Frage zu Hilfsrahmen für Magirus 170D11 mit LAK2

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Martin170d11
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2020-06-22 15:01:33

Frage zu Hilfsrahmen für Magirus 170D11 mit LAK2

#1 Beitrag von Martin170d11 » 2020-06-22 15:26:22

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier im Forum und freue mich auf viele konstruktive Gespräche mit Personen, die dem gleichen Virus anheimgefallen sind wie ich... :joke:

Nach jahrelangem Träumen bin ich nun dabei, meinen Traum vom 4x4-Allrad-Wohnmobil zu realisieren. Es wird ein Maggie 170D11 mit LKA2-Koffer - beides ist schon vorhanden.

Nun stellt sich die Frage, wie man das Ganze zusammenbringt.

Die Daten:
Magirus 170D11 ex THW, d.h. Kurz-DoKa und Langradstand
LAK 2
richtiger Führerschein ist vorhanden, deshalb ist Ablastung kein Thema.

Nachdem ich mich umfangreich schlau gemacht habe, bin ich zum Ergebnis gelangt, dass ein Zwischenrahmen mit 2 Twistlocktraversen (gibt es ja bei den üblichen Verdächtigen zu kaufen) für 10-Fuß-Iso-Container und Federlagerung ausreichend sein dürften (Trialparcours und Extremgeländefahrten habe ich nicht vor zu absolvieren - für alles andere reicht eine Federlagerung m. E. aus). Die Herausforderung dabei ist der Zwischenrahmen an sich, da dieses Thema für die meisten Stahlbaubetriebe doch sehr exotisch ist. Meist erhält man die Antwort: "bring mir eine Zeichnung, dann ist das kein Problem.

Deshalb zu meiner eigentlichen Frage, da dieser Umbau sicher schon zigmal gemacht wurde:

Gibt es jemanden hier im Forum, der den Zwischenrahmen schon einmal gebaut hat und mir eine Zeichnung zur Verfügung stellen könnte ??

M.W. gibt es von den Herstellern solcher Fahrzeuge entsprechende Aufbaurichtlinien, aus denen die Punkte, an denen der Hilfsrahmen zu befestigen ist, etc. hervorgehen.

Könnte mir jemand eine Kopie dieser Aufbaurichtlinien für den Maggie zur Verfügung stellen ?

Alles natürlich gegen Kostenerstattung - versteht sich.

Viele Grüße

Martin

Antworten