Shelterausbau nah am Originalzustand

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Shelterausbau nah am Originalzustand

#1 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-16 18:42:20

Hallo,

nach längerer Suche ist uns jetzt endlich der passende Shelter für Luigi, unseren 110-17 zugelaufen. Der Shelter kommt zwar nicht direkt von der Bundeswehr, wir konnten ihn aber exakt so übernehmen, wie die Bundeswehr ihn nahezu unbenutzt ausgemustert und verkauft hat. :wub: Damit sind z.B. die passende Leiter, der Erdungsspieß, die Heizung und auch die ganze Elektrik noch vollständig vorhanden.
ALG-20201010_160447.jpg
Luigi komplettiert
Wie man Luigi leicht ansieht, verfolgen wir immer noch das Ziel, ihn möglichst originalgetreu zu erhalten. Dabei stellen sich jetzt ein paar Detailfragen, bei denen ich vermute, dass sie sich mit dem hier vertretenen Schwarmwissen leicht beantworten lassen. Auch Hinweise auf Teile, die zu einem (natürlich im Shelter bisher nicht enthaltenen Rüstsatz) gehören, werden gerne entgegengenommen.

Bei der Elektrik bin ich so weit, dass es mir gelungen ist, die vorhandenen Nato-Blöcke zumindest soweit wieder zu reaktivieren, dass der Shelter überzeugt ist 24V vorliegen zu haben. Damit lässt sich bei angesteckter Stromversorgung von außen (3x32A Drehstrom) der Hauptschalter der Elektrik einlegen und der Ladezustand der Baterien wird auch angezeigt, geladen wird aber gerade über ein frei fliegendes Ladegerät direkt angeklemmt an der Batterie.

An dieser Stelle stellt sich die Frage: Laut den Unterlagen des Shelters gehört zum Rüstsatz, der dann entsprechend dem jeweiligen Einsatzzweck in den Shelter eingebau wird, ein Ladegerät (Primärstromversorgung) für das eine passende Steckdose und das 24V-Anschlusskabel vorhanden sind. Hat jemand dazu Details oder sogar ein solches Exemplar irgendwo in der Ecke stehen oder eine andere Bezugsquelle dazu? Da soll es rein:
ALG-20201016_154015.jpg
Platz für das Ladegerät
Zusätzlich verfügt der Shelter noch über die serienmäßige Lüftungs- und Heizungsanlage, die wir ebenfalls planen in Betrieb zu nehmen. Diese scheint noch unbenutzt zu sein. Dabei gibt es den sogenannten Tankraum, in den ein 20 Liter Dieselkanister gestellt wird und der dann mit einem entsprechenden Anschluss an 2 flexible Anschlussleitungen (momentan abgängig) angechlossen wird. Bei uns ist nur der untere Teil vom Gehäuse vorhanden.

Hat zufällig jemand (insbesondere diese) Teile der Heizung vom Ausbau einer solchen über? Die Anschlüsse für den Kanister, die den Kanisterverschluss ersetzen werden gerade mit Gold aufgewogen, da muss ich durch.

Ich plane, hier in loser Reihenfolge weiter zu berichten. Tipps zu Fehlteilen bitte auch per PN.

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 431
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#2 Beitrag von chevyuser » 2020-10-17 19:09:46

Bist du dir sicher dass das gemütlich wird?

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#3 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-17 22:11:50

Hallo,

das geht zu gewissen Teilen sicherlich etwas zu Lasten der Gemütlichkeit, aber ganz so schlimm wie man sich das im ersten Moment vorstellt ist das garnicht. Dafür werden manche Dinge halt sehr funtional... :spiel:

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#4 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-18 13:49:21

Hallo,

so, mittlerweile ist mal gesaugt und feucht durchgewischt, da kommt dann demnächst die Fußmatte davor. :angel:
ALG-20201018_130903.jpg
linke Innenseite
ALG-20201018_130848.jpg
rechte Innenseite
Die Sitzmöbel sind wieder auseinandergefaltet und einsatzbereit.
ALG-20201018_130934.jpg
Originalbestuhlung (neben dem Reserve-Reifensatz)
Für die Boden-Schienen gibt es wohl Abdeckungsleisten, falls da jemand auswendig weiß, wo es die gibt bin ich für eine kurze Info wieder einmal dankbar, in Ruhe recherchiert habe ich danach aber bisher noch nicht.

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
bo
Kampfschrauber
Beiträge: 554
Registriert: 2006-11-19 15:41:22
Wohnort: Basel

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#5 Beitrag von bo » 2020-10-18 14:04:59

Unterd Den Regalen ist noch staubig :littleangel:

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5852
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#6 Beitrag von Kami » 2020-10-18 19:22:09

Bahnhofs-Emma hat geschrieben:
2020-10-16 18:42:20
Die Anschlüsse für den Kanister, die den Kanisterverschluss ersetzen werden gerade mit Gold aufgewogen, da muss ich durch.
Deckel eines "Schrottkanisters" 2x durchbohren, dann Röhrchen einlöten...


Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#7 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-18 19:28:22

bo hat geschrieben:
2020-10-18 14:04:59
Unterd Den Regalen ist noch staubig :littleangel:
Nicht nur unter den Regalen... Den Boden nehme ich mir aber nochmal gründlicher vor. :blush:
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#8 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-18 19:32:28

Hallo,
Kami hat geschrieben:
2020-10-18 19:22:09
Bahnhofs-Emma hat geschrieben:
2020-10-16 18:42:20
Die Anschlüsse für den Kanister, die den Kanisterverschluss ersetzen werden gerade mit Gold aufgewogen, da muss ich durch.
Deckel eines "Schrottkanisters" 2x durchbohren, dann Röhrchen einlöten...


Gruss
Kami
es fehlen auch noch die Anschlüsse im sogenannten Tankraum, mit denen man dann den Kanister im Wohnraum möglichst geruchsarm tauschen kann, einen alten Kanister schlachten ist aber tatsächlich die Notlösung. Aktuell hoffe ich noch auf einen kompletten "Tankraum", also auf die ganze Kiste, in die der Kanister gestellt wird aus irgendeiner geschlachteten Heizung.

P.S.: Gerade eben haben wir festgestellt, dass auf der Anschlussdose, in die das Verbindungskabel vom Fahrgestell zum Shelter gesteckt wird, die 24V nicht ankommen, vermutlich bereits seit mehreren Jahrzenten und fahnden. Der Stecker auf der Rückseite der Anschlussgruppe hinter dem Führerhaus steckt.

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1186
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#9 Beitrag von pshtw » 2020-10-18 20:47:08

Moin Markus,
Zumindest beim KAT musste man da eine Brücke setzen, damit an der Dose Strom ansteht.
Details hab ich vergessen, hatte 1irgendwie mit dem Trennrelais zu tun....?
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 2021, Individualreisende jederzeit willkommen

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8250
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#10 Beitrag von Uwe » 2020-10-19 7:46:50

chevyuser hat geschrieben:
2020-10-17 19:09:46
Bist du dir sicher dass das gemütlich wird?
Gemütlicher jedenfalls als die originalen Holzbänke unter der Plane :angel:

Fußmatten hatten wir damals aber nicht vor der Koffertür ;)

Aber immerhin passt augenscheinlich der Farbanschluss der nicht originalen Bracke :)

Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

KlausU
Kampfschrauber
Beiträge: 506
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#11 Beitrag von KlausU » 2020-10-19 8:24:30

Moin,
der Anschluss am LKW ist doch normalerweise stromlos. Über den angeschlossenen Shelter kann ein Relais im LKW angesteuert werden das die Anschlussbuchse mit 24 Volt versorgt.
Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Filzi
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2010-05-06 14:55:52
Wohnort: Nähe Erfurt

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#12 Beitrag von Filzi » 2020-10-19 9:53:33

Hallo Marcus,

nimm doch sowas hier: https://www.ebay.de/itm/Adapter-fur-Sta ... 4902.l9144
Unten einen Schlauch für den passenden Kanister dran und du hast deine Entnahmestelle.

Grüße Hagen
Lauter blöde Sachen, die man nicht hören will und die alle mit "A" anfangen:
Alterserscheinung, Abnutzung, Aufhören zu trinken, Aufhören zu rauchen, Abnehmen, Arthrose...hab bestimmt was vergessen...Alzheimer auch noch!

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#13 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-19 14:49:07

Hallo,

@Filzi: Das sieht gut aus, der kommt wohl erstmal in die Reserve.

ansonsten ist Thomas mal wieder zu Besuch und äußerst fleissig. :unwuerdig: Er hat mittlerweile herausgefunden, wo die Elektronen hängen bleiben, die in den Shelter sollen:
ALG-20201019_133900.jpg
Relaisbaugruppe neben dem Batteriekasten.
Der kleine Sicherungautomat am fernbedienten Hauptschalter neben der Batteriekiste (ersetzt beim 110-17 auf komplexe Art und Weise den Natoknochen) hatte vermutlich irgendwann vor ca. 20 Jahren mal ausgelöst. Nach Wiedereinlegen dieser Sicherung funktioniert jetzt endlich auch der Summer im Fahrerhaus und die 24V liegen an. Wahrscheinlich ist der Taster auf der Pritsche irgendwann noch bei der Bundeswehr soweit in sich zusammenkorrodiert, dass er einen Kurzschluss verursacht hat. Das schaue ich mir demnächst mal in Ruhe an, an diesem Anschluss ist ja jetzt der Shelter angeschlossen. Wieder ein Problem gelöst, Danke an alle Tippgeber.

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5279
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#14 Beitrag von Garfield » 2020-10-19 16:35:51

Hi wegen Teile ; https://www.ado-metall.de/2010/Produkte ... chnik.html Firma hab ich zufällig vor jahren gefunden , ob die auch an Privat verkaufen ?

Viel Erfolg
Gruß Micha

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#15 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-19 17:08:03

Hallo,
Garfield hat geschrieben:
2020-10-19 16:35:51
Hi wegen Teile...
telefonisch sind sie zumindest verhandlungsbereit, ich werde berichten.

Danke und Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5279
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#16 Beitrag von Garfield » 2020-10-19 17:42:09

Na das hört sich nicht schlecht an , drücke euch die Daumen

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#17 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-22 14:36:04

Hallo,

ein paar Komponenten zur Stromversorgung sollten heute in der Post sein, die werden heute abend dann noch eingebaut, danach geht es weiter mit der gründlichen Reinigung des Shelterbodens, damit der ordentlich glänzt. :D

Beim Probeputzen bin ich noch darauf gestoßen, dass wohl ein paar weitere Regalteile mit Schwerlastauszügen versehen sind, ich stelle mich nur zu dumm an, diese richtig zu bedienen.
ALG-20201022_132528.jpg
Schwerlastauszug oder nicht?
Vorne an der Schiene sieht man ein silbrig glänzendes Metallteil, dass eine Verriegelung sein sollte. Die gibt es auf beiden Seiten, bewegt sich aber auf Druck und Zug nicht wirklich. In der Mitte ist keine weitere Bedienung zu finden. Gegen 'verklemmt' spricht, dass es das Teil auf der anderen Shelterseite nochmal gibt, es sich dort aber genauso verhält. Vermutlich also ein Layer 8-Problem.

Hat jemand solche Auszüge im Einsatz und kann mir einen Tipp geben?

Grüße
Marcus
P.S.: Die Batterien scheinen sich tatsächlich auch zu erholen, nachdem wir beide Blöcke separat vollgeladen haben, haben wir jetzt mal die Kiste zu gemacht und laden und pulsen mit 24V weiter, gestern abend haben wir mal 3 x 40W etliche Stunden leuchten lassen und die Spannung ist kaum abgefallen. Einen echten Lasttest mit dem Anlasser habe ich mir aber noch verkniffen.
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12863
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#18 Beitrag von Pirx » 2020-10-22 14:51:11

Bahnhofs-Emma hat geschrieben:
2020-10-22 14:36:04
Beim Probeputzen bin ich noch darauf gestoßen, dass wohl ein paar weitere Regalteile mit Schwerlastauszügen versehen sind, ich stelle mich nur zu dumm an, diese richtig zu bedienen.
ALG-20201022_132528.jpg
Vorne an der Schiene sieht man ein silbrig glänzendes Metallteil, dass eine Verriegelung sein sollte. Die gibt es auf beiden Seiten, bewegt sich aber auf Druck und Zug nicht wirklich. In der Mitte ist keine weitere Bedienung zu finden. Gegen 'verklemmt' spricht, dass es das Teil auf der anderen Shelterseite nochmal gibt, es sich dort aber genauso verhält. Vermutlich also ein Layer 8-Problem.

Hat jemand solche Auszüge im Einsatz und kann mir einen Tipp geben?
Habe ich im Einsatz (unter der Kühlbox) und kann berichten:
Zum Öffnen müssen beide Verriegelungen an der Frontseite (links und rechts) gleichzeitig nach unten gedrückt werden. Mit der dritten Hand zieht man dann die Schublade raus.
Beim Schließen sollten die Verriegelungen eigentlich selbsttätig einrasten. Das erfordert aber unter Umständen etwas Nachdruck.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#19 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-22 15:53:09

Hallo,
Pirx hat geschrieben:
2020-10-22 14:51:11
... Zum Öffnen müssen beide Verriegelungen an der Frontseite (links und rechts) gleichzeitig nach unten gedrückt werden. Mit der dritten Hand zieht man dann die Schublade raus.
Beim Schließen sollten die Verriegelungen eigentlich selbsttätig einrasten. Das erfordert aber unter Umständen etwas Nachdruck...
dann werde ich das nachher mal mit etwas Silikonöl und etwas mehr Nachdruck versuchen.

@Klaus: Wieder einmal Danke! :unwuerdig:

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#20 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-23 20:09:07

Hallo,

seit heute ist die erste originale Stromversorgung angekommen und gleich montiert worden, die Bw hat da ziemlich aufwändig konstruiert mit einer Alubox, die sich sehr schön im Regalsystem einrasten läst und einer Gummilagerung für das Netzteil in der Alubox.
ALG-20201023_193443.jpg
Primärstromversorgung Benning im FM2
Ansonsten ist jetzt auch unter den Regalen der Staub gewischt, der Boden wird dann in den kommenden Tagen noch gebohnert. (wirklich...)
ALG-20201023_194325.jpg
Shelter nach dem Staubwischen (und gründlichen Reinigen des Bodens)
Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5279
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#21 Beitrag von Garfield » 2020-10-24 5:59:59

Hi Marcus , Du machst es komplett anders als die meisten . Andere werfen alles aus dem Shelter um es sich wohnlich zu machen , das wollt Ihr nicht , okay Nur was fangt Ihr damit an wenns fetig ist ? Auf Fahrzeugtreffen fahren und zeigen was die BW so nutzte ? Ich dachte Du hast die Schnauze voll von Toll Collect mit dem aufwändigen jedesmal Fahrt anmelden und gehst jetzt auf Womo .

Gruß Micha

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8250
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#22 Beitrag von Uwe » 2020-10-24 8:03:19

Luigi hat mittlerweile ein H.
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#23 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-25 10:50:36

Hallo,

ok, da sind tatsächlich ein paar Erläuterungen fällig. Der Shelter wird definitiv kein Bundeswehrmuseum. :cool:

Da wir, wie Uwe geschrieben hat, mittlerweile LKW mit H sind, ist der Stress mit Maut und Sonntagsfahrverbot zum Glück durch.

An der Bundeswehrausstattung finde ich insbesondere die recht hochwertige Elektrik und Heizungsanlage auch technisch interessant und deshalb erhaltenswert. Deshalb werden diese Teile erst komplett in Betrieb genommen und verstanden, so dass ich bei partiellen Ausbauten sicherstellen kann, dass immer noch alles funktioniert.

Teile der Möblierung bleiben als Schränke, Technikbereich und als Küchenzeile erhalten. Da kommt aber definitiv ein ordentliches Bett und eine Sitzecke, wie auch ein Sanitärbereich rein. Fenster auf den Seiten sind ebenfalls geplant, Größe und Position aller Komponenten sind aber noch nicht geplant.

Im ersten Schritt kann es aber sein, dass wir da zwei Feldbetten reinstellen, um mit der Kombination mal provisorisch auf ein Treffen fahren zu können.

:D Notfalls könnte man den Shelter aber tatsächlich im Rahmen meines Hauptberufs in der IT-Sicherheit (oder in der Nebentätigkeit) als Rückfallebene und mobile IT-Operations-Zentrale im Falle eines Ausfalls auch ganz gut einsetzen. :D

Über die Planung werden wir hier aber auch berichten.

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5279
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#24 Beitrag von Garfield » 2020-10-25 11:16:24

Aaaaaaaaaaah dachte ichs mir doch , das da mehr hinter steckt . Na dann viel Spaß beim testen und Zusammenhänge verstehen . Es gibt für das Teil bestimmt eine TDV , vielleicht hift die weiter . Na dann mal sehen ob wir im Mai was zu sehen bekommen.

Gruß Micha

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#25 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-25 14:25:04

Hallo,
Garfield hat geschrieben:
2020-10-25 11:16:24
... Es gibt für das Teil bestimmt eine TDV , vielleicht hift die weiter...
Ja, gibt es, war beim Shelter freundlicherweise dabei. :D Ist aber noch nicht vollständig durchgearbeitet. :angel:

@Micha: Ortstermin gerne wie besprochen im Mai.

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12863
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#26 Beitrag von Pirx » 2020-10-25 19:32:10

Hallo Marcus!

Anregungen zur möglichst originalen Innenausstattung gibt es ja hier im Forum:
viewtopic.php?f=35&t=20573
viewtopic.php?f=35&t=41904

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#27 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-25 23:36:12

Hallo Klaus,
Pirx hat geschrieben:
2020-10-25 19:32:10
Anregungen ...
die waren tatsächlich irgendwie an mir vorbei gegangen, danke für Raussuchen. :unwuerdig:

Ich vermute, ganz so rustikal wird der Ausbau bei uns nicht, vermutlich auch von der Technik her deutlich moderner. Ich versuche da einen gewissen Mindestwert bzgl. WAF nicht zu unterschreiten. So wie beschrieben wäre mir das für weitere Reisen dann zu minimalistisch. Schön sind die Ausbauten aber trotzdem. :wub:

Heute ist es mir übrigens endlich gelungen, die Schwerlastauszüge auszuziehen, die haben sich wohl schon länger nicht mehr bewegt, laufen aber sehr präzise und ohne Spiel. Besonders nett finde ich die drei Rastpositionen drin, Mitte und draußen. Die haben zum ersten Öffnen nach Drücken der Sicherungstasten einfach etwas Kraft gebraucht.
ALG-20201025_204109.jpg
Schwerlastauszug komplett gezogen
Die erste Schicht Bohnerwachs ist seit heute abend auf dem Boden, morgen wird poliert. :happy:

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22256
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#28 Beitrag von Ulf H » 2020-10-27 18:56:07

... brauchst du noch ein Vorzelt / Lichtschleuse? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#29 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2020-10-28 7:14:54

Hi,

den Gedanken an die originale Lichtschleuse habe ich auch schon gehabt, habe aber noch nicht weiter recherchiert. Funktioniert die nicht nur, wenn der Shelter auf dem Boden steht oder wie weit reicht die beim Shelter auf der Ladefläche nach unten? Generell bin ich ja für jeglichen Blödsinn zu haben... :angel: :blush: :wub:

Grüße im dem Norden
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 960
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Shelterausbau nah am Originalzustand

#30 Beitrag von Willi Jung » 2020-10-28 17:18:32

Hallo Marcus,
schönes neues Projekt!
Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß damit.
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Antworten