Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
buntbaer2001
LKW-Fotografierer
Beiträge: 145
Registriert: 2019-02-08 16:49:18

Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#1 Beitrag von buntbaer2001 » 2020-07-23 10:29:27

Hallo,

ich hatte das schon in einem anderen Beitrag, will den aber nicht kapern und erhoffe mir mit einem eigenen Beitrag mehr Antworten.

Spricht eurer Meinung nach etwas gegen so eine Konstruktion:
  • Schrank wie folgt konstruieren:
    Oberschrank-Idee.jpg
  • und die Holzleiste hinten in das U-Profil einhängen und miteinander verschrauben, damit er beim Fahren nicht "raushüpft"
Das oben genannte U-Profil hat 35mm Höhe. Belastungstechnisch hält das mit Sika über die Länge locker. Und Küchenschränke in Wohnungen werden ja auch so befestigt (also aufgehängt).
Mit 14mm Breite passt das ideal für mein 12mm Birke Multiplex mit 1,6mm HPL. Das Alu sollte mit 2mm auch passend stark sein und der Schrank hängt dann ca. 15mm (der Höhe der kleineren, vorderen Seite des U-Winkels) von der Decke ab. Dies wäre dann gut, um eine indirekte Beleuchtung zu realisieren.

Habe ich da was übersehen?

Gruß, Peter
Aufgrund von Corona/Covid-19 bekommen wir unseren Steyr 12M18 ein "bisschen" später... Wie viel wird sich zeigen...

Benutzeravatar
Moerk
Überholer
Beiträge: 240
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#2 Beitrag von Moerk » 2020-07-23 10:48:46

Hallo Peter,

ich finde die Idee gut. Ich würde noch über das Thema "Hinterlüftung" nachdenken und daher vielleicht den Boden und die Decke kürzer als die Seitenteile machen und auch noch ein Leiste am Boden befestigen, damit nichts rausrutscht.

Dein Satz
buntbaer2001 hat geschrieben:
2020-07-23 10:29:27
Das Alu sollte mit 2mm auch passend stark sein und der Schrank hängt dann ca. 15mm (der Höhe der kleineren, vorderen Seite des U-Winkels) von der Decke ab. Dies wäre dann gut, um eine indirekte Beleuchtung zu realisieren.
verstehe ich nicht. Warum hängt der Schrank in 15 mm Abstand von der Decke? Das hängt doch davon ab, wo das Aluprofil an der Wand klebt und an welcher Stelle die Holzleiste quer am Schrank befestigt ist? Wahrscheinlich habe ich noch nicht verstanden, welchen Teil Du vom Schrank in die Aluleiste einhängst.

Interessant ist auch die Verbindung der einzelnen Teile des Oberschranks. Wenn ich Dein Konzept richtig verstehe, hängt alles an der Leiste auf der Rückseite. Wie ist diese mit den Seitenteilen verbunden?

Grüße,
Christoph
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

Benutzeravatar
buntbaer2001
LKW-Fotografierer
Beiträge: 145
Registriert: 2019-02-08 16:49:18

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#3 Beitrag von buntbaer2001 » 2020-07-23 11:29:45

Hallo Christoph,
Moerk hat geschrieben:
2020-07-23 10:48:46
ich finde die Idee gut. Ich würde noch über das Thema "Hinterlüftung" nachdenken und daher vielleicht den Boden und die Decke kürzer als die Seitenteile machen und auch noch ein Leiste am Boden befestigen, damit nichts rausrutscht.
Hinterlüftung und Leiste vorne ist klar. Das war nur ein schnelles Grobkonzept, keine Detailplanung. Gerade die Hinterlüftung lässt sich durch den Deckenabstand ja gut regeln.
Moerk hat geschrieben:
2020-07-23 10:48:46
Dein Satz
buntbaer2001 hat geschrieben:
2020-07-23 10:29:27
Das Alu sollte mit 2mm auch passend stark sein und der Schrank hängt dann ca. 15mm (der Höhe der kleineren, vorderen Seite des U-Winkels) von der Decke ab. Dies wäre dann gut, um eine indirekte Beleuchtung zu realisieren.
verstehe ich nicht. Warum hängt der Schrank in 15 mm Abstand von der Decke? Das hängt doch davon ab, wo das Aluprofil an der Wand klebt und an welcher Stelle die Holzleiste quer am Schrank befestigt ist? Wahrscheinlich habe ich noch nicht verstanden, welchen Teil Du vom Schrank in die Aluleiste einhängst.

Der Schrank wird beim Einhängen an der Decke entlang geführt. Damit er dann an die Rückwand kommt, muss die hintere Leiste, an der er aufgehängt werden soll, ja das vordere 15mm hohe "U" überwinden. Dann "fällt" die Leiste mit dem Schrank auf den Boden des U und das ganze sitzt 15mm tiefer.
Moerk hat geschrieben:
2020-07-23 10:48:46
Interessant ist auch die Verbindung der einzelnen Teile des Oberschranks. Wenn ich Dein Konzept richtig verstehe, hängt alles an der Leiste auf der Rückseite. Wie ist diese mit den Seitenteilen verbunden?
Die Leiste hinten wird überall mit Lamellos in die Seitenteile verleimt. In die mittleren Trennwände auch, nur dort wird auch noch eine Aussparung in die Trennwände gefräst sodass die Holzleiste durchgängig ist.
Explosion hinten.jpg
Explosion Front.jpg
Gruß, Peter
Aufgrund von Corona/Covid-19 bekommen wir unseren Steyr 12M18 ein "bisschen" später... Wie viel wird sich zeigen...

Benutzeravatar
moje 57
süchtig
Beiträge: 653
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#4 Beitrag von moje 57 » 2020-07-23 12:10:02

Hallo,
gute Idee finde ich. Auf diese Weise bleiben die Möbebl absolut spannungsfrei. Sehe auch keinen Hinderungsgrund es nicht in dieser Art zu installieren.

Gut nachgedacht. Ggf. würde ich die Trägerleiste bis an den Oberboden heranführen und verbinden. Zum Lüften dann Löcher mit geeigneten Querschnitt in die Oberböden einbringen.

Gruß, Carsten
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

hugepanic
Schlammschipper
Beiträge: 454
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#5 Beitrag von hugepanic » 2020-07-23 13:26:08

Was ich nicht optimal finde:

1. Du sammelst alle Lasten an einer Stelle. Damit hast du keine redundanz. Wenn du heir eine fehlveklebung hast, rauscht dir alles nach unten.
2. Gegen "hochklappen" des Schrank (also Kraft von unten) hast du einen sehr ungünstigen hebel. (Gelände oder Piste könnte sowas ergeben)

Mach zumindest oben und unten eine Leiste. Dann hast

Benutzeravatar
buntbaer2001
LKW-Fotografierer
Beiträge: 145
Registriert: 2019-02-08 16:49:18

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#6 Beitrag von buntbaer2001 » 2020-07-23 16:11:50

moje 57 hat geschrieben:
2020-07-23 12:10:02
Ggf. würde ich die Trägerleiste bis an den Oberboden heranführen und verbinden. Zum Lüften dann Löcher mit geeigneten Querschnitt in die Oberböden einbringen.
Hallo Carsten,

kann man sicher machen ich wollte oben halt auch noch freilassen, weil da noch die Leitungen durchmüssen...
Und die Trägerleiste kann man ggf. ja auch breiter machen, damit sie mit 2 Lamellos verleimt wird und nicht nur einem...

Gruß, Peter
Aufgrund von Corona/Covid-19 bekommen wir unseren Steyr 12M18 ein "bisschen" später... Wie viel wird sich zeigen...

Benutzeravatar
buntbaer2001
LKW-Fotografierer
Beiträge: 145
Registriert: 2019-02-08 16:49:18

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#7 Beitrag von buntbaer2001 » 2020-07-23 16:29:12

hugepanic hat geschrieben:
2020-07-23 13:26:08
Was ich nicht optimal finde:

1. Du sammelst alle Lasten an einer Stelle. Damit hast du keine redundanz. Wenn du heir eine fehlveklebung hast, rauscht dir alles nach unten.
2. Gegen "hochklappen" des Schrank (also Kraft von unten) hast du einen sehr ungünstigen hebel. (Gelände oder Piste könnte sowas ergeben)

Mach zumindest oben und unten eine Leiste. Dann hast
Hallo,

ad 1) ein Küchenoberschrank ist "im Prinzip" doch ähnlich konstruiert. Und die Rückwand in Schränken ist ja auch nur für die Stabilisierung des rechten Winkels und nicht für das Konstrukt selbst, oder? Natürlich müssen die Lamellos unten passen und sauber verleimt sein. Hier sehe ich auch noch Testbedarf, denn es ist ja ein Materialmix mit offener Multiplexplatte, die mit HPL verleimt wird und damit wird das dann ja überwiegend von den Lamellos gehalten. Ein befreundeter Tischler meinte aber, das hält. Selbst mit normalem Holzleim. Dennoch würde ich sicherheitshalber Ponal Lackleim PNL12 verwenden.

ad 2) Ich verstehe was du meinst. Muss man austesten. Danke für den Hinweis. Ich denke, du meinst so:
Zwei Leisten.jpg
Aber es ist sowieso geplant, erst mal ein Testmuster an einem Stück GFK-Rest (das ganze kommt ja in einen GFK-Koffer) auszuprobieren. Und dann werden wir sowohl mal ordentlich Last reingeben, als auch rütteln.
Und wenn dann sehen wir weiter

Und die Trägerleiste selbst ist 60mm, da der kleinste Lamello 47mm hat. Bleibt also eh nicht viel Rand übrig und kann meiner Meinung nach nicht schmaler sein. Wie gesagt, bisher nur Gedankenspiele...

Gruß, Peter
Aufgrund von Corona/Covid-19 bekommen wir unseren Steyr 12M18 ein "bisschen" später... Wie viel wird sich zeigen...

exmuff
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2019-12-26 10:43:37

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#8 Beitrag von exmuff » 2020-07-23 17:10:46

Das Ganze ist doch eine Abwandlung vom French Cleat System. Zur Pistentauglichkeit kann ich nichts beitragen, die Idee ansich (ohne Verschrauben, nur Einhängen) ist aber tausendfach in Werkstätten bewährt.

Benutzeravatar
buntbaer2001
LKW-Fotografierer
Beiträge: 145
Registriert: 2019-02-08 16:49:18

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#9 Beitrag von buntbaer2001 » 2020-07-23 18:00:24

Ja eben. Aber gerade weil es an sich so banal ist, frage ich mich, ob es nicht doch einen Haken dabei gibt...

Schließlich planen hier viele mit Winkel hier und Winkel da, Befestigung an Decken und/oder Wand, zusätzlichen Vernietungen und Verschraubungen...

Ich mein, ICH hab ja keine Erfahrung (und bin ja noch VOR meinem Ausbau) sondern nur in Foren und Büchern erlesenes Wissen. Und da war mir meine Lösung wirklich fast zu einfach, als dass hier nach 20 Jahren Forum noch keiner auf sowas gekommen ist...

Gruß, Peter
Aufgrund von Corona/Covid-19 bekommen wir unseren Steyr 12M18 ein "bisschen" später... Wie viel wird sich zeigen...

fun-ski
Überholer
Beiträge: 265
Registriert: 2014-02-14 7:57:14
Wohnort: Pfalz

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#10 Beitrag von fun-ski » 2020-07-23 18:04:06

buntbaer2001 hat geschrieben:
2020-07-23 18:00:24
Ja eben. Aber gerade weil es an sich so banal ist, frage ich mich, ob es nicht doch einen Haken dabei gibt...

Schließlich planen hier viele mit Winkel hier und Winkel da, Befestigung an Decken und/oder Wand, zusätzlichen Vernietungen und Verschraubungen...

Ich mein, ICH hab ja keine Erfahrung (und bin ja noch VOR meinem Ausbau) sondern nur in Foren und Büchern erlesenes Wissen. Und da war mir meine Lösung wirklich fast zu einfach, als dass hier nach 20 Jahren Forum noch keiner auf sowas gekommen ist...

Gruß, Peter
Moin
weil es zu einfach ist :wack: :wack:
Oder der Abstand zur Decke ist nicht gewünscht, ansonsten finde ich die Idee toll

Benutzeravatar
moje 57
süchtig
Beiträge: 653
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#11 Beitrag von moje 57 » 2020-07-23 18:30:47

buntbaer2001 hat geschrieben:
2020-07-23 16:11:50
moje 57 hat geschrieben:
2020-07-23 12:10:02
Ggf. würde ich die Trägerleiste bis an den Oberboden heranführen und verbinden. Zum Lüften dann Löcher mit geeigneten Querschnitt in die Oberböden einbringen.
Hallo Carsten,

kann man sicher machen ich wollte oben halt auch noch freilassen, weil da noch die Leitungen durchmüssen...
Und die Trägerleiste kann man ggf. ja auch breiter machen, damit sie mit 2 Lamellos verleimt wird und nicht nur einem...

Gruß, Peter
Mach die Leitungen unterhalb des Profil. So kannst du die Schränke auch nachher ohne Probleme ab- und anhängen.
Die 2te Leiste, Vorschlag von Hugepanic, finde ich auch sehr gut.

Gruß, Carsten
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
Philena
infiziert
Beiträge: 99
Registriert: 2017-07-18 21:40:07
Wohnort: Bokel
Kontaktdaten:

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#12 Beitrag von Philena » 2020-07-23 20:29:03

Mir gefällt das so auch, ich würde (werde?) aber das U-Profil zur Sicherheit noch mit Einnietmuttern und Distanzstücken zusätzlich zur Klebung verschrauben. Wahrscheinlich nicht nötig, würde sich für mich aber besser anfühlen.

Jabob der Baumeister
infiziert
Beiträge: 55
Registriert: 2019-07-13 15:06:14

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#13 Beitrag von Jabob der Baumeister » 2020-07-23 20:29:13

Servus,
Idee find ich gut!
Auf der ganz, ganz sicheren Seite bist du wenn du rechts und links ca. 5mm starke Taschen für die trägerleiste einfräst.
Dann hält das Ganze nach oben und unten Konstruktiv und du musst nicht auf HPL leimen.
Gruß Jakob

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6638
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#14 Beitrag von Mark86 » 2020-07-24 9:52:56

Ich würde es zum einen so festschrauben, dass es nicht nach oben kann (auf Pisten ganz schlecht) und mir überlegen, wie du auf dem Schrank wenn der 15mm Abstand zur Decke hat, putzen willst.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
buntbaer2001
LKW-Fotografierer
Beiträge: 145
Registriert: 2019-02-08 16:49:18

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#15 Beitrag von buntbaer2001 » 2020-07-24 16:53:59

Mark86 hat geschrieben:
2020-07-24 9:52:56
Ich würde es zum einen so festschrauben, dass es nicht nach oben kann (auf Pisten ganz schlecht) und mir überlegen, wie du auf dem Schrank wenn der 15mm Abstand zur Decke hat, putzen willst.
Festschrauben war schon erwähnt, danke. Und auch noch die zweite Leiste, damit kein Hebel entsteht.
Und putzen: Da nehm ich Wombi's Dyson.. :joke:

Nein, ernsthaft. Ist klar. Aber mit so Staubwedel/Swiffer (ab und zu; fahren ja nicht zum putzen weg) sollte das klappen. Oder später Microfasertuch.. Brauch das nicht hochrein... Aber ja, da muss auch Michaela noch ein Wörtchen mitreden... :huh:

Gruß, Peter
Aufgrund von Corona/Covid-19 bekommen wir unseren Steyr 12M18 ein "bisschen" später... Wie viel wird sich zeigen...

Benutzeravatar
buntbaer2001
LKW-Fotografierer
Beiträge: 145
Registriert: 2019-02-08 16:49:18

Re: Oberschrankbefestigung - neue Konstruktionsidee

#16 Beitrag von buntbaer2001 » 2020-07-24 16:57:59

Mit dem ganzen Input kommt jetzt sowas raus:
Oberschrank V2 Front.jpg
Oberschrank V2 Back.jpg
Erscheint mir jetzt fast ein wenig komplex...

Was meint ihr?

Gruß, Peter
Aufgrund von Corona/Covid-19 bekommen wir unseren Steyr 12M18 ein "bisschen" später... Wie viel wird sich zeigen...

Antworten