MB LA 911 B. Umbau begonnen

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#31 Beitrag von Panatronics » 2020-10-27 19:28:49

Bin ich froh, dass nicht viel Alubutyl verbaut wurde. Alter Schwede, das Zeug klebt ja wie Sau 😁
Dateianhänge
IMG_20201027_140817_compress79.jpg
IMG_20201027_145537_compress54.jpg

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#32 Beitrag von Panatronics » 2020-10-30 10:10:10

Panatronics hat geschrieben:
2020-10-26 15:04:21
Solar demontiert und Dach inspiziert...
Guten Morgen!

Ich mach mir gerade Gedanken, wie ich das Dach neu abdichten werde. Auch welches Material ich dazu verwende. Weder Sika, noch 3M Antworten auf meine Anfragen, deshalb hoffe ich hier auf Hilfestellung.

Ist der alte Kleber vollständig auszukratzen oder reicht es, wenn man drüber geht? Und hat wer Erfahrungen mit dem 3M Hochleistungsdichtband? Macht es Sinn die Stöße am Dach damit zu bekleben? Da am Dach auch teilweise Riffelblech ist, sehe ich die Problematik mit dem Dichtband bezüglich der Oberflächenstruktur.

Danke vorab.
LG

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#33 Beitrag von Panatronics » 2020-11-04 19:11:51

Hat niemand Erfahrung mit dem 3M Hochleistungsdichtband?

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 2183
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#34 Beitrag von tonnar » 2020-11-04 20:08:26

Das Dichtband von 3M ist wirklich klasse und wurde an einem meiner Fahrzeuge vom kurzfristigen Provisorium zur mehrjährigen Dauerlösung.
Wenn ich aber ein Dach wie deines abdichten wollte, würde ich Flüssigkunststoff + Vlieseinlage einsetzen.

Gruß
Tino

Haubi
Überholer
Beiträge: 219
Registriert: 2017-03-29 17:10:53

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#35 Beitrag von Haubi » 2020-11-05 2:59:18

Na ja, so ganz auf sich beruhen lassen würde ich den Rostverdacht zwischen Vierkant-Rohren und Aussenhaut nicht.
Wenigstens Owatrol oder Leinölfirnis (dauert, lange Trocknung...) satt in die Kontaktstellen reinlaufen lassen, das verhindert oder verzögert viel. Und nach Durchtrocknen ist es auch für die restliche Lackierarbeit nicht kontraproduktiv

Gruß
Haubi

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#36 Beitrag von Panatronics » 2020-11-08 3:04:39

Kann ich eine Grundierung dann ohne weiteres auf die mit Owatrol behandelten Teile auftragen?

Benutzeravatar
Moerk
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#37 Beitrag von Moerk » 2020-11-08 12:14:10

Panatronics hat geschrieben:
2020-11-08 3:04:39
Kann ich eine Grundierung dann ohne weiteres auf die mit Owatrol behandelten Teile auftragen?
Schaue mal hier: https://www.korrosionsschutz-depot.de/m ... watrol.pdf
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#38 Beitrag von Panatronics » 2020-11-12 18:23:47

Schweißarbeiten für 2 Einzelbetten anstatt Doppelbett fertig...
Dateianhänge
IMG_20201112_143605_compress95.jpg

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#39 Beitrag von Panatronics » 2020-11-20 22:59:03

Wir hatten heute eine Diskussion, wie Wand und Decke mal verkleidet werden soll. Ich habe fest an 4 mm Pappelsperrholz gedacht. Welche Alternativen gibt es, was würdet ihr empfehlen. Gedämmt wird mit 2 x 30 mm. Heute kam der Vorschlag, die Dämmung mit Stoff zu überziehen. Was haltet ihr davon?

Lg

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#40 Beitrag von Panatronics » 2020-11-27 15:08:56

Ich hätte wieder mal eine Frage.
Welche Maße sollte eurer Meinung nach ein kleines WC haben? Ich bin 178 cm groß und wiege etwa 84 kg. Verbauen werden wir eine Trockentrenntoilette. Platz ist sehr begrenzt vorhanden. Reichen 60 cm Breite um beim "Geschäft machen" aufgrund von Platzmangel nicht in Panik zu geraten? Hihi

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22822
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#41 Beitrag von Ulf H » 2020-11-27 20:01:54

... das können nur du und dein Arsch beantworten ... Modell bauen und ausprobieren ... in einer Raumecke ist schnell eine Platte (Tischplatte, Regalseite, etc.) aufgestellt ... ein Hocker, wahlweise Bierkasten als Sitz und los geht die Wischprobe ... beim Kacken braucht man weniger Platz als beim Hintern putzen danach ... vor allem nach vorne landet man mit dem Schädel erstaunlich weit vor der Schüssel ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22822
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#42 Beitrag von Ulf H » 2020-11-27 20:04:56

... mit 49 cm Breite und 60 cm Tiefe reicht meine Kacknische für meinen Hintern ... aber nicht für jeden ... also alle potentiellen Nutzer mit einbeziehen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#43 Beitrag von Panatronics » 2020-11-27 20:52:08

:-)
49 x 60... Alter Falter, das ist echt mal klein

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#44 Beitrag von Panatronics » 2020-11-28 21:39:30

Panatronics hat geschrieben:
2020-10-30 10:10:10
Panatronics hat geschrieben:
2020-10-26 15:04:21
Solar demontiert und Dach inspiziert...
Weder Sika, noch 3M Antworten auf meine Anfragen, deshalb hoffe ich hier auf Hilfestellung.
Ich gebs auf, weder Sika noch 3M antworten und erreichen kannst die auch nicht. Welchen Kleber von Sikaflex würdet ihr zum Verkleben von PU-Schaumplatten bzw XPS Platten auf Aluminium verwenden? Und welchen würdet ihr fürs Abdichten am Dach verwenden?

Danke wiedermal vorab

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#45 Beitrag von Panatronics » 2020-12-08 11:55:45

Hallo!

Die meisten Streben im Koffer konnte ich mit der Flex und einer CSD Scheibe perfekt abschleifen. Diese habe ich danach lediglich grundiert.

Es gibt aber auch Streben die schwer oder gar nicht zugänglich sind, oder vom Rost mehr angegriffen sind. Auch das Bodenblech in der Doka ist stark betroffen (siehe Foto).

Daher habe ich mir Fertan besorgt und habe ein paar Fragen.

*) reicht es mit der Drahtbürste den groben Rost zu entfernen? Kann man dann mit Fertan den gesamten Streben einstreichen oder darf man nur über die sichtbare Korrosion?

*) stimmt es, dass man nach der Behandlung mit Fertan gleich mit der Grundierung drüber kann, ohne vorher mit Silikonentferner zu behandeln?

Danke vorab
LG
Dateianhänge
IMG_20201207_144120_compress50.jpg
IMG_20201207_123629_compress26.jpg

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#46 Beitrag von Panatronics » 2020-12-09 15:48:21

Panatronics hat geschrieben:
2020-11-28 21:39:30
Panatronics hat geschrieben:
2020-10-30 10:10:10
Panatronics hat geschrieben:
2020-10-26 15:04:21
Solar demontiert und Dach inspiziert...
Weder Sika, noch 3M Antworten auf meine Anfragen, deshalb hoffe ich hier auf Hilfestellung.
Ich gebs auf, weder Sika noch 3M antworten und erreichen kannst die auch nicht. Welchen Kleber von Sikaflex würdet ihr zum Verkleben von PU-Schaumplatten bzw XPS Platten auf Aluminium verwenden? Und welchen würdet ihr fürs Abdichten am Dach verwenden?

Danke wiedermal vorab
Leider hab ich Laie keine Tipps erhalten. Aber ich denke, ich werde zum Abdichten vom Dach Sikaflex 551 UV verwenden. Zur Verklebung der Innendämmung werde ich mir wohl Sikaflex 552 oder Sikaflex 252 zulegen.

LG

Benutzeravatar
Moerk
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#47 Beitrag von Moerk » 2020-12-09 15:59:11

Panatronics hat geschrieben:
2020-12-09 15:48:21
Ich gebs auf, weder Sika noch 3M antworten und erreichen kannst die auch nicht. Welchen Kleber von Sikaflex würdet ihr zum Verkleben von PU-Schaumplatten bzw XPS Platten auf Aluminium verwenden? Und welchen würdet ihr fürs Abdichten am Dach verwenden?
Ich habe hier die gleiche Frage gestellt. Vielleicht helfen Dir die Antworten? viewtopic.php?f=35&t=89405
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#48 Beitrag von Panatronics » 2020-12-09 16:04:36

Danke.
10 Personen, 12 Meinungen 😁

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#49 Beitrag von Panatronics » 2020-12-21 17:02:02

Kann mir wer sagen, wieviel Körapur 666 man für 10m2 etwa braucht? Damit ich hochrechnen kann.

Danke LG

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#50 Beitrag von Panatronics » 2020-12-24 11:42:30

Panatronics hat geschrieben:
2020-12-21 17:02:02
Kann mir wer sagen, wieviel Körapur 666 man für 10m2 etwa braucht? Damit ich hochrechnen kann.

Danke LG
Ich hoffe noch immer, dass ich von jemanden der Körapur 666 schon verwendet hat eine Info zu bekommen, damit ich die richtige Menge kaufe. Sonst geh ich von ca einem halben Kilo pro m2 aus. Sprich 5 kg für 10 m2.

Eine weitere Frage: die Dämmplatten miteinander (sowohl XPS, als auch PUR und Trocellen) kann ich ohne weiters mit Sika 221 verkleben (in Raupe, nicht vollflächig), oder?

Danke und frohe Weihnachten
LG

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#51 Beitrag von Panatronics » 2020-12-24 12:39:47

Meine Restbestände Trocellen (siehe Foto) werde ich an der Decke verkleben. Hierfür werde ich den Armaflex 520 besorgen, so zumindest der Plan.
Dateianhänge
IMG_20201223_102521.jpg

Benutzeravatar
Integra
Schlammschipper
Beiträge: 452
Registriert: 2019-08-09 6:56:46
Wohnort: Hamburg

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#52 Beitrag von Integra » 2020-12-24 15:21:16

[...]
Eine weitere Frage: die Dämmplatten miteinander (sowohl XPS, als auch PUR und Trocellen) kann ich ohne weiters mit Sika 221 verkleben (in Raupe, nicht vollflächig), oder?
[...]

Moin. Kannst 221 nehmen. In Raupen.
Es geht auch einfacher Bauschaum: Platten mit Wasserzersteuber einnebeln, Schaum in Schlangenlinien dünn (so klein wie möglich!) drauf. Zusammenlegen. Nach 20 Minuten nachpressen. Der Wassernebel beschleunigt das trocknen (2 h) und das nachpressen unterbindet die Ausdehnung.

Fertig.

Schöne Feiertage,

Martin

P.s. Schätze 2kg/m2 Körapur...
Am Anfang war das Wort am.

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#53 Beitrag von Panatronics » 2020-12-24 22:31:05

Danke für die Info.
Sehr hilfreich.
2 kg pro m2 Körapur ist schon ne krasse Sache. Geht ordentlich ins Geldbörserl... Hui...

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8508
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#54 Beitrag von lura » 2020-12-25 1:34:30

Fertan ist nichg so meins, hier mal Verarbeitungshinweise.
https://www.korrosionsschutz-depot.de/r ... shinweisen
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8508
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#55 Beitrag von lura » 2020-12-25 1:36:51

Panatronics hat geschrieben:
2020-10-30 10:10:10
Panatronics hat geschrieben:
2020-10-26 15:04:21
Solar demontiert und Dach inspiziert...
Guten Morgen!

Ich mach mir gerade Gedanken, wie ich das Dach neu abdichten werde. Auch welches Material ich dazu verwende. Weder Sika, noch 3M Antworten auf meine Anfragen, deshalb hoffe ich hier auf Hilfestellung.

Ist der alte Kleber vollständig auszukratzen oder reicht es, wenn man drüber geht? Und hat wer Erfahrungen mit dem 3M Hochleistungsdichtband? Macht es Sinn die Stöße am Dach damit zu bekleben? Da am Dach auch teilweise Riffelblech ist, sehe ich die Problematik mit dem Dichtband bezüglich der Oberflächenstruktur.
Welche Materialien sind denn verbaut? Ggfs empfiehlt es sich ein neues Blechdach draufzulegen?
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#56 Beitrag von Panatronics » 2020-12-25 2:11:32

Hey.

Danke für die Nachricht.

Wir haben links und rechts am Dach Alu, in der Mitte Riffelblech. Grundsätzlich scheint alles dicht zu sein. Bevor ich neu dämme, möchte ich aber die Nieten erneuern und neu eindichten. Hab mir dazu jetzt Sikaflex 551 UV bestellt. Denke, dass es zum Abdichten am Dach optimal geeignet ist.

Ob ich den Bestand auskratzen muss, oder einfach "drüberschmieren", dazu hoffe ich Tipps von einem befreundeten Fliesenlegermeister zu bekommen.

Ps: anbei Fotos, wie es am Dach aktuell aussieht.

LG aus Graz
Dateianhänge
IMG_20201026_093324_compress12.jpg
IMG_20201026_093417_compress45.jpg
IMG_20201026_093531.jpg
IMG_20201026_093653.jpg

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8508
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#57 Beitrag von lura » 2020-12-25 6:15:33

Wenn ich das neu mache, würde ich den alten Kram rauskratzen, ich wüsste ja nicht, ob sich das Zeug verträgt. Sika 551 UV finde ich im Netz nicht? Nur 521 UV, 551 STP ist mit Abstand teurer. Na ja, so viel wird da nicht reingehen.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#58 Beitrag von Panatronics » 2020-12-25 9:34:25

Sorry. Tippfehler. 521 UV.
Danke für den Input. Das Rauskratzen könnte tatsächlich zu einer richtig krassen Arbeit werden 🤔

Panatronics
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2020-08-05 13:39:10

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#59 Beitrag von Panatronics » 2020-12-25 11:08:31

Integra hat geschrieben:
2020-12-24 15:21:16
P.s. Schätze 2kg/m2 Körapur...
Hab das im Netz gefunden, just 4 Info:

Mischverhältnis von Körapur 666 mit Köracur TH 650: 6:1
Topfzeit: 90 Minuten
Inhalt: 1 Kg.
Verbrauch: 400-1200 g/m²
Applikation: Pinsel, Spachtel.

Benutzeravatar
Integra
Schlammschipper
Beiträge: 452
Registriert: 2019-08-09 6:56:46
Wohnort: Hamburg

Re: MB LA 911 B. Umbau begonnen

#60 Beitrag von Integra » 2020-12-25 11:12:59

Moin.

Da sind auf den Bildern ja schon 2 Lagen Dichtstoffe drauf...

Eine vernünftige (Zwei-) Flankenhaftung wirst Du mit drauflegen oder auskratzen und neu nicht hinbekommen. Alu - Stahlrohrinnenrahmen und Wasser im System = Alufrass. Da werden unter den alten Lagen schon Löcher sein.

Meine Meinung: Bleche abnehmen - gucken - ersetzen. Dauert nicht viel länger und die Zeit und Material ist nicht vergebens.
Alternativ: 2K-PU-Beschichtung mit Vlies. Das deckt die Fugen ab, ist dicht und geht am schnellsten.

Martin
Zuletzt geändert von Integra am 2020-12-25 11:35:51, insgesamt 1-mal geändert.
Am Anfang war das Wort am.

Antworten