Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
grijo
Schlammschipper
Beiträge: 404
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#1 Beitrag von grijo » 2020-05-05 16:43:35

Hallo,
baue gerade einen FM2 aus ( mit Seitz S4 Fenstern ) und bin gerade an der Heizung dran.

Geplant ist aktuell eine Diesel-Luftheizung, bin aber bei der notwendigen Leistung unsicher.
Viele bauen 4kW oder größer ein, manchen auch 2x2KW damit sie bei Bedarf auch nur eine laufen lassen können.

4KW kommen mir für die ca. 15m3 doch recht viel vor.
( habe im Defender 2KW und die läuft eigentlich immer auf der niedrigsten Stufe ... )

Welche Heizleistung habt ihr verbaut?
Welche Erfahrungen habt ihr?

Gruss
Joachim

Nachtrag: Es soll später nach Südamerika gehen, also durchaus höher und somit auch manchmal kälter :D

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7592
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#2 Beitrag von OliverM » 2020-05-05 21:05:03

2 KW ist mehr als ausreichend .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
chabbes
Überholer
Beiträge: 208
Registriert: 2016-09-19 19:51:38
Wohnort: München

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#3 Beitrag von chabbes » 2020-05-05 21:39:42

Servus,
mit meinen 2KW Diesel-Luft im FM2 (50mm wand )schaffe ich so 25°C über Aussentemperatur, als der Koffer auf +3°C abgekühlt stand (ungeheizt paar Wochen im Winter) dann braucht es aber auch gut 2-3 Stunden bis es drinnen alles über 18°C aufgewärmt hat, dann kann man auf 50% runter fahren und er hält die Temperatur.
Auf niedrigster Stufe, ca. 0,8KW und 15°C Aussentemperatur muss ein Fenster auf sonst wird es zu warm.

Grüße
Chabbes
-------------------------------------------------------
MAN 8.136 FAE / RW1
MAN KAT1 4x4 / FM2
MAN KAT1 6x6 / Pritsche

Benutzeravatar
fa_be
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2016-10-30 22:22:19
Wohnort: Stuttgart

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#4 Beitrag von fa_be » 2020-05-06 9:39:12

Wenn du nicht den Anspruch hast dass innerhalb von 5 Minuten alles aufgeheizt ist reichen 2kW vollkommen aus.
Habe selber in meinem Zeppelin FM2 2 kW installiert. Beim Wintercamping läuft die Heizung nach initialen Aufheizen dann auf kleinster Stufe.
Wenn es richtig kalt ist würde ich einfach eine Stunde vor der Ankunft am Reise/Übernachtungsziel die Heizung anschmeißen und vorheizen.
Wieviel Geld einem die Redundanz einer zweiten Heizung Wert ist muss jeder selber entscheiden :spiel: .
---------
Merdeces 1217A mit FM2

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21832
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#5 Beitrag von Ulf H » 2020-05-06 15:57:16

... wenn es knackig kalt ist, kommen die meisten Heizungen damit gut klar ... was fast keine kann, ist 5 Grad über Außentemperatur, und in Deutschland ist das halt ein Zustand, der sehr häufig vorkommt ...

... in meinem Shelter werkelt unter anderen eine Diesel-Wasserheizung mit 12 kW ... völlig überdimensioniert, aber damals das Modell mit der kleinsten, kleinen Stufe ... ich meine die kann minimal 1 kW, während die damalige 5 kW nicht unter 1,5 kW runterkam ... dieses 1 kW macht bei mir 10 Grad über Außentemperatur ... für alles was darunter ist tut ein Heizlüfter mit Thermostat am Landstrom treu seinen Dienst ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1824
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#6 Beitrag von burkhard » 2020-05-06 18:49:01

grijo hat geschrieben:
2020-05-05 16:43:35
Nachtrag: Es soll später nach Südamerika gehen, also durchaus höher und somit auch manchmal kälter :D
Eberspächer gibt 9% Leistungsverlust pro 1000 Höhenmeter an. Die im Datenblatt angegebene maximale Heizleistung bezieht sich auf 1400 meter.

Zitat:
"Because of this the heating power in height operation will be reduced by approx. 9% per 1000 m (3280’). In regions below 1400m (4600’) the heater works in normal operation with the full heating power.
Example: at the Airtronic D4 (4000 watt max. heating power) the heating power will be reduced by 360 watt per 1000 metres above 1400 meters."


Ein Schalldämpfer oder ein zu langes Abgasrohr reduzieren die Leistung zusätzlich.

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4468
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#7 Beitrag von meggmann » 2020-05-06 18:55:56

2 oder 4 kw kostet faktisch das gleiche, beide haben ca 1 kw Minimalleistung - beide werden in gemäßigteren Regionen im Minimallastbereich laufen - ich sehe keinerlei Sinn darin die kleinere zu nehmen. Wenn man nicht dauernd hoch und runterheizt und man regelmäßig „freibrennt“ hat man auch keinen Vorteil bezüglich Ruß.
Heizregelung mit den verbauten Thermostaten kann man vergessen - zb hat die Autoterm eine Hysterese von 5 Grad - also totaler Unsinn. In der Realität ballern die auf höchster Stufe los und regeln dann auf Minimalleistung runter (die gehen nicht aus sondern heizen immer durch - auch wenn’s zu warm ist).
Wenn Du mal in schattige Gebiete möchtest, du es schnell warm haben willst, große Fensterflächen einbauen möchtest würde ich auch von der Leistung auf 4kw gehen.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

grijo
Schlammschipper
Beiträge: 404
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#8 Beitrag von grijo » 2020-05-06 19:23:57

Bei 2 x 2KW wäre eine immer in Reserve, sehe ich schon als Vorteil.
Nachteil: Preis + Aufwand.

Wobei bei 4Kw vielleicht der Elgena Boiler schneller Warmwasser hätte .....

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4468
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#9 Beitrag von meggmann » 2020-05-06 19:29:32

Ich würde eher stromlose Heizung als Redundanz bevorzugen - in der Regel sind die auch (annähernd) geräuschlos.
Ich hab ins Fahrerhaus und den Koffer jeweils eine 4 Kw Heizung gebaut - auf die im Fahrerhaus kann ich ggf. verzichten - als Redundanz (hab aber noch 3 andere Heizmöglichkeiten).

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Radler61
Schrauber
Beiträge: 325
Registriert: 2016-03-04 13:28:46
Wohnort: Unterwegs daheim

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#10 Beitrag von Radler61 » 2020-05-06 19:46:33

Hallo Grijo,
Wir haben die 4Kw bei 4m Koffer, Seitz Fenster im Einsatz.
Würde eher zu 2x 2kw tendieren.

Warmwasser für die Dusche machen wir mit 12 Volt Elgena Boiler.

Gruß, Ingo

Benutzeravatar
Keswicktours
Überholer
Beiträge: 286
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#11 Beitrag von Keswicktours » 2020-05-06 19:49:56

Hallo Joachim,

ich habe im Landy eine Planar 2D drin, die bei aufgeklapptem Hubdach auch schon mal in einer höheren Stufe läuft.

In unserem G90 GFK Koffer (3,60 x 2,10 x 2,05) mit 3 Seitz S4 Fenstern (1000x550 mm) und 2 Gebo Dachluken (510x510 mm) haben wir eine Eberspächer Airtronic D2 genommen und waren auf der Jungfernfahrt nach Marokko sehr zufrieden. Es war nur knapp unter 0 Grad und morgens aus nur 2 Ausströmern zügig warm.

Zur Geräuschminderung haben wir einen SCHLAFGUT Warmluftschalldämpfer von TigerExped verbaut. Kann ich nur empfehlen.

Bei Bedarf können wir auch gerne mal telefonieren.

Gruss,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit VW-MAN G90 8.150 FAE und Landy
G90 Ausbaudokumentation: https://www.wohnmobil-selbstausbau.com/ ... 0_FAE.html

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21832
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#12 Beitrag von Ulf H » 2020-05-07 9:00:07

... für Südamerika unbedingt höhentaugliche Heizung verbauen ... für Weitreise / Dauerbewohnen unbedingt eine stromlose Heizung ... von daher unabhängig was die Erstheizung wird, als zweites einen Schiffsölofen à la Refleks ...

... thermostasisch gesteuerter Heizlüfter für Landstrom oder Aggregat rundet das Heizangebot ab, billig, leicht und klein (bei mir oft die hauptsächlich genutzte Heizung) ...

... im Notfall kann man mit reichlich Kerzen / Teelichtern (eines bringt wohl 100W) oder dem Kocher auch noch einheizen ...

Gruss Ulf, dem vielfach redundante Heizungen allzeit einen warmen Hintern beschert haben, auch wenn es draußen knackig kalt war ...
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4468
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#13 Beitrag von meggmann » 2020-05-07 9:14:51

Moin Ulf - finde ich auch wichtig.
Dieselluft (je eine vorne und hinten)
Keramischer Heizlüfter für Landstrom und Aggi
Gas-Kartuschen-Keramik-Heizdingens (ja ich weiß CO...) wird auch meistens draußen von den Damen verwendet (den Männern ist genauso kalt aber die sind oft zu stur es zuzugeben)
Und noch 2-3 andere Möglichkeiten.
Kalter Arsch ist halt ein echter Showstopper - von ungemütlich und unangenehm bis zu gefährlich.... ich hab’s halt gerne warm, wenn ich es gerne warm haben möchte.

Mal abgesehen von der Redundanz - was ist denn der Vorteil von 2x2 KW wenn man eh die meiste Zeit die Minimalleistung von 1 KW (also eine der beiden Heizungen oder Minimum einer 2KW Heizung oder Minimum einer 4 KW... alles das gleiche) benötigt bzw. diese eigentlich schon zu viel ist.
Ne Dieselluftheizung halbwegs ordentlich zu verbauen mit Schalldämmung (Heizungsluft Eingang, Heizungsluft Ausgang, Verbrennungsluft, Abgasschalldämpfer,...) brauch ja schon ganz ordentlich Platz - oder man arbeitet mit nem Sack voll Klappen und Rohren - braucht Platz, kostet Geld und vor allem Leistung (Strömungswiderstand).

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

the_muck
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#14 Beitrag von the_muck » 2020-05-07 10:00:54

230V Über die Lüfter aus dem Bootsbereich... die haben auch so nen Netten Schalter wenn sie umkippen + Temp. Steuerung. Und weniger Leistung wegen den Strombegrenzung am Stek. (Vielleicht interessant für Campingplätze?) (Doof wenn alle 2KW am abend ziehen ;))
Schiffs Ofen für die gemütlichkeit, WW und um die Luftfeuchte gleich mit raus zu ziehen.
Diesel Umluft miefquirel um sich im eigenen Saft zu dünsten, gibts aus China für ~150€. und kostet damit 1/10 eines Schiffs Ofens :D... Klickklack gibts gleich mit dazu, und nen handlichen Telefonieschalldämpfer damit man das Klickklack auch hört... ist sinnvoll.

:spiel:

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21832
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#15 Beitrag von Ulf H » 2020-05-07 10:11:42

... des Umkippschutzschalter haben mittlerweile alle Heizlüfter, auch der in Russland verkaufte Chinese ... was aber stimmt, die üblichen mit 1 und 2 kW überfordern manchen Mittel- und südeuropäischen Campingstromanschluss ... kleine Stufe mit deutlich unter 1 kW gibts oft auch im Campingzubehör ... in Skandinavien gibt es fast nur ausgewachsene Steckdosen, welche die Systemleistung bei 16 A übertragen können ... da gehen auch Heizlüfter und Staubsauger parallel, was beim 3 kW Wechselrichter immer lautstarken Protest verursachte ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4468
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#16 Beitrag von meggmann » 2020-05-07 10:17:50

Ich hab zwei - nen kleinen mit 500W und einen mit 500/1000/2000 W - auch so 08/15 Haushaltskram. Umkipp- und Überhitzungsschutz haben die beide (sind aus dem low Cost Bereich). Mir war nur wichtig, dass die ein keramisches Heizelement haben - bei Draht riecht es schonmal verbrannt wenn da ein Fusswl verglüht - und das mag ich gar nicht in der kleinen Büchse.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21832
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#17 Beitrag von Ulf H » 2020-05-07 10:36:44

Fussel sind immer blöd ... der Keramiklüfter verstopft halt, ohne dass man was riecht, er lässt einfach in der Leitung nach ... deswegen immer mit Eingangsfilter, oft gibts die integriert und wenn nicht ist schnell ein Vlies mit Gummis vorgestrapst ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Herbert1300
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2017-10-09 16:55:02

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#18 Beitrag von Herbert1300 » 2020-05-07 10:56:14

Servus,
wichtig ist noch wo du die Ansaugung für die Heizung machst. Bei mir im FM1 wird die 4kW Planar Heizung mit Frischluft von draußen versorgt. Bei -30° läuft sie dann auf dann auf maximaler Leistung bei einer Innentemperatur von gut 20°. Netter Nebeneffekt, Kondenswasser gibt´s bei mir nicht. Feuchte Sachen trocknen prima! Keine beschlagenen Scheiben beim kochen!
LG
Herbert

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4468
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#19 Beitrag von meggmann » 2020-05-07 14:20:14

Miefquirl (Umluft) ist immer doof - hatte ich erst zum Umschalten gebaut wie in Autos aber nie benutzt und ist rausgeflogen. Immer Frischluft.
-30 Grad draußen und 60% von 4 KW haben für 23 Grad innen gereicht. Fand ich ganz ok.
Ich hab in die Ansaugung so eine Art Siphon gebaut damit da keine Brühe reinkommt. Hilft auch gegen Staub und Dreck.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
verzahnerchris
Schlammschipper
Beiträge: 487
Registriert: 2010-03-09 13:54:25
Wohnort: Hattingen

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#20 Beitrag von verzahnerchris » 2020-05-07 19:39:45

Habe 3,5 kw und ist nix für Dauerlauf
Außer alle Luken sind auf
Verrußt halt
Ich würde eher zu der kleineren bzw 2 greifen

Chris :rock:
Wenn ich Du wäre....
Wäre ich doch lieber ich!

Alle sagten das geht nicht -
Da kam einer und wusste das nicht und
hat es einfach gemacht.

Magirus 110-17 - VW Golf Country- VW Golf 1 Cabrio - Mitglied der Blockhaus-Gang

vale
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#21 Beitrag von vale » 2020-05-07 20:45:03

meggmann hat geschrieben:
2020-05-07 14:20:14
Miefquirl (Umluft) ist immer doof - hatte ich erst zum Umschalten gebaut wie in Autos aber nie benutzt und ist rausgeflogen. Immer Frischluft.
-30 Grad draußen und 60% von 4 KW haben für 23 Grad innen gereicht. Fand ich ganz ok.
Ich hab in die Ansaugung so eine Art Siphon gebaut damit da keine Brühe reinkommt. Hilft auch gegen Staub und Dreck.

Gruß Marcel
Bin gerade kurz davor die Planar 2D einzubauen und hab mir überlegt die Kaltluft von draußen zu besorgen. Von der Position der Heizung wäre es eigentlich ideal, nur scheue ich den Aufwand bzw blutet es mir jedes Mal das Herz wenn ich ein Loch in den Shelter mache.

Hast Du ein Foto von deinem Schmutzfänger? :-)

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4468
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#22 Beitrag von meggmann » 2020-05-08 10:31:30

Also ich kann nur jedem zu Frischluft raten.
Auf der Sky, Regen, kühl, Köter und Menschen nass bis auf die Knochen - 2 h alles trocken. Kein Schimmel, kein Mief, kein nix... und wenn die Heizung eh auf niedrigster Stufe läuft macht es auch keinen Unterschied mit dem Dieselverbrauch.

Anbei das Bild. Bei „rot“ geht die Luft rein und dann durch den Kanal bis „grün“ dahinter sitzt die Heizung.
Sind diese weißen Lüftungskanäle aus dem Baumarkt (55/100 oder so ähnlich). Natürlich ist auch ein Insektengitter verbaut.
Bisher trotzt strömendem Regen, Schnee, extreme Kälte, Staub,... sehr unauffällig.
Das Kiemenblech hat keine Funktion (ist komplett verschlossen).

Gruß Marcel
Dateianhänge
B8CD92FA-CE1A-4970-B98C-1ED91C4D5EA7.jpeg
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

the_muck
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#23 Beitrag von the_muck » 2020-05-08 15:05:51

Irgendjemand hier hat das geschickt gemacht, mit der Option Außen oder Innenluft zu nutzen... Innen Zirkulation zum schnelleren aufheizen und dann kann man auf Außenluft wechseln. So mache Ichs wohl auch, dann kann man vielleicht auch mischen... Abluft sollte ja über den vorhanden Schornstein des Boots Ofen gehen...

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4468
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Zeppelin FM2 - notwendige Heizleistung

#24 Beitrag von meggmann » 2020-05-08 15:10:53

Den Umsteller von Außen- auf Umluft hab ich irgendwann ausgebaut weil nie benutzt und ich eh in der Gegend zu Gange war. Dachte anfangs ich bräuchte das - hab ich außer zum Testen nie genutzt.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten