28:05

CharlieOnTour hat geschrieben:
2020-11-16 17:45:45
Um Wasser aus einem ehemaligen Kraftstofftank, welcher mit einer unbekannten Chemieplörre beschichtet wurde, zu trinken muss man ganz schön schmerzfrei sein.
Ich hätte da krebserregende Zweifel.

Gruß
Chris
Zumal solche Beschichtungen sicher nicht für den Außenbereich mit Vibration etc. gedacht bzw. gemacht sind.

Warum nicht den Tank austauschen? Mir wäre die angedachte Lösung zu aufwändig und einfach nicht langlebig genug im sicher zu gehen, daß da nicht irgendwann doch etwas ins Brauchwasser gelangt :cold:

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
itchyfeet
Überholer
Beiträge: 211
Registriert: 2016-09-04 12:33:24
Wohnort: Babenhausen

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#9 Beitrag von itchyfeet » 2020-11-16 20:54:00

Tank austauschen ? Wogegen ? Was ist Dein Gedanke ?

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2124
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#10 Beitrag von burkhard » 2020-11-16 20:58:14

Gegen einen aus Alu oder Edelstahl. Einen verzinkten Tank in dem mal Diesel drin war in einen lebensmittelgerechten Zustand zu bringen halte ich für ein sehr ambitioniertes Unterfangen.

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1342
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#11 Beitrag von ClausLa » 2020-11-16 21:12:21

Moin,
itchyfeet hat geschrieben:
2020-11-15 20:51:07




Die Tanks sind nagelneu und aus verzinktem Stahl.

"Herstellerangabe" heisst doch, dass man weiss, wo die her sind, da kann man doch mal anfragen, ob sie für Wasser taugen, was bei Stahl wohl eher nicht der Fall ist.

Tauschen gegen Edelstahl; selbst eine Beschichtung ist i.d.R., wenn nachträglich aufgebracht, nicht so langlebig und stabil.

Gruß Claus

Benutzeravatar
itchyfeet
Überholer
Beiträge: 211
Registriert: 2016-09-04 12:33:24
Wohnort: Babenhausen

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#12 Beitrag von itchyfeet » 2020-11-16 21:29:22

Wer tascht meinen Stahltank gegen einen Edelstahltank ? :angel:

Im Ernst : Ein Edelstahltank ist für mich vermutlich unbezahlbar.

Deshalb die Frage : wogegen tauschen ?

Den 300 L Sahltank bekomme ich für ca. 300€

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2124
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#13 Beitrag von burkhard » 2020-11-16 21:32:23

Alu sollte auch gut gehen und kostet bei Borges auch nicht viel mehr. Es gibt ja auch Kochtöpfe oder Teekannen aus Alu.

Benutzeravatar
itchyfeet
Überholer
Beiträge: 211
Registriert: 2016-09-04 12:33:24
Wohnort: Babenhausen

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#14 Beitrag von itchyfeet » 2020-11-16 21:37:45

War Alu nicht als Auslöser für Alzheimer in der Diskussiom ?

Meine Mom hat alles aus Alu aus der Küche verbannt und bei meinem Mechanischen Grundpraktikum
im Alu-Formenbau hatte man sich auch darauf eimgestellt :(

Natürlich können die Kunststoffe auch ungesund sein ....

Borges kannte ich aber noch nicht. Werde dort mal anfragen :unwuerdig:
Zuletzt geändert von itchyfeet am 2020-11-16 21:40:25, insgesamt 1-mal geändert.

Wurlewurm
LKW-Fotografierer
Beiträge: 110
Registriert: 2019-01-06 18:31:46

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#15 Beitrag von Wurlewurm » 2020-11-16 21:38:56

Wer tascht meinen Stahltank gegen einen Edelstahltank ? :angel:

Im Ernst : Ein Edelstahltank ist für mich vermutlich unbezahlbar.

Deshalb die Frage : wogegen tauschen ?

Den 300 L Sahltank bekomme ich für ca. 300€
Ich! Bevor ich mir nen nicht rostigen Stahltank aussuche (auch der wird mal rostig) nehme ich lieber einen aus Edelstahl.
Aber warum nicht einen Kanten lassen aus PE, PA oder PP. Kostet einen Bruchteil eines Edelstahltanks und ist wenigstens komplett Lebensmittelecht.
LG
Jürgen

Benutzeravatar
itchyfeet
Überholer
Beiträge: 211
Registriert: 2016-09-04 12:33:24
Wohnort: Babenhausen

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#16 Beitrag von itchyfeet » 2020-11-16 21:43:16

Hallo Jürgen,

danke für den tip, aber in Kunstoff sollte der Tank gleich das doppelte kosten.

Oder kennst Du einen kostengünstigen Hersteller ?

Beste Grüße,

Nils

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2124
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#17 Beitrag von burkhard » 2020-11-16 21:55:13

Bei Frost wirst du natürlich einen Eisblock durch die Gegend fahren und wenn der Eisblock wieder auftaut wird er eine ganze Weile gegen die Tankwände schlagen. 100 kg Eis könne da schon eine ganze Menge Schaden anrichten. Daran solltest du vielleicht auch denken und dir eine Lösung überlegen bevor du weiter machst. Einen Frostschaden durch die Ausdehnung des Eises könnte es eventuell auch geben.

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
RainerKraft
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2019-10-21 23:06:39

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#18 Beitrag von RainerKraft » 2020-11-16 21:58:26

Hi, nur mal so eine Idee zum nachdenken.

Ist nicht jedes Wasserrohr (zum schrauben) verzinkt?
Bin mit da ziemlich sicher. Mein Windkessel im Haus auf jeden Fall - aus dem trinken wir seit 30 Jahren. Nur außen verzinken - das glaube ich nicht. Weder elektrolytisch noch feuerverzinkt kann ich mir vorstellen wie das einseitig gehen soll. Ich denke es gibt auch kein „gutes und böses“ verzinken - ev folgt am Ende eine Beschichtung (passivieren).

Also ich würde ein bisschen weiter nachdenken - so schlecht ist vielleicht die Basis für einen Wassertank gar nicht.

Lg Rainer
ABUMOG ist unser aktuelles Reisefahrzeug on Tour
2020 ff: www.asienbisumi.wordpress.com
2015/2016: www.afrikabisunten.wordpress.com

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1342
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#19 Beitrag von ClausLa » 2020-11-16 22:17:26

Moin,
sowas dünnwandiges wie einen LKW-Tank hab ich noch nicht in verzinkt gesehen; so Baustellentanks/mobile Tankanlagen schon.

Selbst wenn, als Leitung mit ständigem Durchfluss mag das gehen; aber als Lagertank????

In Kunststoff gibts auch lebensmittelechte Fässer, zumindest preisgünstig,

Wobei farblose/weisse Tanks meist nicht UV-beständig sind und bei der geringsten Verunreinigung zum Veralgen neigen; schwarze sind zwar UV-Stabil, aber heizen sich bei Sonne recht auf, Verunreinigungen sieht man auch schlecht.

Bezieht sich auf Aussenmontage am Rahmen!

Gruß Claus

Wurlewurm
LKW-Fotografierer
Beiträge: 110
Registriert: 2019-01-06 18:31:46

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#20 Beitrag von Wurlewurm » 2020-11-16 22:22:01

Hallo Nils,
ich selbst kann Kunststoffe schweißen, lasse mir aber die großen Teile bei der Fa. http://www.schmidhammer-kunststoff.de/ thermisch verformen. Das ist verry easy. Wenn du mehr wissen möchtest gerne PN!
Ich schicke mal ein Bild mit wo du sehen kannst das ich "Eigenbau" Staukästen hinter der Hinterachse montiert habe. Alles aus PE 5mm. Auf der einen Seite 2 Staukästen, auf der anderen Fäkaltank. Mein Trinkwasser befindet sich in der Doka unter der 3 Sitzreihe, sind ca. 170 ltr, frostfrei.Bei der Doka sieht man hinten unten den schwarzen Deckel, da wird der Tank befüllt und entleert
Bild

Bild

Was ja noch geschrieben wurde von verzinkten Leitungen im Trinkwasserbau: ja das gab es bevor es Edelstahl gab. Bei jedem Gewindeschneiden verletzt man die Verzinkung. Durch die extrem rauhe Innenfläche bleiben sämtliche Verschmutzungen und Kalk haften. Kommst man dann mit der chemischen Keule zum entkalken gibt es einen Springbrunnen der sich sehen läßt, dauert meist keine Woche.
Trinkwasserbau heute: Edelstahl nickelfrei oder Kunststoffverbundrohr.
LG
Jürgen
Dateianhänge
39881875gq.jpg
39881875gq.jpg (5.72 KiB) 560 mal betrachtet
39881875gq.jpg
39881875gq.jpg (5.72 KiB) 560 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13008
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#21 Beitrag von Pirx » 2020-11-16 22:28:47

RainerKraft hat geschrieben:
2020-11-16 21:58:26
Weder elektrolytisch noch feuerverzinkt kann ich mir vorstellen wie das einseitig gehen soll.
Elektrolytisch (nicht galvanisch, das ist wieder was anderes!) verzinktes Blech wird gerne auch in nur einseitig verzinkt hergestellt und verkauft.

https://www.vdeh.de/stahltechnologie/ob ... eredelung/

Wird bei uns gern verwendet, wenn die Kaufleute mal wieder der Meinung sind, daß eine vollverzinkte Karosserie unnötig lange rostfrei bleibt und man das teure Zink doch zumindest teilweise weglassen könnte ...

Ein paar Jahre später gibt es dann Mecker von der Kundschaft, es folgt eine "Qualitätsoffensive" bei der wieder vollverzinkt wird und die bösen Konstrukteure bekommen eine Nachschulung in Korrosionsverhütung.

Und beim nächsten Modellwechsel geht das Spiel dann von vorne los ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 453
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#22 Beitrag von chevyuser » 2020-11-17 12:43:10

Hahaaaaa,
ich habe gerad beim querlesen den Thread auf einer Pupille entdeckt und las dort
"Dieseltank mit Innenbeleuchtung"
Gefiel mir sofort, weil das hätte ich lettens beim Einbau der Saugleitung für die Standheizung gut gebrauchen können, nun stinkt die R´Taschenlampe nach Diesel :-)
Leider wars aber dann doch nur Innenbeschichtung, da sag ich nur Pfui Teufel dazu!

sico
abgefahren
Beiträge: 3495
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#23 Beitrag von sico » 2020-11-17 13:44:04

hallo Itchy,
Ich hab mir mal das von Pirx/Klaus aufgezeigte Verfahren mit der Gravitel-Zelle für das einseitige und zweiseitige elektrolytische Verzinken von Stahl angesehen.
Dabei läuft das Halbzeug als ein (endloses) Stahlband nach abwickeln vom Coil durch eine badartige Zelle und wird anschließend wieder aufs Coil gewickelt.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie dieses Verfahren die Innenseite eines Tankes beschichten soll (und nur die Innenseite).
Ich denke, das Verzinken der Innenflächen kannst du nicht umsetzen.
Auch aus Gründen der Gesundheit und Lebensmittelsicherheit ist das Verzinken m.E. keine gute Idee.
Die Wasserleitungsrohre waren früher nur außen verzinkt. Die Innenfläche war unbeschichtetes Schwarzmaterial.
Ich hab mir fürs Trinkwasser vor vielen Jahren einen Tank aus Edelstahl 1.4301 geschweißt mit einem großen Reinigungsdeckel.
Den Tank reinige einmal pro Jahr innen mit feiner Stahlwolle und Zitronensäure. Nach gründlichem Spülen wische ich die Innenflächen mit einem sauberen Tuch trocken.
Mit dieser Vorgehensweise hatte ich mit meinem Trinkwasser noch nie ein hygienisches Problem (z.B. Biofilme oder Algenbildung).
Du solltest beim Thema Trinkwasser nicht am falschen Fleck sparen.
LG
Sico

Benutzeravatar
itchyfeet
Überholer
Beiträge: 211
Registriert: 2016-09-04 12:33:24
Wohnort: Babenhausen

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#24 Beitrag von itchyfeet » 2020-11-17 17:39:28

Vielen Dank für Input und Ideen !

Heute folgendes Angebot für 300L Tank vom Borges erhalten :

1x Fertigung Tank nach Maß gemäß Anfrage: 1000€ zzgl.MwSt.,ca.234 Liter Volumen, Werkstoff Aluminium

1x Fertigung Tank nach Maß gemäß Anfrage: 1465€ zzgl.MwSt.,ca.234 Liter Volumen, Werkstoff Edelstahl

.... wenn ich mal im Lotto gewinne kaufe ich die gerne. Ich hatte 4 Stück vorgesehen ....

Bei den Stahltanks komme ich mit 200-300€ pro Tank aus.

Slebermachen ist eine sehr interessante Altenative, werde darüber nachdenken !!

Momentan gucke ich auch noch nach innenbeschichtungen aus dem Bootsbau.


@Burkart :

Du hast natürlich recht, die Aussentanks sind bei Minusgraden blöd.

Deshalb habe ich zwei Tanks innen und 2 außen vorgesehn.

Die meiste Zeit werde ich aber im warmen ländern zubringen.
Zuletzt geändert von itchyfeet am 2020-11-17 18:23:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Puffi
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#25 Beitrag von Puffi » 2020-11-17 18:10:21

Beim austauschen dachte ich an einen schwarzen PE Tank mit entsprechenden Schwallwänden. Wie es mit den Kosten im Vergleich aussieht?

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

sico
abgefahren
Beiträge: 3495
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Dieseltank mit Innenbeschichtung als Wassertank ?

#26 Beitrag von sico » 2020-11-17 18:15:38

Nimm doch einen neuen Kraftstofftank aus Edelstahl. Sowas gibts doch bei Hoppe zu wesentlich kleinerem Geld.
mfg
Sico

Antworten