Seite 6 von 8

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-08-20 17:21:10
von FRM
Hi,
vielen Dank für die rege Teilnahme und die vielen Ideen.
Die Idee mit den Europaletten hatte ich auch schon. Ich wollte mir dazu auch einen Hubwagen zum hochpumpen leihen. Bis dahin kein Problem und ich wäre relativ flexibel und könnte ggf. noch Veränderungen vornehmen wenn nötig. Aber wo bekomme ich so viele Euro Paletten her?
Bustreter hat geschrieben:
2020-08-20 8:07:17
Aktl. beschäftigt mich auch wie / womit ich die Kabine auf den LKW bekommen soll.
Die Kabine steht doch in einer Halle..(schaut soaus).kannst du da reinfahren?
Hänge das ding an die Decke....2 gescheite Kettenzüge....geht prima.
Das ist leider keine Halle sondern mein Carport und das Gewicht traue ich den Dachbalken nicht wirklich zu.

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-08-21 19:16:53
von Bustreter
4 Gerüstböcke leihen....2 Querhölzer...(geht auch mit 2 Böcken wenn breit genug.)
Was wiegt denn das Ding ca...2 to?
Traue ich jedem billigen carport zu....musst ggfs nen lastverteilenden balken aufs dach legen...
Mach ne wette draus mit dem örtlichen kraftmeierverein :D bier und burger gehen lift off des koffers ....feuerwehr...schrotthändler...zimmerei...bauer mit gerätschaft....thw...unendliche möglichkeiten :D

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-08-28 20:33:03
von FRM
- Tag 36 28.08.2020
Ab heute habe ich wieder Zeit zum Schrauben und habe mich ans Roll vom Durchgang gemacht. Die Führungsschienen und der Kabelkanal rechts davon werden unter Holz „versteckt“. Dazu habe ich in die Schienen Einnietmuttern gezogen damit ich das jederzeit wieder öffnen kann, um an den Kabelkanal zu kommen. Der Kasten wird hinter einem Oberschrank verschwinden. Über den Kasten als Schrank und Quasi vor den Kasten kommt die Schalt und Ablesetafel so ist der Platz Sinnvoll genutzt denke ich.
Bautag 36-1.jpg
Bautag 36-2.jpg
Bautag 36-3.jpg

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-08-29 12:05:03
von franz_appa
Hi
Europaletten kriegst du beim Baumarkt - die wollen Pfand haben wie als wenn du halt Baustoffe bestellst.

Und mit nem Hubwagen ist Bullshit - Stockwinden (am besten 2 Stück) sind besser - my cents.

Und bei den Hängeschränken würde ich mir noch ne Art "Raushüpfsicherung" ausdenken. So zu spät erkannte Schlaglöcher oder fürchterliche Pisten haben unter Umständen recht hüpfende Gegenstände im Aufbau zur Folge. :dry:

Und zu den Wassertanks: weiß nicht ob ich es überlesen oder übersehen habe - unbedingt so konstruieren das du die auch wieder "locker"
ausgebaut bekommst. Eigentlich trifft das ja für alle "Einbaukomponenten" zu.

Ansonsten tolles Projekt - und so leicht...
Unser Stahlkoffer kommt da vermutlich mindestens auf das doppelte an Gewicht.

Greets
natte

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-08-29 12:18:40
von FrankS
Moin,
wie unten vorgeschlagen - 4 Gerüstböcke leihen (zu Not gebraucht kaufen - ca. 50Euro/St) und 4 DokaTräger H20 von 3m besorgen.
Zweit Träger oben auflegen, zwei Träger unter den Koffer und dann mit 4 Flaschen - bzw. Kettenzüge hochziehen...
4 Gerüstböcke und 2 Kettenzüge könnte ich verleihen (Lüdinghausen), DokaT hab ich dort leider keine...

Grüßle Frank
Bustreter hat geschrieben:
2020-08-21 19:16:53
4 Gerüstböcke leihen....2 Querhölzer...(geht auch mit 2 Böcken wenn breit genug.)
Was wiegt denn das Ding ca...2 to?
Traue ich jedem billigen carport zu....musst ggfs nen lastverteilenden balken aufs dach legen...
Mach ne wette draus mit dem örtlichen kraftmeierverein :D bier und burger gehen lift off des koffers ....feuerwehr...schrotthändler...zimmerei...bauer mit gerätschaft....thw...unendliche möglichkeiten :D

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-18 19:58:43
von FRM
- Tag 37 18.09.2020
Die letzten drei Wochen waren Job Technisch turbulent und ich habe nur hier und da Kleinigkeiten gemacht und diese nicht wirklich Dokumentiert. Hier mal der aktl. Stand. Alle Aluprofile sind von außen versiegelt nicht perfekt aber sicher Dicht. Dabei habe ich auch gleich die Stabilität des Dachs getestet ich kann an jeder Stelle drüber laufen ohne dass sich das Dach Sicht- oder spürbar durchbiegt. (zur Erinnerung 9mm Siebdruck mit Verstärkungen)
Die Heckgarage ist vollständig verkleidet und die Rahmen für Zwischenboden und Matratzenauflage ist auch soweit fertig. Probehalber haben wir sogar schon drauf gelegen allerdings noch ohne das Froli Bettsystem unter der Matratze.
Bautag 37-3.jpg
Der Oberschrank der den Rollokasten verstecken soll ist soweit fertig. In den unteren Teil kommt ein Panel mit Schaltern, USB Steckdosen, ein Batteriemonitor und die Wasserstandsanzeigen für Frisch- und Abwasser.
Bautag 37-2.jpg
In der Zwischenzeit angekommen sind der Elgena 24V Boiler, die beiden Frischwassertanks in Summe 225l. Ein Tank kommt in die Heckgarage und einer unter die Sitzbank.
Bautag 37-1.jpg
Endlich sind dann auch die Teile für unsere Stromversorgung aus China angekommen.
Ein Chinesischer Servicetechniker aus meiner Firma hat da für mich, in China Vorort, ich denke eine gute Recherche gemacht. Da sich der Versand der LiFePos allerdings als fast unmöglich darstellte habe ich am Ende dann die Zellen meiner Wahl doch über Alliexpress bestellten müssen. Nach gut 2 Monaten sind dann die Zellen, das BMS und der Solarregler da. Die 8 selektierten Einzelzellen wichen in der Spannung um 0,005V max ab. Ich habe die Zellen jetzt der Reihe nach zu je 4St. Parallel miteinander verbunden und je 4 Tage stehen lassen jetzt haben alle Zellen die gleiche Spannung auf 3 Stellen nach dem Komma. Jetzt geht es ans Gehäuse und dann den Aufbau der LiFePo4 (24V 200AH) inkl. dem drumherum. (Solar, BMS, Solarregler alles bluetooth fähig)
Bautag 37-4.jpg

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-18 21:10:44
von Dieser Mitch
Sehr schön, es geht voran. Und damit auch meine Motivation, vielleicht doch auch nen Siebdruckshelter zu bauen. :rock:

Darf man fragen was die LiFePo-Zellen gekostet haben?

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-21 9:29:43
von the_muck
FRM hat geschrieben:
2020-09-18 19:58:43
Ich habe die Zellen jetzt der Reihe nach zu je 4St. Parallel miteinander verbunden und je 4 Tage stehen lassen jetzt haben alle Zellen die gleiche Spannung auf 3 Stellen nach dem Komma. Jetzt geht es ans Gehäuse und dann den Aufbau der LiFePo4 (24V 200AH) inkl. dem drumherum. (Solar, BMS, Solarregler alles bluetooth fähig)
IMHO sollte man die Zellen in den Bereich ziehen in denen sie aus dem "Quasi linearen" bereich raus gehen... ich brauchte noch 4-5 Zyklen bis der Balancer meine vermeintlich auch sehr gut balancierten Zellen im Vollen zustand auf gleichem Level Hatte... ich denke du hast Top und Active balancer verbaut? Das ging bei mir dann recht fix...

Bild

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-22 18:46:34
von FRM
the_muck hat geschrieben:
2020-09-21 9:29:43
FRM hat geschrieben:
2020-09-18 19:58:43
Ich habe die Zellen jetzt der Reihe nach zu je 4St. Parallel miteinander verbunden und je 4 Tage stehen lassen jetzt haben alle Zellen die gleiche Spannung auf 3 Stellen nach dem Komma. Jetzt geht es ans Gehäuse und dann den Aufbau der LiFePo4 (24V 200AH) inkl. dem drumherum. (Solar, BMS, Solarregler alles bluetooth fähig)
IMHO sollte man die Zellen in den Bereich ziehen in denen sie aus dem "Quasi linearen" bereich raus gehen... ich brauchte noch 4-5 Zyklen bis der Balancer meine vermeintlich auch sehr gut balancierten Zellen im Vollen zustand auf gleichem Level Hatte... ich denke du hast Top und Active balancer verbaut? Das ging bei mir dann recht fix...

Bild
Hi,
Das soll mein BMS laut Herstellerangabe können sobald es von mir per bluetooth parametriert ist. Ich werde berichten.

Gruß Frank

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-22 18:49:48
von FRM
Dieser Mitch hat geschrieben:
2020-09-18 21:10:44
Sehr schön, es geht voran. Und damit auch meine Motivation, vielleicht doch auch nen Siebdruckshelter zu bauen. :rock:

Darf man fragen was die LiFePo-Zellen gekostet haben?
Klar darfst Du fragen warum sollte das ein Geheimnis sein.
Für die 8 Zellen a 200AH inkl. Schrauben, Verbinder und Versand habe ich 833,38€ bezahlt.
Gruß
Frank

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-22 18:51:54
von FRM
22.09.2020
Der Kasten, das Gehäuse für die LiFePo4 ist soweit fertig. Da ich einen Gedankenfehler hatte musste ich zweimal anfangen. Die LiFePos kommen dann zusammen mit den Optima Red in die Kabine ganz nach vorne. Somit ganz kurze Kabelwege und alles dicht bei einander. Stehen quasi direkt neben der Stufe vom Durchgang in die das ganze Elektrogeraffel kommt.
22-9-20-aa.jpg
22-9-20-b.jpg
Außerdem habe ich angefangen die Pritsche zu strippen. Dabei habe ich erstmal bewusst wahrgenommen wieviel Platz da noch zusätzlich im Rahmen ist. Ich denke gerade darüber nach doch einen wenn auch kleinen festen Gastank zu verbauen.
22-9-20-c.jpg

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-22 22:06:47
von farnham
Verspannst Du die Zellen noch zusätzlich mit irgendwelchen (Stahl-)Bändern? Mir wäre ansonsten der Kasten zu schwach und zu löchrig in Richtung "dicker Bauch" der Zellen. Das Sicherheitskonzept der LFPs basiert ganz wesentlich darauf, dass sie im Katastrophenfall kontrolliert über das Überdruckventil abblasen, anstatt erst mächtig aufzublähen und dann mit einem Knall zu platzen.

Mein ebenfalls aus Holz gebautes Batteriegehäuse für 8s (in einer Reihe stehend) hat daher vier M6-Gewindestangen in "Bauch"-Richtung und an den Stirnseiten 12er Multiplexplatten ohne Aussparung. Gegen Ausreißen sind je zwei Gewindestangen 20er U-Profilen (Stahl) verbunden, die natürlich die Multiplexplatten auch nochmal versteifen. Selbst das ist vermutlich nicht allzu stark übertrieben, wenn man nur mal überschlägig mit 1 bar rechnet (5kN auf der Grundfläche einer 160er Zelle!!!).

Übrigens hat sich bei mir zunächst ein böser Konstruktionsfehler eingeschlichen: Der Überschlag wurde nicht berücksichtigt, sprich die Zellen konnten in Version 1.0 in "Rückenfluglage" zu leicht aus der Halterung herausfallen. Das ist m.E. problematisch, denn gerade im Fall eines Unfalls willst Du nicht auch noch einen 5000A-Kurzschluss mit anschließendem Batteriefeuer hinten in der Box. Bei Deiner Halterung sehe ich dagegen aktuell auch keine Vorkehrungen außer der Plexiglasscheibe. Ein paar Holzleisten lösen das Problem aber.

PS.: schön zu sehen, dass sich die Idee vom 24V-Boiler langsam verbreitet. Habe noch nie verstanden, warum einige den Motorkühlkreislauf durch die ganze Wohnkabine verlegen wollen, nur für ein bisschen Warmwasser. Im Standlauf (im unwahrscheinlichen Fall von Stromknappheit) ist der Boiler mit 24V/500W garantiert schneller warm, und beim Fahren ist der Strom selten knapp.

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-23 8:18:06
von FRM
Hi,
ursprünglich wollte ich die Zellen tatsächlich mit Stahlbändern untereinander verspannen. Allerdings Deine Idee mit den Gewindestangen hat auch was. Ich muss heute mal schauen ob das Platzmäßig bei mir noch geht.
An die Sicherung nach oben habe ich in der Tat nicht gedacht danke für den Hinweis, wird natürlich nachgebessert.
Gruß und Danke
Frank

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-23 8:33:41
von the_muck
farnham hat geschrieben:
2020-09-22 22:06:47
PS.: schön zu sehen, dass sich die Idee vom 24V-Boiler langsam verbreitet. Habe noch nie verstanden, warum einige den Motorkühlkreislauf durch die ganze Wohnkabine verlegen wollen, nur für ein bisschen Warmwasser. Im Standlauf (im unwahrscheinlichen Fall von Stromknappheit) ist der Boiler mit 24V/500W garantiert schneller warm, und beim Fahren ist der Strom selten knapp.
Wir haben den Bootsofen in der Heizschleife und eine 230V/24V Version bei 20L Boiler... das klappt super, ich bin nur gespannt wie wir im Winter damit zurecht kommen. Im Sommer war alles überhaupt kein Thema, mit Induktions Kochen +230V 90l Kühlschrank waren mein 300Ah@24V in der Regel ab 10 Uhr wieder voll (nur Solar).

Ich lese hier eifrig mit weil ich mich Kurzentschlossen gegen Siebdruck und für Hallenbau Paneele (40mm) entschieden habe. :angel: Dabei war das Holz quasi schon bestellt und alles fertig gezeichnet :huh:

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-23 16:56:01
von Willipinz
Du hast Recht, in der Ladefläche ist viel Platz, das ist mir auch erst aufgefallen nachdem ich die Holzplanken entfernt hatt.
Ich habe in dem Abschnitt über der Achse Richtung Führerhaus einen Kasten montiert (ca. 55x60x24 cm) in den ich meine 2 x 250 Ah AGM Batterien unterbringe, da würden Deine Batterien allemal reinpassen. Dahinter habe ich die Standheizung unter den Rahmen gehängt.

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-23 17:22:45
von FRM
Hi,
Kannst Du mir davon evtl. ein paar Bilder schicken oder hier einstellen?
Ich überlege auch die schwerren Kisten und Schutzbleche durch leichtere zu ersetzen.
Viele Grüße
Frank

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-23 18:14:22
von FRM
23.09.2020
Der Rest der Pritsche ist auch gestrippt. Schutzbleche, Kanisterhalter und Staukästen sind auch ab.
23-9-20-c.jpg
23-9-20-b.jpg
23-9-20-a.jpg
Ich überlege die Aufteilung und Anordnung am Rahmen. Batterien kommen wie gesagt in die Kabine, damit schaffe ich dann Platz für min. die Luftheizung, den Abwassertank und den Gastank.
Der Rest wird dann mit Stauboxen aufgefüllt. Als heute alles ab war, war ich erstaunt wie schwer der Kram ist da gibt es auch noch Gewichtsoptimierungspotential. Spricht etwas gegen Radläufe, Schutzbleche aus Kunststoff oder kann man die ganz weg lassen wenn Boxen hinkommen?

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-29 20:15:33
von FRM
29.9.2020
Heute habe ich die LiFePo4 Batterie soweit montiert und verdrahtet. Alles tut was es soll und ich war ganz überrascht das die App dazu sogar Deutsch spricht. Alles hat nach Montageanleitung hin- gehauen. Werde morgen mal ein Paar Bilder der App machen und das ganze Paket dann mal wiegen.
29-9-20-a.jpg
29-9-20-b.jpg
29-9-20-c.jpg
Nochmal meine Frage zu den Kotflügel kann mir da wer helfen oder soll ich ein eigenes Thema dazu aufmachen?
„Spricht etwas gegen Radläufe, Schutzbleche aus Kunststoff oder kann man die ganz weg lassen wenn Boxen hinkommen?“

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-29 20:33:37
von OliverM
Hallo Frank,
die kann man ganz weglassen, wenn die Stauboxen groß genug sind . Ob es sinnvoll ist Kotflügel weg zu lassen kannst nur du dir selbst beantworten . Ich habe trotz Stauboxen Gummikotflügel montiert weil ich keine Lust darauf habe, daß sich der ganz Schmand und Schmoder in sämtlichen Ecken verteilt und festsetzt .

Gruß

Oliver

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-29 20:33:45
von Wilmaaa
Mach lieber ein eigenes Thema auf, sonst geht die Frage unter.

(Nachtrag: oder jemand schreibt doch eine Antwort... :lovehead: )

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-29 20:48:04
von FRM
OliverM hat geschrieben:
2020-09-29 20:33:37
Hallo Frank,
die kann man ganz weglassen, wenn die Stauboxen groß genug sind . Ob es sinnvoll ist Kotflügel weg zu lassen kannst nur du dir selbst beantworten . Ich habe trotz Stauboxen Gummikotflügel montiert weil ich keine Lust darauf habe, daß sich der ganz Schmand und Schmoder in sämtlichen Ecken verteilt und festsetzt .

Gruß

Oliver
Hi Oliver,
ich tendiere im Moment auch zu Kunststoff / Gummi Kotflügel mal sehen ob ich die irgendwo günstig schießen kann. Evtl. Überführungs- Radabdeckungen oder so. Ich rufe Dich morgen mal in Sachen Kabine auf Gestell heben an.
Viele Grüße
Frank

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-29 22:29:24
von farnham
Weglassen ist nur eine Option, wenn Du garantiert nie ohne Koffer und/oder Kisten fährst. Ich habe mir bei einer Testfahrt beinahe mal selbst die Windschutzscheibe zerschossen. Die Hinterachse hat einen hühnereigroßen Stein nach oben/vorne geschossen und ich bin quasi reingefahren und habe den Stein sogar kommen sehen. Kein zweites Fahrzeug 1km vor oder hinter mir. Hat ordentlich geknallt - wie durch ein Wunder ohne Folgen für die Frontscheibe.

Nach dem Erlebnis habe ich jetzt Kotflügel an der Hinterachse. Selbst abgekanntet aus 2.5mm Alu Riffelblech - 1 Tag Arbeit und 100 EUR Material, keine 5kg Mehrgewicht. Kunststoffkotflügel sind sicher auch gut, aber zumindest bei mir schwer zu befestigen gewesen (spezielle Konsolen an speziellen Stellen).

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-30 8:03:42
von querys
FRM hat geschrieben:
2020-09-29 20:15:33

Bild
Kannst du was zu dem coolen Ding sagen? Würde der auch mit meinen AGM Batterien funktionieren oder läuft der nur zusammen mit deinem integrierten BMS?
Was kostet der und was braucht man dazu (sieht aus wie ein Messshunt und sonst nix mehr). So ein Display könnte ich mir jedenfalls für meine Batterien auch sehr gut vorstellen.

Überführungskotflügel habe ich mir gratis bei Kohr Fahrzeugtechnik in Siegburg abholen dürfen (falls das für dich in Frage kommt).
Die haben welche von Mercedes und welche von IVECO da (sahen für mich aber fast gleich aus).

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-30 9:32:39
von FRM
Hi,
da ich mir nicht sicher bin ob ich hier ebay links einstellen darf habe ich Dir PN geschickt.

Ich habe die 200A Version inkl. endsprechendem shunt.(shunt ist im Set dabei) Welchen Batterietyp Du verwendest spielt keine Rolle.
Bei mir nur als Back Up für den Fall das blue tooth nicht läuft. Solarregler und BMS sind beide blue tooth fähig und zumindest das BMS spricht auch schon mit mir.

Gruß Frank

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-30 9:39:33
von Wilmaaa
FRM hat geschrieben:
2020-09-30 9:32:39
da ich mir nicht sicher bin ob ich hier ebay links einstellen darf habe ich Dir PN geschickt.
Auf eigene Angebote bei ebay etc. darfst Du nicht verlinken. Auf andere schon. Sonst gäbe es ja auch die Rubrik "Fundstücke" nicht. :spiel:

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-30 11:02:47
von visual
FRM hat geschrieben:
2020-09-18 19:58:43

Endlich sind dann auch die Teile für unsere Stromversorgung aus China angekommen.
Ein Chinesischer Servicetechniker aus meiner Firma hat da für mich, in China Vorort, ich denke eine gute Recherche gemacht. Da sich der Versand der LiFePos allerdings als fast unmöglich darstellte habe ich am Ende dann die Zellen meiner Wahl doch über Alliexpress bestellten müssen. Nach gut 2 Monaten sind dann die Zellen, das BMS und der Solarregler da. Die 8 selektierten Einzelzellen wichen in der Spannung um 0,005V max ab. Ich habe die Zellen jetzt der Reihe nach zu je 4St. Parallel miteinander verbunden und je 4 Tage stehen lassen jetzt haben alle Zellen die gleiche Spannung auf 3 Stellen nach dem Komma. Jetzt geht es ans Gehäuse und dann den Aufbau der LiFePo4 (24V 200AH) inkl. dem drumherum. (Solar, BMS, Solarregler alles bluetooth fähig)
Bautag 37-4.jpg
wo war denn das Problem bei dem Versand?

Ich liebäugel ja auch schon was länger mit den 280Ah Lifepo Zellen bei alibaba für unter 80€/Stk :angel:

Welche Zellen hast du denn nu gekauft? 8 Zellen mit klimbim für 800€ klingt ja auch nicht schlecht.
Welches BMS?

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-30 20:22:33
von FRM
Hallo,
hier das was ich bei Aliexpress gekauft habe:
Ali-LIFEPO4-Salarregler.JPG
Ali-BMS.JPG

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-30 21:26:45
von visual
Ah danke 😊

Was war denn das Problem mit dem Versand aus China?

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-30 21:31:09
von FRM
Hallo,
über AliExpress hatte ich gar kein Problem es hat nur ein wenig gedauert.
Ursprünglich war der Plan das mir ein Arbeitskollege aus China die Zellen schickt und das ging nicht.
Viele Grüße
Frank

Re: Los geht’s Kabinenbau in Siebdruck

Verfasst: 2020-09-30 22:58:40
von tschwerto
Hallo FRM

Den Esmart mmpt Solarcontroller habe ich auch. Hatte unterwegs auf meiner Reise nun das Problem, dass die Ausgangsspannung schon bei kleinen Stromstärken (5A) über 1.5V tiefer war als die Eingangsspannung. Selbstverständlich haben dann etliche Geräte auf Grund des Unterspannungsschutzes viel zu früh abgestellt. Das Problem war, die Schrauben der Lüsterklemmen bei den bereits vorhanden Kabel durch den Hersteller nicht richtig angezogen waren und somit nicht sauber Kontakt machten!
Also: Nicht nur schauen, dass die Kabel die du anschliesst gut fest sind, sondern auch die vorhanden beim Einbau nachziehen.
Ansonsten funktioniert das Teil einwandfrei, ausser dass ich es nicht umprogrammieren konnte. Lädt jetzt bis 14.2 V und geht dann auf 13.8 V zurück. Damit kann ich leben, da ich auch noch ein BMS an den Lifepo's angeschlossen habe, das auch die einzelnen Zellen überwacht.