Dampfabzug und Zwangsentlüftung

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Phoenix
Schlammschipper
Beiträge: 444
Registriert: 2008-05-18 7:43:37
Wohnort: Bern

Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#1 Beitrag von Phoenix » 2020-04-21 22:09:18

Hoi zäme
Im Zeppelin Shelter war ein Papst-Lüfter als Dampfabzug verbaut. Drüber eine verschliessbare Klappe.
Anstatt der Klappe, hab ich den Lüfter mit einem Kiemenblech abgedeckt. So kann ich das Loch für den Dampfabzug auch als Zwangsentlüftung verwenden. Ist ziemlich weit oben.
Wenn es jetzt ordentlich stürmt oder stark Regnet beim Fahren drückt etwas Wasser rein. Oder auf staubigen Pisten Sand und Staub.

Gibt es Lüftungsgitter oder Lamellen, bei denen es weniger rein zieht?
Wären sturmfeste Lammelen von Renson eine Möglichkeit?

Gruess Manu :spiel:
9D5882D5-C504-4FDE-956A-604D71AB26FD.jpeg
Kimenblech

Benutzeravatar
Nabeirhood
Selbstlenker
Beiträge: 165
Registriert: 2015-07-30 15:35:56
Wohnort: CH-Lenzburg

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#2 Beitrag von Nabeirhood » 2020-04-21 22:48:46

Sali Manu

Auf anraten haben wir "etwas" teurere Kiemenbleche von Niro Petersen eingebaut... Gibts in Unterschiedlichen Grössen und Varianten.

Gefühlt kommt da durch die Form kein Wasser rein... Staub und Sand wohl schon.

Wie waren übrigens deine Erfahrungen mit dem Pabst Lüfter als Dunstabzug? Immer gebraucht und deshalb wieder bauen oder überflüssig?
Bin da noch am Überlegen...

Benutzeravatar
Phoenix
Schlammschipper
Beiträge: 444
Registriert: 2008-05-18 7:43:37
Wohnort: Bern

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#3 Beitrag von Phoenix » 2020-04-22 13:03:55

Hoi Nabeirhood

Sehen spannend aus, die Niro Petersen. Nur, schon nicht ganz günstig... :eek:
Vom Profil her ähnlich wie die von Renson. Ausserdem wäre Alu das bevorzugte Material.

Dampfabzug war sehr praktisch, wenn wir bei tieferen Temperaturen unterwegs waren. Grade zB. in Island, kühl, Regen und Wind. Da möchte man (resp. Frau) die Fenster lieber geschlossen halten.
Der alte hat wahrscheinlich zu viel Wasser abgekriegt und funktionierte nicht mehr. Hab ihn durch ein IP68 ersetzt.
Damit hab ich aber noch keine Erfahrungen. Vielleicht bau ich auch noch eine PWM-Regelung ein, um den auf kleiner Last auch länger laufen lassen zu können.

Gruess Manu

Benutzeravatar
willem
Schrauber
Beiträge: 360
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#4 Beitrag von willem » 2020-04-22 14:07:27

Statt was teures, wieso nicht einfach das Kiemenblech mit ein Kamin abdecken? Funktioniert bei uns perfekt gegen Wind und Wasser.
Dateianhänge
Capture.JPG
Capture.JPG (6.96 KiB) 1406 mal betrachtet

Benutzeravatar
Phoenix
Schlammschipper
Beiträge: 444
Registriert: 2008-05-18 7:43:37
Wohnort: Bern

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#5 Beitrag von Phoenix » 2020-04-22 22:05:32

Phu... also mit 500m3/h zieht der Lüfter die Suppe aus der Pfanne... :eek:

Glaub da ist ein Regler zwingend notwendig.

@Willem: Gute Idee, einfach mit etwas Abstand ein Blech drüber.

Gruess Manu

Benutzeravatar
willem
Schrauber
Beiträge: 360
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#6 Beitrag von willem » 2020-04-23 7:18:34

Und Luftfilter nicht vergessen! Sonst regnet es bei Sandsturm Sand in deiner Suppe.

jan58
infiziert
Beiträge: 92
Registriert: 2019-10-08 9:13:06

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#7 Beitrag von jan58 » 2020-04-23 8:31:02

moinsen.
es gibt doch auch schiebebelüftungen zb. hier:
https://www.muehlinghaus.de/uploads/pics/R05.pdf

Benutzeravatar
willem
Schrauber
Beiträge: 360
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#8 Beitrag von willem » 2020-04-23 10:05:59

Klar, aber die muss Mann von außen bedienen.

Also in der Praxis: Wann es anfangt zu regnen wahrend der Fahrt bezweifeln ob Gitter zu ist oder nicht. Wahrscheinlich nicht, aber anhalten ist doof, und im regen auf's Dach auch. Und andersherum, beim kochen ist der natürlich zu und muss Mann wieder auf das Dach klettern :frust:

Benutzeravatar
Nabeirhood
Selbstlenker
Beiträge: 165
Registriert: 2015-07-30 15:35:56
Wohnort: CH-Lenzburg

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#9 Beitrag von Nabeirhood » 2020-04-23 10:42:03

... je nach Leitungsführung im Innenraum kann man das ja auch im Innern verbauen - beispielsweise bei Jacob gibts da diverse möglichkeiten für.
Aber ob das dann günstiger ist als die teuren Kiemenbleche...?

Übersicht
ganzer Katalog


Und Sorry für das Thread- Kapern - aber könntest du Bilder von deiner Abzugslösung im Innenraum machen?
Wie habt ihr dann jeweils die Zuluft reinbekommen, wenn ihr das Fenster nicht aufgemacht habt?

Benutzeravatar
Phoenix
Schlammschipper
Beiträge: 444
Registriert: 2008-05-18 7:43:37
Wohnort: Bern

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#10 Beitrag von Phoenix » 2020-04-27 1:38:25

@Willem: Beim Sandsturm hat es eh überall Sand... warum nicht auch in der Suppe. Sozusagen das Suppe a la Sahara :cool:

@Nabeirhood: Der Zeppelin Shelter hat unten 4 Zwangsbelüftungen (25mm). Wenn innen ein paar grad wärmer ist als draussen, zieht es da wenig rein und eben, durch den Dampfabzug wieder raus. Hab das mal mit der Rauchmaschine ausprobiert.
Jetzt die einzige Entlüftung schliessbar zu machen, ist bei dem dichten Shelter schon eher gefährlich. Darum eher keine Option.

Dampfabzug hab ich vom Schrott, einfach mal ein Versuch, ob‘s funktioniert. Die Luftführung ist sicher nicht ideal, hat aber recht gut funktioniert.
Nur eben, Lüfter braucht schon mehrere Stufen. Jetzt läuft er immer auf der Stufe: Mist, die Milch ist übergekocht... :blush:

Gruess Manu

A79E6DAC-F45A-4BF5-BBE4-259290E72430.jpeg

LoveToTravel
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2017-05-05 10:48:20

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#11 Beitrag von LoveToTravel » 2020-06-11 13:35:08

willem hat geschrieben:
2020-04-23 7:18:34
Und Luftfilter nicht vergessen! Sonst regnet es bei Sandsturm Sand in deiner Suppe.
Hi Willem

Hättest du da einen Tip, für einen Luftfilter? Ich suche da noch was, damit die Abluft meiner TTT keinen Staub mehr schluckt...

Beste Grüsse
JÜRG

Benutzeravatar
willem
Schrauber
Beiträge: 360
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#12 Beitrag von willem » 2020-06-11 14:29:44

Habe im Moment einfach ein zugeschnittene Filtermatte von Dampfabzug verwendet. Dann und wann mal ausblasen bzw waschen. 100% staubfrei in Sandsturm wird's eh niemals :cool:

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21946
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#13 Beitrag von Ulf H » 2020-06-11 21:26:07

LoveToTravel hat geschrieben:
2020-06-11 13:35:08
willem hat geschrieben:
2020-04-23 7:18:34
Und Luftfilter nicht vergessen! Sonst regnet es bei Sandsturm Sand in deiner Suppe.
Hi Willem

Hättest du da einen Tip, für einen Luftfilter? Ich suche da noch was, damit die Abluft meiner TTT keinen Staub mehr schluckt...

Beste Grüsse
JÜRG
... mir hat es in der Mongolei zu allen Löchern reingestaubt, aber die Trenntoilette blieb dank dauerhaft laufendem Lüfter ausreichend staubfein ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

hugepanic
Schlammschipper
Beiträge: 411
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#14 Beitrag von hugepanic » 2020-06-12 13:14:29

Ich hab mir das mal als aktive "abdichtung" überlegt....

Einen Zentralen Lüfter der rein bläst und einen guten Filter hat.
Damit entsteht ein überdruck und Sand und Dreck kommen nicht rein beim fahren.

Wird anderswo auch so gemacht.... Militär, Landmaschinen, automotive....

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12494
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#15 Beitrag von Pirx » 2020-06-12 18:22:32

hugepanic hat geschrieben:
2020-06-12 13:14:29
Ich hab mir das mal als aktive "abdichtung" überlegt....

Einen Zentralen Lüfter der rein bläst und einen guten Filter hat.
Damit entsteht ein überdruck und Sand und Dreck kommen nicht rein beim fahren.

Wird anderswo auch so gemacht.... Militär, Landmaschinen, automotive....
Nennt man ABC-Belüftung und ist bei allen militärischen Sheltern und Kofferaufbauten (z.B. LAK, KUNG-Koffer usw.) serienmäßig. Wird dann aber von den zivilen Erwerbern sofort rausgerissen ...
:huh: ;)

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
willem
Schrauber
Beiträge: 360
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#16 Beitrag von willem » 2020-06-13 16:28:17

Genau so wie sie Heizung und eventuelle Klima. Nicht weil kein Heizung gebraucht wird, oder wir kein Klima haben möchten, aber eben weil die jeweilige Militärversionen einfach ungeschickt und überaltert sind.

Ich hatte gerne mein originale ABC Anlage behalten, aber der Ventilator ist höllisch laut, und was in die Filter für Material drin ist wil ich nicht Mal wissen. Ein Heizung mit zwei Stufen: "an" (6kw oder so? Und natürlich auch Laut) und "aus" brauche ich auch nicht.

Ein neues Überdruck System mit Filter steht aber tatsächlich irgendwo auf der ellenlange Wunschliste.

jan58
infiziert
Beiträge: 92
Registriert: 2019-10-08 9:13:06

Re: Dampfabzug und Zwangsentlüftung

#17 Beitrag von jan58 » 2020-06-14 11:43:49

willem hat geschrieben:
2020-06-13 16:28:17
Ein neues Überdruck System mit Filter steht aber tatsächlich irgendwo auf der ellenlange Wunschliste.
dann muss man sich aber gedanken über einen einfachen schnellen filterwechsel gedanken machen.
und kosten dar f der auch nix.
in meiner kneipe sauge ich den raucherraum mit ventilatoren ab. die zuluft bringe ich in den nichtraucherbereich ein. dadurch ergibt sich ein unterdruck und ein luftstrom in den raucherbereich, damit der rauch nicht in den nichtraucher drückt. die schwachstelle ist allerdings der filter der zuluft. ich habe ein einfaches filterflies mit relativ wenig luftwiederstand zum wechseln. das geht gut unter der dusche zu reinigen. allerdings auch nicht unbedingt unendlich. dann brauchts ein neues flies. ich muss das mindestens alle 2-3 wochen machen, sonst dreht sich der lüfter tot, bzw. es drückt keine luft mehr in den raum. und den zigarettenrauch in den nichtraucher.
und das mitten in der stadt, und nicht in einer staubwüste.
dort schätze ich, daß man das bestimmt alle paar tage, wenn nicht jeden reinigen muss. wenn man dazu keine lust hat oder einem das zu aufwändig wird, bringt solch eine installation nix. beim militär haben sie immer irgendeinen dulli der sich dafür freiwillig melden muss. ich mach das auch nur, damit meine gäste zufrieden sind.
ob ich das auch für mich wirklich zuverlässig machen würde?.. wahrscheinlich eher nicht...

Antworten