Trockentrenntoilette....

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
visual
süchtig
Beiträge: 736
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#61 Beitrag von visual » 2020-06-26 11:18:34

Wenn du anstatt dem Kugelhahn was vernünftiges willst, dann frag mal bei VW nach, die haben Erfahrung mit dem Abschalten von Abgasrelevanten Systemen :joke:


Grundsätzlich sollte das aber wohl ganz gut funktionieren.
Nimmste noch ne Düse, die die möglichst fein zerstaubt und dann hinter dem Kat einspritzen.
Oder falls kein Kat vorhanden, würde ich irgendwo Richtung Krümmer gehen, da ist die Temperatur halt höher.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4663
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#62 Beitrag von meggmann » 2020-06-26 12:09:00

BF6L913... lärmgekühlt... Flocken statt Feinstaub
KAT? Kennt mein Limolaster nicht 😇 (obwohl ich immer mal wieder nach einem MAN KAT 1 als Zweitlaster schaue).

Durch das Endrohr gehen 100 l Abgas pro Sekunde mit 22 m/s - mal sehen oh ich irgendwo rausfinde welche Saugleistung das generieren könnte - Ziel müssten dann so ungefähr 1 l/h werden.

Vor dem Schalldämpfer würde ich aber nicht einspritzen - keine Ahnung was das im Schalldämpfer anrichtet. Ein zerfressenes Endrohr könnte ich eher verschmerzen.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Trockentrenntoilette....

#63 Beitrag von Gogomobil » 2020-06-26 14:36:24

Beim LKW könnte man das Zerstäuben auch eölegant mit Druckluft machen. Eölegant deshalb, weil ich so 2 Düsen schon verwende um altse Pflanzenöl etc zu zerstäuben und rauchfrei im Schmelzofen in Metallschmelze umzuwandeln. Spricht nix dagegen dass das auch mit anderen Abfallflüssigkeiten (und Auspuffrohr) geht und Druckluft gibts an Bord ja auch. Mit ausreichend Unterdruck könnte man dann sogar Pi...pulver herstellen (analog Milchpulver) und in Beuteln entsorgen. Die Düsen vertragen auch gewärmtes Öl für weniger Viskosität, sind selbstansaugend und können durchaus auch als Brenner in kleinen Öfen dienen, aber unter Aufsicht, da ist nix mit Flammüberwachung: Luft an - ansaugen abwarten - anzünden und solange Luft und Stoff da ist brennt es normalerweise. Teile hatte aus der Reihe hier gewählt: https://diva-duesen.de/wp-content/uploa ... SAD_DE.pdf
Bei Brennstoffen wohl nur was für Leute die gerne experimentieren und auf Eigenverantwortung setzen, für Wasserzerstäubung wohl ohne Gefahr von jedem einsetzbar :angel:

visual
süchtig
Beiträge: 736
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#64 Beitrag von visual » 2020-06-26 14:43:56

Och aber wozu noch ein Medium nutzen?
Der Abgasstrom ist ja da - müsste man mal schauen wie man das mit ner Venturidüse nutzen kann.

Aber ein Liter pro Stunde ist ja jetzt nicht sonderlich viel

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4663
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#65 Beitrag von meggmann » 2020-06-26 15:10:54

Hätte da auch was Angst, dass sich die Düse zusetzt (obwohl die ja angeblich nicht sehr zusetzfreudig sind.

Aber schon interessante Ansätze - wenn man mal so ins Blaue rein phantasiert


Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

visual
süchtig
Beiträge: 736
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#66 Beitrag von visual » 2020-06-26 15:44:26

Selbst wenn sie sich zusetzt, dann ist es doch egal.

Nimmt man halt ein paar Ersatzdüsen mit - und passiert ja nix schlimmes.

Wobei ich wohl aus dem Bauch raus eher nen 4er Röhrchen nehmen würde - ich sollte bei dem Luftstrom reichen und das setzt sich wohl eher nicht zu.

Bei nem Turbo mit Ladeluftkühler, könnte man es für mehr Verdunstungskälte auch vor den selbige verwenden sprühen, dann hat man sogar mehr Leistung :joke:

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21969
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Trockentrenntoilette....

#67 Beitrag von Ulf H » 2020-06-26 16:40:17

... Feuerwehr-Deutze sollten mit Pumpe sollen serienmäßig einen Abgasstrahler / Venturidüse haben ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Trockentrenntoilette....

#68 Beitrag von Gogomobil » 2020-06-26 17:34:09

Meiner Meinung nach seid ihr alle zu sehr auf den Ausgang fixiert. Ob sich da was zusetzt ist bei richtiger Fixierung egal, da kommt halt nixe raus. Aber die Andere Seite ist wichtig: Tank zu Klo mit Gummiwieauchimmer-Verschluß bzw Belüftung! Wenn da keine Luft nachkommen kann zieht der Unterdruck auch bei Venturiabsaugung ruck zuck alles zusammen :sick: Vom Extremfall sehen wir mal ab, Benutzung während der Aktion und der Unterdruck schlägt durch :eek:
Tanks, selbst mit leicht verdampfenden Benzin hats bei verstopfter Belüftung schon zugezogen, hinterher gingen zig l weniger rein...

Zum Klo: im alten Geschäft kam mal ein Vertreter für Gas Wasser Exkremente und erzählte, sie bekommen immer wieder neue Ideen von Erfindern rein "für gegen Rohrverstopfung" die Reifenaufpumpbooster für LKW Reifen kennt wohl jeder, son Teil mit Adapter und ~ 15-10l Kessel mit 8bar Handpumpe sollte getestet werden. Hausmeister gerufen, ...ja Produktion xy da ist gerade was fest... also hin ins Damenwc angesetzt und abgezogen. Mord Geschrei aus einer der Kabinen, nicht nur der Pott wurde frei der verstopft war, auch alle anderen wurden gleich mit gereinigt - nur nach oben raus halt. Der Neister der dabei war meinte trocken: da gibt es noch Optimierungsbedarf. Merke: nicht alle Ideen rund ums Klo sind toll, manche im wahrsten Wortsinn auch fürs Klo oder schlicht Schei***

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4663
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#69 Beitrag von meggmann » 2020-06-26 17:45:49

Das mit dem Unterdruck ist Quatsch - wegen des Geruchs muss das eh entlüftet werden und der Weg durch den Lüfter nach draußen ist ja eh nicht Gasdicht, selbst der Geruchsverschluss lässt in Förderrichtung Luft/Gas durch.
Klar muss man nicht jeden Unsinn machen - aber drüber nachdenken darf man schon.
Für mich persönlich gäbe es nur drei Kriterien, die mich auf TTT umsteigen lassen würden:
- Keine Geruchsbelästigung im Innenraum (funktioniert wohl)
- deutlich reduziertes Entsorgungsvolumen mit reduziertem Gewicht (ist wohl auch gelöst)
- Engsorgung nicht öfter als 2, besser 3 Wochen notwendig (alle die bisher geschrieben haben entsorgen deutlich öfter, insbesondere den flüssigen Part - dann will ich das nicht)

Ob das für jemand anderen auch anders ok ist, ist mir egal, sind halt meine Kriterien.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 701
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Trockentrenntoilette....

#70 Beitrag von FrankS » 2020-06-26 18:26:15

Moin,
Adblue Tank + Pumpe vom Schrotti erwerben, Urin direkt von der TTT in den Tank einleiten, am Pumpenausgang kleine Düse installieren und wenn Tank voll auf Knopfdruck bei der nächsten Überlandfahrt in freier Pläne den Tankinhalt im hohen Bogen über den Graben in die Natur "entlassen"!
Anstatt Pumpe kann man sicher auch ein Luftventil installieren...

Meine Anmerkung zum Thema "ich bin zu faul den Behälter/Tank "konventionell" zu leeren" - nix für Ungut :joke:

Grüßle Frank

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4663
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#71 Beitrag von meggmann » 2020-06-26 18:29:46

Nicht zu faul - will das nur nicht so oft „müssen“ - heißt ja nicht, dass man es nicht tut.

Ist ja auch nur ein „Brainstorming“ hier - ich mag das sehr.


Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Christian_S
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2020-04-16 20:05:23

Re: Trockentrenntoilette....

#72 Beitrag von Christian_S » 2020-06-26 18:45:41

... macht doch einfach einen Tropfenöler an den Ausgang vom Urin-Container :joke:
Viele Grüße
Christian

Iveco 90-16 THW

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Trockentrenntoilette....

#73 Beitrag von Gogomobil » 2020-06-26 18:55:18

Das mit dem Unterdruck ist kein Quatsch, ich vermute eher du hast noch nie nie Pumpe über Venturidüse und Abgas befüllt. Das saugt in Brunnen Wasser meterhoch, da hilft die mikrige Be-/Entlüftung normaler Urinbehälter nicht. Zudem geht es nur um die Belüftung des Urintanks der entleert wird, nicht des WC-Inneraums über den Lüfter und normalerweise sind solche Öffnungen nicht allzu groß. Je nach Sog kann es da durchaus ruck zuck die Wände nach innen ziehen: OK wäre ein rieesn WC https://www.youtube.com/watch?v=MzYvcoDjoLs Nur wenn man über Venturidüsen nachdenkt am Auspuff sollte man sowas auch andenken...

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4663
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#74 Beitrag von meggmann » 2020-06-26 19:39:18

Was ne Venturi Düse leistet weiß ich...
Der Urinbehälter wäre mit an die Entlüftung (Entgasung) angeschlossen und das macht alles auch nur Sinn, wenn der Deckel nicht luftdicht aufliegt (sonst könnte man den eh nicht mehr aufklappen). Zudem generiert ein 80-er Axiallüfter auch nicht sooo den Unterdruck - eher nur viel bewegte Luft.
Auspuff hätte 76 mm Innendurchmesser mit dem o.a. Luftdurchsatz, ne Venturi an einer nicht verjüngten Stelle hätte nicht die wahnsinnige Förderleistung.
Zur Belüftung stünden ein 80-er Rohr und der gezwungener maßen nicht hermetische Klodeckel zur Verfügung.

Klar gebe ich dir recht, dass ein Unterdruck bei solch flächigen Volumenkörpern großen Schaden anrichtet. Aber wir reden nicht von einer Belüftungsbohrung die verstopfen kann sondern mehreren QuadratDEZImetern Öffnung.

Muss ich mal bei Gelegenheit ausrechen, welcher Volumenstrom da maximal generiert würde.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1485
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Trockentrenntoilette....

#75 Beitrag von RandyHandy » 2020-06-27 10:09:39

meggmann hat geschrieben:
2020-06-26 17:45:49
- Engsorgung nicht öfter als 2, besser 3 Wochen notwendig (alle die bisher geschrieben haben entsorgen deutlich öfter, insbesondere den flüssigen Part - dann will ich das nicht)
Hallo Marcel,
44Liter Urintank reichen bei uns 6-7 Tage (2 Personen) -> für Deine Kriterien somit 100 - 150 Liter :blush:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!
__________________________________________________________________________

"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."
Zitat: Albert Einstein

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4663
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#76 Beitrag von meggmann » 2020-06-27 10:24:24

Henry, das liegt dann aber an deinen besonderen Trinkgewohnheiten.... 😉
Ein normaler Mensch scheidet 1,5 bis maximal 2 l pro Tag aus. Das macht bei zwei Erwachsenen pro Woche 21-28 l. Mit den derzeitigen 80 l Schwarzwasser komme ich circa 2,5 Wochen aus. Wobei da nicht 100 % über die eingebaute Toilette entsorgt werden sondern etwa 80 %.
Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 226
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Trockentrenntoilette....

#77 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-06-27 11:08:25

RandyHandy hat geschrieben:
2020-06-27 10:09:39
meggmann hat geschrieben:
2020-06-26 17:45:49
- Engsorgung nicht öfter als 2, besser 3 Wochen notwendig (alle die bisher geschrieben haben entsorgen deutlich öfter, insbesondere den flüssigen Part - dann will ich das nicht)
Hallo Marcel,
44Liter Urintank reichen bei uns 6-7 Tage (2 Personen) -> für Deine Kriterien somit 100 - 150 Liter :blush:
Bei ausschliesslich flüssiger Ernährung durch gebraute Produkte muss dann wahrscheinlich der Feststoffbehälter dafür nur alle 2-3 Jahre geleert werden? So gleicht sich das aus...

:joke:

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4663
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#78 Beitrag von meggmann » 2020-06-27 11:21:30

Das habe ich aber AUSDRÜCKLICH nicht unterstellt - gibt ja auch entwässernde Mineralwasser (klingt irgendwie seltsam).

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Der Initiator
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Trockentrenntoilette....

#79 Beitrag von Der Initiator » 2020-06-27 19:38:34

Ich verstehe das ganze Theater um das bisschen Urinentsorgung nicht. Mir fällt außer der Cinderella kein System ein, bei dem weniger zu entsorgen ist als bei der TTT.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4663
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Trockentrenntoilette....

#80 Beitrag von meggmann » 2020-06-27 20:41:46

Musst Du nicht verstehen - ich will halt nicht alle paar Tage mit nem Pisspott rumlaufen - anderen ist das vielleicht egal.
Und da ich es derzeit nicht muss (ohne TTT) möchte ich es auch mit nicht MÜSSEN.
Außerdem ist da ja hier nur sammeln von mehr oder minder wirren Ideen.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1469
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Trockentrenntoilette....

#81 Beitrag von gunther11 » 2020-06-28 13:30:48

Ich kenne einen LKW, der hat einen größeren Urintank unter dem Fz. Alle paar Wochen fährt der über einen Acker und düngt den.... der Mann ist halt Schweinebauer und findet das ganz in Ordnung.
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Antworten