Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lejouz
Selbstlenker
Beiträge: 195
Registriert: 2017-12-03 20:31:36
Wohnort: Berlin

Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#1 Beitrag von lejouz » 2020-06-15 15:09:19

Hallo zusammen,

ich beiße mir gerade die Zähne an einer Frage aus und komme (auch mit Forumssuche) nicht wirklich weiter: Soll ich einen Hebepumpe / Bilgepumpe mit Abwassertank im Koffer oder einen Außentank verbauen?

Ein Abwassertank im Innenraum wäre mir lieber, weil der dann nicht so einfach einfriert und weil ich noch Platz für den Tank unter einer Sitzfläche hätte. ABER das Thema Hebepumpen ist mir aus folgenden Gründen nicht geheuer:
  • Haar im Duschabwasser, welche die Pumpe lahm legen oder im schlimmsten Fall beschädigen
  • Schimmelbildung bei ständigen Dreckwasser in der Hebepumpe
  • Schlechte Gerüche durch Duschwasser, welches vor sich hin gammelt
  • Eine Pumpe mehr die kaputt gehen kann
  • Alles was im Innenraum verlegt ist kann auch undicht werden

Die Hermans haben ihre Hebepumpe ja scheinbar wieder raus geschmissen (Video, Blog-Eintrag). Ich habe aber nicht herausgefunden warum genau. Einbaufehler? Trip-unlimited will sich jetzt trotzdem eine Hebepumpe einbauen (Instagram). Mir ist bei denen aber auch nicht ganz klar warum sie sich dafür entschieden haben.

Auf der anderen Seite ist für mich wirklich schwer einzuschätzen wie viel Gefälle für einen Abwassertank wirklich nötig ist. Der Abwassertank könnte im Zwischenrahmen (mit ausreichend Seitenabstand bei Verwindung):
IMG_20200524_161748b.jpg
oder über einem Reifen (mit so einem Tank) montiert werden. Da würde ich auch ein natürliches Gefälle von ca. 10 cm auf 100 cm Leitungslänge (also 10% Gefälle) würde ich hin bekommen, indem ich den Abwassertank 10cm tiefer setzte als die Kabine. Aber, reicht das? Gerade wenn wir im Gelände mal schräg stehen?

Also kondensiert ergeben sich folgende Fragen:
  1. Wer kann Erfahrungswerte zu Hebepumpen beitragen? (Einsatzzeit > 1 Jahr)
  2. Wie viel Gefälle brauche ich hin zum Abwassertank, wenn er unter dem Koffer eingebaut wird?
  3. Welchen Durchmesser sollten Abwasserrohre mindestens haben?
Vielen Dank im Voraus für eure Beiträge
Grüße
Julian

(edit: Bilgepumpe als Begriff eingefügt)

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 689
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#2 Beitrag von landyfahrer » 2020-06-15 15:43:47

Moin Julian,

wir haben nun seit ca. 1,5 Jahren eine "Wahle Gulper" als Hebepumpe im Dauerbetrieb und sind bisher damit seht zufrieden.
Bei unserem Vorbesitzer lief diese bereits auch min. die gleiche Zeit.
Haar im Duschabwasser, welche die Pumpe lahm legen oder im schlimmsten Fall beschädigen
Bisher keinerlei Probleme damit.
Schimmelbildung bei ständigen Dreckwasser in der Hebepumpe
Noop. - Keine Probleme.
Schlechte Gerüche durch Duschwasser, welches vor sich hin gammelt
Ja, aber wir haben einen Verschlußstopfen im Abfluss der Dusche - daher ist das für uns kein Problem.
Eine Pumpe mehr die kaputt gehen kann
Läuft. Habe aber eine komplette Pumpe als Ersatz und auch die Membrane als Ersatzteil.
Alles was im Innenraum verlegt ist kann auch undicht werden
Grundsätzlich richtig. Aber bisher alles fein.

Das einzige zu bemängelde Bauteil in diesem Zusammenhang ist der Sensor im Wassersammler - Der arbeitet zwar ohne bewegliche Teile, aber da wir auch den Urin aus der TTT dort einleiten, verkrusten sowohl Sammler als auch der Sensor welcher im Wasser steht, regelmäßig und müssen gereinigt werden. Da werde ich in Zukunft versuchen einen Sensor zu verbauen, der "oben" am Sammler befestigt wird und kein direkten Kontakt hat.

Vielleicht hat da jemand bereits einen Passsenden Sensor für ein 24V System als Empfehlung?


Viele Grüße, aus dem Alentejo
Stefano
We - Stefano, Carola and our dog TomTom -
have started our life as digital nomads in spring 2019.
www.heimathafen.one
www.instagram.com/heimathafen.one

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7093
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#3 Beitrag von Wombi » 2020-06-15 16:52:31

Hallo Julian,

Zu Hebepumpen kann ich nichts beitragen.
Zu Haare und Pumpe schon, ich denke, der Knackpunkt sind lange Haare.
Ich hatte ursprünglich eine zusätzliche Pumpe verbaut um mit dem Duschwasser die Toilette zu spülen.
Etwa ein Jahr danach mußte ich zufällig an die Pumpe ran, weil sie für arbeiten momentan störte.
Die war schon voller Haare ... alles rumgewickelt zu einem harten Klumpen.
Also Pumpe raus und Toilette wird wieder normal mit der Frischwasserleitung gespült
Und jetzt, wenn ich den Duschtank, alle heiligen Zeiten mal reinige, hole ich Büschelweise Haare raus.

Das sind unsere Erfahrungen.
Obs Pumpen gibt, die das einfach so wegstecken .... keine Ahnung.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Moerk
Überholer
Beiträge: 287
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#4 Beitrag von Moerk » 2020-06-15 18:42:40

Ich kann noch keine Erfahrungswerte besteuern, habe mir aber in meiner Linkliste schon mal für mich das folgende Gerät notiert:
Bild
https://www.compass24.de/sanitaer/pumpe ... pumpsystem

Zu den Haaren:
Habt Ihr keine Siebe vor den Abflüssen? So was ganz simples: Bild
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7093
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#5 Beitrag von Wombi » 2020-06-15 19:25:21

Hallo Moerk,

doch, trotz Siebe in allen Abflüssen .... Problem sind einfach Langhaarpartner ... :ninja: :angel: :wub:

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

grijo
Schlammschipper
Beiträge: 461
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#6 Beitrag von grijo » 2020-06-15 20:03:54

Wombi hat geschrieben:
2020-06-15 19:25:21

.. Problem sind einfach Langhaarpartner ... :
Die man aber auf so einer Reise nicht missen will.

( Sorry für Off topic )

Benutzeravatar
lejouz
Selbstlenker
Beiträge: 195
Registriert: 2017-12-03 20:31:36
Wohnort: Berlin

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#7 Beitrag von lejouz » 2020-06-15 21:08:29

Hey Stefano,

danke für dein Input. Gleich ein paar Fragen an Dich:
  1. Handel es sich um diese Pumpe? Da steht ja bereits in der Beschreibung "Die Pumpen verstopfen praktisch nicht".
  2. Ich sehe bei der Pumpe keine Schwimmer oder ähnliches, sprich ihr schaltet die manuell an um abpumpen? Oder meintest Du das mit Sensor?
  3. Mit Verschlussstopfen meinst Du sowas?
  4. Du sprichst von einem Wassersammler. Unsere Dusche ist im Eingangsbereich und muss sehr flach ausfallen (7 cm Höhe max.) brauche ich hin zur Pumpe oder dem Wassersammler ein Gefälle?
Grüße nach Portugal

Benutzeravatar
lejouz
Selbstlenker
Beiträge: 195
Registriert: 2017-12-03 20:31:36
Wohnort: Berlin

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#8 Beitrag von lejouz » 2020-06-15 21:09:52

Wombi hat geschrieben:
2020-06-15 16:52:31
Zu Haare und Pumpe schon, ich denke, der Knackpunkt sind lange Haare.
Hey Wombi,

die Haare machen mir auch am meisten Sorgen.

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 689
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#9 Beitrag von landyfahrer » 2020-06-16 10:56:39

Moin Julian,

lejouz hat geschrieben:
2020-06-15 21:08:29
  1. Handel es sich um diese Pumpe? Da steht ja bereits in der Beschreibung "Die Pumpen verstopfen praktisch nicht".
  2. Ich sehe bei der Pumpe keine Schwimmer oder ähnliches, sprich ihr schaltet die manuell an um abpumpen? Oder meintest Du das mit Sensor?
  3. Mit Verschlussstopfen meinst Du sowas?
  4. Du sprichst von einem Wassersammler. Unsere Dusche ist im Eingangsbereich und muss sehr flach ausfallen (7 cm Höhe max.) brauche ich hin zur Pumpe oder dem Wassersammler ein Gefälle?
  1. Ja, es ist die Gulper 220 als 24V Version
  2. Die Pumpe wird über einen Sensor geschaltet, der in dem Sammler im Wasser steht. Es sind aber keine beweglichen Teile daran - also kein Schwimmer etc. Das Sensor-Gehäuse verkrustet über die Zeit im Grauwasser und dann arbeitet er nicht mehr richtig. Wir müssen den ca. alle drei Monate mit Essigessenz reinigen.
  3. Ein einfacher "Gummifropfen" der im Ablauf steckt. Der verhindert auch das dort während der Fahrt etwas rausschwappen kann.
  4. ... Davon würde ich mal ausgehen :-) Ich hänge mal ein Bild von unserem Sammler/Pumpe hier an. Ist bei uns unter der Sitzbank untergebracht.
  5. Mit Haaren haben wir bislang keinerlei Probleme.
gulper.jpg

Viele Grüße
Stefano
We - Stefano, Carola and our dog TomTom -
have started our life as digital nomads in spring 2019.
www.heimathafen.one
www.instagram.com/heimathafen.one

Benutzeravatar
Nabeirhood
Selbstlenker
Beiträge: 189
Registriert: 2015-07-30 15:35:56
Wohnort: CH-Lenzburg

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#10 Beitrag von Nabeirhood » 2020-06-16 13:24:42

Nur mal noch so "um die Ecke gedacht":

Wie oft steht man mit so einem Mobil wie wir sie haben, immer schön auf einem ebenen Platz?
Zum schlafen macht man sich sicherlich noch die Mühe, die Fuhre einigermassen gerade hinzustellen. Ansonsten gibt es aber sicher immer mal wieder Situationen wo man auch Wasser Richtung Tanks schickt, ohne gerade zu stehen.
Ich habe mir deshalb über "Gefälle" in Prozenten der Anschlüsse / Leitungen nicht wirklich Gedanken gemacht. Die Höhendifferenz oder das Geschaukel während der Fahrt werden ihr übriges dann schon tun, dass die Plörre in den Tanks landet (- oder die Plörre aus den Tanks wieder raus kommt, dann kann aber wohl auch ein bisschen Gefälle nicht gegen ankommen).

Bei uns liegen übrigens alle Abwassertanks aussen und besitzen ein Heizungsrohr, dass vom Rücklauf der Warmwasserheizung bei Bedarf durchflossen wird...

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 930
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#11 Beitrag von Bad Metall » 2020-06-16 21:08:52

Evtl wäre eine Zerhackerpumpe im Abwasserschlauch eine Alternative, wenn der Tank ungünstig liegt.
LG ernd

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5591
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Hebepumpe vs. außenliegender Abwassertank

#12 Beitrag von meggmann » 2020-06-16 22:11:52

Bad Metall hat geschrieben:
2020-06-16 21:08:52
Evtl wäre eine Zerhackerpumpe im Abwasserschlauch eine Alternative, wenn der Tank ungünstig liegt.
LG ernd
Ich hab so ne Zerhackerpumpe verbaut - aber für Schwarzwasser. Die lässt sich durch kaum etwas beeindrucken ist aber tierisch laut. Außerdem hat die schon eine sehr ordentliche Förderleistung- da sollte schon ein 10-20 l Zwischentank vor sein.
Was mich bei Duschwasser neben den Haaren stört ist Sand - je nach Gegend kommt da einiges zusammen und Sand ist ja nunmal extrem abrasiv.
Den kleinen Lenzpumpen mit Wanne traue ich nicht. Und zudem bleibt auch recht viel Brühe drin stehen - echte Sammelbecken für „Schmock“.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten