Standheizung Sprit woher?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Standheizung Sprit woher?

#1 Beitrag von chevyuser » 2020-10-12 12:45:07

Hallo zusammen,
ich will hier mal kurz die Zusammenfassung des hier gelesenen niederschreiben(vorrangig für den 90-16):

- Standheizung Führerhaus hat nen Tank der durch den Rücklauf befüllt wird. Ist der leer muss das Auto laufen um ihn nachzufüllen.
pro: Er reicht erstmal gut 2 Tage aus
contra: danach wirds doof

- Standheizung Container kann auf verschiedene Art und Weise versorgt werden:
1. Rücklauf mit T-Stück anzapfen:
pro: leicht zu bauen, Rücklauf durchschneiden, Schlauch über die T-Stück enden und raus zur Heizung.
contra: Rücklauf muss als Rohr weit runter in den Tank gehen, Sobald technisch was am Druckregelventil der ESP malad ist saugt man die trocken(Verschleiss/Anspringverhalten) und man saugt ungefilterten Sprit aus dem Tank.Saughöhe der Pumpe kann zu klein sein
2. Tank bohren und neues Entnahmerohr anbringen
pro: prima Sache wenn man rankommt
contra: wenn er nicht explodiert beim bohren, und wie bringe ich keine Metallspäne rein? wieder ungefilterter Sprit und Saughöhe der Pumpe kann zu klein sein
3. Extra durchsichtigen Tank für die Standheizung anbringen. In der Nähe der Heizung, 10l Fassungsvermögen und kein Einfluss aufs Fahrerlebnis.
pro: Flexible Einbauorte, keine technischen Probleme zu erwarten
contra: schreit förmlich nach Kanisterbetankung, daher sicherlich gewisser Dreckeintrag. Nicht automatisch auf Winterdiesel wenn man den kleinen vergisst, weiss jemand wie Optimax auf Standheizungen wirkt? Ansonsten eine nette Lösung, Mindestens 4-5 Tage Dauerheizung möglich, 20l Kanister zum Nachtanken sind immer an Bord.
4. einen der Ersatzkanister im Halter am Fahrzeug mit einer Entnahmegarnitur zum Standheizungstank machen
pro: schon da und befestigt
contra: Blechkanister nachfüllen ist scheisse weil man den Stand nicht sieht. Entnahmegarnitur muss geschützt werden weil die Schlauchstutzen nach aussen schauen. Dreckeintrag schwer zu sehen.

Ich glaube ich tendiere zum Zusatztank, das ist für mich das stimmigste Konzept. gepaart mit einem einfachen Spritfilter und einem Messingnetz im Ausgiesser der Metallkanister am Auto.(sowieso schon da)
Originaltank bleibt unversehrt, kurze Wege zur Heizung stellen Funktion sicher und nachtanken ist mehr oder weniger ein Kinderspiel.
Im Sommer und bis -7 Grad kann man dort sogar billiges Heizöl verheizen. Auch nicht schlecht.
Frage zur rechtlichen Seite: Gibts was zu beachten bei so einem Zusatztank? Ich will den hinter den rechten Kotflügel hinten setzen und daran auch anschrauben, bei mir ist das stabil ausgeführt und trägt 10kg locker.
Damit ist das ganze klickernde Gelumpe dann maximal weg vom Bett.


Ich geh dann mal bestellen :-)
Gibt es sonst noch was, das ich offensichtlich übersehen habe?

Benutzeravatar
Willipinz
infiziert
Beiträge: 50
Registriert: 2009-04-23 0:24:03
Wohnort: 84424 Isen

Re: Standheizung Sprit woher?

#2 Beitrag von Willipinz » 2020-10-12 12:53:55

zu Punkt 2: Loch in (Diesel)-tank bohren dauert 3 Minuten mit dem Stufenbohrer. Dabei den Staubsauger dran halten, dann fallen keine Späne rein. Vor die Pumpe der Standheizung gehört ohnehin nicht ein Filter, der ist im Set sowieso enthalten. Ich finde das ist mit Abstand die einfachste Lösung. Den Entnehmer kannst Du Dir so biegen, dass der Tank nicht leer gesaugt wird.

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#3 Beitrag von chevyuser » 2020-10-12 13:39:56

Ich habe mir jetzt als erste Lösung einen Deckelabsaugadapter für Standardkanister bestellt.
Mir ist vorhin aufgefallen dass das laute Klackerhauptrelais vor dem Batteriekasten stört wenn man da einen kleinen Tank einbauen will.
Also doch die Blechkanister nutzen...
20201012_134516_copy_1280x884.jpg
20201012_134809_copy_1280x1156.jpg

sico
abgefahren
Beiträge: 3421
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Standheizung Sprit woher?

#4 Beitrag von sico » 2020-10-12 14:19:29

Dabei Länge und Widerstand der Ansaugleitung beachten. Genau nach Einbauanleitung verlegen.
mfg
Sigi

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 271
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Standheizung Sprit woher?

#5 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-10-12 15:51:30

Zu 1)
Hatte ich zuerst, hat bei mir immer die Standheizubg geflutet. Gespräch mit technischem Dienst bei Eberspächer hat ergeben, dass diese Einbauart nicht zulässig ist, denn offenbar lässt die Pumpe der Standheizung den Diesel durch (kein oder nur schwacher Rückschläger) und der Diesel läuft ungehindert in die Heizung.

Habs dann abgeändert zu 2):
Der Durchmesser des Dieselschlauch ist derart klein, der lässt sich oft beim Tankgeber mitreinzwängen.

Lg
Lukas

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#6 Beitrag von chevyuser » 2020-10-12 18:29:43

@Lukas:
Hab ich noch nicht ganz verstanden.
Der Kanister ist unter dem Container und die Standheizung drüber.
Etwa 15 cm weiter oben als der Kanister. Dann kommt noch das Stück zur Brennkammer dazu.
Schlauchlänge ca 2m.
Also wohl 25 bis 30 cm Höhenunterschied.
Der Kanister bekommt oben noch eine Belüftung.
Dann soll doch keinerlei Sprit von selber da hochlaufen oder?

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 271
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Standheizung Sprit woher?

#7 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-10-12 18:48:15

chevyuser hat geschrieben:
2020-10-12 18:29:43
@Lukas:
Hab ich noch nicht ganz verstanden.
Der Kanister ist unter dem Container und die Standheizung drüber.
Etwa 15 cm weiter oben als der Kanister. Dann kommt noch das Stück zur Brennkammer dazu.
Schlauchlänge ca 2m.
Also wohl 25 bis 30 cm Höhenunterschied.
Der Kanister bekommt oben noch eine Belüftung.
Dann soll doch keinerlei Sprit von selber da hochlaufen oder?
Mein Kommentar bezog sich auf deinen Punkt 1) im Eingangspost, also die Versorgung mittels T Stück im Rücklauf.
Ich hatte danach auf deine Lösung 2) aus dem Eingangspost umgebaut.

Lg
Lukas

commander216
infiziert
Beiträge: 66
Registriert: 2020-08-03 19:15:32
Wohnort: OS

Re: Standheizung Sprit woher?

#8 Beitrag von commander216 » 2020-10-12 19:03:51

.falsches Fenster

hugepanic
Kampfschrauber
Beiträge: 537
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Standheizung Sprit woher?

#9 Beitrag von hugepanic » 2020-10-12 20:38:37

du hast Lösung 5 nicht erwähnt:

Am tank des 90-16 gibt es noch einen Stopfen-Schraube. In die kann man ein Rohr zur diesel entnahme einschrauben! Die verrohrung der Planar 2D paßt hier super rein.
hier gibts bilder --> guckst_du

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#10 Beitrag von chevyuser » 2020-10-12 20:50:16

Die Lösung ist bei mir durch, ich hab einen Mercedes Tank drin.
Zusatzrohr im Originaltank hatte ich glaube ich erwähnt aber kein Bock zu bohren.
Ich finde bei kurzer Betrachtung die Idee mit dem Kanister perfekt.
Ich muss nur noch eine Entlüftung suchen im Inet

Benutzeravatar
Apolda13
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2015-05-24 20:42:52
Wohnort: AP

Re: Standheizung Sprit woher?

#11 Beitrag von Apolda13 » 2020-10-13 9:09:16

Kanisterlösung habe ich auch. Da sollte aber immer genügend Diesel drin sein. Zieht die Heizung Luft, kann diese auf Störung schalten und verriegelt sich (je nach Typ) selbst.
Diese kann man mit Glück und ziehen der Sicherungen in der richtigen Reihenfolge wieder zum Heizen überreden. Andernfalls eben aber auch nicht und dann muss der Fehler ausgelesen werden bevor wieder was geht. Sowas passiert ja immer mal in der Nacht und bei A... Kälte :-)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7188
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Standheizung Sprit woher?

#12 Beitrag von Mark86 » 2020-10-13 9:25:50

Also ich würde den Entnehmer in den Tank setzen und fertig.
Bei so Kanisterlösungen, die Kanister sind ja im Einsatz immer dreckig und dass nach zu tanken, da hat man mehr Gepansche und Dreck im Kanister als man je im Dieseltank hat...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2063
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Standheizung Sprit woher?

#13 Beitrag von burkhard » 2020-10-13 9:31:17

Mark86 hat geschrieben:
2020-10-13 9:25:50
Also ich würde den Entnehmer in den Tank setzen und fertig.
Nee, auf einen Tankgeber mit zusätzlichen Steigrohren für die Standheizung um zu rüsten ist eine zu einfache Lösung und macht daher keinen Spaß.

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#14 Beitrag von chevyuser » 2020-10-13 9:34:11

@Mark:
Die Kanister werden ja immer wieder in den Tank gekippt, dort würde sich also der Dreck sogar aufaddieren.
Ich habe ein bisschen Angst den Haupttank anzubohren wen ich ehrlich bin....
Am Schluss schiesst mich der in die Umlaufbahn? Ist ca 3/4 voll momentan.
Bis der leer ist dauerts arg..

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2063
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Standheizung Sprit woher?

#15 Beitrag von burkhard » 2020-10-13 9:36:41

chevyuser hat geschrieben:
2020-10-13 9:34:11
Ich habe ein bisschen Angst den Haupttank anzubohren wen ich ehrlich bin....
Mußt du mit einem anderem Tankgeber gar nicht machen. Blätter mal in dem Katalog von Hoppe.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7188
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Standheizung Sprit woher?

#16 Beitrag von Mark86 » 2020-10-13 9:41:22

Ist doch Diesel ^^
Also ich halte da nen Staubsauger dran und bohre langsam, so schnell zündet man Diesel eigentlich nicht an, wobei dass ja jeder selbst wissen muss...
Gibt aber auch Tankentnehmer mit Steigrohr drinnen, oder du baust den Tankentnehmer aus und bohrst den an, lötest da n Steigrohr rein und fertig.

Idealerweise gleich mit nem kleinen Loch im Tanksieb, so dass das Steigrohr unten bis ins Sieb geht (so dein Tankentnehmer sowas hat).

Die Kanisterpanscherei und Kleckerei wäre auf Reisen für mich was fürn absoluten Notfall (Sprit alle), aber sonst keine gescheite Lösung für irgendwas.
Und wenn ich mir vorstelle, dass einem dann Nachts der Diesel ausgeht, morgens durchgefrohren, Luft in der Heizung, etc. es in Strömen Regnet oder man in der Matsche steht, naja, dann viel Spass...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
RobertH
süchtig
Beiträge: 786
Registriert: 2006-10-12 20:14:24
Wohnort: LOS<->MEI

Re: Standheizung Sprit woher?

#17 Beitrag von RobertH » 2020-10-13 10:04:06

Warum machst Du nicht einfach ein T-Stück in den Diesel-Vorlauf und entnimmst dort?

Viele Grüße
Robert

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Standheizung Sprit woher?

#18 Beitrag von Itchywheels » 2020-10-13 10:13:42

chevyuser hat geschrieben:
2020-10-12 12:45:07

- Standheizung Führerhaus hat nen Tank der durch den Rücklauf befüllt wird. Ist der leer muss das Auto laufen um ihn nachzufüllen.
pro: Er reicht erstmal gut 2 Tage aus
contra: danach wirds doof
Hallo,
das verstehe ich nicht. Wieso wird der Rücklauftank leer? Das passiert nur, wenn die Rücklaufleitung nicht weit genug in den Tank reicht und das Niveau im Tank tiefer ist als die Rücklaufleitung.
Wo soll sonnst die Luft herkommen???

Dieses System mit dem Rücklauftank funktioniert bei mir seit Jahren problemlos.

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#19 Beitrag von chevyuser » 2020-10-13 10:50:46

Also wenn dein Motor nicht läuft dann kommt auch nichts mehr in den kleinen Zwischentank, oder?
Und wenn du dann 3 Tage die Heizung laufen lässt, die wiederum Diesel aus dem kleinen Tank saugt dann wird der zuverlässig irgendwann leer sein.
Und füllen lässt er sich ja nur per Motorlauf.

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Standheizung Sprit woher?

#20 Beitrag von Itchywheels » 2020-10-13 10:57:54

Das ist leider falsch.
Wo kommt denn deiner Meinung nach die Luft her?
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#21 Beitrag von chevyuser » 2020-10-13 10:58:18

RobertH hat geschrieben:
2020-10-13 10:04:06
Warum machst Du nicht einfach ein T-Stück in den Diesel-Vorlauf und entnimmst dort?

Viele Grüße
Robert
Vorlauf kann jede Menge Probleme verursachen wenn Luft gezogen wird, die Spritpumpe saugt ja über die Luftsäule von vorne.
Da will ich nicht dran rumspielen. Der Motor ist ein unantastbares System.
Die Heizung soll ein eigenständiges System sein.

Kanister nutze ich eigentlich ganz gerne zur Reichweitenverlängerung.
Hat wahrscheinlch keine Vorteile aber funktioniert.

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Standheizung Sprit woher?

#22 Beitrag von Itchywheels » 2020-10-13 11:12:56

chevyuser hat geschrieben:
2020-10-13 10:50:46
Also wenn dein Motor nicht läuft dann kommt auch nichts mehr in den kleinen Zwischentank, oder?
Und wenn du dann 3 Tage die Heizung laufen lässt, die wiederum Diesel aus dem kleinen Tank saugt dann wird der zuverlässig irgendwann leer sein.
Und füllen lässt er sich ja nur per Motorlauf.
Das ist leider falsch.
Wo kommt denn deiner Meinung nach die Luft her?

Gruß
Rico

Ps: in den Vorlauf würde ich auch nicht gehen.
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#23 Beitrag von chevyuser » 2020-10-13 11:35:05

da wird der Tank wohl eine Belüftung haben...
Wie lang läuft denn deine originale Standheizung im Führerhaus bevor der Sprit alle ist? Meine lief mal von Freitag Abend bis Sonntag morgens, dann war Schluss.
Mit dem kleinen Tank im Rücklauf.

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Standheizung Sprit woher?

#24 Beitrag von Itchywheels » 2020-10-13 11:43:07

Das hört sich nach einer Vermutung an.... ich würde erst mal überprüfen ob der Tank eine Belüftung hat.
Ich baue Rücklauftanks ohne Belüftung. Dann zieht nämlich der Diesel aus der Rücklaufleitung nach (solange die Rücklaufleitung bis in den Diesel reicht)
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#25 Beitrag von chevyuser » 2020-10-13 11:46:37

Das ist ein guter Hinweis.
Damals war noch der originale Tank dran.
Ich bin nicht mehr sicher aber dort ging der Rücklauf nur oben dran ohne Steigrohr.
Das erklärt natürlich die unterschiedliche Sichtweise.
Denkst du die kleine Pumpe bringt ge ug Unterdruck um das länger zu schaffen? Ist schon ein Stück hoch durch den Rücklauf...

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1293
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Standheizung Sprit woher?

#26 Beitrag von ClausLa » 2020-10-13 18:16:36

Moin,
warum nicht ddi Tankgeber/Entnahmeeinheit gegen eine mit Standheizungsanschluss tauschen?
Saubere Lösung ohne irgendwelches Löcherbohren; mehr Platz am Fahrzeug und keine lästige Kanistertankerei nebst Sauerei....

Gruß Claus

Benutzeravatar
FRM
Selbstlenker
Beiträge: 183
Registriert: 2019-03-10 21:02:26
Wohnort: 47661

Re: Standheizung Sprit woher?

#27 Beitrag von FRM » 2020-10-13 18:55:18

Hallo,
ich habe heute bei meinem Kunststofftank den zusätzlichen Entnehmer eingebaut.
Schön mit Staubsauger beim Bohren war eine Sache von 20 Minuten.
13-10-20-a.jpg
13-10-20-b.jpg
4
13-10-20-c.jpg
Das Entnahmeröhrchen habe ich unten zum U gebogen und entnommen wird etwa 10cm über Grund.
In die Leitung zur Heizung kommt dann noch ein Filter.
Viele Grüße
Frank
TRM 2000
Fahrgestell fertig
Kabine im Bau

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#28 Beitrag von chevyuser » 2020-10-13 22:24:18

Ich werde mich wohl auch dazu überwinden müssen...
Blechtank anbohren und gut.
Tankgeber tausch ich jetzt nicht für den Zweck

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Standheizung Sprit woher?

#29 Beitrag von Itchywheels » 2020-10-14 11:30:20

chevyuser hat geschrieben:
2020-10-13 11:46:37
Denkst du die kleine Pumpe bringt ge ug Unterdruck um das länger zu schaffen? Ist schon ein Stück hoch durch den Rücklauf...
Bei mir läuft das super!
Der Rücklauftank hat unten die Abgänge für 2 Heizungen und die Pumpen schaffen das locker.
Gruß
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

chevyuser
Schlammschipper
Beiträge: 421
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Standheizung Sprit woher?

#30 Beitrag von chevyuser » 2020-10-14 12:12:29

Ich probier das mal aus mit der Kabinenheizung wenn ich wieder irgendwo länger rumstehe, im Garten mag ich das jetzt nicht gern testen ....
Der Container bekommt auf jeden Fall ein eigenes Spritsystem, auch wenn der gleiche Sprittank dran hängt

Antworten