Tank am LKW - Prüfzeichen ?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
itchyfeet
Selbstlenker
Beiträge: 192
Registriert: 2016-09-04 12:33:24
Wohnort: Babenhausen

Tank am LKW - Prüfzeichen ?

#1 Beitrag von itchyfeet » 2020-03-26 13:44:41

Hallo !

Ich möchte mir gerne andere Tanks an meinen 1222 bauen.
Der originale ist mit 150l ein bissl klein ...
Ich habe da ein attraktives Angebot, aber es gibt keine Dokumentation dazu.

Deshalb meine Frage : Benötigt der TÜV da etwas ? ( Prüfzeichen, Dokumentation, etc .. )

:unwuerdig:

Danke euch !!

volvo c1314
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2013-04-24 9:44:13

Re: Tank am LKW - Prüfzeichen ?

#2 Beitrag von volvo c1314 » 2020-03-26 15:23:49

Ich habe einen 400l alu tank am daf. Tüv hat bis jetzt nichts dazu gesagt.
Lg max

Benutzeravatar
Keswicktours
Überholer
Beiträge: 248
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Tank am LKW - Prüfzeichen ?

#3 Beitrag von Keswicktours » 2020-03-26 15:25:37

Unser TÜV wollte zu dem 300 L Tank nichts wissen.

Ich hätte ihm auch nicht mehr als die Rechnung zeigen können.

Gruss,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit VW-MAN G90 8.150 FAE und Landy

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6510
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Tank am LKW - Prüfzeichen ?

#4 Beitrag von Mark86 » 2020-03-26 15:31:15

Gehört m.W. nicht zu den Bauartgenehmigungspflichtigen Fahrzeugteilen.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Tank am LKW - Prüfzeichen ?

#5 Beitrag von Gogomobil » 2020-03-26 18:18:27

Also wenn es beim LKW nicht ganz anders gehandhabt wird als bei pkw braucht man zumindest eine Druckprüfung mit 0,3 bar. Kann man selbst machen oder beim Klempner mit Wasser abdrücken, der hat eh ne Abdrückpumpe für Hausrohrleitungen oder beim Kühlerreparaturbetrieb. Ich mein es waren 0,3 bar über 30 min zu halten, Werte aufschreiben und unterschreiben fertig. Dazu muss ein Fahrzeugtankaus Metall geschweißt sein oder, falls nur gelötet, an den Falzen so umgebördelt, so dass er bei erwärmen im Brandfall nicht auseinander fällt. Irgendo im WWW gabs da mal ne Seite mit Anleitung was wie vorgesehen ist.
Soweit die Vorgehensweise wenn der Prüfer was sehen will...

Bei den neuesten Modellen könnte noch die Diffussionsdichtigkeit bei Kunststofftanks ne Rolle spielen, schließlich sollen alle Dämpfe im Aktivkohlefilter landen und nicht durch die Wandung entfleuchen. Ja selbst Diesel tut das, denkt nur mal an die PE-Heizöltanks und den Gestank da drumrum, die bauen inzwischen auch ne Geruchssperre ein, GFK- oder Stahlheizöltanks sind dagegen von hause aus geruchsdicht.
Gruß andi

MAN Fahrer
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2019-10-10 18:42:23

Re: Tank am LKW - Prüfzeichen ?

#6 Beitrag von MAN Fahrer » 2020-03-27 6:41:27

itchyfeet hat geschrieben:
2020-03-26 13:44:41
Hallo !
Ich habe da ein attraktives Angebot, aber es gibt keine Dokumentation dazu.

Deshalb meine Frage : Benötigt der TÜV da etwas ? ( Prüfzeichen, Dokumentation, etc .. )

Danke euch !!
Um die Diskussionen schon mal zu verkürzen, was heißt Angebot?? Selbstbau oder irgend welche Originale??
Gruß Detlef

Leben, das ist das aller seltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
>Oskar Wilde<

Benutzeravatar
flößer
Überholer
Beiträge: 208
Registriert: 2006-12-14 22:14:17
Wohnort: vogtland

Re: Tank am LKW - Prüfzeichen ?

#7 Beitrag von flößer » 2020-03-27 7:58:23

Ich hab seit mehreren Jahren 2 x 250 l Eigenbau Tanks drin hat den TÜV noch nie interessiert
Flößer

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1947
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Tank am LKW - Prüfzeichen ?

#8 Beitrag von akkuflex » 2020-03-27 8:54:55

Hab ne Eigenbau Tank eingetragen. Druckprüfung und ne sichtbar sinnvolle Aufhängung hat gereicht.
Meiner hat ca 1bar über ne halbe Stunde gehalten. Weil ich meinen Kompressor nicht so genau geregelt bekam.

2mm stahl schwarz. Überdimensioniert aber da hinter der Achse im Rahmen war ich ob der Verwindung übervorsichtig. Hat in die Mongolei und zurück. Gehalten.
Gruß
Martin

Antworten