Holzofen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Knoelli
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2016-11-11 21:46:48
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Holzofen

#1 Beitrag von Knoelli » 2020-11-01 11:20:13

Hallo, Kann mir jemand sagen ob ein Holzofen im Aufbau von irgendjemand abgenommen werden muss? Vom TÜV zum Beispiel?
Gruß Andre

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7424
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Holzofen

#2 Beitrag von Mark86 » 2020-11-01 11:57:50

Nein. Meines wissens gibt es nur Vorschriften für Heizungen die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen betrieben werden. Für Holzöfen (feste Brennstoffe) gibt es noch nix. Der Trend ist ja in der Fläche auch recht neu und sind wohl noch nicht viele dran gestorben oder Fahrzeuge abgebrannt, so dass dass noch nicht bei der gesetzgebenden Obrigkeit angekommen ist. Oder den Lobbisten ist noch nicht eingefallen, wie man damit Geld verdienen kann und deswegen haben sie es vielleicht noch nicht bis zu den Gesetzesvorschriften geschafft?
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Knoelli
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2016-11-11 21:46:48
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: Holzofen

#3 Beitrag von Knoelli » 2020-11-01 17:00:54

Ok, Danke Mark für die info.

Benutzeravatar
Maximilian714d
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: Holzofen

#4 Beitrag von Maximilian714d » 2020-11-01 17:14:53

Hallo Andre,

ich bin dabei meinen (selbstgebauten!) Ofen einzubauen... Meines wissens wird der Ofen als reine Ladung betrachtet, ich habe einfach auf die eigene Sicherheit geachtet: sichere Befestigung der Ladung (Vollbremsung, Unfall usw.) und sichere Verbrennung/Luftzufuhr/Rauchabfuhr.

Es gibt viele Leute die einen Holzofen im Fahrzeug haben und die haben alle den TÜV überlebt... :joke:

Grüße,

Max

Der Initiator
Schrauber
Beiträge: 362
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Holzofen

#5 Beitrag von Der Initiator » 2020-11-01 17:32:16

Hauptsache, ihr beachtet immer schön die BImschV :angel:
Es ist nie gut, mit den Händen in den Hosentaschen auf dem Hof zu stehen, wenn die Frau vorbeikommt...

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7424
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Holzofen

#6 Beitrag von Mark86 » 2020-11-01 17:44:13

Maximilian714d hat geschrieben:
2020-11-01 17:14:53
Meines wissens wird der Ofen als reine Ladung betrachtet,

Grüße,

Max
Das glaube ich nicht. Wenn du den Ofen festschraubst, ist er keine Ladung mehr. (Du solltest ihn im eigenen Interesse festschrauben).
Für eine Toilette im Fahrzeug gibt es ja auch keine Vorschriften.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Magirus_Deutz
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2020-03-01 12:22:41

Re: Holzofen

#7 Beitrag von Magirus_Deutz » 2020-11-01 21:55:49

ich bin dabei meinen (selbstgebauten!) Ofen einzubauen... Meines wissens wird der Ofen als reine Ladung betrachtet, ich habe einfach auf die eigene Sicherheit geachtet: sichere Befestigung der Ladung (Vollbremsung, Unfall usw.) und sichere Verbrennung/Luftzufuhr/Rauchabfuhr.
...Auch wir wollen einen Cubic einbauen, aber bei dieser Aufzählung von sicherheitsrelevanten Standards gehört dann für mich auf so kleinem Raum unbedingt auch ein CO-Melder dazu, und das nicht nur bei Eigenbauten :dry:
Wie das damit dann in der Praxis funktioniert oder ob der auch immer mal im Normalbetrieb anschlagen wird, muss sich natürlich noch zeigen; hat damit schon jemand Erfahrungen?

Benutzeravatar
Maximilian714d
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: Holzofen

#8 Beitrag von Maximilian714d » 2020-11-01 23:18:23

Mark86 hat geschrieben:
2020-11-01 17:44:13
Maximilian714d hat geschrieben:
2020-11-01 17:14:53
Meines wissens wird der Ofen als reine Ladung betrachtet,

Grüße,

Max
Das glaube ich nicht. Wenn du den Ofen festschraubst, ist er keine Ladung mehr. (Du solltest ihn im eigenen Interesse festschrauben).
Für eine Toilette im Fahrzeug gibt es ja auch keine Vorschriften.
Dass macht sinn... Ausser man kann Ladung durch Festschrauben sichern. :angel:

In einem Wohnmobil ist ja die Einrichtung die "Ladung", und wie du sagst gelten für diese nur wenige Vorschriften (z.B. keine scharfen Kanten).

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7424
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Holzofen

#9 Beitrag von Mark86 » 2020-11-02 9:05:38

Ladung ist die wäsche im Schrank. Das andere sind Einbauten.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5295
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Holzofen

#10 Beitrag von Garfield » 2020-11-02 9:53:24

Wir haben seit Jahren, Co Melder mit Öl oder holzofen in Betrieb. Keine Fehlalarme.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5606
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Holzofen

#11 Beitrag von meggmann » 2020-11-02 10:03:34

CO Melder hab ich 2 - einer ist auch schon mal angeschlagen (50 ppm sind aber eigentlich noch ungefährlich), das hatte ich aber bewusst provoziert. So alle 5-6 Jahre wird der ältere entsorgt - Abstand zwischen den beiden ist 3. Wenn ich einen neuen montiere schreibe ich das Erstinbetriebnahmedatum drauf. CO Melder haben halt nur eine Lebensdauer von 6-7 Jahren.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 472
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re: Holzofen

#12 Beitrag von SimonB » 2020-11-02 14:18:46

Moin,
Der Initiator hat geschrieben:
2020-11-01 17:32:16
Hauptsache, ihr beachtet immer schön die BImschV :angel:
Gilt es als "beachtet", wenn man §1 (2) lit. 3. so auslegt, dass im LKW eingebaute Feuerungsanlagen welche sind, "von denen nach den Umständen zu erwarten ist, dass sie nicht länger als während der drei Monate, die auf die Inbetriebnahme folgen, an demselben Ort betrieben werden"?

Viele Grüße
Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7424
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Holzofen

#13 Beitrag von Mark86 » 2020-11-02 14:27:21

Ja, die sind dann wiederum von den Meisten Vorschriften ausgenommen.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Der Initiator
Schrauber
Beiträge: 362
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Holzofen

#14 Beitrag von Der Initiator » 2020-11-02 15:26:43

SimonB hat geschrieben:
2020-11-02 14:18:46
Gilt es als "beachtet", wenn man §1 (2) lit. 3. so auslegt, dass im LKW eingebaute Feuerungsanlagen welche sind, "von denen nach den Umständen zu erwarten ist, dass sie nicht länger als während der drei Monate, die auf die Inbetriebnahme folgen, an demselben Ort betrieben werden"?
Menno, seit wann werde ich denn ernst genommen? Gegenfrage: planst du, den Ofen binnen drei Monaten wieder auszubauen? "Demselben Ort" ist nicht Hamburg, Potsdam oder Posemuckel, sondern dein Koffer.

@Knoelli
Wenn du es ganz korrekt machen willst, dann achte darauf, dass der Ofen die 2. Stufe der 1. BImschV einhält. Macht eigentlich jeder normale Kaminofen/Werkstattofen.

Interessanterweise darf man jetzt auch wieder lackiertes und/oder beschichtetes Holz verbrennen, wenn keine Holzschutzmittel/Schwermetalle enthalten sind.
Es ist nie gut, mit den Händen in den Hosentaschen auf dem Hof zu stehen, wenn die Frau vorbeikommt...

Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 472
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re: Holzofen

#15 Beitrag von SimonB » 2020-11-02 15:33:32

Moin,
Der Initiator hat geschrieben:
2020-11-02 15:26:43
SimonB hat geschrieben:
2020-11-02 14:18:46
Gilt es als "beachtet", wenn man §1 (2) lit. 3. so auslegt, dass im LKW eingebaute Feuerungsanlagen welche sind, "von denen nach den Umständen zu erwarten ist, dass sie nicht länger als während der drei Monate, die auf die Inbetriebnahme folgen, an demselben Ort betrieben werden"?
Menno, seit wann werde ich denn ernst genommen? Gegenfrage: planst du, den Ofen binnen drei Monaten wieder auszubauen?
Nein. (Manchmal fliegt er über'n Sommer raus, aber der Winter dauert doch länger als ein viertel Jahr.)
Der Initiator hat geschrieben:
2020-11-02 15:26:43
"Demselben Ort" ist nicht Hamburg, Potsdam oder Posemuckel, sondern dein Koffer.
Ok. Danke.

Gruß
Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22376
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Holzofen

#16 Beitrag von Ulf H » 2020-11-02 22:56:30

Der Initiator hat geschrieben:
2020-11-01 17:32:16
Hauptsache, ihr beachtet immer schön die BImschV :angel:
... klappt das mit Braunkohlebriketts? ... oder dem Inhalt der TTT? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Der Initiator
Schrauber
Beiträge: 362
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Holzofen

#17 Beitrag von Der Initiator » 2020-11-02 23:11:19

Braunkohlebriketts sind als Brennstoff zugelassen. Die Tüte aus der TTT nicht, die geht in den großen Ofen.
Es ist nie gut, mit den Händen in den Hosentaschen auf dem Hof zu stehen, wenn die Frau vorbeikommt...

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2058
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Holzofen

#18 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-11-03 13:49:14

meggmann hat geschrieben:
2020-11-02 10:03:34
CO Melder haben halt nur eine Lebensdauer von 6-7 Jahren.

Gruß Marcel
Die etwas besseren haben mittlerweile 10 Jahre inkl. Batterie.

http://www.kidde-rauchmelder.de/index.php?content=82

Ich hab so einen und noch ein anderes Modell.

Da macht Redundanz wirklich Sinn.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5606
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Holzofen

#19 Beitrag von meggmann » 2020-11-03 16:09:46

Mir ging’s halt hauptsächlich darum zu erwähnen, dass die Sensoren nicht ewig halten. Und wenn man dann nur einen hat ist doof...

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4056
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Holzofen

#20 Beitrag von Lassie » 2020-11-03 17:02:18

Huhu,

zum Thema Holzofen in Fahrzeugen / Anhänger:

Ich hab einen alten Schäferwagen im Garten stehen, den ich gerne zur Sauna umbauen wollte. Dazu hab ich den Schornsteinfegermeister bei seinem letzten Besuch befragt.
Er meinte zu mir und meinem Projekt: solange da Räder drunter sind, hat er sich nicht dafür zu interessieren, da eben mobil und nicht immobil.

Generell empfiehlt er:
- moderner und zeitgemäßer Ofen
- Brennluftansaugung von außen
- ordentlicher und dichter Schornstein, der auch lang genug ist (Zugwirkung)
- trockenes und zugelassenes Brennmaterial
- Rauch- und Feuermelder
- Feuerlöscher in der Nähe
- regelmässige Reinigung und Wartung von Ofen und Rohren

Gesunder Menschenverstand hilft! Und unter Einhaltung von Standards, wie sie in Immobilien üblich sind - dann sollte es auch im Wagen keine Probleme geben.

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Antworten