Zwischenrahmen aus Item Profil

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8407
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#61 Beitrag von OliverM » 2021-01-03 19:21:29

Solange du nicht vom Weg abkommst wird das wohl halten .
-180 KG ist nicht leicht
-Was bitte ist hochfestes ST52 ?
- wo bitte ist das Konstrukt innovativ?
-ich hätte gerne einen Auszug aus den ARL. von MB bezgl. des Aufbaus eines komplett entkoppelten Koffers

Deine Beschreibung klingt doch sehr nach : Aus einem Hochglanzprospekt kopiert .......

Jedem Tierchen sein Plaisierchen ....


In diesem Sinne kopfschüttelnde Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2296
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#62 Beitrag von burkhard » 2021-01-03 19:46:16

Hallo Andreas,

was daran ist denn "Gem. ARL Mercedes-Benz ausgeführt". Diese Art der Aufbaulagerung kommt doch nirgends in irgendeiner ARL von Mercedes vor.

Natürlich verwindet das Ganze, es ist ja auch auf den Bildern zu sehen. Was du aber nicht siehst ist ob die Konstruktion die Verwindung des Fahrzeugrahmens von Aufbau entkoppelt, also keine Kräfte in den Aufbau einleitet. Das ist ja Sinn und Zweck so einer Aufbaulagerung. Dazu müsstest du einmal den Verwindungstest wie beschrieben einmal mit und einmal ohne Aufbau durchführen und jedes mal den Spalt messen. Ein vereinfachter Test wäre es, die Containerlocks nur auf einer Seite zu lösen. Dann darf beim Verwindungstest kein Spalt zwischen der Containerecke und dem Containerlock sein.

Mach doch mal diesen Test. Danach können wir darüber weiter reden.

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1451
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#63 Beitrag von Weickenm » 2021-01-04 11:43:40

Moin,

wo steht die Schüssel denn?
Dann kann ich Dir eventuell vor Ort gerne zeigen, warum das Ding nie und nimmer die ARL erfüllt.

Wenn Du natürlich lieber 'nem Verkäufer Glauben schenken magst, bitte. Ist ja nicht mein Geld. Auch wenn ich der Meinung bin, dass es besser für was anderes (zB Kopfschmerztabletten oder flüssig' Brot für den Tag des Erwachens) angelegt worden wäre.

Aber hey, ist Dein Ding.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks
Sexismus is' für'n Arsch

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)
Um zwischen den Zeilen zu lesen sind meine Augen zu schwach :angel:

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1451
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#64 Beitrag von Weickenm » 2021-01-04 11:47:57

Nachtrag:
Ich bin ja nur dümmer Student der vom Rahmenbau keine Ahnung hat, aber wer bitte schön, hat in den Querträger Hutprofilen bitte Löcher in die Obergurte gebohrt?
I'm the reason my guardian angel drinks
Sexismus is' für'n Arsch

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)
Um zwischen den Zeilen zu lesen sind meine Augen zu schwach :angel:

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 2075
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#65 Beitrag von tonnar » 2021-01-04 14:14:51

Laverda hat geschrieben:
2021-01-03 19:12:00
Hallo Ihr Lieben,

da es sich um mein Fahrzeug handelt über das ihr fachsimpelt, habe ich mich doch dazu entschlossen meinen Senf dazu zu geben.
Hallo Andreas,
zunächst einmal vielen Dank dafür, dass du dich hier zu Wort meldest! Das kommt hier gerade in Bezug auf evtl. Fehlplanungen viel zu kurz.
Ob bzw. in wie weit dein Hilfsrahmen den ARL entspricht kann und will ich nicht beurteilen, habe aber all die Punkte aus den anderen Antworten schon einmal gehört oder selbst gelesen.
Ich würd es toll finden, wenn sich hier jemand mit Sachverstandhier finden würde, der mal einen Blick auf dein Fahrzeug wirft. Danach gibt´s dann entweder Entwarnung, weil alles durch entsprechende Verstärkungen ausreichend steif gebaut wurde, oder du kannst den Erbauer mit reichlich Fragen konfrontieren. Besser jetzt, als irgendwo im nirgendwo mit defektem Hilfsrahmen/Koffer zu stranden.

Gruß
Tino

VolkerH
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2020-09-18 9:11:34

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#66 Beitrag von VolkerH » 2021-01-04 14:24:51

Andreas, Langsam tut es mir leid das verlinkt zu haben wenn sich jetzt jeder
Weickenm hat geschrieben:
2021-01-04 11:47:57
dümmer Student der vom Rahmenbau keine Ahnung hat
In irgendeiner Form äußern muss.

Hoffe das Du mit deinem Aufbau zufrieden bist, er lange hält und dass Du vielleicht auch was nützliches aus der Diskussion herausfiltern kannst.

the_muck
Schrauber
Beiträge: 372
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#67 Beitrag von the_muck » 2021-01-05 12:26:56

Um meinen Rahmen zu testen (MB Unimog Rautenlagerung Kopie, mit den Lagerschalen von MB), hab ich den Rahmen nur über die Schalen verschraubt und die Wippen lose montiert. Dann sah man gut was im rahmen passiert und das sich die Wippen vielleicht auch seitlich Verschieben :angel:, wenn auch nur im "mm" Bereich.

Wenn man bei der verlinkten Konstruktion den Shelter einfach mal mit nur 2 Twistlocks verschränkt, wird man ja sehen wie gut das Konzept funktioniert, da darf dann ja keine lücke entstehen. Und wie hier auch mal geschrieben, gelände ist das eine aber auch scharfe Serpentinen, Regenrinne, Hofausfahrten mit Steigung... bringen meine Lagerung gehörig zum arbeiten. Hätte ich so wirklich nie gedacht...

Grüße Malte

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2296
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#68 Beitrag von burkhard » 2021-01-05 14:07:55

"Verwinden" und "Kräfte entkoppeln" sind halt zwei unterschiedliche Dinge. Eine gute Aufbaulagerung für einen Kofferaufbau muss beides können. Mit dem üblichen Gabelstabler-Verwindungstest wird, wie der Name schon sagt, nur die Verwindungsfähigkeit nicht aber die Entkoppelung der Kräfte zwischen Fahrzeugrahmen und Aufbau getestet.

Um die Entkoppelung auch noch zu testen muss man die Containerlocks (oder Verschraubungen zwischen dem Hilfsrahmen und dem Kofferboden) einseitig oder diagonal lösen dann beim Gabelstapler-Test schauen, ob ein Spalt zwischen dem Hilfsrahmen und dem Kofferboden entsteht.

Falls ein Spalt entsteht, so entkoppelt die Aufbaulagerung die Kräfte nicht richtig, d.h. es werden Kräfte in den Aufbau eingeleitet, was bei einem Kofferaufbau nicht sein darf.

Eine Federlagerung aus C-Profilen kann nicht entkoppeln. Dazu braucht man Hohlprofile. Es steht aber auch klar in den Aufbaurichtlinien von Mercedes, das eine Federlagerung aus C-Profilen für einen Kofferaufbau nicht geeignet ist. Als Anwendungsfall wird z.B. eine Pritsche genannt.

Viele Grüße
Burkhard

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7862
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#69 Beitrag von Mark86 » 2021-01-05 15:04:34

Meiner Meinung nach wird hier immer viel Wert auf die Verwindung gelegt, dass ist aber nur die Hälfte des Erfolgs.
Mindestens genau so wichtig finde ich die Pistenfestigkeit und ich habe dass Gefühl, dass viele Aufbauer und viele Rahmenplaner noch nie mit einem LKW eine Piste gefahren sind.
Die sollten vielleicht im Urlaub mal nach Mauretanien oder Südamerika oder in andere Gegenden fahren, wo es keine geteerten Straßen gibt oder wenigstens mal n paar Tausender rausreißen und ihr Expeditionsmobil mal beim OE Hersteller aufn Prüfstand stellen und mal 50.000km rappeln lassen...
Dann würde ich mal gerne sehen was von dem ein oder anderen "Weltreisemobil" über bleibt...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2296
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#70 Beitrag von burkhard » 2021-01-05 15:29:57

Pistenfestigkeit ist das wichtigste überhaupt. Eine noch so gut durchdachte Aufbaulagerung bringt am Ende rein gar nichts wenn sie nach 3 Monaten Piste auseinanderbricht. Ich sage immer, wer einmal Pistenurlaub gemacht hat baut danach ganz sicher anders. Durch die Lernkurve müssen noch einige inkl. Lehrgeld durch.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5946
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#71 Beitrag von meggmann » 2021-01-05 15:37:12

Aber da gibt es ja auch einen Unterschied zwischen „sieht aus, das man das so nutzen könnte“ und „ich nutze das so“.

Wie viele Sandbleche werden denn jungfräulich durch die Gegend spazieren gefahren, sehen extrem Exmo-like aus und werden doch nie genutzt? Aber man könnte ja...

Gruß Marcel
Zuletzt geändert von meggmann am 2021-01-05 19:22:34, insgesamt 1-mal geändert.
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7862
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#72 Beitrag von Mark86 » 2021-01-05 19:15:48

meggmann hat geschrieben:
2021-01-05 15:37:12
Aber da gibt ja auch einen Unterschied zwischen „sieht aus, das man das so nutzen könnte“ und „ich nutze das so“.

Wie viele Sandbleche werden denn jungfräulich durch die Gegend spazieren gefahren, sehen extrem Exmo-like aus und werden doch nie genutzt? Aber man könnte ja...

Gruß Marcel
Ist auch besser so. Die meisten Sandblechhalter die ich gesehen habe, taugen ja auch nix, da kriegste entweder kein krummes Blech rein, oder zerkratzt dir den schön lackierten Koffer... Klar, gibts ne Lösung für, Unterklotzen und andersrum hingelegt drüber fahren bis sie wieder grade sind. Mach dass mal einer vor, im Wüstensand wo du froh bist grade überhaupt die Räder wieder oben zu haben :angel:
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5946
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#73 Beitrag von meggmann » 2021-01-05 19:31:28

Ging ja nicht um Sandbleche - ist wie ne 850-er BMW „Enduro“ mit über 200 kg Leergewicht. Zum Reisen auf einer Straße sicherlich ganz gut geeignet, Feldweg geht auch, Mopped sieht auch nach Gelände aus - aber im Gelände fahre ich dann doch lieber meine Spanierin mit 120 kg Gewicht ....
Wenn ich daran zurückdenke, wie viel Frontfläche des LAK ich schon in ganz unscheinbarem Gelände im Rückspiegel gesehen habe (nur weil da halt mal ein Querschlag war) und der Zwischenrahmen auf lediglich 15 cm Auslenkung begrenzt ist möchte ich nicht, dass große Teile dieser Kräfte in den LAK eingeleitet werden - und das ist schon ne recht stabile Kiste.

Und was die fürs THW da an Zwischenrahmen zusammengedengelt haben war schon „besonders“ - aber auch ein Unternehmen, welches das schon recht lange macht. Fürs THW hat’s ja auch gereicht (meistens).

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7511
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#74 Beitrag von lura » 2021-01-05 19:38:33

burkhard hat geschrieben:
2021-01-05 15:29:57
Pistenfestigkeit ist das wichtigste überhaupt. Eine noch so gut durchdachte Aufbaulagerung bringt am Ende rein gar nichts wenn sie nach 3 Monaten Piste auseinanderbricht. Ich sage immer, wer einmal Pistenurlaub gemacht hat baut danach ganz sicher anders. Durch die Lernkurve müssen noch einige inkl. Lehrgeld durch.
So ist das. Der erste Reserveradhalter, den ich geplant habe, hat mehrere Monate Reise mit Pisten in Südamerika ohne Schaden überstanden, kein Riss, nix verbogen. Seit dem rechne ich immer so. Es hat auch alles andere bisher gehalten. Trotzdem muss bei jedem Bauteil die Belastung neu eingeschätzt werden und an den richtigen Stellen verstärkt werden.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2296
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#75 Beitrag von burkhard » 2021-01-05 20:34:45

lura hat geschrieben:
2021-01-05 19:38:33
... und an den richtigen Stellen verstärkt werden.
... und/oder an den richtigen Stellen Verwindung zulassen und das Bauteil dort entsprechend verwindungsweich ausführen.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7862
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#76 Beitrag von Mark86 » 2021-01-05 20:39:29

lura hat geschrieben:
2021-01-05 19:38:33
burkhard hat geschrieben:
2021-01-05 15:29:57
Pistenfestigkeit ist das wichtigste überhaupt. Eine noch so gut durchdachte Aufbaulagerung bringt am Ende rein gar nichts wenn sie nach 3 Monaten Piste auseinanderbricht. Ich sage immer, wer einmal Pistenurlaub gemacht hat baut danach ganz sicher anders. Durch die Lernkurve müssen noch einige inkl. Lehrgeld durch.
So ist das. Der erste Reserveradhalter, den ich geplant habe, hat mehrere Monate Reise mit Pisten in Südamerika ohne Schaden überstanden, kein Riss, nix verbogen. Seit dem rechne ich immer so. Es hat auch alles andere bisher gehalten. Trotzdem muss bei jedem Bauteil die Belastung neu eingeschätzt werden und an den richtigen Stellen verstärkt werden.
Meiner nicht. Der ist durch Afrika, aber in Südamerika hat er aufgegeben und ich musste ihn unterwegs mit ner Stange Baustahl ausm Straßengraben nachschweißen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7511
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#77 Beitrag von lura » 2021-01-05 21:54:03

burkhard hat geschrieben:
2021-01-05 20:34:45
lura hat geschrieben:
2021-01-05 19:38:33
... und an den richtigen Stellen verstärkt werden.
... und/oder an den richtigen Stellen Verwindung zulassen und das Bauteil dort entsprechend verwindungsweich ausführen.
Damit da kein falscher Zungenschlag reinkommt: Verformung geht m.E. bei meinen Teilen nur über entsprechende Lagerung. Selbst verwinden sollen die sich möglichst nicht.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2296
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#78 Beitrag von burkhard » 2021-01-05 22:22:25

Was ich sagte war als genereller Konstruktionshinweis gemeint und nicht auf deine Teile bezogen. Manchmal muss sich ein Bauteil verwinden können um zu funktionieren und nicht kaputt zu gehen und manchmal muss ein Bauteil besonders stabil und verwindungssteif sein um seinen Zweck zu erfüllen. Versteifungen oder Verstärkungen an der falschen Stelle können ein Bauteil unter Umständen erst recht kaputt machen. Das muss man in jedem Einzelfall individuell entscheiden, wo man ein Bauteil verstärkt und wo man es flexibel lässt, damit es seinem Zweck erfüllt und nicht kaputt geht.

Viele Grüße
Burkhard

the_muck
Schrauber
Beiträge: 372
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#79 Beitrag von the_muck » 2021-01-06 10:18:01

lura hat geschrieben:
2021-01-05 21:54:03
burkhard hat geschrieben:
2021-01-05 20:34:45
lura hat geschrieben:
2021-01-05 19:38:33
... und an den richtigen Stellen verstärkt werden.
... und/oder an den richtigen Stellen Verwindung zulassen und das Bauteil dort entsprechend verwindungsweich ausführen.
Damit da kein falscher Zungenschlag reinkommt: Verformung geht m.E. bei meinen Teilen nur über entsprechende Lagerung. Selbst verwinden sollen die sich möglichst nicht.
je nach dem was du mit "verformung" meinst... Stichwort Flugzeugtragfläche, Windmühlenblätter, Tieflader (Schwertransporte), Eiffelturm... dort "verformt" sich so einiges und das ist genau so gewollt und unproblematisch, wie Burkhard sagt. Problematisch sind IMHO fast immer Spannungssprünge in den Konstruktionen, die vermeidung derer ist aber oft aufwendiger zu lösen. Es werden bei den Feder-Lagerungen die vorderen Enden ja nicht umsonst abgeschrägt... nur, leider beißt sich das oft mit den einfach zu bauenden schweißkonstruktionen in der gewöhnlichen Werkstatt. Laser & Biegeteile schaffen da etwas abhilfe... aber generell verformt sich jedes Bauteil, und das schon wenn man es anders der Gravitiation aussetzt, nur kann man das mit hausmitteln kaum Messen ;).

Die Skala ist nicht angepasst... mit einer nur kleinen änderung sinkt die Spannung um mehr als die Hälfte. Nur während man das eine noch mit der Flex zurecht denkelt, wird es bei dem anderen schon komplizierter...
Screenshot 2021-01-06 083900.png
Screenshot 2021-01-06 083922.png
Und jetzt stelle man sich mal eine Schwellend-Wechselnde Belastung vor die sich an der "schon nicht mehr so sehr scharfen Kante" abarbeiten ;), und diese kanten gibt es etliche am ZR... damit die Stöße aber nicht so hart ins gebälk gehen macht es eventuell sinn konstruktionen "weicher" auszuführen...

Sorry für den kleinen oberflächlichen Ausflug... wenn es um Alu geht hatte ich hier mal was... https://european-aluminium.eu/media/129 ... cle_de.pdf Ich hatte auch was mit Alu vor, aber mich auch aus Reparatur, Montage und anderen Gründen dagegen entschieden. Stahl ist am ende doch der Feld, Wald und wiesen Werkstoff wo man ohne viele verrenkungen in jeder Traktorschmiede ergänzungen vornehmen kann.

Grüße Malte

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2296
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#80 Beitrag von burkhard » 2021-01-06 10:59:44

Ein gutes Beispiel ist der Fahrzeugrahmen selbst. Der Fahrzeugrahmen soll in Längsrichtung möglichst steif und in Querrichtung möglichst verwindungsweich sein. Entsprechend ist die Konstruktion des Fahrzeugrahmens ausgelegt.

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7511
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#81 Beitrag von lura » 2021-01-06 11:22:16

Moin, wir hatten gerade einen Ausflug, sozusagen eine Exkursion, eine Expedition?? Ist das der erste EX-Thread. Wäre ja mal was. :rock
Danke lieber Malte für die populärwissenschaftliche Darstellung statischer Zusammenhänge :)
Wohlweislich sprach ich von meinen Teilen und ich betreibe halt keine Raketenforschung oder Flugzeugbau. Mit Deinen Ausführungen erläuterst Du dieses Thema sehr anschaulich.
Jeder darf seinen Hilfsrahmen bauen lassen, wie er mag. Diesen zur Vermeidung von Spannungsspitzen weich zu bauen, widerspricht m.E. dem Ziel, den Koffer nicht auf Torsion zu belasten. Daher bin ich dafür, an den richtigen Stellen zu verstärken.
Und da ich etwas älter bin benutze ich auch mein Gefühl für den Kraftfluss in den Bauteilen.
Lieber Burkhard, weil das genau so sein soll, um Schäden am Fahrzeug zu verhindern, werden für Koffer steife Hilfsrahmen gebaut
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2296
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#82 Beitrag von burkhard » 2021-01-06 11:45:00

lura hat geschrieben:
2021-01-06 11:22:16
Lieber Burkhard, weil das genau so sein soll, um Schäden am Fahrzeug zu verhindern, werden für Koffer steife Hilfsrahmen gebaut
Es ist aber nicht immer alles am Hilfsrahmen steif. Eine Rautenlagerung z.B. besteht aus zwei Teilen. Der untere Montagerahmen, der auf dem Fahrzeugrahmen aufliegt, und dem Oberteil, der mit dem Kofferboden verbunden ist. Entkopplung der Kräfte zwischen diesem beiden Bauteilen erfolgt durch die Wippen und die Elastomere im Festlager.

Das Oberteil sollte steif sein, während der untere Montagerahmen tunlichst weich sein sollte um der Verwindung des Fahrzeugrahmens folgen zu können. Es kommt also immer darauf an, wo das Bauteil eingesetzt wird und welche Funktion es hat.

Viele Grüße
Burkhard

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8407
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#83 Beitrag von OliverM » 2021-01-06 11:55:01

lura hat geschrieben:
2021-01-06 11:22:16

Lieber Burkhard, weil das genau so sein soll, um Schäden am Fahrzeug zu verhindern, werden für Koffer steife Hilfsrahmen gebaut
Moin Bernd,
.... oder es werden Koffer gebaut, die ein gewisses Maß an Verwindung vertragen können. Was bei Wohnkoffern aber zugegebenermaßen nicht der Fall ist .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7511
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#84 Beitrag von lura » 2021-01-06 12:32:50

burkhard hat geschrieben:
2021-01-06 11:45:00
lura hat geschrieben:
2021-01-06 11:22:16
Lieber Burkhard, weil das genau so sein soll, um Schäden am Fahrzeug zu verhindern, werden für Koffer steife Hilfsrahmen gebaut
Es ist aber nicht immer alles am Hilfsrahmen steif. Eine Rautenlagerung z.B. besteht aus zwei Teilen. Der untere Montagerahmen, der auf dem Fahrzeugrahmen aufliegt, und dem Oberteil, der mit dem Kofferboden verbunden ist. Entkopplung der Kräfte zwischen diesem beiden Bauteilen erfolgt durch die Wippen und die Elastomere im Festlager.

Das Oberteil sollte steif sein, während der untere Montagerahmen tunlichst weich sein sollte um der Verwindung des Fahrzeugrahmens folgen zu können. Es kommt also immer darauf an, wo das Bauteil eingesetzt wird und welche Funktion es hat.
Genau, in dem von Dir beschriebenen Fall ist der steife Hilfsrahmen für den Koffer, absolut korrekt denke ich. Bei IFA-Werkstattkoffer gibt es z.B. nicht den von Dir genannten unteren Hilsrahmen, dort werden die Kräfte nur über Traversen direkt in den Fahrzeugrahmen übertragen und die Beweglichkeit über Lager ermöglicht. Der Koffer selbst hat verträgt diese Bauweise gut.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7511
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#85 Beitrag von lura » 2021-01-06 12:40:23

OliverM hat geschrieben:
2021-01-06 11:55:01

Moin Bernd,
.... oder es werden Koffer gebaut, die ein gewisses Maß an Verwindung vertragen können. Was bei Wohnkoffern aber zugegebenermaßen nicht der Fall ist .
Hi Oliver,
da hast Du völlig recht, bei Sattelauflieger finde ich, sieht man das besonders oft.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7862
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#86 Beitrag von Mark86 » 2021-01-06 12:46:57

Es gibt auch Fahrzeuge bei denen man Aufbautraversen mit Konsolen befestigen kann. Bei Daimler würde ich dass lassen.
Es gibt auch Koffer, grade alte Militärkoffer die durchaus gewisse Kräfte aufnehmen können...

Die Probleme bei einer Rautenlagerung sind dass man die Kraft vom Oberrahmen aus auf 4 Punkte bringt und dann vom Unterrahmen aus wieder auf ne Fläche verteilen muss bevor man sie in den Fahrgestellrahmen einleitet.
Das ist auch bei Containerlockbauweise der Fall, wenn man den Koffer nicht flächig aufliegen hat.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Konstrukteur
süchtig
Beiträge: 686
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#87 Beitrag von Konstrukteur » 2021-01-06 14:53:15

Mark86 hat geschrieben:
2021-01-06 12:46:57
Es gibt auch Fahrzeuge bei denen man Aufbautraversen mit Konsolen befestigen kann. Bei Daimler würde ich dass lassen.
Es gibt auch Koffer, grade alte Militärkoffer die durchaus gewisse Kräfte aufnehmen können...

Die Probleme bei einer Rautenlagerung sind dass man die Kraft vom Oberrahmen aus auf 4 Punkte bringt und dann vom Unterrahmen aus wieder auf ne Fläche verteilen muss bevor man sie in den Fahrgestellrahmen einleitet.
Das ist auch bei Containerlockbauweise der Fall, wenn man den Koffer nicht flächig aufliegen hat.
Hallo Mark,
beim G90 wurde auf den Unterrahmen verzichtet und die Kraft wird direkt in den Fahrgestellrahmen bzw. in zwei Quertraversen geleitet.
Scheint bisher ja ganz gut zu funktionieren.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7862
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#88 Beitrag von Mark86 » 2021-01-06 15:13:23

Konstrukteur hat geschrieben:
2021-01-06 14:53:15
Mark86 hat geschrieben:
2021-01-06 12:46:57
Es gibt auch Fahrzeuge bei denen man Aufbautraversen mit Konsolen befestigen kann. Bei Daimler würde ich dass lassen.
Es gibt auch Koffer, grade alte Militärkoffer die durchaus gewisse Kräfte aufnehmen können...

Die Probleme bei einer Rautenlagerung sind dass man die Kraft vom Oberrahmen aus auf 4 Punkte bringt und dann vom Unterrahmen aus wieder auf ne Fläche verteilen muss bevor man sie in den Fahrgestellrahmen einleitet.
Das ist auch bei Containerlockbauweise der Fall, wenn man den Koffer nicht flächig aufliegen hat.
Hallo Mark,
beim G90 wurde auf den Unterrahmen verzichtet und die Kraft wird direkt in den Fahrgestellrahmen bzw. in zwei Quertraversen geleitet.
Scheint bisher ja ganz gut zu funktionieren.

Gruß Uwe
Ich bin kein Fahrzeugtechnikingenieur und auch nicht die VW/MAN Entwicklungsabteilung. Wenn der Rahmen / Last dafür ausgelegt ist und dass freigegeben ist, wird es schon funktionieren. Ist bei DB nicht der Fall (zumindest bei den normalen alten Fahrgestellen von denen ich Ahnung habe) und funktioniert auch nach meiner Beobachtung nicht.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1451
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#89 Beitrag von Weickenm » 2021-01-06 17:09:21

Mark86 hat geschrieben:
2021-01-06 15:13:23
Konstrukteur hat geschrieben:
2021-01-06 14:53:15
Mark86 hat geschrieben:
2021-01-06 12:46:57
Es gibt auch Fahrzeuge bei denen man Aufbautraversen mit Konsolen befestigen kann. Bei Daimler würde ich dass lassen.
Es gibt auch Koffer, grade alte Militärkoffer die durchaus gewisse Kräfte aufnehmen können...

Die Probleme bei einer Rautenlagerung sind dass man die Kraft vom Oberrahmen aus auf 4 Punkte bringt und dann vom Unterrahmen aus wieder auf ne Fläche verteilen muss bevor man sie in den Fahrgestellrahmen einleitet.
Das ist auch bei Containerlockbauweise der Fall, wenn man den Koffer nicht flächig aufliegen hat.
Hallo Mark,
beim G90 wurde auf den Unterrahmen verzichtet und die Kraft wird direkt in den Fahrgestellrahmen bzw. in zwei Quertraversen geleitet.
Scheint bisher ja ganz gut zu funktionieren.

Gruß Uwe
Ich bin kein Fahrzeugtechnikingenieur und auch nicht die VW/MAN Entwicklungsabteilung. Wenn der Rahmen / Last dafür ausgelegt ist und dass freigegeben ist, wird es schon funktionieren. Ist bei DB nicht der Fall (zumindest bei den normalen alten Fahrgestellen von denen ich Ahnung habe) und funktioniert auch nach meiner Beobachtung nicht.
Doch, funktioniert und darf auch.
Der Montagerahmen für die Rautenlagerung ist im Prinzip dafür gedacht, dass aus der Punktlast unter Ausnutzung der Nutzlast 'ne Flächenlast wird.
Da keiner von uns mit 'nem Flurfördergerät in seinem Koffer Rum fährt, kann man auf diesen Montagerahmen auch getrost Pfeiffen.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks
Sexismus is' für'n Arsch

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)
Um zwischen den Zeilen zu lesen sind meine Augen zu schwach :angel:

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2296
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Zwischenrahmen aus Item Profil

#90 Beitrag von burkhard » 2021-01-06 17:51:53

Hallo Florian,

bei einer Rautenlagerung sollte der Fahrzeugrahmen durch einen Montageahmen in Längsrichtung verstärkt werden, damit es nicht zu Rahmenschwingungen wie beim Unimog (Parkinson) kommt. Eine Rautenlagerung ist für Rahmenschwingungen anfällig. Außerdem wird durch einen Montagerahmen das Problem der neutralen Fase bei einer Rautenlagerung auf elegante Weise gelöst.

Die Vermeidung von Punktlasten ist nur ein Teilaspekt des Montagerahmens.

Viele Grüße
Burkhard

Antworten