Einkleben von verzinkten Rahmen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Franky01
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2018-01-31 20:41:39
Wohnort: Rheinland Pfalz

Einkleben von verzinkten Rahmen

#1 Beitrag von Franky01 » 2020-03-09 23:44:40

Hallo
Habe meinen Rahmen vom Durchgang geschweißt, wenn ich den jetzt verzinken lasse kann ich ihn dann immer noch mit Karosseriekleber befestigen
+ vier Angstnieten :joke:

Gruß Frank

Benutzeravatar
Maximilian714d
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: Einkleben von verzinkten Rahmen

#2 Beitrag von Maximilian714d » 2020-03-10 10:01:34

Hallo,

Es ist möglich verzinkten Stahl zu kleben, eben mit dem richtigen Primer...

Hier die Richtlinien von Sika, fand ich sehr nützlich... Seite 14/15/16 der PDF Datei:

https://14qm.de/wp-content/uploads/sika ... ichten.pdf

Grüße,

Max

stonedigger
Kampfschrauber
Beiträge: 557
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Einkleben von verzinkten Rahmen

#3 Beitrag von stonedigger » 2020-03-10 10:38:26

Aufpassen, frisch verzinkte Teile gasen noch aus. Daher sollte man frisch verzinkte Teile auch nicht sofort lackieren.
Ich denke wird ähnlich auch mit Kleber sein.

4 Wochen im Freien stehen, wäre nicht verkehrt.

SD

Benutzeravatar
Franky01
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2018-01-31 20:41:39
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Einkleben von verzinkten Rahmen

#4 Beitrag von Franky01 » 2020-03-10 20:44:55

Das mit dem Ausgasen wußte ich, die Seite von Sika-Flex sehr hilfreich
Vielen Dank

Gruß Frank

Mars
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2020-02-06 22:09:55

Re: Einkleben von verzinkten Rahmen

#5 Beitrag von Mars » 2020-03-10 22:42:38

Wir kleben und lackieren auch frisch verzinkte Teile.
Beim lackieren strahlen wir die komplett an, alternativ abschleifen und dann mit Epoxi-Grundierung lackieren. Keine Probleme. Der ein oder andere Lack hällt sogar auch ohne Grundierung.

Grüße
Marcus

stonedigger
Kampfschrauber
Beiträge: 557
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Einkleben von verzinkten Rahmen

#6 Beitrag von stonedigger » 2020-03-11 8:52:05

"Wir'" heißt vermutlich eine Firma. Ich weiß aus eigener beruflicher Erfahrung, dass das aufgrund Termindruck gerne gemacht wird. Warum soll ich aber als Privatmann, wo ich ja meist nicht so unter Zeitdruck bin, Risiken eingehen?
Es gibt viele, viele Dinge, die in der Industrie gemacht werden, deshalb aber nicht richtiger werden. Da gibt es hier genug Beiträge von zweifelhaften Kofferlagerungen, Federwegsbegrenzern die zu Rahmenschäden führen … Auch beim Thema "kleben". Glaubst Du wirklich, dass der Hilfsarbeiter sich die Sika-Anleitung durchliest oder in jeder Firma geschult ist und wirklich "Cleaner", "Primer" und "Kleber" in der richtigen Ablüftzeit verwendet?
Ich hab bei professionellen Fahrzeugbauern schon Kabelverlegungen für die INNEN-Beleuchtung gesehen, wo durch das Dach gebohrt, das Kabel auf der Dachoberseite verlegt und eine LKW-Plane als Abdichtung drüber geklebt wurde.
Gerade bei Feuerwehraufbauten wird gerne mal ein Auge zugedrückt, da hier das Risiko einer Reklamation relativ gering ist. Die fahren im Jahr 2000km zu nem Mülleimerbrand, stehen im Warmen usw.

Lieber mache ich meine Fehler selbst. Das ist weniger ärgerlich, da man dann meist nicht so viel Geld in den Sand gesetzt hat.

SD

P.S: War jetzt off-topic - ich weiß

Mars
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2020-02-06 22:09:55

Re: Einkleben von verzinkten Rahmen

#7 Beitrag von Mars » 2020-03-12 22:39:08

Das liest sich etwas aufgebracht, ich wollte dich keineswegs zum Pfusch überreden.
Wir (ja, eine Firma) geben uns eigentlich schon Mühe unsere Arbeit sauber zu machen da wir von unserem Ruf und der Privatkundschaft leben. Sweepstrahlen ist gängige und artgerechte Vorbehandlung zum nachfolgenden beschichten. Sauber und gründlich anschleifen (wer keine Möglichkeit zum sweepstrahlen hat) kommt dem gleich.
Eine dünne Schicht 2K-EP-Grundierung mit ausreichender Aushärtezeit und anschliessender beschichtung mit PUR-Lack funktioniert nun schon Jahrzehnte nachweislich, auch ohne dass der Lack abblättert.
Frischen Zink zu lackieren ist nicht einfach, aber nicht unmöglich wenn man ein paar Regeln befolgt.

Bewitterten Zink muss man übrigens genauso gründlich anschleifen und den Weisrost entfernen.

Ich will dich keinesfalls dazu Überreden es so zu machen, wollte lediglich meine Erfahrungen dazu beitragen und Möglichkeiten aufzeigen. :positiv:

Schöne Grüße
Marcus

Benutzeravatar
Franky01
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2018-01-31 20:41:39
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Einkleben von verzinkten Rahmen

#8 Beitrag von Franky01 » 2020-03-13 8:46:59

Hallo
Wie lange sollte man den frisch verzinkten Rahmen (Ausgasen) lassen ?
Ich würde Teroson EP 5055 nehmen zum verkleben , müsste mit anschleifen und reinigen funktionieren.
Oder was denken die Fachleute


Gruß Frank

Benutzeravatar
Franky01
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2018-01-31 20:41:39
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Einkleben von verzinkten Rahmen

#9 Beitrag von Franky01 » 2020-03-18 14:06:40

Nachfrage
Wie lange sollte man verzinktes Ausgasen lassen (ungefähr ) :angel:

Gruß Frank

Antworten