Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1044
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#1 Beitrag von benztreiber » 2020-05-17 15:27:21

Da ich für unseren Laster keine Halle zum lackieren finde
muss der diesmal gerollt werden.
Nun möchte ich gerne wissen welche Rolle dafür am besten geeignet ist.
Ich kannte mal ne Bootsbauerin die ihren alten lp gerollt hatte.
Leider weiß ich nicht mehr wo die wohnt und ne Nummer hab ich auch nicht mehr.
Aber die hatte einen bestimmten Lack und eine ganz spezielle farbrolle.und das sah sowas von gut aus,wie mit ner lackierpistole.

Vielleicht hat jemand von euch eine Ahnung was da wie und womit am besten geht

Danke schon mal

Gruß
Arne

Turbofrei
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2020-05-01 18:07:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#2 Beitrag von Turbofrei » 2020-05-17 19:51:13

Hallo Benztreiber,

ich persöhnlich habe die besten Erfahrungen mit einer Mohairrolle gemacht.

Eignet sich am besten für zähflüssige und lösemittelhaltige 2K Lacke .
Klasse Ergebnis und löst sich nicht auf.

Lg
100% Turbofrei ,
denn nur Scheintote werden zwangsbeatmet 😉

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1044
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#3 Beitrag von benztreiber » 2020-05-17 20:06:10

Turbofrei hat geschrieben:
2020-05-17 19:51:13
Hallo Benztreiber,

ich persöhnlich habe die besten Erfahrungen mit einer Mohairrolle gemacht.

Eignet sich am besten für zähflüssige und lösemittelhaltige 2K Lacke .
Klasse Ergebnis und löst sich nicht auf.

Lg
Mohairrolle....?noch nie gehört in dem Zusammenhang
Werd ich mal nach schauen
Danke für den tip

Gruß
Arne

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3831
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#4 Beitrag von felix » 2020-05-17 20:13:51

Hmm,

gutes Ergebnis ohne Halle? Hmm...

Warum ist rollen im Freien besser als Spritzen? Gespritzter Lack kann kürzer eingestellt werden, als gerollter und zudem ist die Schichtdicke geringer, sodass er deutlich schneller trocknet. Je schneller trocken, desto weniger Schaden kann der Lack im freien nehmen.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Radler61
Schrauber
Beiträge: 325
Registriert: 2016-03-04 13:28:46
Wohnort: Unterwegs daheim

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#5 Beitrag von Radler61 » 2020-05-17 20:36:14

Habe unseren Koffer gerade fertig gerollt
Brantho Korrux 3in1 mit Schaumstoffrollen von Action.

Gerollt draußen bei schönem Wetter.
Einzig die Insekten stören ab und an.

Grüße aus Mittelfranken
Ingo

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1044
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#6 Beitrag von benztreiber » 2020-05-17 20:37:51

Wir haben zu 90% den Wind auf unseren Hof
Zudem ist es Schotterplatz.
Staubfrei ist wirklich anders.
Dann kommt der Firmen lkw dazu.steht 3 Meter daneben.
Das ist irgendwie nicht eine gute Grundvoraussetzung

Gruß
Arne....der auch lieber lackieren würde mit der Pistole

Benutzeravatar
aw_berthausen
abgefahren
Beiträge: 1401
Registriert: 2006-10-03 10:22:34

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#7 Beitrag von aw_berthausen » 2020-05-17 21:25:36

Wenn du 2K Lack rollen möchtest, dann solltest du dir mal den Mipa PU 250-50 ansehen. Für diesen Lack gibt es auch den A60 Streichhärter. Entgegen dem Datenblatt würde ich dem Lack etwas V25 Verdünnung zugeben. Dann lässt sich der Lack besser rollen.

VG Bert
Der Volksrußpartikelfilter - jetzt bei C&A!!

Benutzeravatar
askari01
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2016-10-03 15:16:17
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#8 Beitrag von askari01 » 2020-05-17 21:33:05

benztreiber hat geschrieben:
2020-05-17 15:27:21
Da ich für unseren Laster keine Halle zum lackieren finde
muss der diesmal gerollt werden.
Nun möchte ich gerne wissen welche Rolle dafür am besten geeignet ist.
Ich kannte mal ne Bootsbauerin die ihren alten lp gerollt hatte.
Leider weiß ich nicht mehr wo die wohnt und ne Nummer hab ich auch nicht mehr.
Aber die hatte einen bestimmten Lack und eine ganz spezielle farbrolle.und das sah sowas von gut aus,wie mit ner lackierpistole.

Vielleicht hat jemand von euch eine Ahnung was da wie und womit am besten geht

Danke schon mal

Gruß
Arne
Moin Arne,

Meinst Du zufällig Diana?

VG Uwe

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1044
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#9 Beitrag von benztreiber » 2020-05-17 22:04:54

Genau die Diana....

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1642
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#10 Beitrag von 2brownies » 2020-05-18 1:46:02

Den Schotter kann man ja vor dem lackieren mal eben bewässern. Dann gibt das weniger Staub.

Auch wir haben unser Fz mit der Lackwalze lackiert. Das waren Walzen mit beidseitig abgerundeten Kanten.

Maler und Lackierer tragen den Lack (bei großen Flächen) gerne im erstem Arbeitsschritt mit der Maus auf und verteilen dann quasi den Lack mit der Schaumstoffwalze.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

the_muck
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#11 Beitrag von the_muck » 2020-05-18 6:14:42





Für Rolle doch OK... Die rolle mit dem großen Durchmesser habe ich leider nicht gefunden

https://www.yachtshop24.com/Lackverschlichtungsrolle

Einige verwenden auch dies oben verlinkte...

Benutzeravatar
askari01
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2016-10-03 15:16:17
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#12 Beitrag von askari01 » 2020-05-18 7:26:04

benztreiber hat geschrieben:
2020-05-17 22:04:54
Genau die Diana....
Dann schick mir mal per PN deine Telefonnummer, ich leite sie weiter.
VG Uwe

bachmarc
Schlammschipper
Beiträge: 419
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#13 Beitrag von bachmarc » 2020-05-18 18:45:01

felix hat geschrieben:
2020-05-17 20:13:51
Hmm,

gutes Ergebnis ohne Halle? Hmm...

Warum ist rollen im Freien besser als Spritzen? Gespritzter Lack kann kürzer eingestellt werden, als gerollter und zudem ist die Schichtdicke geringer, sodass er deutlich schneller trocknet. Je schneller trocken, desto weniger Schaden kann der Lack im freien nehmen.

MlG,
Felix
Vorm Haus kann man was Rollen aber Sprühen auf dem Bordstein braucht sehr nette Nachbarn.
Auch in den hier üblichen ParkHallen kann man hier parken aber Flexen, Schweißen und Sprühen bringt den Olftimernbesitzer daneben aus der Ruhe.

Denke daher weht der Wind...
Zuletzt geändert von bachmarc am 2020-05-18 22:01:27, insgesamt 1-mal geändert.
MAN G90 8.150 Bj 1994

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1044
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#14 Beitrag von benztreiber » 2020-05-18 18:53:48

askari01 hat geschrieben:
2020-05-18 7:26:04
benztreiber hat geschrieben:
2020-05-17 22:04:54
Genau die Diana....
Dann schick mir mal per PN deine Telefonnummer, ich leite sie weiter.
VG Uwe
sie müsste meine nummer haben.bescheid sagen würde reichen.
wenn ich diana mal angerufen habe,was zwar eher nicht vorkommt aber doch mal sein könnte,nimmt niemand ab.aber egal...ich hier sind ein paar gute tipps gekommen und ich werd mir jetzt erstmal das rolle pinsel yachti video reinziehen.
und die verlinkten rollen werd ich auch gleich bestellen.
lack muss ich nochmal schauen ob mipa den farbton anbietet oder gar mischen kann.
soll nämlich oliv grün werden.... :rock: ....nehmt euch mal ne helle olive und lasst die etwas trocken werden.dann seht ihr den farbton.und die gibts bei hagebau als 1 K lack. :cool:

danke an alle tipgeber

gruss
arne

Jabob der Baumeister
infiziert
Beiträge: 46
Registriert: 2019-07-13 15:06:14

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#15 Beitrag von Jabob der Baumeister » 2020-05-18 22:10:31

Servus, wir lackieren in der Werft nur mit der Rolle,
Mit der richtigen Vorbereitung kann ich den Perfektion Pro (nicht Perfektion Plus) von International empfehlen, bekommt man als Privatperson aber leider nicht (aber vlt über ne Werft).
Vom Finish kann den auch kein Auto lackierer von nem gespritzen unterscheiden wenn kein Staub drinn ist.
Ich nehm am liebsten einseitig Runde schaumstoff Rollen.

Wenn du draußen lackierst wird es immer schwierig, wind vertragen auch 2K Rolllacke nicht.
Am besten isses bei leichtem Regen unter ner Plane ohne Wind.

Je besser und Teuerer der Lack desto einfacher wird das Rollen an sich (Perfektion Pro muss kaum verschlichtet werden) und die Außenhaut von nem 6m Boot ist in ner halben stunde gerollt aber alles andre muss stimmen, irgendein Fremdkörper (da reichen die Falschen Messbecher) im Untergrund oder Lack und du kannst alles wieder runterschleifen.

Gruß Jakob

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1044
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#16 Beitrag von benztreiber » 2020-05-19 7:12:02

@jakob
Danke auch für den tip mit dem bootslack.
Aber so wie es aussieht kriege ich zum Juni oder Juli die Chance in eine Halle zu gehen. Gestern einen Nachbarn gesprochen.und der kauft sich ein Haus bei uns in der Nähe.und da steht ne Halle auf dem Hof die ich dann nutzen kann wenn alles unter Dach und Fach ist.
Dann kann ich den Wagen doch mit Pistole lacken.
Die Zeit werde ich noch abwarten.

Gruß
Arne

jan58
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2019-10-08 9:13:06

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#17 Beitrag von jan58 » 2020-05-19 9:29:44

ich habe keine erfahrung mit wunderrollen aus mohair oä. alte lakiermeister kennen aber noch das sogenannte"verschlichten".
oft an laibungen von türen und fenstern. das funktioniert aber auch bei größeren flächen.
ich habs schon oft gemacht
da wird mit der rolle der lack großfläching aufgetragen, und danach mit einem sehr hochwertigen, breiten, in lack-getauchten und abgestrichenen lasurpinsel 1x leicht über die gerollte fläche gestrichen. und zwar immer von außen oder von kanten nach innen.
nie in einer fläche ansetzen! das anheben bzw ausheben des pinsels aus der fläche muss fliesend und gleichmässig geschehen, damit keine pinsel ansätze entstehen. so wurden früher hervorragende lackierungen hergestellt, als es noch keine lackierpistolen gab.
wichtig ist dabei allerdings, genauso wie auch beim spritzen, die viskosität. dazu kann ich leider keine technischen angaben machen, weil ich das nur nach gefühl und einem test mache. wichtig ist, daß der lack nicht zu dick sein darf, weil er sonst eine orangenhaut bildet oder wellig wird. bei zu dünnem ergibt sich zu wenig oberflächenspannung, und er sieht stumpf aus. im richtigen verhältnis und sauber ausgeführt gibt es keine pinselspuren im lack. insekten gibts natürlich möglicherweise trotzdem im freien;-)
aber wenn man das frühmorgens nach! der morgenfeuchte und einer kühlen nacht macht, gibt es weniger insekten und auch weniger staub in der luft
anders kann ich das leider nicht beschreiben, weil ich kein maler oder lackierer bin.
netten gruß,
jan

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3831
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#18 Beitrag von felix » 2020-05-19 13:13:55

Moin,

wegen der Insekten am besten nach Einbruch der Dunkelheit mit Nachtsichtgerät arbeiten! :cool:

Ernst: macht vorher eine Probe, ob und wie lange es dauert, bis dass der Lack/Härter/Verdünnung die Rolle zersetzen. Gerade 2k-Lacke lösen einem die Schaumstoffrolle gerne schnell in Flocken auf, sind in oder an der Rolle Fasern, wird der Schaden noch gründlicher. Ggf. die Rollen regenmäßig tauschen.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1044
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#19 Beitrag von benztreiber » 2020-05-19 13:43:11

Ernst: macht vorher eine Probe, ob und wie lange es dauert, bis dass der Lack/Härter/Verdünnung die Rolle zersetzen. Gerade 2k-Lacke lösen einem die Schaumstoffrolle gerne schnell in Flocken auf, sind in oder an der Rolle Fasern, wird der Schaden noch gründlicher. Ggf. die Rollen regenmäßig tauschen.
Danke auch für den tip.
Was ich auch rauskriegen muss,ist,was die damals für einen Lack benutzt haben.
Hatte irgendwo gelesen das sich 2 K Lack nicht mit 1K Lack verträgt und aussieht wie orangenhaut wenn’s blöd läuft.


Gruß
Arne

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3831
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#20 Beitrag von felix » 2020-05-19 15:28:40

Moin,

auf Altanstrich und überhaupt: Epoxyd (EP) Grundierung. Hat den besten Halt und ist chemisch am besten verträglich. Ist nur nicht UV beständig, braucht daher einen Decklack.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 968
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau, Bodensee und München...

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#21 Beitrag von Weickenm » 2020-05-19 23:55:04

Servus Arne,

Ich habe meinen Kat die Tage ja aufgehübscht.
Verwendet hatte ich einen seidenglänzenden 2K PUR HS Lack von Mipa.

Anfangs hatte ich Schaumstoffwalzen. Die haben sich aufgelöst.
Bin dann umgestiegen auf folgende:
IMG_20200519_1649102-1352x2028.jpg
(Habe vorhin extra für Dich ein Foto im Farbenhandel gemacht :P )

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

the_muck
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#22 Beitrag von the_muck » 2020-05-20 6:17:12

Weickenm hat geschrieben:
2020-05-19 23:55:04
Servus Arne,

Ich habe meinen Kat die Tage ja aufgehübscht.
Verwendet hatte ich einen seidenglänzenden 2K PUR HS Lack von Mipa.

Anfangs hatte ich Schaumstoffwalzen. Die haben sich aufgelöst.
Bin dann umgestiegen auf folgende:
IMG_20200519_1649102-1352x2028.jpg

(Habe vorhin extra für Dich ein Foto im Farbenhandel gemacht :P )

Beste Grüße
Florian
Wie hast du denn die Fläche vorbereitet? Geschliffen, Grundiert? Habe den Mipa AK225-30 hier... aber noch nie ein "Auto" mit der Rolle lackiert :D...

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 968
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau, Bodensee und München...

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#23 Beitrag von Weickenm » 2020-05-20 8:09:24

Moin!

1) Untergrundprobe mittels 2k Verdünnung
2) Scotch Bright 3M Schleifpads angeraut
3) mit Silikonentferner gereinigt

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
buntbaer2001
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2019-02-08 16:49:18

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#24 Beitrag von buntbaer2001 » 2020-05-20 17:48:23

Hallo Arne,

mal ne naive Frage: mit „keine Halle zum Lackieren finde“ meist du immer selbst lackieren?

Hast du schon mal wo angefragt, was es kostet wenn man lackieren lässt?

Und ist dann der viele Aufwand den du betreiben musst (den „richtigen“ Lack finden, ihn „richtig“ abmischen, die Umgebung bewässern, ein staubfreies, Insektenfreies Provisorium basteln, auf leichten Regen warten, dein Arbeitszeit, der mögliche Ärger, die unwahrscheinliche Möglichkeit, wieder alles abschleifen zu müssen usw... ) den Preisunterschied wert?

Nur mal so als alternativen Denkansatz...

Gruß
Peter
Aufgrund von Corona/Covid-19 bekommen wir unseren Steyr 12M18 ein "bisschen" später... Wie viel wird sich zeigen...

Benutzeravatar
benztreiber
abgefahren
Beiträge: 1044
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#25 Beitrag von benztreiber » 2020-05-20 19:51:05

buntbaer2001 hat geschrieben:
2020-05-20 17:48:23
Hallo Arne,

mal ne naive Frage: mit „keine Halle zum Lackieren finde“ meist du immer selbst lackieren?

Hast du schon mal wo angefragt, was es kostet wenn man lackieren lässt?

Und ist dann der viele Aufwand den du betreiben musst (den „richtigen“ Lack finden, ihn „richtig“ abmischen, die Umgebung bewässern, ein staubfreies, Insektenfreies Provisorium basteln, auf leichten Regen warten, dein Arbeitszeit, der mögliche Ärger, die unwahrscheinliche Möglichkeit, wieder alles abschleifen zu müssen usw... ) den Preisunterschied wert?

Nur mal so als alternativen Denkansatz...

Gruß
Peter
Lackieren lassen wird für uns definitiv zu teuer.
Da brauch ich garnicht nachfragen was es kostet so einen großen Koffer zu machen.
Ich warte jetzt geduldig auf die Möglichkeit mit der Halle
die mir zugesagt wurde.
Und wenn es erst im Herbst ist....egal.
Und sonst Rolle ich den in aller Ruhe.
Das wird schon.und wir haben da auch nicht die super hohen Ansprüche.

Gruß
Arne

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 968
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau, Bodensee und München...

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#26 Beitrag von Weickenm » 2020-05-20 21:05:55

Servus Arne,

lass' Dir von einem Studenten bitte den Tipp geben, frag den Lackierer, was er dafür Bär auf Tatze will. Ich habe 3,5 Wochen fast rumgemacht.

Heute mal alle Rechnungen zusammengezählt, inkl. Kleinvieh lag ich vom reinen Materialpreis höher, wie die Lackierung beim Kat eines Bekannten im beleglosem zahlungsverfahren...

Und wenn ich die Stunden gegenrechne, die ich hätte schwarz woanders schuften können... :blume:

Beste Grüße
Freitag
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
Apfeltom
Kampfschrauber
Beiträge: 542
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Welche Farbrolle für bestes Ergebnis?

#27 Beitrag von Apfeltom » 2020-05-20 22:27:39

Moin,
zu @Florian-Freitag- diese Rechnung hat sich bei unserer alten Dame vor 6 Wochen anders dargestellt:
Ich habe „ nur“ den oberen Aufbauteil angeschliffen, grundiert und gerollt. Ich nehme immer Epiphanes 1 K PU Bootslack. Wird in jedem RAL Ton abgemischt und entsprechende Grundierung
Wobei ernsthafte Einschränkungen im Sunshine shining Effekt voll akzeptiert sind :blume:
Verfahren genau gleich- Schleifen, entfetten, grundieren, schleifen, lacken ( mit Imparat Rolle gelb und etwa 5% verdünnt)
Kosten ca 50% der reinen beleglosen Profilackung ohne alle Vorarbeiten...Irgendwas muss der Junge ja auch verdienen...
77931687-13C7-4BC9-A8E4-BBBC434AF83A.jpeg
Beste Grüße
Thom

Antworten