Dämpfer am Federrahmen

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
uLuxx
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2019-05-31 8:21:53

Re: Dämpfer am Federrahmen

#121 Beitrag von uLuxx » 2020-03-16 13:56:39

Schon manchmal komisch, wie wenig einige hier zwischen den Zeilen lesen können oder auch mal versuchen zu verstehen was jemand sagen will.
Ich kann hier zwar technisch nicht mitreden, aber wie sich einige hier gebären... Einerseits sich blöd stellen was die Fragestellung angeht, andererseits dann in einem herablassenden und teilweise persönlichem Ton zigfach erzählte "Normen" (damit meine ich nicht ARLs) als die eigene Patentkonstruktion darzustellen...

Vielleicht ist einiges falsch was der Fragesteller will, aber ich glaube dass es zielführender wäre entweder nichts zu sagen oder zumindest zu versuchen ne sachliche Diskussion aufrecht zu halten.

bachmarc
Schrauber
Beiträge: 313
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Dämpfer am Federrahmen

#122 Beitrag von bachmarc » 2020-03-16 18:17:04

OliverM hat geschrieben:
2020-03-15 7:21:14
Naja bachmarc, das hier war keine Diskussion , das war dein Versuch eine Absolution für diesen sinnfreien Mist zu bekommen. Die hast du nicht bekommen, und was macht ein verwöhntes Einzelkind? Es zieht sich mit der Message:Ihr seid alle blöd, ignorant und ewig gestrige.
Den Kommentar hatte ich noch gar nicht gesehen. Alter Schwede… war nicht auch der „Brötchen auf dem Bauch“ Kommentar auch von dir?
Ich habe im Netz eine gute Idee gefunden, habe die hier geteilt und hatte Vorschläge das zu verbessern. Ich habe mir Zeit genommen Dinge mehrfach und sachlich zu beschreiben und reichlich Stichworte und Konzepte genannt, die meine Idee physikalisch in die richtigen Themenbereiche einsortiert.

Ich habe hier im Forum schon gehörig falsch gelegen und hatte Knoten im Hirn und dann reicht ein einziger inhaltlicher Post, um eine Idee zu falsifizieren. Und ja, wenn Leute dramatisch dummes Zeug erzählen, dann nehme ich mir auch mal die Zeit eine sachliche fundierte Richtigstellung zu geben, damit andere die Chance habe den Fehler zu sehen und zu lernen.

Dieser Thread hier war für mich in anderer Hinsicht lehrreich.
Das Problem ist ziemlich offenkundig: Ich werde meine Idee jetzt mit einem freundlichen Maschinenbauer aus dem Konstruktionsbau besprechen, den ich in der Firma kenne. Der will meine Idee verstehen, kennt sich aus, diskutiert sachlich fundiert, sucht keine Bühne. Uns verbindet Physik und Mathe als gemeinsame Sprache auch wenn wir verschiedene Spezialgebiete haben. Am Ende lerne ich was und er auch.

Für das Forum ist das ein herber Verlust, den du wahrscheinlich nicht erkennen willst oder kannst.

Danke an die anderen, die sich konstruktiv, sachlich beteiligt und Ideen eingebracht haben!
MAN G90 8.150 Bj 1994

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16096
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Dämpfer am Federrahmen

#123 Beitrag von Wilmaaa » 2020-03-16 19:22:28

bachmarc hat geschrieben:
2020-03-16 18:17:04
Den Kommentar hatte ich noch gar nicht gesehen.
Wir vom Team haben es nicht nur gesehen, sondern haben auch darauf reagiert. Ist Dir womöglich nicht aufgefallen.
bachmarc hat geschrieben:
2020-03-16 18:17:04
Für das Forum ist das ein herber Verlust
Das Forum ist es gewöhnt, derartige "Verluste" zu verkraften.
bachmarc hat geschrieben:
2020-03-16 18:17:04
Danke an die anderen, die sich konstruktiv, sachlich beteiligt und Ideen eingebracht haben!
Die bekommen dann also künftig Deine Erkenntnisse privat mitgeteilt? :search:

Ich verstehe ja, wenn man der Meinung ist, dass man eine Frage lieber woanders diskutieren möchte. Das kann man aber auch tun, ohne sich wortreich zu verabschieden und ohne nochmal auf den virtuellen Tisch zu hauen. Vor allem, wenn man vor hat, sich bei anderen Themen und Fragen dann doch wieder ans Forum zu wenden... :spassbremse:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

bachmarc
Schrauber
Beiträge: 313
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Dämpfer am Federrahmen

#124 Beitrag von bachmarc » 2020-03-16 19:46:11

Ich glaube schon, dass man im eigenen Thread schon noch sagen kann, dass man der Diskussion überdrüssig ist.

Auch eine Community muss merken, wo sie Leute verliert und Themen von wenigen Meinungsmachern torpediert werden.
MAN G90 8.150 Bj 1994

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16096
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Dämpfer am Federrahmen

#125 Beitrag von Wilmaaa » 2020-03-16 21:09:19

Wie gesagt, natürlich kannst du das für dich beschließen. Aber weder musst du so tun, als ob hier nicht moderiert würde (eine Reaktion durch das Forenteam, in diesem Fall von mir, auf den von dir jetzt monierten Beitrag erfolgte zeitnah, und darüber hinaus hättest du den Beitrag auch melden können, wenn du es für erforderlich gehalten hättest) noch ist es so, dass eine Einzelperson kritisch nachgefragt hätte (ich will jetzt nicht zählen).

Daraus den Untergang der Community zu konstruieren ist keine seltene Reaktion, aus der Erfahrung der letzten Jahre allerdings dezent übertrieben ;)
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Antworten